Wikipedia:Redaktion Medizin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:RM
< Nachschlagen < Themenportale < Medizin < Redaktion Medizin
RM Held.svg



RM004.jpgHippokrates - berühmtester Arzt des AltertumsGalenos von Pergamon - griechischer Arzt und AnatomParacelsus - Schweizer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und PhilosophDorothea Erxleben - erste deutsche promovierte ÄrztinTheodor Billroth - deutsch-österreichischer Chirurg; Begründer der modernen Bauchchirurgie und Pionier der KehlkopfchirurgieRobert Koch - Mediziner und Mikrobiologe;  Nobelpreis für die Entdeckung und Therapie der TuberkuloseKarl Landsteiner – österreichischer Pathologe und Serologe; Nobelpreis für die Entdeckung der BlutgruppenAlexander Fleming - schottischer Bakteriologe; Nobelpreis für die Entdeckung des PenicillinsJames Watson – US-amerikanischer Biochemiker; Nobelpreis für die Entdeckung der DNS-Struktur (Doppelhelix)Der vitruvianische Mensch von Leonardo da Vinci (ca. 1490): Darstellung der KörperproportionenImpfung gegen Kinderlähmung
Über dieses Bild

Willkommen in der Redaktion Medizin!

Die Aufgabe der Redaktion Medizin ist es, den Bereich „Medizin“ und dessen Portale inhaltlich und strukturell zu pflegen, auszubauen und zu verbessern. Die Mitwirkenden kümmern sich unter anderem um die Qualitätssicherung medizinischer Artikel, Artikel im Review und Artikel, die für eine Prämierung kandidieren. Diese Seite dient zum einen der Kommunikation untereinander, eine Art Besprechungs- und Arbeitszimmer also. Sie ist aber auch Anlaufstelle für alle Interessierten und Ratsuchenden, die Fragen, Anregungen oder Kritik zum Thema „Medizin“ loswerden möchten. Die Unterseite Mitarbeit bietet einen Schnelleinstieg in die Redaktionsarbeit.



Schreibtisch
QSM3.png
To-Do-Listen
Data-transfer.svg
Formalia und Recherche

Documents-2.0.svg
Format- und Kopiervorlagen
Alumni-group.svg
Kontakte und Hilfreiches


Artikel, Listen und Portale die für eine Auszeichnung „Lesenswert“, „Exzellent“ oder „Informativ“ kandidieren
Kandidaturen

Hier werden Artikel gelistet, die für eine Auszeichnung als
Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel, Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel oder
Qsicon informativ.png Informative Listen und Portale kandidieren.

  • derzeit keine Artikel
Beiträge im Review
Beiträge im Review
Zum Löschen vorgeschlagene Artikel
Löschkandidaten


Gnome-mime-text-x-readme.png
Problematische Artikel und Diskussionen
  • Derzeit keine Eintragung
Fehlende Artikel
Artikelwünsche / Fehlende Artikel

Artikel, die noch darauf warten geschrieben zu werden.

Humanmedizin

Anthropologische Medizin - Arsenikose (en) - ATCV-1 web web - Ausrottung von Infektionskrankheiten (en) - Board Certification (en) - Bionische Rekonstruktion, auch im Bezug auf bionische Hand, bionischer Fuß und bionische Prothese - Certificate of good standing (Medizin) - Dolorimeter (en) - Endophänotyp - Familienorientierte Rehabilitation - FestpreisverordnungFremdkörper im Urogenitaltrakt web - Georg Günther (Augenarzt) - Gesundheitsbewusstsein - Haplogruppe T (mtDNA) - Hämotherapie - Heilklima - Hirnkonservierung - Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation - Hygieneartikel - Interventionsstudie - Kinderonkologie - Kinnergänzung (en) - Körperkondition - Krankheitsbewusstsein - Medizin für die Armen (web) - Liste von Medikamenten / Liste von Arzneimitteln (z.B. Liste von Psychopharmakonen, Liste von rezeptfreien Medikamenten, Liste von rezeptpflichtigen Medikamenten, Liste von Betäubungsmitteln - Mechano Growth Factor (MGF) (en) - Mental Health Act (en) - Modellprojekt AGnES - Molarer Gasaustausch - Organtoxizität - Polyestradiolphosphat, bzw. Estradurin (en) - Psychiatrieerfahrene - Quantenmedizin - Resignations Syndrom - Russell A. Barkley - Reizfilterschwäche web - Schluckneurose - Seelische Gesundheit von Jesus (en) (pl) - Services Institute of Medical Sciences (en) - Stirnhautstraffung (en) - Suchtperson (en) - Schmerztoleranz (en) - Thermografische Diagnostik in der Medizin/Medizinische Thermografie - Toxische Enzephalopathie (en)

Biografien: Ulrich Abel (Naturwissenschaftler) - Wolfgang Auffermann - Michael Aßmann - József Baló - Gustav Bodechtel - Andreas von Carystus (it) (ru) - Wolfram Dempke - Lealdes McKendree Eaton - Luigi Ferrarese (en) - Francis Fontan - James Forrester (en) - Matthew Henry Gault - Jules Gonin (en) - Wolfgang Gstöttner - Nancy Kanwisher (en) web - Angela Kotter - Edward Howard Lambert (fr) - Wülfing Luer - Jane A. Plant web - Wolfgang Precht - Edward Douglas Rooke - Alfred Le Roy de Méricourt (fr) - Stefan Schönberg - Daniel J. Siegel - Charles E. Stuart (Zahnmediziner) - Andrzej Szczeklik (en) - Gustave-Joseph Alphonse Witkowski - Bessa Vugo (en) (fr) … mehr

Zahnmedizin
Assistent Zahnärztliches PraxismanagementBetriebswirt für Management im GesundheitswesenEdge-Wise TechnikFachwirt für zahnärztliches PraxismanagmentFunktionskieferorthopädieGuided Tissue Regeneration - Habit (Medizin)KephalometrieLabialbogenLigatur (Zahnmedizin)MikromotorSaugenStützstiftregistrierungTaxe (Gebühr)Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen - … mehr

Veterinärmedizin
Adenophorea - Ascarididae - Conoidasida - Eimeriidae - Enoplia - Fleischkontrolleur - Haemospororida (en) - Liste von Tierkrankheiten - Monocercomoniasis - Pflasterzahn - Tierärztliche Hochschule Berlin - Tympanie …mehr

Die neuesten Artikel der Medizin
Neueste Artikel

Neueste Artikel der letzten 14 Tage.

aktuelle Projekte
Projekte
The Cure Award Wiki Project Med

Redaktion Medizin: AktuellesMedical Article Trophy (MAT)


 Wiktionary: Verzeichnis:Medizin – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Yellowpin.svg
Pinwand
Termine bearbeiten (nicht mehr als 10)
jeden Montag Chat (ab ca. 21 Uhr)
Redaktionstreffen: 9. Redaktionstreffen 2018
(Orts- und Terminfindung)


Gekaufte Artikel? Nein Danke.jpg

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv. Das aktuelle Archiv befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv/2018/12.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 90 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv.
Aktuelle Themen und Diskussionen

(Unterschreibe bitte mit -- ~~~~)

HMSN <> CMT

(1) es gibt beträchtliche Überschneidungen zwischen Charcot-Marie-Tooth und HMSN, auch in den Artikeln (Diskussion:Morbus_Charcot-Marie-Tooth)

(2) die X-chromosomalen Formen fehlen noch.

(3) um Redundanz zu vermeiden (s. z.B. http://www.h-m-s-n.de/cmtx/): wohin soll die WP (welches Schlagwort) CMT oder HMSN??

Danke--Zieger M (Diskussion) 10:30, 28. Apr. 2016 (CEST)

Ich fürchte der einzige, der dieses Problem aus unserer Runde einschätzen und lösen kann, bist du selbst. Also, sei mutig. --Uwe G. ¿⇔? RM 14:38, 5. Sep. 2018 (CEST)

Streptococcus dysgalactiae

Als es in meinem Bekanntenkreis eine Hospitalisierung aufgrund einer durch Streptococcus dysgalactiae ausgelösten Infektion gab, wollte ich mich in der Wikipedia darüber informieren. Leider gab es den Artikel Streptococcus dysgalactiae noch nicht. Also habe ich mich anderswo eingelesen. Als Nebenprodukt habe ich einen kurzen Artikel erstellt. Es wäre allerdings gut, wenn ein Experte diesen kritisch durchsehen könnte. Allenfalls gibt es weiters ein Bild, welches angezeigt werden könnt. Grüße, 80.219.54.167 22:49, 9. Feb. 2018 (CET)

