Wikipedia:Löschprüfung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:LP
Willkommen bei der Löschprüfung

Diese Seite dient der Revision von Entscheidungen auf Wikipedia:Löschkandidaten.

Ist das die richtige Seite für mich?

Auf dieser Seite bist du richtig, wenn du

  • eine Löschung eines Artikels

oder

  • eine Behaltensentscheidung

überprüfen lassen willst.

Willst du einen gelöschten Artikel nur einsehen, genügt eine Anfrage auf der Diskussionsseite des löschenden Admins oder auf Wikipedia:Administratoren/Anfragen.

Falls es um eine Schnelllöschung geht, kannst du zunächst einen begründeten Einspruch erheben; es findet dann in der Regel eine reguläre Löschdiskussion statt.

Vorgehensweise
  • Lies zuerst die Löschdiskussion. In kontroversen Fällen geben die Admins häufig eine Begründung.
  • Wenn du den Eindruck hast, dass ein Admin falsch über einen Löschantrag entschieden hat oder in der Löschdiskussion nicht alle Argumente genannt wurden, sprich den Admin bitte zunächst auf seiner Diskussionsseite – unter genauer Bezeichnung des Lemmas des betroffenen Artikels – an, erkundige dich nach den Gründen und versuche die Angelegenheit direkt zu klären. Warte einige Zeit auf eine Antwort, niemand ist 24 Stunden am Tag online.
  • Trage deinen Revisionswunsch hier ein, wenn die Antwort des Admins nicht zufriedenstellend war. Verlinke in der Überschrift den betreffenden Artikel, gib den Link zur Löschdebatte an und begründe deinen Revisionswunsch. Löschdiskussionen sind keine Abstimmungen, berufe dich daher in deiner Begründung nicht auf eine „Mehrheit“.
  • Wenn du eine Behaltensentscheidung revidieren lassen willst, füge im betreffenden Artikel dann noch {{Löschprüfung|dein Löschgrund --~~~~}} ein.
  • Wenn du eine Schnelllöschung überprüfen lassen willst, ist das Vorgehen sinngemäß.

Auf Anfrage können gelöschte Seiten, während sie in der aktuellen Löschprüfung stehen, durch einen Admin für Nicht-Admins einsehbar gemacht werden. Oft sind Artikel, die erst kürzlich gelöscht wurden, im Cache von Suchmaschinen noch vorhanden und können zur Diskussion verlinkt werden. Ob eine temporäre Wiederherstellung erfolgt, liegt im Ermessen des bearbeitenden Admins.

Die Prüfung läuft bis zu einer Entscheidung durch einen Administrator. Der Administrator, der über einen Löschprüfungsantrag entscheidet, setzt einen Erledigt-Baustein. Erledigte Anträge werden nach zwei Tagen archiviert.

5. Dezember 2018

Bombenattentat

Bitte die Behaltenentscheidung für „Bombenattentat(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Es ist bloß eine Komposition aus Bombe und Attentat, die für ein mit einer Sprengladung verübtes Attentat verwendet wird. Die vor 10 Jahren nach einer LD eingerichtete Weiterleitung auf Terrorismus ist (im Gegensatz zum Begriff Terroranschlag, auf den Benutzer:MBq in der damaligen LD Bezug nahm) nicht sinnvoll und auch hinsichtlich WP:NPOV sehr fragwürdig, da Bombenattentate auch aus anderen Motiven verübt werden und wurden, z.B. wie beim Attentat vom 20. Juli 1944. Ich sehe keinerlei sinnvollen Grund, den Redirect zu behalten. --Gamba (Diskussion) 21:49, 5. Dez. 2018 (CET)