Hallo IP, bitte meine Kritik nicht persönlich nehmen, das ist bloß nicht der erste Artikel, auf den ich über die QS Biologie aufmerksam werde. Du wolltest vermutlich einen Artikel über die Krankheit(en) schreiben, nicht über das Bakterium, vergleichbar mit Cholera und Vibrio cholerae (die wissenschaftlichen Namen von Organismen, also Gattung und Art, werden kursiv geschrieben). Auch ich finde die Thematik „durch Bakterien verursachte Krankheiten“ spannend und erweitere bzw. überarbeite Artikel auch in dieser Hinsicht. Gut ist, dass von dir im Artikel nachvollziehbare, medizinische bzw. wissenschaftliche Publikationen zum Beleg der Aussagen verwendet wurden. Aber es bleibt das im QS-Baustein erwähnte Manko, dass es sich um einen Artikel über ein Lebewesen (hier Bakterium) handelt, der gewisse Mindeststandards aufweisen muss. Für Artikel über Bakterien kann die Wikipedia:Formatvorlage Bakterien verwendet werden, auch wenn bei Erstanlage bestimmt nicht alle Punkte davon in Betracht kommen. Häufig findet man im International Journal of Systematic and Evolutionary Microbiology den Artikel, der die Erstbeschreibung oder erweiterte Beschreibung des Bakteriums enthält, in dem die wichtigen Informationen enthalten sind, in diesem Fall:
  • Streptococcus dysgalactiae: Ellen I. Garvie, J. A. E. Farrow, A. J. Bramley: Streptococcus dysgalactiae (Diernhofer) nom. rev. In: International Journal of Systematic Bacteriology. Band 33, Nr. 2, April 1983, S. 404–405, doi:10.1099/00207713-33-2-404.
  • Erstbeschreibung von Streptococcus dysgalactiae subsp. equisimilis: P. Vandamme, B. Pot, E. Falsen, K. Kersters, L. A. Devriese: Taxonomic Study of Lancefield Streptococcal Groups C, G, and L (Streptococcus dysgalactiae) and Proposal of S. dysgalactiae subsp. equisimilis subsp. nov. In: International Journal of Systematic Bacteriology. Band 46, Nr. 3, Juli 1996, S. 774–781, doi:10.1099/00207713-46-3-774.
  • Zur Einteilung von Streptococcus dysgalactiae in zwei Subspezies: V. V. Vieira, L. M. Teixeira u. a.: Genetic relationships among the different phenotypes of Streptococcus dysgalactiae strains. In: International Journal of Systematic Bacteriology. Band 48, Nr. 4, Oktober 1998, S. 1231–1243, doi:10.1099/00207713-48-4-1231.
Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 16:05, 3. Apr. 2018 (CEST)

Elektronischer Heilberufsausweis

Nicht abgeschlossene Diskussion wurde leider archiviert. Ich bin an dem Thema noch dran. Wegen offener QSM mit einem Verweis auf diese Redaktionsdiskussion, habe ich den Abschnitt wieder eingefügt. --grim (Diskussion) 18:08, 6. Mär. 2018 (CET)

Rehabilitation von Sehstörungen

Hallo Mediziner,

ich bitte Euch, mal einen Blick auf diesen Artikel zu werfen. Die Literaturliste ist umfangreich, aber irgendwie werde ich (medizinischer Laie) trotzdem das Gefühl von TF nicht los. Die Zahl der Einzelnachweise ist exakt null. Streckenweise ist der Artikel im Stil eines Ratgebers geschrieben. Einige Abschnitte sind dermaßen verschwurbelt geschrieben, dass man kaum versteht, was eigentlich ausgesagt werden soll.

Vielleicht kann ja jemand, der/die fachlich UND enzyklopädisch kundig ist, da mal einen Blick drauf werfen. Danke. --91.34.36.104 22:32, 26. Mär. 2018 (CEST)

Kategorien zur Palliativmedizin

Benutzer:Oliver S.Y. hatte den Einwand, dass manche Artikel in Kategorie:Künstliche Ernährung unklar zwischen Intensivmedizin und Pflege stehen. Daher eine Anregung: Vielleicht könnte man zu den Therapieverfahrens-Kategorien hinzu etwas Angemessenes für die Palliativmedizin finden, die sich nicht auf Pflege beschränkt und nicht unbedingt auf Therapie, sondern eher auf die Linderung von Symptomen ausgerichtet ist. --Summ (Diskussion) 14:06, 28. Mai 2018 (CEST)

Gordon-Syndrom

Das Gordon-Syndrom ist widersprüchlich definiert. Habe es erstmal so eingetragen. Allerdings ist damit der Begriff für die seltene Form der Arthrogrypose verbraucht. Würde eigentlich den Art. auf Letzteres umschreiben wollen mit Hinweis auf diese alternative Bedeutung, dann passend zu en:WP. Was wird aber aus den Verlinkungen?--Zieger M (Diskussion) 16:13, 1. Jul. 2018 (CEST)

Änderungen im Artikel Krankheitserreger

Der Artikel Krankheitserreger war bisher recht kurz, mMn zur Übersicht geeignet. Am 26. Juni 2018‎ wurde im Artikel ein Abschnitt „Vorkommen in Pflanzen“ (Difflink1) eingefügt, der nach meinem Verständnis nicht passt, da er nicht Phytopathogene (vgl. Phytopathologie) behandelt, sondern die Kontamination von Pflanzen/pflanzlichen Lebensmitteln mit Humanpathogenen, vergleiche Diskussion:Krankheitserreger#Vorkommen in Pflanzen. Mein Entfernen (mit Begründung) wurde von dem Autor Maschinist1968 nicht akzeptiert (Difflink2). Wenn man so wie er argumentiert, dann müsste im Artikel Krankheitserreger jegliches Auftreten von Pathogenen erwähnt werden, wie „Vorkommen im Gewässern, Vorkommen im Trinkwasser, Vorkommen in Fleisch und anderen tierischen Lebensmitteln“ … (ein Vergleich mit dem englischen Artikel zeigt, dass so etwas dort auch nicht erwähnt wird). Ich würde mich freuen, wenn weitere Fachkundige sich den Artikel anschauen und in der dortigen Diskussion ihre Meinung dazu äußern. Viele Grüße, --A doubt (Diskussion) 11:26, 4. Jul. 2018 (CEST)

Impfpistole

Könnte da bitte mal jemand drüberschauen? Ich habe eine mit Spiegel von 1968 belegte Aussage über Entzündungen entfernt; die verbleibenden Warnungen sind nicht viel jünger und in der engl. Wikipedia findet man einen Verweis auf eine neuere Entwicklung von 2017 (http://news.mit.edu/2017/startup-needle-free-drug-injector-gets-commercialization-deal-1208) --Herr Giesinger (Diskussion) 15:49, 4. Aug. 2018 (CEST)

Artikel: Physikum

Hallo, Leute!

Ich bin ja schon eine längere Zeit nicht mehr so aktiv, und ich habe meine Beo auch sehr stark reduziert. Aber der Artikel Physikum ist irgendwie noch drauf, und ich schaue mir das schon eine Weile an, und ich frage mich mittlerweile wirklich: Bin ich der der Einzige, der das noch beobachtet?
Ich halte die Entwicklung des Artikels , insbesondere den aktuellen vierten Abschnitt: Kritik und Gegenbewegungen für reinste TF und ziemlich abwegig. Vielleicht könnte da mal jemand zweites drüberschauen. TIA
-- M.ottenbruch ¿⇔! RM 23:50, 6. Aug. 2018 (CEST)

Hi Otti, das ist ja irre! :-) LG -- Andreas Werle (Diskussion) 07:39, 7. Aug. 2018 (CEST)
Ich habe den Artikel nicht auf der Beo (und nie gehabt), stimme dir aber zu, dass der Kritikabschnitt an den Haaren herbeigezogen ist. Insbesondere zum Ende hin wird er mit seinen Aussagen zur Quantenphysik sehr abenteuerlich. Wofür plädiert der Autor - für die Einführung des Quantenphysikums? --Jaax (Diskussion) 08:38, 7. Aug. 2018 (CEST)
Whow. Beeindruckend wie sich da jemand ausgetobt hat, ohne das es bisher aufgefallen ist. Und zumindest die erste Änderung am 2. Juni macht auch einen guten Eindruck, Ergänzung der Geschichte. Aber beim gegenwärtigen Text ist über weite Teile, ich würde mal sagen mindestens das Thema verfehlt (vom Inhalt mal ganz abgesehen), denn es geht ja nicht um das Studium der Medizin. Sieht der Autor sicher anders, wenn er "Physikum" nicht (nur) als Prüfung definiert, sondern als Programm für den ersten Studienabschnitt. Kann diese Verwendung des Begriffes jemand bestätigen? d65sag's mir 15:22, 7. Aug. 2018 (CEST)
Das ist ein klassischer Essay, der den Begriff nur als Aufhänger benötigt, um ganz andere Inhalte unterzubringen. Zusätzlich ist der Abschnitt lange nicht so gut belegt, wie es zunächst den Anschein hat. Ich habe nicht bei Dörner nachgeschlagen, aber selbst wenn er das so gesagt und gemeint hat, rechtfertigt das nicht diese Kaperung eines Artikels zu einem anderen Thema. Es wäre menschenfreundlich, den Autoren zeitnah einzubremsen. Er hat offensichtlich noch Großes vor für die Zukunft.--Meloe (Diskussion) 17:34, 7. Aug. 2018 (CEST)
Die beanstandeten Beiträge bedürfen in Bezug auf die Verständlichkeit und Lesbarkeit (nach meiner Meinung) einer Destillation („Die Essenz vom Rückstand befreien“), sind aber für den Artikel bereichernd und wohl referenziert. Schon ein Ausscheiden von Doubletten (z.B. Medizinalreformbewegung) würde den Artikel übersichtlicher machen. Interessant finde ich auch, dass das Fach Medizingeschichte (als Ersatz - für das philosophicum) ab der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert zunehmend in die Medizinischen Fakultäten integriert wurde. @Meloe. Denkbar wäre aber auch, ein neues Lemma für diese Inhalte anzulegen. Ich habe kein bestehendes Lemma gefunden, das passend wäre. Fällt Dir dazu was ein? --Michael Eyl (Diskussion) 18:11, 7. Aug. 2018 (CEST)
Der Artikel nennt das passende Stichwort bereits als Zwischenüberschrift: Medizinalreformbewegung. Das deckt nur einen Teil des angestrebten Bedeutungszusammenhangs ab, passt aber gut für die Ansätze zur Psychiatrie. Die Inhalte zur "physikalischen" vs. "philosophischen" Zwischenprüfung sind unter dem richtigen Lemma. Der Autor macht hier einen häufigen Anfängerfehler: er versucht, die gesamte geistesgeschichtliche Einordnung, einschließlich der Rand- und Nebenaspekte, in den Artikel zu pressen. Das ist unenzyklopädisches Arbeiten (wer das will, möge ein Buch schreiben). Bitte auf die passenden Artikel/Absätze einen Blaulink setzen, und gut ist, Ggf. eben an passender Stelle ergänzen, aber nicht hier.--Meloe (Diskussion) 08:19, 8. Aug. 2018 (CEST)
Anfänger ist der Autor nach eigener Aussage nicht. Im Gegenteil bearbeitet er absichtlich nicht unter seinem Benutzernamen, da er den medizinischen Fakultäten an den Ohren ziehe und deren Racheaktionen fürchte. --Jaax (Diskussion) 11:13, 8. Aug. 2018 (CEST)
Das ist allerdings heftig. Danke Jaax für die Durchsicht der Diskussionsseite auf „Physikum.“ Theoretisch könnte das aber auch eine „Aktion“ der „Medizin-Mafia“ sein, die auf diese Weise herausfinden will, wer diese Spezial-Beiträge unterstützt. Ich habe mir vorsichtshalber schon mal bei der Firma „Paranoia“ Sicherheitsglas bestellt.--Michael Eyl (Diskussion) 13:42, 8. Aug. 2018 (CEST)
1. Ich verstehe nicht, warum sich der Autor nicht an seinen eigenen Ratschlag Nr. 2 hält. Ein Benutzername kann ja anonym gewählt werden. 2. Ich stimme Benutzer:Meloe voll zu: die gesamte geistesgeschichtlche Einordnung der Entwicklung der Medizin bis heute kann nicht in diesem spezifischen Artikel erfolgen. 3. Die Wikipedia gibt den gegenwärtigen Stand des Irrtums wieder, sie ist nicht das Instrumment, um diesen zu korrigieren. 4. Der Autor ignoriert die gesamte Geschichte der Medizinischen Ausbildung des 20. Jahrhunderts Abraham Flexner, Gesellschaft für Medizinische Ausbildung, AMEE, ...; vielleicht weil 5. Das Thema in der Wikipedia bisher nicht wirklich vorkommt. 6. Der Autor hat nicht 100% unrecht, trotzdem muss man ihn bremsen. --Chrisandres (Diskussion) 11:51, 12. Aug. 2018 (CEST)

Hallo; ich schneie hier mal mehr oder weniger ahnungslos rein, weil der Artikel regelmäßig in den RC aufschlägt: Schreibt die IP da ihre Dissertation? Ist das alles inhaltlich in dem Umfang - auch die zT langen Zitate (URV?) - aus der Sicht der Redaktion Medizin okay? Grüße, Roger (Diskussion) 11:11, 14. Okt. 2018 (CEST)

Depression

Hier gibt es langanhaltende Editwars, deren Beherrschung ich mir alleine nicht zutraue.

Siehe auch:

Bitte keine inhaltliche Debatte hier. --Drahreg01 (Diskussion) 07:11, 9. Aug. 2018 (CEST)

Danke für den Hinweis, Drah. Ich halte den Artikel, genauso wie den Übersichtsartikel zur Schizophrenie nicht für "Lesenswert". Wir sollten den Status zur Diskussion stellen. -- Andreas Werle (Diskussion) 12:52, 12. Aug. 2018 (CEST)
Dann vielleicht mal eine Abwahl initiieren, die Argumente kennst du, Andreas, vielleicht am besten. --Uwe G. ¿⇔? RM 16:55, 20. Nov. 2018 (CET)
Hallo Uwe. Hab schon öfter drüber nachgedacht, aber ich bin derzeit ziemlich eingespannt im RL und weis nicht ob ich dafür die Ruhe finde. Sinnvoll wäre es aber. LG -- Andreas Werle (Diskussion) 20:47, 22. Nov. 2018 (CET)

Wikipedia:Redaktion Medizin/Treffen/9. Treffen 2018

Hallo zusammen, wir bräuchten für die Entscheidung, ob der Treffpunkt Basel oder Berlin sein soll (für beide Orte stehen Organisatoren bereit) und für das Datum noch ein paar Abstimmungen, viele Grüße, --Ghilt (Diskussion) 23:45, 18. Sep. 2018 (CEST)

Ich halte den Oktober nicht mehr für haltbar, danicht mal der Ort steht. Vielleicht sollen wir doch das Frühjahr 2019 anpeilen, oder wir machen eine schöpferische Treffenpause, was ich sehr bedauern würde.--Uwe G. ¿⇔? RM 16:16, 8. Okt. 2018 (CEST)
Nochmals Hallo! Inzwischen haben wir inkl. email-Anmeldung 5 Teilnehmer für das RM-Treffen, das am 1.12. und 2.12.18 in Berlin im WikiBär stattfindet. Die Anreise ist Abends am 30.11. Wer noch daran teilnehmen möchte, nur zu! Dazu einfach auf der oben verlinkten Unterseite eintragen (um den Eintrag in den Förderantrag kümmere ich mich) und eine Mail an WMDE wegen der Reisekostenerstattung senden. Ha, es findet doch noch dieses Jahr statt, ich freue mich, Grüße, --Ghilt (Diskussion) 19:14, 31. Okt. 2018 (CET)
Hier ist das Protokoll, gerne auch hier diskutieren! Viele Grüße, --Ghilt (Diskussion) 12:11, 2. Dez. 2018 (CET)

Arzt auf Mediziner verschoben?

Unsere Namenskonventionen sprechen bei Personen vom Zusatz Beruf. Nun wurden Artikel von "Name (Arzt)" auf "Name (Mediziner)" verschoben. Mediziner ist aber kein Beruf - was ist ein Mediziner? ... ein Medizinstudent? jemand der Medizin mischt? ... . Dazu gibt es derzeit eine Diskussion hier. Was meint Ihr dazu? Viele Grüße Redlinux···RM 11:01, 6. Okt. 2018 (CEST)

Darum gab' ja früher schon mal Streit. Ich sehe da keine Lösung. Streng genommen müsste man die Approbation verlangen, aber seit wann gibt's die überhaupt? In D siehe Approbation_(Heilberufe)#Geschichte. Im aktuellen Sprachgebrauch ist ja auch z.B. von Allgemeinmedizinern die Rede. Mich stört's nicht. Gruß,--Sti (Diskussion) 12:35, 6. Okt. 2018 (CEST)
In eindeutigen Fällen, wie den dortigen Artikel ist es IMHO klar. Arzt ist eindeutig ein Beruf, Mediziner ist bestenfalls ein Oberbegriff wie "medizinischer Leistungserbringer". Ich bin schon der Meinung, daß man den Arzt auch als solchen bezeichnen sollte und nicht irgendwie anders. Viele Grüße Redlinux···RM 23:26, 6. Okt. 2018 (CEST) @Sti Zu dem verlinkten Artikel - in Bayern beispielsweise gab es vor 1871 keine Kurierfreiheit. Sie trat erst ein Jahr später, nach der "Eingemeindung" Bayerns in den Norddeutschen Bund in Kraft. Also gab es vorher zumindest in Bayern eine amtliche Zulassung für Ärzte.
Muss Redlinux voll zustimmen. Alle diese Verschiebungen sollten umgehend rückgängig gemacht werden, sobald jemand eine sieht. "Arzt" ist die Bezeichnung einer Tätigkeit. "Mediziner" ist nebulöser Jargon ähnlich wie Medizinmann. --Saidmann (Diskussion) 23:39, 6. Okt. 2018 (CEST)
Redlinux stimme ich zu! „Mediziner“ mag ein Beruf sein, auch Ärzte mögen eingeschlossen sein, aber „Arzt“ ist ein engerer, strenger definierter Begriff. -- Brudersohn (Diskussion) 00:08, 7. Okt. 2018 (CEST)
Nun habe ich aber noch ein Defizit: Wenn „Mediziner“ Oberbegriff ist und „Arzt“ der speziellere, wie bezeichnet man dann einen Arzt, der sich im Gegensatz zu Tierärzten und Zahnärzten mit Menschen (nicht mit Tieren) und dabei nicht mit deren Zähnen befasst? Es gibt die Bezeichnung „Humanmediziner“, aber den Ausdruck „Humanarzt“ habe ich noch nicht gehört, mindestens ist er ungewöhnlich. Wird da nicht der Unterschied zwischen „Mediziner“ und „Arzt“ entweder anders oder gar nicht gemacht oder ist hier auch der Unterschied zwischen „Humanmediziner“ und „Humanarzt“ zu machen. Sind bei „Humanmediziner“ Zahnärzte mit einbezogen oder wie wird das unterschieden? Ich bin verwirrt. -- Brudersohn (Diskussion) 00:49, 7. Okt. 2018 (CEST)
Zählt der Knochenbrecher auch zu den Medizinern? Ein Arzt ist es jedenfalls nicht. --Wurgl (Diskussion) 09:10, 7. Okt. 2018 (CEST)
@Brudersohn, danke für den Hinweis zu Begriffsverwirrung. Arzt, Zahnarzt, das sind die Berufe für die die Personen auch die entsprechenden Erlaubnis (Approbationen) erhalten, eben als Arzt oder Zahnarzt. Voraussetzung dafür ist ein abgeschlossenes Studium der Zahnmedizin oder Medizin. Bei den Tierärzten wird es ähnlich sein. Viele Grüße Redlinux···RM 09:50, 7. Okt. 2018 (CEST)
Berufe und deren Bezeichnungen unterliegen Berufsordnungen und gesetzlichen Bestimmungen. "Arzt" ist ein gesetzlich geschütztes Berufsbild und eine geschützte Berufsbezeichnung, "Mediziner" nicht. Wenn denn die hier vereinbarte Regel eine Berufsbezeichnung nach dem Namen fordert, dann kann diese hier nur "Arzt" lauten. Ansonsten müsste die Regel geändert werden. --CV 13:11, 7. Okt. 2018 (CEST)
Sorry, aber mein Hirn spielt bei so Worten wie "Humanmediziner" verrückt. Mir ist da sofort der Begriff "Inhumanmediziner" eingefallen und da hab ich beim Josef Mengele mal geguckt. Also der wurde schon 2012 von Arzt zum Mediziner gemacht. Der "Streit" ist also schon schulpflichtig, so alt wie der ist. Aber darauf will ich nicht hinaus, der Text liest sich seltsam, weil schon in der Einleitung Worte wie "Truppenarzt" und "Lagerarzt" vorkommen. Überhaupt kommt "Arzt" 63 mal im Artikel vor, In den Personendaten am Ende des Artikels steht sogar beides: Mediziner und Arzt. Keine Ahnung wer da diskutiert hat und wer da diesen Begriff "Mediziner" etablieren wollte (bin zu faul um nachzugucken), aber das Wort "Mediziner" ist meiner Meinung nach fehl am Platz, wenn im selben Artikel auch "Arzt" verwendet wird und da es keinen Truppenmediziner oder Lagermediziner gibt, gehört der Mediziner verbannt. Arzt ist einer der mit entsprechender Ausbildung lebende Menschen oder Tiere behandelt. Mediziner ist einer, der sich nur mit Zellkulturen oder mit totem Gewebe beschäftigt (der Gerichtsmediziner z.B.). --Wurgl (Diskussion) 14:20, 7. Okt. 2018 (CEST)
Gegenbeispiele: Der Facharzt für Anatomie und der Nuklearmediziner. --Drahreg01 (Diskussion) 09:52, 8. Okt. 2018 (CEST)
Ausnahmen gibts immer, aber fragen wir mal das allwissende Internet, hier die Schummelhilfe für Scrabble: Mediziner Arzt. --Wurgl (Diskussion) 10:00, 8. Okt. 2018 (CEST)