Nachtrag: Links auf die Weiterleitung (und somit zu Terrorismus) gibt es z.B. von Zeit des Nationalsozialismus (Elsers Attentat auf Hitler), 1994 (Tat eines Amokläufers) und Arno Funke (Anschlag des Kaufhauserpressers auf Karstadt) – um mal ein paar problematische Fälle zu nennen. --Gamba (Diskussion) 22:28, 5. Dez. 2018 (CET)
Bombenattentat kann Terrorismus sein, muss aber nicht, kann weg. --87.162.161.75 03:50, 6. Dez. 2018 (CET)
Ich verstehe das Problem, glaube aber nicht das Löschen die beste Lösung ist. Bombenattentat dürfte ziemliche synonym zu Sprengstoffanschlag sein. Damit wäre die Liste von Sprengstoffanschlägen ein mögliche WL-Ziel. Wir haben auch die Bombendrohung (das ist eigentlich ein Bombenattentat in einem früheren Stadium). Wir haben auch viele Artikel, die mit Bombenattentat oder Sprengstoffanschlag anfangen. Und nicht zuletzt haben wir einen Stub. Umgekehrt wird weder in Attentat noch in Bombe das Bombenattentat erwähnt. Ich vermute, ein Artikel unter Sprengstoffanschlag oder eine BKL wären bessere Lösungen.--Karsten11 (Diskussion) 13:06, 6. Dez. 2018 (CET)
Wir habe auch Autobombe, Briefbombe, Sprengstoffgürtel und Sprengfalle. Genug Stoff für einen Übertsichtsartikel--Karsten11 (Diskussion) 13:17, 6. Dez. 2018 (CET)
Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion nicht zu vergessen. --Dk0704 (Diskussion) 16:52, 6. Dez. 2018 (CET)
Da geht es aber sehr spezifisch um eine Straftat nach dem deutschen StGB und nicht darum, ob die Explosion für ein Attentat herbeigeführt wird. --Gamba (Diskussion) 17:07, 6. Dez. 2018 (CET)
BKL scheidet meiner Meinung aus, weil das Stichwort ja nicht mehrere Bedeutungen hat, sondern nur die oben von mir genannte. Für mich ist das immer noch eher ein Fall fürs Wiktionary und nichts Enzyklopädiewürdiges. Der Stub ist komplett quellenlos und wäre daher zu überarbeiten, wenn man ihn verwenden will. Sprengstoffanschlag passt als Synonym und ist m.E. sprachlich präziser, daher: Wenn unbedingt ein Artikel gewollt ist, dann lieber unter diesem Lemma und Bombenattentat als Weiterleitung dorthin. --Gamba (Diskussion) 17:07, 6. Dez. 2018 (CET)
Die Reduzierung auf eine „bloße Komposition aus Bombe und Attentat“ wird dem Lemma nicht gerecht. Ebensowenig die Reduzierung auf „einen Fall fürs Wiktionary“ (weil es ihn dort schon gibt), mit der Bedeutung „Gewaltakt mit einem Sprengkörper“. Dieser Gewaltakt wird jedoch seit Jahren weit überwiegend mit Terrorismus assoziiert, wobei die Unterscheidung zwischen „Widerstandskämpfer“ und „Terrorist“ weltanschaulich geprägt ist und aus der Sicht des Betrachters unterschiedlich ist (siehe Attentat auf Hitler), andererseits Terrorismus der Palästinenser (Hamas) oder radikaler Islamisten gegen die „Ungläubigen“ (Kufr). Solange es unter dem Stichwort Bombenattentat keinen eigenen Artikel gibt (vielleicht findet sich ein Autor), sollte die bestehende WL behalten werden. Ich sehe auch keine Fehlentscheidung des abarbeitenden Admins MBq, der sich auf die LD zum Lemma Terrorschlag bezog. Ihm sollte Gelegenheit gegeben werden, sich zur LP zu äußern, falls seine Entscheidung revidiert werden sollte, wobei er seit Beginn der LP offline ist. (BTW habe ich den SLA des Antragstellers mit Hinweis auf die Behaltensentscheidung in der LD abgelehnt, worauf er die LP bemüht, wobei das Lemma seit 2004 besteht, seit 2008 als WL.) --Partynia RM 10:53, 7. Dez. 2018 (CET)
Die Assoziation mit Terrorismus mag ja gängig sein, aber sie ist eben nicht pauschal zutreffend. Gerade weil es von Terrorismus keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition gibt, ist die Weiterleitung dorthin fragwürdig. Im Artikel Terrorismus steht mit Einzelnachweis: „Terrorismus ist das Ausüben und Verbreiten von Terror. Er dient als Druckmittel und soll vor allem Unsicherheit und Schrecken verbreiten oder Sympathie und Unterstützungsbereitschaft erzeugen bzw. erzwingen.“ Oben nannte ich schon Beispiele für Verlinkungen auf die WL aus Artikeln, wo die Bezeichnung der Taten als Terrorismus in diesem Sinne sehr zweifelhaft erscheint und mindestens dem neutralen Standpunkt widerspricht. Ein weiteres Beispiel für einen Bombenanschlag zu nennen, auf den die vorstehend zitierte Definition nicht zutrifft: Der Anschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund sollte zur Manipulation des Aktienkurses durch Tod oder Invalidität von wichtigen Spielern dienen, der Täter wollte sich dadurch persönlich bereichern.
Dass MBq sich damals auf die LD zu Terroranschlag bezog und die LD zum Lemma Bombenattentat nach dem gleichen Schema abgearbeitet hat, habe ich oben ja bereits geschrieben, ebenso warum das nicht die richtige Vorgehensweise ist: Bei einem Terroranschlag steckt der Terrorismus schon im Wort. Niemand würde von einem Terroranschlag sprechen und damit keine terroristische Tat meinen, unabhängig davon, ob diese Einordnung korrekt ist. Eine Weiterleitung von Bombenattentat auf Terrorismus widerspricht eben wegen dessen weicher Definition dem neutralen Standpunkt und führt zu falschen Verlinkungen. Entweder wir finden ein geeignetes neutrales Ziel für eine Weiterleitung, oder jemand erstellt einen vernünftigen Artikel, der über einen Wörterbucheintrag hinaus geht, oder wir sollten das einfach löschen. Aber die aktuelle WL unverändert zu behalten wäre definitiv die falsche Entscheidung. --Gamba (Diskussion) 11:30, 7. Dez. 2018 (CET)
Bei weltweit 180.000 Terroranschlägen (1970-2017) (lt. Global Terrorism Database), darunter 4693 terroristische Bombenanschläge, sind die von Dir erwähnten nichtterroristischen Bombenanschläge verschwindend gering. --Partynia RM 11:57, 7. Dez. 2018 (CET)
Das spielt aber keine Rolle. WP:WL#Nebenaspekt und Hauptthema sowie keine Weiterleitung auf unterschiedliche Dinge. --Gamba (Diskussion) 19:52, 7. Dez. 2018 (CET)
Soll ich diese Weiterleitung mal eben im Artikel Georg Elser verlinken, damit der Unsinn dieser Weiterleitung offensichtlich wird? - Löschen. --Stobaios 02:17, 13. Dez. 2018 (CET)
Stauffenberg hat auch eine Bombe benutzt, siehe auch Wikipedia:Löschkandidaten/26._Dezember_2014#Bombenanschlag (gelöscht) --87.162.163.165 21:22, 13. Dez. 2018 (CET)
Bei dem Lemma geht es um das technische Wie, durch die Weiterleitung wird aber die Einordnung der Tat als Wiki-TF festgeschrieben, obwohl mindestens zwei Bewertungen infrage kommen, wie die Diskussion hier ja auch zeigt: Terrorismus und Tyrannenmord. Es kann m.W. aber nicht auf beide Möglichkeiten weitergeleitet werden. Also muss diese einseitig wertende Weiterleitung entfallen.--BaneshN. (Diskussion) 09:49, 14. Dez. 2018 (CET)

6. Dezember 2018

Herschelschule Hannover (erl.)

Bitte „Herschelschule Hannover(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Die Herschelschule ist inzwischen unter Denkmalschutz gestellt worden. „Da die Herschelschule unter Denkmalschutz gestellt worden ist, gestaltet sich der Umbau hier besonders langwierig.“ Nach Aus für Turbo-Abi: Fast alle Gymnasien brauchen Container, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 1. Dezember 2018; das stand im August 2018 noch nicht im Artikel. Adminansprache: Benutzer_Diskussion:Gerbil#Herschelschule_Hannover und Benutzer_Diskussion:Eschenmoser#Herschelschule_Hannover Auf Diskussion:Herschelschule_Hannover stehen noch Besonderheiten, die in den Löschdiskussionen nicht berüchtsichtigt werden konnten, weil sie nicht im Artikel standen. Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage seit 2001 [1], als eine zweite Schule in Hannover, stand auch nicht in den gelöschten Artikeln. [2] --87.162.161.75 03:27, 6. Dez. 2018 (CET)