Habe ich das jetzt richtig verstanden, besonders den Beitrag von claudioverfuerth: Ein approbierter Arzt, der Menschen, aber nicht dessen Zähne behandelt, muss/kann/sollte als „Humanarzt“ bezeichnet werden? -- Brudersohn (Diskussion) 00:30, 8. Okt. 2018 (CEST)
Das Gemisch aus Latein und Deutsch („Humanarzt“) erscheint mir nun aber unzulässig. Der approbierte Arzt, der Menschen behandelt, müsste doch entweder als „Menschenarzt“ oder als „Humanmedicus“ bezeichnet werden. Aber das ist doch beides ungebräuchlich und deshalb hier nicht zuverwenden. Und der Ausdruck „Humanmediziner“, der wohl gebräuchlich ist, bezeichnet nicht den engeren Begriff des approbierten Arztes. Ich bin nach wie vor ratlos. -- Brudersohn (Diskussion) 01:07, 8. Okt. 2018 (CEST)
Andere tun sich auch schwer, vgl. https://flexikon.doccheck.com/de/Mediziner Da ist nur der Humanmediziner Mediziner. Aber synonym zu Arzt. Ein schon etwas älterer Streitfall in WP betraf einen Arzt, dem die Approbation entzogen[1] wurde... Gruß, --Sti (Diskussion) 06:38, 8. Okt. 2018 (CEST)
Warum wird man nicht präzise und benutzt die griechischen/lateinischen Bezeichnungen, wie bspw. Ophthalmologe, Neurologe, Radiologe etc.? Dann könnte man sowohl den "Arzt", als auch den "Mediziner" weglassen (meistens jedenfalls....) Es hätte sich auch das Problem "Herbert Kaufmann (Arzt)" vs. "Herbert Kaufmann (Augenarzt)" und "Herbert Kaufmann (Röntgenologe)" erledigt. --CV 12:14, 8. Okt. 2018 (CEST)
Guter Vorschlag - aber bitte so allgemeinverständlich wie möglich. Also (Augenarzt) und nicht (Ophthalmologe). --Saidmann (Diskussion) 13:13, 9. Okt. 2018 (CEST)
Auch gut. --CV 13:36, 9. Okt. 2018 (CEST)
+1 - es geht darum, in welchen Bereich die Person Relevanz erzielt hat. In früheren Jahren gab es jedoch noch keine Fachärzte - da bleibt dann halt "Arzt". Viele Grüße Redlinux···RM 14:45, 9. Okt. 2018 (CEST)

Übertrag von der Diskussionsseite Benutzer:Michael Eyl

Es geht jetzt hier nicht um "Mediziner" oder "Arzt". Sondern es geht darum, daß Du bei der Zweitanlage der Artikel mit "Mediziner" unsere Vorgehensweise zur Vermeidung von URV verletzt hast. (Du hast wohl einfach "copy&paste" gemacht.) Das kann so natürlich nicht bleiben. Ich könnte das gerne bereinigen. Da wir allerdings eine Diskussion über die korrekte Bezeichnung führen (will ich mir nicht vorwerfen lassen, meine "erweiterten Rechte" hier eingesetzt zu haben). So möchte ich Dich bitte, entweder selbst einen SLA auf Deine falsch angelegten "Zweitartikel" zu stellen, oder mich konkret darum zu bitte, das zu tun. Das hat nichts mit dem Ausgang unserer Diskussion zu tun. Denn korrekterweise muß der Originalartikel auf sein Platz verschoben werden und nicht ein URV-Klon. Wie gesagt ich würde das bereinigen, möchte mich aber nicht irgendwelchen konstruierten Vorwürfen aussetzen. Viele Grüße Redlinux···RM 12:59, 6. Okt. 2018 (CEST)

Du hast die Michaelis in der Rubrik „Neueste Artikel“ als Rotlinks stehen lassen. Du hast die „Links auf diese Seite“ zerstört. Was soll ich davon halten? --Michael Eyl (Diskussion) 13:42, 6. Okt. 2018 (CEST)
Portal:Medizin/Neue_Artikel s.a. ist eine Bot-Liste und „Links auf diese Seite“ (s. links unter Werkzeuge) eine Funktion auf die User keinen Zugriff haben. Aber ich sehe immer noch keine SLAs wegen der URVs? Viele Grüße Redlinux···RM 20:46, 6. Okt. 2018 (CEST)
Ich hab jetzt viele links auf Mediziner angelegt. Frage mich, warum Dir der "Arzt" so wichtig ist. Auch Grüße --Michael Eyl (Diskussion) 20:50, 6. Okt. 2018 (CEST)
Weil es ein Riesenunterschied ist [2] und [3] - das wäre das gleiche, als würdest Du Rechtsanwalt und Jurist synonym sehen - ich denke, da hätte das Portal Recht große Freude dran. Jetzt benimm Dich bitte hier nicht wie der Elefant im Porzellanladen und bereinige Deine Fehler. Diese c&p-Kopien sind zwingend zu entfernen, das weißt Du auch. Viele Grüße Redlinux···RM 23:02, 6. Okt. 2018 (CEST)
In der Praxis sehe ich, dass kontinuierlich Seiten von (Arzt) in (Mediziner) umbenannt werden. Auch in den Kategorien heisst es (Mediziner) und nie (Arzt). --Michael Eyl (Diskussion) 23:57, 6. Okt. 2018 (CEST) Ich war und wäre übrigens lieber "Allgemeinmediziner" als "Facharzt für Allgemeinmedizin". --Michael Eyl (Diskussion) 09:18, 7. Okt. 2018 (CEST)
Berufsrechtlich gesehen kannst du Dich ja dann auch Allgemeinarzt nennen (aber nicht Allgemeinmediziner), wenn dir das besser gefällt. Die Diskussion dazu findet hier statt. Deine c&p-Klone stehen immer noch. Viele Grüße Redlinux···RM 09:55, 7. Okt. 2018 (CEST)
Da die Hauptdiskussion im Portal stattfindet, werde ich diese Seite bald säubern. --Michael Eyl (Diskussion) 11:26, 7. Okt. 2018 (CEST)
Das Wort Humanarzt ist unüblich, nicht weil es eine Kombination aus Deutsch und Latein wäre, sondern weil es schon die unterschiedlichen Begriffe Arzt und Mediziner gibt. Arzt ist übrigens altgriechischen Ursprungs: archi - iatros = oberster Heiler. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 07:57, 8. Okt. 2018 (CEST)

Klammerlemmata...

... dienen lediglich der Unterscheidung ansonsten gleichnamiger Artikel. In der Klammer könnte auch eine Zahl stehen, oder eine zufällige Buchstabenkombination. (Bei Wikidata heißen die Lemmata einfach Q1234567890 oder so, da gibt es keinen Streit.) Üblich sind in der de-Wikipedia „sprechende“ Klammerzusätze. Klammerlemmata dienen aber nicht der Vorwegnahme des Artikelinhalts.