Herschelschule in der Tellkampfstraße Da ist noch zu klären, welche Herschelschule gemeint ist. Graf Umarov (Diskussion) 13:35, 6. Dez. 2018 (CET)
Beim gelöschten Artikel handelt es sich um die Schule an der Adresse Großer Kolonnenweg 37, http://www.herschelschule.de (vgl. auch Benutzer:Bartkolo/Artikelentwurf/Herschelschule) --Filzstift ✏️ 13:54, 6. Dez. 2018 (CET)
OT: Unter Herschelschule sollte zumindest eine WL existieren. --Filzstift ✏️ 13:57, 6. Dez. 2018 (CET)
Die Herschelschule in der Tellkampfstraße war kein Gymnasium, sondern eine Oberrealschule (vorher: Realschule [3]) und der Artikel ist in der Vergangenheitsform geschrieben. „Standort der späteren Oberrealschule in dem schlicht als Herschelschule bezeichneten Schulgebäude war die Tellkampfstraße 7 im hannoverschen Stadtteil Oststadt.“
Die Tellkampfstraße gibt es nicht mehr, weil sie nach dem Krieg dem Ausbau der Straßen für eine autogerechte Stadt im Weg war.
Eine Weiterleitung von Herschelschule auf die nicht mehr existierende Schule Herschelschule in der Tellkampfstraße in der nicht mehr vorhandenen Straße Tellkampfstraße ist natürlich super. Wenn jemand nach der existierenden Schule sucht, landet er direkt falsch. In Hannover gibt es auch noch ein Gymnasium, das Tellkampfschule heißt. Das befindet sich aber in einer ganz anderen Straße, dem Altenbekener Damm 83. Es gibt noch eine Sir-William-Herschel-Mittelschule in Ingolstadt und eine Friedrich-Wilhelm-Herschel-Grundschule in Nürnberg. --87.162.162.204 14:01, 6. Dez. 2018 (CET)
„die Gebäude des Ratsgymnasiums und der Tellkampfschule (Georgstraße 16), der Herschelschule (Tellkampfstraße 7) und der Leibnizschule (Alte-Celler- Heerstraße 5) mit 65 bzw. 60 Prozent zerstört und werden deshalb aufgegeben;“ Hannoversche Geschichtsblätter, 1988, S. 28 [4] --87.162.162.204 14:18, 6. Dez. 2018 (CET)
Die Nachfolgeschule der Herschelschule in der Tellkampfstraße ist die Leibnizschule Hannover mit der sie nach dem Krieg fusioniert wurde. Im Schulgebäude an der Tellkampfstraße 7 wurden die Schüler nach dem Krieg nicht mehr unterrichtet. --87.162.162.204 14:27, 6. Dez. 2018 (CET)
Es spricht meiner Meinung nach nichts grundsätzlich gegen einen Artikel zur existierenden Herschelschule, da das Gebäude gemäß Quelle denkmalgeschützt ist. Gibt es eigentlich eine offizielle, einsehbare Baudenkmalliste für Hannover (offline, weil online anscheinend nicht)? Ein inhaltlicher Schwerpunkt sollte dann allerdings auch auf dem Gebäude liegen: Architektur, Umbauten, Historie oder was auch immer. Jedenfalls wenn wir der Schule nicht auch noch aus anderen Gründen Relevanz zuschreiben. Die IP hat oben ja ein paar Ansatzpunkte genannt, zu denen sich bisher noch niemand geäußert hat. --Gamba (Diskussion) 19:48, 6. Dez. 2018 (CET)
Fragen wir dazu am besten @Bernd Schwabe in Hannover:. --87.162.162.204 19:52, 6. Dez. 2018 (CET)
2011 stellte der seinerzeitige niedersächsische Denkmalpfleger nach der Anlage des Artikels Sperrwerk am Wolfsgraben das gesamte Bauwerk - also sowohl Unterführung und das eigentliche Sperrwerk - als "technisches Denkmal" unter Schutz mit der Bemerkung: "Die Eilenriedekarte muss neu gezeichnet werden". Seinerzeit liefen noch Abstimmungen zwischen dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege und dem Denkmalamt der Stadt Hannover hinsichtlich einer Datenbank mit denkmalgeschützten Objekten, die sich laut Auskunft von Mitarbeitern aufgrund jeweils erst nach Monaten gegebenen Rückantworten und jeweils nur Teilauskünften und neuen Nachfragen etc. leidlich über Jahre hingezogen haben sollen. All' das ist heute "hörensagen". Einen aktuelleren Stand kann ich nicht vermelden. Die Bauverwaltung Hannover ist in letzter Zeit wiederholt wegen langer Bearbeitungszeiten in der Kritik, aber auch beispielsweise im Falle der Wielandstraße 5 (Hannover). Aber auf den Artikel hat ja mein Spezialfreund mal wieder schnellstmöglich einen Löschantrag gestellt.
Zur damals erneut gelöschten Herschelschule Hannover: Die in der Löschdiskussion gezeigte Häme ist mir unbegreiflich. Im Artikel stand, mit mehreren Quellen belegt: „1965 bezog die Schule ihren Neubau an ihrem heutigen Standort. Die Architekten des Schulgebäudes waren Harald Leonhardt gemeinsam mit Arno J. L. Bayer.“ Wie gesagt: Nicht der Autorenschwund bei Wikipedia ist das Problem. Sondern seine Verursacher. --Bernd Schwabe in Hannover (Diskussion) 20:51, 6. Dez. 2018 (CET)
P.P.S.: Auf den Architekten Harald Leonhardt war ja ebenfalls ein Löschantrag gestellt. --Bernd Schwabe in Hannover (Diskussion) 20:58, 6. Dez. 2018 (CET)

Wenn eine Schule aufgrund eines Denkmalgeschützten Schulgebäudes behalten wurde, war es noch nie Usus den Artikel schwerpunktmäßig zum Gebäude zu gestallten. Eine Schule ist immer die Summe aus Bauwerk und Betrieb. Relevanz ist ein Wikipedia internes Vehikel und interessiert den Leser nicht die Bohne. Graf Umarov (Diskussion) 21:37, 6. Dez. 2018 (CET)

Du musst es ja wissen - du kennst offensichtlich "den Leser" (offensichtlich gibt es nur Einen) so ganz genau. Herzlichen Glückwunsch zu so viel Selbstbewusstsein!--Lutheraner (Diskussion) 21:42, 6. Dez. 2018 (CET)
Sorry, aber wenn eine Schule in einem denmalgeschützten Gebäude beheimatet ist, dann ist es doch wirklich sinnvoller einen Artikel zur Schule zu schreiben, da das Gebäude ja zur Schule gehört. Wo liegt da jetzt dein Problem? --DonPedro71 (Diskussion) 19:36, 7. Dez. 2018 (CET)
Um das nochmal klarzustellen: Ich schrieb oben „ein inhaltlicher Schwerpunkt“, nicht „der“. Es wäre bloß ziemlich armselig, die Relevanz mit dem Denkmalschutz zu begründen und im Artikel nur zu schreiben „das Gebäude steht unter Denkmalschutz“, jedoch weder das Gebäude zu Beschreiben noch den Grund für den Denkmalschutz und seit wann er besteht. Dass dann nebenher auch die Schule als Bildungseinrichtung in angemessenem Umfang thematisiert werden sollte, will ich nicht bestreiten. --Gamba (Diskussion) 19:47, 7. Dez. 2018 (CET)
Bei Unternehmen begründet sich die Relevanz meist durch den Umsatz trotzdem wird darauf im Artikel überhaupt nicht eingegangen sonder das nur in der Infobox am Rande erwähnt. Schwerpunkt einer Schule ist nicht das Gebäude. Graf Umarov (Diskussion) 00:01, 8. Dez. 2018 (CET)
Es gibt RK für Bauwerke. Darin wird Denkmalschutz als ein Kriterium genannt. Ist ein Bauwerk denkmalgeschützt, kann ein Artikel über das Bauwerk geschrieben werden, ohne dass die Relevanz weiterer Diskussion bedarf. Es gibt RK für Unternehmen. Darin wird eine Umsatzhöhe als Kriterium genannt. Übersteigt die Umsatzhöhe diese Zahl, kann ein Artikel über das Unternehmen geschrieben werden, ohne dass die Relevanz weiterer Diskussion bedarf. Es gibt (allerdings wenig konkrete) RK für Schulen. Darin wird die nicht verzeichnisartige Erwähnung in unabhängigen überregionalen Medien als ein Kriterium genannt. Wurde die Schule in einem solchen Medium genannt, kann ein Artikel über die Schule (als Bildungseinrichtung) geschrieben werden, ohne dass die Relevanz weiterer Diskussion bedarf. Ich hoffe nun ist klar, was ich meine? Der Artikel sollte schon ein Bauwerksartikel sein, wenn das einzige(!) Relevanzkriterium eines für Bauwerke ist. Er muss schließlich relevanten Inhalt haben, das ist überhaupt der ganze Sinn der RK bzw. des Themas Relevanz in der de-WP im Allgemeinen. Fehlt dieser Inhalt, dann ist der Artikel schlecht, er verfehlt sein Thema. --Gamba (Diskussion) 01:27, 8. Dez. 2018 (CET)
Bitte sei mir nicht böse, aber das wird in Wikipedia so nicht gehandhabt. Professoren, die über die RK:Autoren relevant sind, werden nicht als Autor beschrieben, und ihr Wissenschaftlerdarsein verschwiegen, solange bis sie als Wissenschaftler die RK erfüllen. Wir müssen in Wikipediaartikeln die Realität abbilden und nicht die Wikipediainternen Relevanzkriterien, die sind nur ein ganz internes Vehikel um einzuschätzen wieviele Leser sich für ein Thema interessieren könnten. "Die Herschelschule in Hannover ist ein Gebäude" ist der Beginn eines Fakeartikels. Graf Umarov (Diskussion) 08:33, 8. Dez. 2018 (CET)
Der Erinnerung nach stand im im Sommer 2018 gelöschten Artikel schon etwas mehr zur Architekt und Gebäuden als in der Dezemberanlage.--Den man tau (Diskussion) 08:51, 8. Dez. 2018 (CET)
Der zuletzt gelöscht Artikel war eine in den Benutzernamensraum verschobene Version des 2012 gelöschten Artikels, die von Eingangskontrolle wieder in Artikelnamensraum geschoben worden ist. [5]. Das war also keine Wiedergänger-Neuanlage, sondern eine die unveränderte 2012 gelöschte Version, die im Benutzernamensraum ausgebaut werden sollte. Also kann es durchaus sein, dass da weniger Infos standen. --87.162.161.104 09:47, 8. Dez. 2018 (CET)
@Graf Umarov: Ich wiederhole mich: EIN inhaltlicher Schwerpunkt. Um es auf den Professor zu übertragen: Da steht natürlich etwas zu seiner wissenschaftlichen Forschung und Lehre drin, erst recht wenn die Relevanz als Autor sich aus dessen (populär)wissenschaftlichen Publikationen ergibt. Ebenso steht bei vielen Personenartikel etwas zum Privatleben der Person, obwohl das i.d.R. nichts zur Relevanz beiträgt. Völlig okay. Aber nehmen wir an, der Professor hat eine weltbekannte Romanreihe verfasst, die nichts mit seiner wissenschaftlichen Tätigkeit zu tun hat. Wäre es aus deiner Sicht richtig zu schreiben „übrigens hat XY auch die Romanreihe Z geschrieben“ und sich ansonsten gar nicht mit dessen Autoreneigenschaft zu befassen? Das wäre analog zu: Wir beschreiben die Bildungseinrichtung und sagen beim Gebäude nur es steht unter Denkmalschutz und das war's. Ich erwarte: Wir beschreiben das denkmalgeschützte Gebäude und dazu auch die Schule als Bildungseinrichtung. Ersteres wäre auf jeden Fall Voraussetzung für einen anständigen Artikel, der mit Relevanz durch Denkmalschutz für ein Bauwerk begründet wird. Die Schule ist dann der „Bonus“. --Gamba (Diskussion) 13:28, 8. Dez. 2018 (CET)
Man sollte die Inhalte des vorletzten gelöschten Artikels, in der mehr über die Architektur stand, in die zuletzt gelöscht Version übernehmen. Schon wäre das Problem gelöst. --87.162.161.104 02:47, 9. Dez. 2018 (CET)
Ich habe eine Quelle gefunden, die ausführt: „Da die Herschelschule am Großen Kolonnenweg unter Denkmalschutz gestellt worden ist“. Für eine Entscheidung sollte schon klar herausgestellt werden, um welche Herschelschule es sich hier handeln soll.--Doc. H. (Diskussion) 08:44, 16. Dez. 2018 (CET)
Die aktuelle Herschelschule Hannover liegt am Großen Kolonnenweg, Ecke Am Sahlkamp. --Den man tau (Diskussion) 09:15, 16. Dez. 2018 (CET)
Das hat der Filzstift oben doch getan? --Gamba (Diskussion) 13:07, 16. Dez. 2018 (CET)

Das Gebäude der Herschelschule Großer Kolonnenweg ist denkmalgeschützt, die Architekten waren zwei enz. relevante Personen, 1993 das erste Ganztagsgymnasium in Hannover, erstes „Gymnasium in der Stadt Hannover, das überhaupt eine Sprachlernklasse hatte“, 2001 Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Offensichtlich mehrfach "Vorreiterrolle". In der Summe halte ich das für ausreichend. Die belegte Darstellung im Artikel sollte jedoch umgehend erfolgen. --Doc. H. (Diskussion) 13:26, 16. Dez. 2018 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Doc. H. (Diskussion) 13:51, 16. Dez. 2018 (CET)

8. Dezember 2018

TABALiNGO

Bitte „TABALiNGO(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:

Der Artikel wurde von @Kespeter: geschrieben sowie von @Icy2008: und von mir maßgeblich unterstützt. Seit der Löschung am 27. März 2015 und der anschließenden ersten Löschprüfung im April 2015 hat sich bei diesem Verein maßgebliches getan, was m. E. die Relevanzkriterien diesmal deutlich erfüllt. Beispielsweise hat der Verein seit der LP 2015 unter anderem folgende Ehrungen erhalten, die seine überregionale Bedeutung eindeutig hervorheben:

  • "dsj Zukunftspreis 2015" - "Ehrenamtspreis der Kupferstadt Stolberg" 2015 - "Ehrenamtspreis 2015" des Fußballkreises Aachen - "FVM Ehrenamtspreis 2015" des Fußball-Verband Mittelrhein - "DFB Fußballheld 2015" des Deutschen Fußball-Bundes - "NRW-Inklusionskataster" des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen 2016 - "Bronzener Stern des Sports" 2017 (3. Platz) vom DOSB - "Ehrenamtspreis" 2017 (2. Platz) von Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen - Sonderpreis für die "Etablierung einer eigenen Fußball-Liga in 2017" von der Kupferstadt Stolberg, Stadtsportverband Stolberg und Sparkasse Aachen - "NRW-Inklusionspreis 2018" des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen .
  • Darüber hinaus wurde der Verein seitdem unter anderem für folgende Preise nominiert: "Julius Hirsch Preis 2015" des DFB - "Deutscher Engagementpreis 2015" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - "Teresa-Bock-Preis 2017" der Caritas.

Quelle zu allem: [6] - Einzelnachweise wie Zeitungsberichte als externe Belege können diese Angaben ergänzen. Sollte eine Wiederherstellung befürwortet werden, würde ich den Artikel zeitnah ergänzen und auf den neuesten Stand bringen. --ArthurMcGill (Diskussion) 14:18, 8. Dez. 2018 (CET)

Nachtrag (lt. Auskunft/Privatmail Kespeter - derzeit nicht aktiv): was darüber hinaus von Bedeutung ist (alles belegbar): Tabalingo hat mit dem FVM - Fußball-Verband Mittelrhein eine verbandsweite, inklusive Fußballliga ins Leben gerufen:

  • 2013 Konzept mit dem Präsidium des FVM - ab 2015 Unterstützung beim Aufbau inklusiver Teams in Fußballvereinen der Region um Aachen - 2017 Start als inoffizielle Fußball Liga-inklusiv mit inklusiven Teams aus dem gesamt Verbandsgebiet - 2018 Start als offizielle "FVM Liga-inklusiv" im Verbandsspielbetrieb mit noch mehr inklusiven Teams aus dem gesamt Verbandsgebiet
  • Zudem werden mittlerweile 16 Sportarten und 2 Kulturangebote für über 400 Mitglieder angeboten...