Es gibt keine Ärzte, die nicht Mediziner sind, wohl aber Mediziner, die keine Ärzte sind. Zum Beispiel Nobelpreisträger, die nach dem Abschluss des Medizinstudiums keinen Patienten mehr gesehen haben, dafür umsomehr Petrischalen. Oder Minister, die nach dem AIP in die Politik gewechselt sind.

Eine Einheitlichkeit der Klammerlemmata ist vor allem da wichtig, wo die Artikel noch nicht existieren. Wenn jemand einen Artikel Hans Mustermann (Arzt) schreibt, bleiben trotzdem alle Links auf Hans Mustermann (Mediziner) rot. Jetzt gilt es abzuwägen, was wichtiger ist. <polemik> Unsere Eitelkeit, wir sollen doch bitte als (heilige) Ärzte und nicht als (profane) Mediziner angesprochen werden, oder eine enzyklopädische Praktikabilität im Umgang mit Rotlinks? </polemik> Ich zum Beispiel bin Arzt, Nuklearmediziner und Schulmediziner, aber weder Nukleararzt noch Schularzt. Ich habe auch Medizin studiert, aber nicht Arzt.

Zur Ausgangsfrage von Redlinux: Was ist ein Mediziner? Ein etwaiges Klammerlemma (Mediziner) hat sich jeder verdient, der Medizin studiert hat und dessen enzyklopädische Bedeutung sich auf eine Tätigkeit im Bereich der Medizin stützt. Würde Friedrich Schiller ein Klammerlemma brauchen, sollte es nicht (Mediziner) lauten.

Zum Schluss noch einen Ping an Benutzer:Informationswiedergutmachung.

--Drahreg01 (Diskussion) 09:48, 8. Okt. 2018 (CEST)

Lieber Drahreg, ich bin im Grundsatz ganz bei Dir. Die Berufswahl ist frei - da kann man der Phantasie freien Lauf lassen. Im konkreten Fall ging es aber darum, daß die Klammern für die beiden gleichnamigen Personen "(Beruf, Geburtsjahr)" enthalten mußten. Und nachdem Arzt ein anerkannter Beruf ist gibt es doch keinen Grund Ärzte anderes als mit "Arzt" zu bezeichnen. Mediziner hingegen ist doch IMHO uneindeutig, so sogar etwas nebulös. Bei den Kategorien mag das Denken anders sein, denn da möchte man beispielsweise alle Personen auf dem Fachgebiet Medizin auflisten und eben nicht bloß Ärzte. Viele auch an Dich Redlinux···RM 16:20, 8. Okt. 2018 (CEST)
Dem Beitrag des Drahreg01 ist hinzufügen, dass er Recht hat. <polemik> Vielleicht sollten alle Ärztiziner(innen) eher als (Medizinmänner bzw. Medizinfrauen) geklammert werden?</polemik>. Die Klammer, bester Redlinux, muss nicht eindeutig sein und wird es nie, ganz gemäß WP:Lemma: In der Wikipedia hat sich der Gebrauch „sprechender“ Klammerzusätze eingebürgert, obwohl für den beabsichtigten Zweck auch eine einfache Nummerierung genügen würde. Trotzdem soll der Klammerzusatz vorrangig der Unterscheidung von Lemmata dienen, nicht der näheren Erläuterung ihrer Inhalte. Es wird als ausreichend erachtet, wenn er dem Leser eine elementare thematische Identifizierung des Lemmas ermöglicht. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 19:29, 8. Okt. 2018 (CEST)
@Drahreg01: 1. Danke, das ist echt das erste Mal, dass ich Wikidata etwas vernünftiges abgewinnen kann 2. Wo warst du denn bitte sehr? WikiCon ohne dich? Wie langweilig... :) MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 19:32, 8. Okt. 2018 (CEST)
@Informationswiedergutmachung, dann sollten wir aber https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Namenskonventionen#Personen ändern. Ansonsten hast Du mit der Nummerierung durchaus recht. Viele Grüße Redlinux···RM 22:19, 8. Okt. 2018 (CEST)
Das kommt aber nicht durch, daher bin ich für das, was man kriegen kann. Wenn der große Wurf nicht gelingt, dann wenigstens der kleine. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:34, 9. Okt. 2018 (CEST)

<Eine Frage>: kann ich jetzt auf (Arzt) verlinken ohne dass ich befürchten muss, dass ich zukünftige Rotlinks erzeuge?</Eine Frage> --Michael Eyl (Diskussion) 00:23, 9. Okt. 2018 (CEST) <Eine Anmerkung> Für (Arzt) spricht, dass es nur vier Buchstaben hat.</Eine Anmerkung> --Michael Eyl (Diskussion) 00:32, 9. Okt. 2018 (CEST)

Besser wäre es, auf (Medziner) zu verlinken. Das, genau das, erspart Umlinken, also überflüssige Arbeit. Wobei: damit habe ich über 300.000 Edits hinbekommen. xD MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:34, 9. Okt. 2018 (CEST)
Wenn ich es richtig sehe, ist der Diskussionsverlauf doch bisher sehr eindeutig gewesen und daher sollte weiter "Arzt" bevorzugt werden. Viele Grüße Redlinux···RM 14:40, 9. Okt. 2018 (CEST)
Das siehst du falsch. Eindeutig. Aber mach du nur, es ist schön, wenn man Wirrwar hat. Wozu einfach, wenn es auch kompliziert geht? Es geht ja nicht um Artikel, es geht nicht um Auffindbarkeit, oder Einfachheit, sondern um Standesdünkel. Weiter so. Ehrlich, ich verstehe es nicht. Aber muss ich auch nicht. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:41, 9. Okt. 2018 (CEST)
@Drahreg01: Bei soviel Unvernunft und dem Beharren auf unvernünftiger Klammerung bin ich raus. Danke für deine Unterstützung, aber die reicht wohl nicht: hier muss jeder sein Extrasüppchen kochen. Es stimmt schon: viele Köche verderben den Brei. Schade. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 20:46, 9. Okt. 2018 (CEST)

Jetzt mal ohne Gepolter. Ich halte den Diskussionsverlauf eben nicht für eindeutig. Einheitlichkeit bei den Klammerlemmata ist zwar keine enzyklopädische Notwendigkeit, sie vereinfacht aber die Verlinkung (insbesondere bei Rotlinks). Da jeder Arzt Mediziner ist, aber nicht jeder Mediziner Arzt, halte ich die Festlegung auf (Mediziner) als Klammerzusatz für clever. Sie stimmt immer. --Drahreg01 (Diskussion) 21:32, 9. Okt. 2018 (CEST)

Biologe, Geologe, Physiker usw. sind alles keine Berufe, sondern Fachgebiete, in denen ein akademischer Abschluss erworben wurde. Trotzdem werden diese Bezeichnungen als Klammerlemmata akzeptiert. Jacques Monod (Biologe) oder John O’Keefe (Neurowissenschaftler) sollen also bitte wohin verschoben werden, wenn wir aus lauter Regelhuberei "Beruf" als Klammerlemma verlangen? John O’Keefe (Hochschullehrer)? Einen anderen Beruf hat er schließlich nie gehabt. Jacques Monod (Hochschullehrer)? Oder Jacques Monod (Institutsdirektor)?? Nein, einzig sinnvoll als Klammerlemma ist das (berufsqualifizierende und relevanzerzeugende) Studienfach. Und so sollte man es bei den Medizinern auch handhaben, und zwar unabhängig davon, ob der Beruf "Arzt" oder zum Beispiel "Forscher" ist oder war. --Drahreg01 (Diskussion) 21:42, 9. Okt. 2018 (CEST)