Eigentlich müsste dies alles zusammen mit den Informationen im Urtext jetzt doch für eine Wiederherstellung reichen? --ArthurMcGill (Diskussion) 15:57, 10. Dez. 2018 (CET)

Die ganzen lokalen Auszeichnungen sind sicher nicht relevanzerzeugend, die bundesweiten Preise ( "Julius-Hirsch-Preis 2015" des DFB - "Deutscher Engagementpreis 2015" - "Teresa-Bock-Preis 2017" der Caritas, NRW-Inklusionspreis) könnten es IMHO schon sein. Seltsamerweise finde ich den Verein aber in den entsprechenden Jahren in unseren Artikeln nicht erwähnt, was mich stutzig macht. --Hyperdieter (Diskussion) 18:29, 13. Dez. 2018 (CET)
alle Informationen dazu sind auf dieser Website zu finden, wobei in der jeweiligen Spalte auf Zeitungsberichte oder Urkunden weitergeklickt werden kann (z. B.: NRW-Inklusionspreis, Nominierung Therese-Bock-Preis, etc.), aber auch ein "bronzener Stern des Sports" vom DOSB, der als der "Oskar" des Breitensports angesehen wird, ist keine regionale Auszeichnung, ebenso wie der Ehrenamtspreise von Bayer Leverkusen oder die Aufnahme in das Inklusionskataster von NRW von überregionaler Bedeutung ist. Also ich denke, dass der Verein mittlerweile bundesweit und in zahlreichen Sportgremien vor allem wegen seinem Einsatz für die Inklusion auf sich aufmerksam gemacht hat. --ArthurMcGill (Diskussion) 19:18, 13. Dez. 2018 (CET)
Ich hatte das Wort "nominiert" in deinen obigen Ausführungen zunächst überlesen. Das ist natürlich weit weniger als "gewonnen". Und diesen NRW-Integrationspreis hat der Verein auch nicht wirklich gewonnen, sondern es gab einen "Sonderpreis im Rahmen der Inklusionspreisverleihung des Landes Nordrhein-Westfalen", was natürlich ein schöner Erfolg ist, aber eben auch nicht der Preis selber. Und unter Großer_Stern_des_Sports kann ich Tabaluga auch nicht finden. Ich bin noch indifferent, ob das dann insgesamt reicht. --Hyperdieter (Diskussion) 21:41, 13. Dez. 2018 (CET) BTW: WP:Q sagt mir, dass die eigene Homepage nie die Quelle für irgend was sein darf, deswegen wäre es wichtig, solche Preise extern zu belegen, am besten beim Auslober. (Muss dann aber trotzdem nicht reichen)
selbstverständlich ist die eigene Homepage nicht maßgebend, aber über diese sind "externe" Zeitungsausschnitte (keine Vereinszeitung), Urkundenabbildungen etc. verlinkt, die und noch mehr ich in einem möglichen wiederhergestellten Artikel - wie anfangs versprochen - zeitnah einarbeiten würde.
Im Übrigen ist auch eine Nominierung für einen bundesweiten Preis oder ein Sonderpreis NRW innerhalb einer anerkannten Auszeichnung schon ein Beweis für das Ansehen des Vereins auf überregionaler Ebene - und um die "überregionale" Relevanz dieses sozialen Vereins geht es eigentlich und ging es auch schon in der alten Löschdiskussion. Zudem scheint diese Liste nicht vollständig oder gar fehlerhaft zu sein, denn der Zeitungsartikel [7] für 2017 (Bronze) und die Urkunde bzw. Zeitungsartikel [8] für 2014 (Silber !) bestätigen eindeutig die Preisvergabe (Quellen sind auf der Homepage verlinkt)
Darüber hinaus kann man den Verein nicht mit allgemeinen Sportvereinen und mit deren Relevanzkriterien (z. B. Bundesliga) gleichsetzen. Tabalingo ist in erster Linie ein "Sozialverein", der den Sport aber auch beispielsweise das Schwarzlichttheater oder andere Aktivitäten als Integration/Inklusion in und für den Alltag lebt und genau für diese Integrationsmaßnahmen vielfach ausgezeichnet wurde - nicht nur allein wegen einer speziellen sportlichen Leistung. Es wäre gut, wenn man zu dieser Diskussion hier den Urtext (allerdings Stand Anfang 2015) und die alte LD dazu einsehen könnte, dann würde vielleicht vieles verständlicher. --ArthurMcGill (Diskussion) 09:19, 14. Dez. 2018 (CET)
Hatte ich schon verstanden, mich aber schwer getan, die Preisnominierungen und -verleihungen anderswo zu verifizieren. Und, klar eine Nominierung ist auch schon etwas. Aber es ist natürlich so, dass dieser Verein weder wegen seiner sportlichen Erfolge noch seiner Größe oder seines Alters relevant sein kann, sondern nur aufgrund besonderer öffentlicher Aufmerksamkeit. Die ist in der Region zweifellos gegeben, überregional käme es auf die genannten Preise an, und da ist nominiert eben weniger als gewonnen. Der Verein ist sicherlich ein Grenzfall, eindeutig falsch (und damit ermessensfehlerhaft und deshalb hier korrkturbedürftig) war die Löschung IMHO aber nicht. --Hyperdieter (Diskussion) 15:36, 14. Dez. 2018 (CET)
selbstverständlich war die Löschung seinerzeit durchaus berechtigt, aber wie im Eingangstext geschrieben hat sich in der öffentlichen Aufmerksamkeit des Vereins seit 2015 doch erhebliches getan. Und der Verein ist überregional (= zumindest "landesweit" auf NRW-Ebene, bei dem "Sepp-Herberger-Preis" für Verdienste um die Integration im Sport (den vergaß ich in der Aufzählung noch zu erwähnen) sowie bei der Nominierung zum Therese-Bock-Preis sogar bundesweit!) nicht nur wegen seiner Preise oder Nominierungen bekannt geworden, sondern vor allem wegen seines vorbildlichen Engagement im Bereich der Inklusion und Integration, also Themen die derzeit gesellschaftlich von höchster Bedeutung sind. Denn sonst würden die Entscheidungsträger im Bereich des DOSB, DFB, des Integrationsministeriums NRW und anderen wichtigen Stellen anders oder abwartend reagieren.
In diesem Zusammenhang ist ja auch von Bedeutung, dass es durch das Engagement des Vereins überhaupt zu einem Aufbau inklusiver Teams in Fußballvereinen der Region um Aachen - 2017 Start als inoffizielle Fußball Liga-inklusiv mit inklusiven Teams aus dem gesamt Verbandsgebiet - 2018 Start als offizielle "FVM Liga-inklusiv" im Verbandsspielbetrieb mit noch mehr inklusiven Teams aus dem gesamt Verbandsgebiet gekommen ist, das allein finde ich ist schon bemerkenswert - wer weiß das schon? Ich als zeitlebens aktiver Sportler wusste bis vor kurzem wenig bis nichts davon. Diese Information ist für den geneigten Leser doch sicherlich auch eine Bereicherung seines Wissens, wozu Wikipedia doch gedacht ist.
Ich bin sicher, wenn der Artikel mit all diesen Argumenten und gut belegt heute neu erstellt worden wäre (ohne Vorurteil der alten Fassung aus 2015 und der alten LD), würde er niemals in eine neue Löschdiskussion kommen. --ArthurMcGill (Diskussion) 16:29, 14. Dez. 2018 (CET)

Als löschender Admin: Ein Ping oder so wäre mal nett gewesen. Ansonsten möchte ich festhalten, das schon in Löschdiskussion und -nachdiskussion und unmittelbar eingeleiteter Löschprüfung das Thema "diverse ehrenwerte Preislein machen nicht relevant" ein Thema war und das sich daran auch mit weiteren Preisen nichts ändert. --He3nry Disk. 17:01, 14. Dez. 2018 (CET)

@He3nry:, sorry, den ping hatte ich ehrlich vergessen, war wirklich keine Absicht. Aber bitte nicht deswegen verärgert mit diskriminierenden Worten wie "Preislein" argumentieren, die hier wahrlich nicht passend sind. Ein NRW-Preis ist ebensowenig ein "Preislein" wie die meisten (z. B. DOSB-Preis) der oben angeführten Preise und ich habe wirklich nur die wichtigsten, bundesweit Bekanntesten aufgezählt.
Ich bin bzgl. des Vereins nicht (!) befangen oder voreingenommen und arbeite auch schon über zehn Jahren hier im Wiki mit mehreren hundert Artikeln und weiß sehr wohl, wofür es sich lohnt sich einzusetzen oder nicht. Ich habe damals Kespeter intern selbst daraufhin hingewiesen, dass 2015 der Artikel noch grenzwertig war, aber heute sehe ich dies anders und stehe auch dazu. Im Gegensatz zu 2015 hat sich, was die Wertigkeit der vergebenen Preise und die öffentliche Wahrnehmung des Vereins weit über die Landesgrenzen hinaus anbelangt, nachweislich einiges getan. Die kleine Mühe, dies nachzuvollziehen und so gut es geht "neutral" zu bewerten, sollte bei einer Löschprüfung doch selbstverständlich sein. --ArthurMcGill (Diskussion) 17:40, 14. Dez. 2018 (CET)--ArthurMcGill (Diskussion) 17:40, 14. Dez. 2018 (CET)

9. Dezember 2018

LGT Young Soloists

Bitte „LGT Young Soloists(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Bei dem Projekt handelt es sich um eines der zur Zeit renommiertesten Klassikjugendprojekte. Der Artikel wurde nach weniger als 1 Minute gelöscht, also wurden die Texte durch den Admin nicht gelesen sondern nur deshalb gelöscht, weil wohl bereits in 2014 eine Seite angelegt und gelöscht worden ist. Dies war mir nicht bewusst, daher möchte ich die Löschprüfung beantragen. Der Link zur Löschdiskussion lautet: https://de.wikipedia.org/wiki/LGT_Young_Soloists Der Link Diskussion mit dem Admin: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:XenonX3#Löschung_LGT_Young_Soloists Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir behilflich sein könnten, den Artikel zu veröffentlichen. Jegliche gewünschte Änderungen werde ich natürlich vornehmen. Der Admin gab als Begründung Werbung an, dies war ganz bestimmt nicht die Absicht. Herzlichen Dank und liebe Grüße, Joshua --Joshuag22 (Diskussion) 22:07, 9. Dez. 2018 (CET)

Service. Richtiger Link zur vorherigen LD --Count Count (Diskussion) 22:17, 9. Dez. 2018 (CET)

11. Dezember 2018

Debatte über Martin Heidegger und Fake News

Besagter Artikel wurde kürzlich löschdiskutiert. Ich entschied mich, basierend auf der letzten zwei Voten, ihn stattdessen zur Überarbeitung in den Benutzernamensraum zu verschieben, konkret auf Benutzer:BaneshN./Debatte über Martin Heidegger und Fake News. Der Benutzer, der diesen Artikel hostete, sprach mich nun an: Er wäre mit dem Umbau fertig und würde ihn gerne zurück in den ANR führen. Daher stelle ich den Artikel nun hierhin.

Inhaltlich habe ich keine Meinung. --Filzstift ✏️ 09:54, 11. Dez. 2018 (CET)

Ich habe die nunmehr fast zweijährige Geschichte dieses Themas bei WP auf der dortigen Disk mal aufgelistet. Es ist nicht Forschung, sondern eine Wissenschaftsgroteske, aber als solche, da namhafte Heidegger-Forscher daran beteiligt sind, inzwischen schon relevant. Wir können die eh schon überlange Seite Martin Heidegger und der Nationalsozialismus aber nicht um ein Kapitel erweitern, dass eine Fake-News-Farce zum Thema hat.--BaneshN. (Diskussion) 10:44, 11. Dez. 2018 (CET)
Inhaltlich kann ich dazu auch nichts sagen. Ich stolpere aber ein wenig über das sperrige Lemma, das wohl kaum jemand so eintippen wird. Aktuell ist der Zielartikel nur über Ausschuss für Rechtsphilosophie verlinkt. Im Allgemeinen ist das zumindest ein Hinweis darauf, dass das Lemma entweder nicht optimal gewählt ist oder das Thema nicht als eigenständiges Lemma geeignet ist. Auch wenn der Artikel Martin Heidegger und der Nationalsozialismus wirklich sehr lang ist, sollte zumindest geprüft werden, ob der Entwurf nicht doch besser irgendwo in ein bestehendes Umfeld eingearbeitet werden kann. --Zinnmann d 12:21, 11. Dez. 2018 (CET)
Bei „uns“ (Heidegger/NS) passt es, wie gesagt, nicht hinein. Das Problem ist, dass es sich um ein Mischthema handelt, da hier nicht allgemein anerkannte Fakten von den Forschern kontrovers debattiert werden, wie üblich, sondern die Frage ist, ob es sich überhaupt um ein Faktum handelt. Deshalb ist die Einordnung „Debatte um Fake News im Fall Heidegger“ thematisch schon zutreffend. Ich möchte das wirklich nicht als Appendix und Schlusswort an „unsere“ Seite kleben, an der ich über ein Jahr lang täglich etwa fünf Stunden gearbeitet habe, um sie in eine lesbare Form und Fassung zu bringen - und die allein auf anerkannten Fakten basiert. Und es betrifft thematisch die Seiten Martin Heidegger und der Nationalsozialismus, Ausschuss für Rechtsphilosophie, François Rastier, Viktor Bruns etc. - als Unterkapitel zur Wissenschaft eigentlich eher sogar Fake News. Warum nicht einfach umbennen: „Heidegger und Fake News“ -?--BaneshN. (Diskussion) 13:11, 11. Dez. 2018 (CET)
PS: Verlinkt werden müsste das auf allen gerade genannten Seiten, ist eben nur noch nicht geschehen.--BaneshN. (Diskussion) 13:18, 11. Dez. 2018 (CET)

Es könnte ein Neutralitätsproblem geben. "Fake news" im Lemma wird innerhalb besagter Debatte als Vorwurf ja einseitig erhoben und von der anderen Seite zurückgewiesen. Zudem sind ja offensichtlich ein oder mehrere Wikipedia-Autoren selbst in besagte "Debatte" mehr oder weniger involviert. Letztendlich wäre es am enzyklopädisch sinnvollsten, eine kanppe Darstellung der Debatte in den Artikel Heidegger und der Nationalsozialismus einzubauen. Dieser Artikel ist angeblich zu lang; zu lang ist dieser übrigens m.E. vor allem auch durch Verwendung und Aneinandereihung von Zitaten auf unenzyklopädische Weise, also im bloß illustrativen Sinne, ohne daß im Einzelnen ein entscheidendes Faktum durch ein jeweiliges Zitat belegt würde. Eine Rechtfertigung für einen eigenständigen Artikel über diese 2017 begonennen, aktuell noch laufende Debatte ist die Länge des bestehenden thematisch einschlägigen Artikels "Heidegger und der Nationalsozialismus" aber nicht, Rosenkohl (Diskussion) 14:13, 11. Dez. 2018 (CET)