Ähem, Drahreg01, der erste Satz des letzten Abschnitts ist m.E. nicht korrekt,[4][5][6] usw. Grüße, --Ghilt (Diskussion) 21:54, 9. Okt. 2018 (CEST)
Hallo Drahreg01. Das habe ich nicht verstanden: „Physiker“ (und entsprechendes) bezeichnet doch kein Fachgebiet, das wäre „Physik“. Und warum bezeichnet „Physiker“ keinen Beruf wie ebenso „Hochschullehrer“, „Naturwissenschaftler“, „Kernphysiker“, „Direktor“, „Forscher“. Alle diese Berufe kann einer zugleich ausüben, die Begriffe überschneiden sich teilweise. Worin soll dabei das Problem bestehen? -- Brudersohn (Diskussion) 23:30, 9. Okt. 2018 (CEST)
Zu Drahreg01s Einlassung: "Hochschullehrer" könnte man passend auf "Lehrer" reduzieren, "Institutsdirektor" ist eher eine Funktionsbezeichnung innerhalb einer Organisationsstruktur, und "Forscher" ist eine ebenso übergeordnete Kategorie wie "Mediziner". Aber bei der Notwendigkeit, dass die ausgeübte (Berufs-)Tätigkeit, die zur Relevanzstiftung geführt hat, in der Klammer auftauchen sollte, bin ich bei Dir. Das kann zwangsläufig aber über den Beruf, insbesondere auch den erlernten, hinausgehen. Schönes Beispiel: "Jack the Ripper (Mörder)". --CV 12:24, 10. Okt. 2018 (CEST)
Unsere Regeln sehen eine Homogenität innerhalb von Artikeln vor, nicht aber über den Artikelbestand. Verschiedene erlaubte Varianten sind daher gleichrangig. Grüße, --Ghilt (Diskussion) 13:37, 10. Okt. 2018 (CEST)
Ich bin da nicht dogmatisch, hielte es aber für klug, sich für ein Standard-Klammerlemma zu entscheiden (von dem man abweichen mag, wenn es denn enzyklopädisch wirklich zwingend ist), schon um eine einheitliche Rot-Verlinkung zu ermöglichen. Und da scheint mir (Mediziner) viel viel praktikabler als (Arzt), weil , aber nicht umgekehrt (siehe Teilmenge).
--Drahreg01 (Diskussion) 14:27, 10. Okt. 2018 (CEST)
Lieber Drahreg, tut mir leid, aber ich muß dir jetzt einfach widersprechen. Der Verlauf in der Redundanzdiskussion war sehr klar [7] und wurde dann aber einfach so geknickt [8] + [9]. Wie man am letzten erkennt, doch recht hudelig - zudem entstanden Klammer-WLs. Mit den gleichen Argumenten könnten auch im juristischen Bereich Rechtsanwälte, Richter etc. als "Juristen" tituliert werden. man kann immer Oberbegriffe finden, in die sich immer größere Gruppen einordnen lassen, aber das ist doch kein Argument - Aus allen im Medizinbereich tätigen werden "medizinische Leistungserbringer" aus allen, die lehren - egal ob Universität, Fachhochschule oder Grundschule werden "Lehrer", auch bei den Ingenieuren Kategorie:Ingenieur bräuchte es dann keine Differenzierung mehr. Verstehe ich nicht, tut mir leid - zudem ist das übereilte und daher aggressiv wirkende Vorgehen einiger hier (die Fakten schaffen wollen) unerträglich. Die nächste Diskussion steht dann für Personen wie Galenos (seine Beschreibung in der WL: Zeile 1) an. War er nun "Arzt" oder "Mediziner". Ein Medizinstudium im klassischen Sinne gab es damals nicht, dennoch war er als Arzt tätig. Damals galt also wohl umgekehrt .
Ich bin der Meinung man muß das in Ruhe ausdiskutieren und wenn man sich hier nicht einigen kann, dann besteht ja immer noch die Option Umfrage oder Meinungsbild. Viele Grüße Redlinux···RM 16:42, 10. Okt. 2018 (CEST)
Nein. Auch früher war der Arzt (=Oberheiler) eine Teilmenge aller Heiler (=Mediziner). Heute ist es aber genauso. Also ist der Mediziner der Oberbegriff für viele andere Berufe. Also sollte man sich hier für den Mediziner entscheiden. So mancher Dr. med. hat seine Approbation zum Beispiel nach den §§ 175 oder 218 StGB verloren, ohne das an die große Glocke zu hängen. Im Zweifel also Mediziner. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 19:20, 10. Okt. 2018 (CEST)

Lieber Hartwig, jedenfalls ist die Berufsbezeichnung "Arzt" geschützt Berufsbezeichnung#Geschützte_Berufsbezeichnungen (s.a. § 132a StGB Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen), wohingegen sich jeder als "Mediziner" bezeichnen darf. Allein schon deshalb verstehe ich leider die Diskussion hier nicht. Sonderfälle gibt es wohl immer wieder und wenn jemand seine Approbation verloren hat, dann war er/sie ja mal Arzt, also wo ist das Problem für uns hier? Viele Grüße Redlinux···RM 16:27, 17. Okt. 2018 (CEST)

Gewiss kann sich jeder als Mediziner bezeichnen. Aber Wikipedia wird so etwas nur in begründeten Fällen machen, besonders wenn man man nicht genaus weiß, ob eine Approbation vorhanden ist. Gerade wer einmal Arzt war, darf nicht als Arzt bezeichnet werden. - In eindeutigen Fällen kann man doch gerne Augenarzt, Zahnarzt oder sonst etwas schreiben. Als Oberbegriff für alle Heilberufe ist Mediziner wahrscheinlich zweckmäßiger als Arzt. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 17:25, 17. Okt. 2018 (CEST) --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 17:25, 17. Okt. 2018 (CEST)
Zu "alle Heilberufe", naja das ist ja gerade das Problem - der Duden sieht "Mediziner" als Person mit Medizinstudium. Das erst nachzuweisen, ist sicherlich noch schwieriger als die Tätigkeit als Arzt nachzuvollziehen (gerade in der Vergangenheit). "Mediziner" ist so wie "medizinischer Leistungserbringer" aber vage, nicht mal schützenswert (s.o.), um nicht zu sagen abwertend. Die Diskussion hat das ja auch so dargestellt, aber eben so clever, daß selbst gestandene Ärzte hier in dieses Horn blasen. Besser wäre es doch, die Klammer mit dem Geburtsjahr und ggf. dem Jahr des Todes zu füllen. Das wäre wenigstens neutral. Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Auch bei anderen Berufen werden hier in wiki die geschützten Berufsbezeichnungen verwendet und nicht vage Oberbegriffe. Nur bei "Arzt" soll wieder mal alles anders sein. Viele Grüße Redlinux···RM 18:03, 17. Okt. 2018 (CEST)

Dipping

Über die SG?-Seite bin ich auf den Artikel Dipping gestoßen. Der Artikel basiert auf zwei Übersichtsstudien aus dem Jahr 2007. Da sich beide Studien ausschließlich auf Patientengruppen mit (essentiellem) Bluthochdruck beziehen, habe diese Einschränkung in der Einleitung des Artikels schon ergänzt. Ich habe nach weiterer Literatur zum Thema gesucht, und es gibt da tatsächlich einige neuere Paper. Vor allem habe ich diese Metaanalyse angeschaut und bin mir jetzt nicht sicher, ob sich die im Artikel beschriebenen gesundheitlichen Konsequenzen tatsächlich nur auf Personen mit Bluthochdruck beziehen oder ob es Dipping auch als eigenständiges Phänomen gibt, bei dem lediglich der Abfall des Blutdrucks über Nacht ausbleibt, die betroffenen Personen aber eigentlich nicht als Hypertoniker diagnostiziert sind, da sie tagsüber einen Blutdruck im Normbereich haben.

Weiterhin ist mir nicht ganz klar, ob es eine Differenzierung zwischen nächtlichem Bluthochdruck ("nocturnal hypertension") und non-dipping gibt, oder ob non-dipper nicht automatisch Patienten mit der Diagnose nächtlicher Bluthochdruck sind und ebenso ob "nächtlicher Bluthochdruck" ein eigenständiges Krankheitsbild ist, d.h. unabhängig davon auftritt ob auch tagsüber ein erhöhter Blutdruck vorliegt.

Leider kenne ich mich damit schlecht aus, weshalb es mir schwer fällt, die Literatur entsprechend auszuwerten. Es wäre deshalb nett, wenn sich jemand von Euch einmal den Artikel und die entsprechende Literatur anschauen könnte. Insbesondere auch dahingehend, ob der in den Publikationen aus 2007 vermutete Zusammenhang zwischen non-dipping und verschiedenen Erkrankungen mittlerweile besser belegt ist. Er ist in den Papern aus 2007 meiner Meinung nach noch sehr vorsichtig vermutend formuliert. --´ 22:05, 11. Okt. 2018 (CEST)

Der Artikel ist dünn belegt, die beiden dort zitierten Studien sind vom gleichen Autor - also eher als eine Studie anzusehen.
Ansonsten kein Problem, was man in 5 Minuten recherchieren kann. Vielleicht das mal anschauen: PMID 25984791, PMID 25139779, PMID 26108212, PMID 29385702, PMID 26818921, PMID 19225527, PMID 17920917, PMID 27511067
--Mager (Diskussion) 23:52, 14. Okt. 2018 (CEST)
Danke für Deine Einschätzung! Ich hatte auch schon gesehen, das es eigentlich einiges an Literatur, gerade auch ein oder zwei Meta-Studien dazu gibt, die auch neueren Datum sind. Leider habe ich ein bisschen Schwierigkeiten, die Studien auszuwerten, eben weil ich mir mit der Differenzierung in der Nomenklatur zu Hypertonie, nächtlicher Hypertonie und non-dipper nicht sicher bin. --´ 23:59, 14. Okt. 2018 (CEST)

Kategorien

Warum gibt es die Kategorie Chirurg, aber nicht die Kategorien Serologe und Immunologe? Unerwünscht? Unsinnig? Oder einfach noch nicht erstellt? --Schnabeltassentier (Diskussion) 13:36, 28. Okt. 2018 (CET)

Hallo, die Kategorie:Immunologe gibt es. „Serologe“ erscheint mir aufgrund der geringen Verbreitung der Bezeichnung nicht sinnvoll. (Kategorien haben unzweifelhaft ihren Nutzen, sollten aber in der Bedeutung für den Nutzer nicht überschätzt werden.) Grüße, --Polarlys (Diskussion) 20:33, 28. Okt. 2018 (CET)
Noch schöner wäre die Kategorie Senologe, die gibt's nämlich auch noch. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 23:30, 28. Okt. 2018 (CET)

Die Richtlinie lautet, dass es mind. 10 Einträge für eine Kategorie geben sollte. Gibt es weder 10 relevante Serologen noch ebensoviele relevante Immunologen? I do have my doubts. Alleine für den Suchbegriff „Immunologe“ finde ich hunderte Treffer --Schnabeltassentier (Diskussion) 19:50, 30. Okt. 2018 (CET)

In der Kategorie:Immunologe sind doch auch 276 Einträge … --Polarlys (Diskussion) 19:57, 30. Okt. 2018 (CET)
Serologe ist eine kaum übliche eigene Entität. Serologisch arbeiten viele verschiedene Fachärzte. Eine eigene Kategorie halte ich daher für nicht sinnvoll. --Uwe G. ¿⇔? RM 15:09, 29. Nov. 2018 (CET)

www.hormone.org vertrauenswürdig?