Mit der ersten Feststellung hat Du natürlich recht: Die „Debatte“ müsste dann doch schon mit im Lemma sein, stimmt schon. Die zweite Feststellung ist auch richtig, deshalb haben wir uns ja auch zurückgehalten, siehe Martin Heidegger und der Nationalsozialismus, archivierte Diskussion 2018, Nr. 21. Diese Seite hier wurde nicht in meinem Sinne erstellt, für falsch halte ich sie aber trotzdem nicht. Das andere habe ich nicht verstanden - welcher Artikel ist „angeblich“ zu lang? Es ging um die Hauptseite, Heidegger/NS. Da ist aber nichts im „illustrativen Sinn“ aneinander gereiht - und das ist hier auch nicht Thema. Die Debatte läuft aktuell noch? Da weißt Du aber mehr als ich. Die Debatte hier lässt sich kaum noch knapper darstellen, das wäre eine halbe Sache. Vielleicht äußert sich He3nry, der die Sache ja seit Jahren kennt (und deshalb auch gewisermaßen Partei ist, aber er muss es ja nicht entscheiden).--BaneshN. (Diskussion) 14:43, 11. Dez. 2018 (CET)

Als derjenige, der die Autoren durch die Überarbeitung des Heidegger und der Nationalsozialismus-Artikels begleitet hat, will ich hier nicht entscheiden, aber ich hätte eine Einschätzung: (1) In den Artikel passt das nicht. Davon würde ich sicher Abstand nehmen. (2) Wir haben hier über jede Medienwelle Artikel, da ist diese Welle hier sicher genauso relevant, d.h. ein Artikel scheint möglich. (3) Bleibt nur die Lemmafrage. Im Moment ist das Lemma zumindest nicht grob falsch oder irreführend. Damit könnte man das wiederherstellen. Einer Diskussion und ggf. anschließenden Verschiebung auf ein "besseres" Lemma ist jederzeit möglich und muss nicht hier disktutiert werden. --He3nry Disk. 17:30, 11. Dez. 2018 (CET)

Oben um 10:44, 11. Dez. 2018 (CET) hieß es, die Seite "Martin Heidegger und der Nationalsozialismus" sei überlang, was ich als Begründung dafür verstanden habe, einen eigenständigen Artikel "Debatte über Martin Heidegger und Fake News" anzulegen.

Normalerweise würden Nationalsozialismus etc. im Artikel über "Person X" mit abgehandelt. Somit ist bereits die Absplitterung "Person X und der NS" ein Ausnahmefall - wobei Kombinations-Lemmata der Form "X und Y" eigentlich bereits unerwünscht sind wg. Gefahr von Theoriefindung, Themenring, Assoziationsblaster. Nun wurde von Martin Heidegger und der Nationalsozialismus bereits nochmals abgesplittert die Quellenseite Martin_Heidegger_und_der_Nationalsozialismus_(Doxographie). Insgesammt gibt es also schon 3 Seiten zum Thema, und m.E. sollte es keine 4ten, 5ten, 6ten usw. geben.

nicht akzeptierte Löschbegründungen: „Pauschale Löschbegründungen: Bis auf die unter Was Wikipedia nicht ist aufgeführten Inhalte sollen pauschaleLöschbegründungen wie „Wollen wir für jedes XY einen Artikel“ oder „Artikel über XYs gehören nicht in die Wikipedia“ unterbleiben. Einen Artikel z. B. über eine Schule nur deshalb auf die Löschkandidatenliste zu setzen, weil du der Ansicht bist, dass die Wikipedia nicht zu jeder Schule einen Artikel braucht, ist unbegründet: Der Löschantrag muss darauf eingehen, weshalb der Artikel zu dieser Schule zu löschen ist.“--BaneshN. (Diskussion) 17:52, 13. Dez. 2018 (CET)]

Ich konzediere, daß Wikipedia-Artikel "Martin Heidegger und der Nationalsozialismus" eine interessante Lektüre ist und sehr viel Arbeit darin steckt. Er enthält z.B. viele lange Zitate von Heidegger selbst, und viele Zitate von Heidegger-Interpreten, die man zugegebenermaßen meistens nur ungerne entfernen oder eindampfen würde, ohne dadurch jeweils den vollen Ausdrucks- und Sinngehalt zu beschädigen oder zu reduzieren. Gerade Heidegger-Zitate sind aber halt in dessen schwurbeligem Jargon/selbst erfundener Kunstsprache abgefasst, so daß sich fragt, was genau mit diesen Zitierungen vom enzyklopädischen Standpunkt aus jeweils gewonnen ist.

He3nry, es handelt sich bei dieser hier so genannten "Debatte" nicht um eine unabhängige "Medienwelle", sondern um eine weitere Stufe einer seit vielen Jahrzehnten lang anhaltend geführten Debatte über Heidegger und den NS, und progonstizierbar nicht um die letzte solche Stufe dieser Debatte. Eine "Medienwelle", die auch nicht in der Faz fortgeführt werden konnten, sondern zuletzt auf weniger bekannten Medien wie Forvm und als Selbstveröffentlichung auf dem Dokumentenserver Academia.edu. Z.B. schreiben Kellerer und Rastier im Oktober 2018, also vor erst zwei Monaten:

"Der Text wird nun voraussichtlich in dem im Frühjahr erscheinendem Band Reflecting, Ascribing and Taking Responsibility: Revisiting the Relations between Humanities and Society veröffentlicht" [9]

Im Frühjahr 2019 wird es also vermutlich mit einer Buchveröffentlichung weitergehen, wobei dann zusätzlich eine erneute Replik auf den letzten Artikel Nassirins zu erwarten ist, Rosenkohl (Diskussion) 18:55, 11. Dez. 2018 (CET)

Werte/r Rosenkohl, Du liegst knapp daneben - zu Heidegger gibt es schon eine Reihe von Seiten, z. B. auch Heidegger-Rezeption, dort aber alles minus NS. Heidegger ist der am meisten zitierte Philosoph des 20. Jh. und aufgrund der NS-Vergangenheit der umstrittenste, deshalb sind Unterseiten zu ihm erforderlich. Die Replik von Kellerer und Rastier wurde von der FAZ mangels Qualität abgelehnt und erschien dann im FORVM, es ist derselbe Text, der evtl. nochmal in jener englischen Publikation nachgedruckt werden soll. Auf academia ist er auch, es wäre also die dritte Publikation desselben Textes. Eine Replik auf die Duplik iat dagegen nicht mehr zu erwarten, aber sollte es tatsächlich der Fall sein, dann lässt sich das ja bequem nachtragen. Und möchtest Du im Ernst darüber diskutieren, ob eher „Welle“ oder „Stufe“? Die Differenz zu anderen Gebieten des Falles Heidegger wurde ja nun schon mehrfach dargelegt.--BaneshN. (Diskussion) 19:22, 11. Dez. 2018 (CET)

Soweit ich sehe wird der Name "Viktor Bruns" in dieser Debatte bisher alleine von Nassirin erwähnt, somit wäre es wohl nicht neutral, die Debatte im Wikipedia-Artikel über Bruns zu erwähnen.