Stufen Sie https://www.hormone.org als vertrauenswürdig ein? Ich frage aufgrund dieser Artikel-Erweiterung[10] 80.219.54.167 14:32, 4. Nov. 2018 (CET)

Naja, es handelt sich um ein amerikanisches privates Netzwerk von Endokrinologen und Forschern in der Endokrinologie, mit renommierten Namen, ohne Frage, aber auch mit mehr als "$1.5 million in commercial support" für deren Netzwerk. Dass 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure als endokriner Disruptor eingestuft wird, sollte schon etwas eindeutiger hinein, aber dazu gibt es bessere und umfangreichere Stellungnahmen als die dieser Gruppe. Ich würde diese "Endocrine Soiety" eher nicht als repräsentativ und neutral einstufen und eher keine Links von denen nutzen wollen, und vor allem nicht unter "EU" als einziges Gegenstatement hinstellen. Das ist alles andere als ausgewogen, sondern eindeutig verzerrend. Aber ich denke auch, dass der Aspekt tatsächlich nicht ausreichend ausgeleuchtet ist. Grüße, --Goris (Diskussion) 16:40, 4. Nov. 2018 (CET)

Neuro-Elektrische Stimulation

Hallo Medizin-Redaktion, ist es sinnvoll die Neuro-Elektrische Stimulation in die Liste Kategorie:Therapeutisches Verfahren in der Alternativmedizin einzufügen? --Pumuckl456 (Diskussion) 17:36, 17. Nov. 2018 (CET)

Ja, sehr gern. Habe auch gerade ein paar Einordnungen vorgenommen. Grüße, --Goris (Diskussion) 22:52, 19. Nov. 2018 (CET)

Hepatitis in der Tiermedizin

Haben wir eigentlich einen Artikel über Virushepatitis bei Tieren? Das war heute in den Nachrichten:

LG -- Andreas Werle (Diskussion) 20:43, 22. Nov. 2018 (CET)

Es gibt so viele Tierarten, und soviele Virushepatitiden. Aber ja, eine haben wir zumindest: Hepatitis contagiosa canis, leider nicht die bei Ratten. --Uwe G. ¿⇔? RM 11:24, 24. Nov. 2018 (CET)
Danke, Uwe. Wenn @Gleiberg: noch aktiv wäre, würde ihn das bestimmt interessieren. Vielleicht hört er ja mit. -- Andreas Werle (Diskussion) 21:52, 24. Nov. 2018 (CET)

CRISPR

Erstmals sind Zwillinge in China zur Welt gekommen deren Erbgut mit Hilfe CRISPR manipuliert worden ist. Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wissen/crispr-erstmals-genetisch-veraenderte-babys-in-china-geboren-15909650.html , https://apnews.com/4997bb7aa36c45449b488e19ac83e86d(engl.) --Fiver, der Hellseher (Diskussion) 13:44, 26. Nov. 2018 (CET)
Erst mal abwarten, ob das überhaupt stimmt. -- Andreas Werle (Diskussion) 17:50, 26. Nov. 2018 (CET)
Ich wollte es ja bloß mal erwähnen. Bin auch fürs abwarten. --Fiver, der Hellseher (Diskussion) 22:15, 26. Nov. 2018 (CET)
Worauf wollen wir denn noch warten? Die FAZ ist doch eine seriöse Sekundärquelle. Lulu und Nana sind lebende Beweise. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 00:50, 27. Nov. 2018 (CET)
Richtig, die FAZ ist seriös, deshalb schreiben sie ja auch: "es seien Zwillingsmädchen zur Welt gekommen" und nicht "es sind". Und sie halten fest: "Bislang gibt es keine wissenschaftliche Veröffentlichung zum Gelingen des Experiments, lediglich einen Eintrag in einem chinesischen Register für klinische Tests." Hier gibt's noch mehr Lesefutter: https://www.technologyreview.com/s/612458/exclusive-chinese-scientists-are-creating-crispr-babies/ Da steht zum Beispiel auch: "The scientist behind the effort, He Jiankui, did not reply to a list of questions about whether the undertaking had produced a live birth. Reached by telephone, he declined to comment". -- Andreas Werle (Diskussion) 07:59, 27. Nov. 2018 (CET)
Hier ist noch eine Veröffentlichung der Chinesen: http://www.chictr.org.cn/showprojen.aspx?proj=32758 --Fiver, der Hellseher (Diskussion) 15:20, 27. Nov. 2018 (CET)
Mittlerweile wäre ein Artikel aber wohl doch angebracht. Auch wenn es noch "keine wissenschaftliche Veröffentlichung" dazu gibt und wenn der Initiator sich nicht dazu äußern will. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 01:28, 30. Nov. 2018 (CET)

Eine kleine Presseschau:

--Aschmidt (Diskussion) 02:00, 30. Nov. 2018 (CET)

Leider schreiben momentan alle Zeitungsberichte im Konjunktiv, ansonst hätte ich es schon längst im Artikel CRISPR/Cas-Methode eingefügt. Es war zwar im chinesischen Register für klinische Studien angekündigt, allerdings steht dort: "Been withdrawn with the reason of the original applicants cannot provide the individual participants data for reviewing Safety and validity evaluation of HIV immune gene CCR5 gene editing in human embryos". Da kommen mir Erinnerungen an das angebliche Klonen von Menschen durch en:Severino Antinori von 2001 hoch. Oder das erfolglose Klonen von Menschen durch Panayiotos Zavos und Karl Illmensee im Jahr 2006. Daher würde ich vorschlagen, auf die Bestätigung des Ergebnisses zu warten. Grüße, --Ghilt (Diskussion) 11:01, 2. Dez. 2018 (CET)
Ich sehe das genauso wie Ghilt. Der Bericht im Ärzteblatt ist irreführend, wenn man dieses Statement in Science liest: "He told The Associated Press (AP) that he altered embryos for seven couples during fertility treatments, with one pregnancy resulting thus far." (Hervorhebung von mir) Da bleibt dann sogar noch unklar, ob diese Schwangerschaft überhaupt noch intakt ist, geschweige denn, dass gesunde Babys entbunden wurden. Da ist nix mit "Lula und Nana". Solange die Fakten nicht auf dem Tisch sind, existieren die nicht. -- Andreas Werle (Diskussion) 11:29, 2. Dez. 2018 (CET)

Anfrage im Relevanzcheck

könnte sich bitte hierzu ein Fachkundiger äußern? Vielen Dank! --Schnabeltassentier (Diskussion) 18:11, 26. Nov. 2018 (CET)

Ich halte diese Loseblattsammlung von Harry Gunnar Stierle aus Bad Salzuflen heute aus mehreren Gründen für irrelevant hinsichtlich eines eigenen Wikipedia-Stichwortes. Der Autor galt übrigens als der erste männliche Arzthelfer in Westdeutschland, und zwar in der Frauenarztpraxis seiner Ehefrau. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 00:51, 27. Nov. 2018 (CET)
Gerade diese ‚mehreren Gründe‘ wären interessant. Sind sie belegbar? Ist die Geltung des Autors als der ‚erste männliche Arzthelfer in Westdeutschland‘ belegbar? Gibt es einen Beleg dafür, dass die Ehefrau von Harry Gunnar Stierle Frauenärztin ist? Hier werden viele Behauptungen aufgestellt. Sie sind unbelegt (irrelevant), unrichtig (Geltung, Arzthelfer, Ehefrau, Frauenärztin), vor allem nicht – wie vorstehend gewünscht – fachkundig. Ich bitte dies zu überprüfen, bevor daraus weitergehende Rückschlüsse, zum Beispiel beim Relevanzcheck des Werkes, gezogen werden.--Harrygunnar (Diskussion) 07:56, 27. Nov. 2018 (CET)
Ich bitte um Entschuldigung, falls meine Erinnerungen mich trügen. Ich denke aber oft und gerne an Ihre sehr vielen Beiträge (von Ihnen, aber auch über Sie) in den diversen Zeitschriften zurück. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 09:05, 27. Nov. 2018 (CET)
Diese Erinnerungen trügen nicht ‚falls‘, sondern offensichtlich. Weitere Vermutungen ebenso, ‚Herr Kollege‘. Verstehe ich es richtig: Beruht die persönliche Einschätzung als irrelevant unter anderem darauf, dass das Werk einer Freundin nicht geholfen hat? In dem Fall bitte ich fairerweise um eine entsprechende Ergänzung dieser fachkundigen Äußerung im Relevanzcheck.--Harrygunnar (Diskussion) 10:16, 27. Nov. 2018 (CET)
Ja, aber: Dass ein Buch ein eigenes Stichwort bei Wikipedia bekommt, ist die ganz große Ausnahme. Außer der Bibel, dem Koran und dem Pschyrembel würde ich kein anderes Buch-Stichwort bei Wikipedia vermuten. Gibt es andere Beispiele? Wird das 20 Jahre alte Werk noch regelmäßig aktualisiert? Sind die aktuellen Fördermöglichkeiten der KVen enthalten? --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 10:50, 27. Nov. 2018 (CET)
Wieder ‚vermuten‘, ja. Gegenbeispiele? Bitte! Wieder eine Falschangabe (20 Jahre altes Werk). Wieder ein persönliches Relevanzkriterium (aktuelle Fördermöglichkeiten der KVen enthalten). (Wann) Erlebe ich hier die gewünschte Fachkunde aus der Medizin-Redaktion?--Harrygunnar (Diskussion) 11:32, 27. Nov. 2018 (CET)
Ja, nur Vermutungen. Aber Allgemeinärztin statt Frauenärztin. Erste Auflage 1995 oder 1998, also 20 Jahre. Letzte Ergänzungslieferung 2006 bei einem Versand-Buchhändler. Kein (!) Ergebnis bei der Suche bei Amazon, weder neu noch gebraucht. - Die Liste der Gegenbeispiele in der Literatur ist wirklich beeindruckend. Vielen Dank dafür. Trotzdem sehe ich noch keine Relevanz. Aber gibt ja auch noch andere Wikipedia-Benutzer, die auch ihre Meinung sagen dürfen. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 11:45, 27. Nov. 2018 (CET)
Ja, tatsächlich nur Vermutungen. Und dies bitte ich jetzt endgültig zu beenden.--Harrygunnar (Diskussion) 11:51, 27. Nov. 2018 (CET)
Erinnerungen und Vermutungen. Ich bitte aber um andere Meinungsbilder. --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 11:52, 27. Nov. 2018 (CET)
Leider haben wir im Bereich Bücher nur Relevanzkriterien für belletristische Literatur, für Sachbücher fehlen definierte und allgemein von der Community anerkannte Kriterien, um beurteilen zu können, ob ein Buch relevant ist oder nicht, d.h. ob es lemmawürdig ist oder nicht. Tatsächlich gibt es im Bereich der medizinischen Sachliteratur bereits einige Werke, die eigene Artikel haben. Beispiele sind Gray’s Anatomy, der Pschyrembel oder die Rote Liste, also Bücher, die wohl fast jeder Arzt besitzt oder nutzt, Standardwerke bzw. „Klassiker“. Daneben gibt es zahlreiche Artikel über historische medizinische Publikationen, die eine herausragende Bedeutung für die Medizin in ihrer Epoche hatten oder wichtige Quellen zur Erforschung der Medizingeschichte darstellen (Bsp.: Medicina Plinii, De morbis acutis et chronicis oder Wuwei Handai yijian). Daneben gibt es einige Artikel über eher populär-wissenschaftliche Werke, die eine große Verbreitung erfahren haben, einen großen Bekanntheitsgrad erreicht haben oder eine sehr umfangreiche Rezeption durch die Medien erfahren haben, dazu zählen z.B. Bittere Pillen oder Krankheit als Weg.
Ich sehe nicht, dass sich das fragliche „Neue Praxis-Handbuch für Ärzte von A-Z“ irgendwo in eine Reihe mit den hier beispielhaft genannten Büchern einordnen lässt, weder von seiner Bedeutung für die tägliche Arbeit von Ärzten, noch aufgrund einer historischen Bedeutung oder gar aufgrund seiner weiten Verbreitung, seiner Bekanntheit oder seiner Rezeption durch die Medien. Wenn es für den Autor hinsichtlich seiner Bekanntheit oder im Hinblick auf sein publizistisches Schaffen DAS herausragende Werk ist, könnte man im Artikel des Autors für dieses Buch einen eigenen Abschnitt anlegen, aber auch das sehe ich eigentlich nicht gegeben. Insofern reicht wohl eine Ein-Satz-Erwähnung im Artikel über den Autor oder aber auch eine Erwähnung in der Aufzählung im Unterabschnitt „Werke“.--´ 12:20, 27. Nov. 2018 (CET)
Vielen Dank für diese Einschätzung. Vor dem Erstellen des Lemmas habe ich mir die Relevanzkriterien zu Büchern/literarische Einzelwerke angesehen. Diese gelten demnach als relevant, wenn z.B. a) der Autor als relevant gilt und b) das Werk in einem normalen Verlag erschienen ist und c) mindestens zwei ausführliche Rezensionen oder eine wissenschaftliche Sekundärquellen vorliegen. Dies hielt ich in diesem Fall für gegeben und habe es auch im Entwurf deutlich gemacht. Eine explizite Eingrenzung auf ‚belletristische Literatur‘ fand ich dort allerdings nicht. Vielleicht kannst du mir einen Link zu der entsprechenden Stelle geben. Sollte es diese Eingrenzung geben, wäre es klarstellend, hilfreich und arbeits(er)sparend, sie dort einzufügen.--Harrygunnar (Diskussion) 12:54, 27. Nov. 2018 (CET)
Auf der Spezialseite des Autors Harry Gunnar Stierle ist der von ihm selbst verfertigte Wikipedia-Artikel ja schon zu lesen. Nichts rechtfertigt diesen Artikel, obwohl ich immer die Meinung vertrete, lieber einen Artikel zu viel als einen zu wenig. Im Endergebnis könnte jeder Mensch ein eigenes Wikipedia-Stichwort haben. Denn jeder Mensch ist relevant. Aber was gerade an dieser Publikation besonders relevant sein sollte, kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Offenbar ist es sogar bei Amazon weder neu noch antiquarisch erhältlich. Auflagenhöhe? --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 16:29, 27. Nov. 2018 (CET)
Ich habe mich auf der Seite Wikipedia:Relevanzcheck#Das Neue Praxis-Handbuch für Ärzte von A-Z geäußert. --Partynia RM 16:37, 27. Nov. 2018 (CET)
Auch zum Beispiel bei Booklooker kein Treffer. Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, das Werk bei einer Freundin der Altpapierverwertung übermittelt zu haben? --Dr. Hartwig Raeder (Diskussion) 16:47, 27. Nov. 2018 (CET)

Hier eindeutig irrelevant. Erstaunlich, dass Harry Gunnar Stierle überhaupt (für Wikipedia natürlich) relevant ist, aber mit genug eigenem Einsatz ist Wikipedia doch eine schöne Selbstdarsteller- und Werbeoberfläche. Ich sehe hier vor allem eines, einen satten WP:IK. Und es ist wohl auch ein reiner WP:SPA, es geht nur um die eigene Person. Grüße, --Goris (Diskussion) 15:57, 9. Dez. 2018 (CET)

Diskussion:Paukendrainage#Die Bezeichnung Paukendrainage ist irreführend!

Was ist davon zu halten? Ist eine Verschiebung des Artikels angezeigt? --Leyo 14:14, 30. Nov. 2018 (CET)

In den Lehrbüchern wird der Begriff fleißig verwendet, auch wenn es eigentlich keine Drainage ist. Ich habe mal dort Stellung genommen. --Uwe G. ¿⇔? RM 15:39, 13. Dez. 2018 (CET)

Vorlage:Navigationsleiste Träger des Nobelpreises in Medizin

Analog zur Navigationsleiste Träger des Nobelpreises in Physik und der Navigationsleiste Literaturnobelpreisträger haben wir auch für die Chemienobelpreisträger eine Navigationsleiste für Chemienobelpreisträger erstellt und bei den entsprechenden Personenartikeln mit eingebunden. Spricht aus Eurer Sicht etwas dagegen, auch für die Medizinnobelpreisträger eine entsprechende Navigationsleiste einzubinden? Gruß --Bert (Diskussion) 12:12, 9. Dez. 2018 (CET)

Kategorie:Wikipedia:Wikidata-Wartung:DrugBank fehlt lokal

Hinweis: Bei diesen Artikeln wird die (verlinkte) DrugBank-ID vom jeweiligen Wikidata-Item eingebunden. Allfällige Fehler können bei Wikidata korrigiert werden. Verifizierte IDs sollten lokal eingetragen werden. --Leyo 16:06, 12. Dez. 2018 (CET)

Zwei Anmerkungen dazu:
  • Aus historischen Gründen ist in der deWP die Drugbank-ID in der Form "DB00397" (also DB + fünfstellige ID), auf Wikidata dagegen nur die fünfstellige ID (ohne "DB") einzutragen.
  • Auf Wikidata gilt für DrugBank-ID eine sog. Eigenschaftseinschränkung „einzelner Wert“ ("Unique value" constraint), d.h. eine DrugBank-ID sollte nur in einem einzigen Item eingetragen sein. Tatsächlich wird diese Regel vielfach schon jetzt verletzt (siehe d:Wikidata:Database reports/Constraint violations/P715). Nach mM ist sie auch unsinnig und nicht zu halten, weil in einem Drugbank-Eintrag oft mehrere Wirkstoffe (bspw. unterschiedliche Gegenionen) behandelt werden. Ich danke daher, dass man sich mit der dann aufscheinenen Warnmeldung nicht näher befassen muss. Die Abschaffung dieser Einschränkung müsste man zu gegebener Zeit mal auf WD diskutieren.--Mabschaaf 17:53, 12. Dez. 2018 (CET)

Baby SOS

geeignete Quelle oder SPAM/SEO? --Schnabeltassentier (Diskussion) 07:59, 14. Dez. 2018 (CET)

Nicht doof gemacht, aber aus meiner Sicht als Quelle für medizinische Artikel einer Enzyklopädie doch ungeeignet, da nicht erkennbar ist, woher die Informationen stammen. --Hic et nunc disk WP:RM 16:14, 14. Dez. 2018 (CET)