[Anm. 5 des von Dir kritisierten Artikels: François Rastier, The Conversation, 1. November 2017, Heidegger, théoricien et acteur de l’extermination des juifs?: „une telle commission, dont tous les membres sont partisans d’une extermination totale de juifs et dont la première tâche concrète est de contribuere à l’élaboration des lois de Nuremberg promulguées dès l’années suivante“;]--BaneshN. (Diskussion) 22:58, 11. Dez. 2018 (CET)

Das "Faktum" einer Liste aus dem Zeitraum 1941-1942 von Mitgliedern des nationalsozialistischen Ausschusses für Rechtsphilosophie, u.A. mit dem Namen Heideggers ist doch offenbar unumstritten?! Umstritten ist dagegen, welche Schlüsse aus den vorliegenden Fakten gefolgert werden können:

  • Nassirin weist nach, daß dieser Ausschuss nicht aktiv an Zustandekommen und Formulierung der Nürnberger Gesetze beteiligt gewesen sei, es insbesonder auch keine Belege für eine aktive Teilnahme Heideggers oder anderer Teilnehmer am Holocaust gebe.
  • Soweit ich verstehe interpretieren Rastier und Kellere Heideggers formale langjährige Mitgliedschaft in dem Ausschuss dagegen in dem Sinne, daß er alleine schon durch sein gleichzeitiges damaliges philosophisches Schaffen zur Legitimierung von Nürnberger Rassegesetzen und Holocaust beigetragen habe (z.B. schreiben sie: "Die Teilhabe am Verbrechen beginnt bei einem sogenannten Philosophen nicht jenseits der Texte – ganz im Gegenteil").

Im Artikel "Martin Heidegger und der Nationalsozialismus" werden aber bereits jetzt eine Reihen von umstrittenen Interpretationen erwähnt, z.B. Disput zwischen J.-P. Faye und F. Fédier um die Übersetzung der Rektoratsrede, oder des jungen J. Habermas' Kritik and der Wiederveröffentlichung der Einführung in die Metaphysik, etc..

Die aktuelle Debatte wird ja schon erwähnt in Martin_Heidegger_und_der_Nationalsozialismus#Politische Aktivitäten und Aussagen (1934–1936):

"Die Bedeutung einer Liste der Namen der noch lebenden, nicht verurteilten und nicht emigrierten Mitglieder, datiert auf den Zeitraum zwischen dem 17. Juli 1941 und dem 20. August 1942, ist unklar, in der Forschung umstritten[1] und hat zu einer öffentlichen Debatte um die Rolle des Ausschusses geführt.[2]

Doxographie zum Dokument BArch R 61/30, Blatt 171"

  1. Kaveh Nassirin: Den Völkermördern entgegengearbeitet? In: FAZ.net. Abgerufen am 17. Juli 2018.; ders., Martin Heidegger und die Rechtsphilosophie der NS-Zeit: Detailanalyse eines unbekannten Dokuments (BArch R 61/30, Blatt 171), academia.edu, 2018; François Rastier, Heidegger, théoricien et acteur de l’extermination des juifs?, The Conversation, 1. November 2017
  2. Kaveh Nassirin, Schiffbruch eines Semiotikers: Zu François Rastiers These einer Teilhabe von Martin Heidegger am Holocaust, FORVM

Das sieht doch bereits jetzt ganz gut aus, oder? und könnte dort noch um die ein oder andere Facette ergänzt werden. Die ganzen langwierigen ad-hominem-Polemiken zwischen Nassirin und Nancy bzw. Kellerer und Rastier wie sie im obigen Benutzer-Artikelentwurf stehen wären jedoch in diesem Zusammenhang meines Erachtens enzyklopädisch eher irrelevant, Rosenkohl (Diskussion) 21:46, 11. Dez. 2018 (CET)

Wie wäre es, die vorherigen Diskussionen dazu nachzulesen? „Unsere“ Seite ist chronologisch strukturiert und faktenbasiert. Die Rektoratsrede ist im Wortlaut nicht umstritten, auch die eine philologische Frage, die Habermas aufgeworfen hat, da ging es um einen Halbsatz, kann nicht als mögliche „Fake News“ gelten. Hier geht es um folgendes: Rastier sagt „alle Mitglieder“, die auf der Liste verzeichnet sind, haben „in Praxis und Theorie“ am Holocaust teilgenommen. Das sind 12 Personen, alle mit Lemma bei Wikipedia. Nun können wir hier intern das wiederholen, was Jossi, Fiona B., KarlV, Luha, Nico b. und ich bereits in der LD zu Wildenauer festgestellt haben:
„Wenn es für dieses "mehr" an Verstrickung nicht bessere Belege gibt als die beiden im BArch Lichterfelde gefundenen Dokumente, die, soweit es aus den Ausführungen des Benutzers "OttoWels" zu entnehmen ist, nicht mehr darstellen als eine Mitgliederliste, dann wäre es von ungeheurer Leichtsinnigkeit, auf so dünner Basis publizieren zu wollen. So wie geschildert belegen diese Dokumente nur, dass es zum Zeitpunkt ihrer Entstehung mindestens eine Person in der Verwaltung gab, die diesen Ausschuss für nicht aufgelöst hielt. Ansonsten scheint es keinerlei Hinweis auf dessen Tätigkeit zu geben, keine Protokolle, keine Erwähnungen, nichts, aber dennoch soll er eine "zentrale Rolle" gespielt haben? Das ist schon in höchstem Masse merkwürdig.--Nico b. (Diskussion) 13:39, 12. Nov. 2017 (CET)“
„Verblüffend ist doch, dass keiner der angeführten Artikel den Eindruck erweckt, der oder die Rezensent habe die angekündigte Arbeit von Wildenauer tatsächlich vorliegen gehabt. Keine Zitate, keine Zusammenhänge, nichts über Forschungsmethoden, nur die angeblich "grosse Entdeckung". (Nico b.)
Intern gesagt: Die Sache war ein Rohrkrepierer. Das lässt sich ja inzwischen auch leicht aus dem nunmehr publizierten Dokument und der Debatte dazu nachvollziehen - oder es lässt sich meinetwegen im Sinne von pro und contra urteilen. Doch eben dazu muss es in einer gewissen Übersicht dargestellt werden. Der eine Satz, den wir auf unserer Seite dazu in der Chronologie 1936 ff. untergebracht haben, ist eben nur eine Formalie - diese recht bizarre Diskussion von 2017/18 um eine Seifenblase lässt sich nicht mit „einer Facette“ abbilden. Die von Dir kritisierten „langwierigen ad-hominem-Diskussionen“ im jetzigen Artikelentwurf bestehen dagegen nur aus einem kurzen Satz (einem Zitat von Kellerer). Darum geht es dort nicht, so dass man hier nach dem Grund für Deine Polemik fragen muss. --BaneshN. (Diskussion) 22:48, 11. Dez. 2018 (CET)

Als enzyklopädisch irrelevante Ad-hominem-Polemik betrachte ich z.B. auch, daß Kellerer und Rastier Nassirin unterstellen, ihre Forschungsarbeit als "Fake-news" zu verleumden, sie eines "partielles Stockholm-Syndrom" zu beschuldigen, sie in "Pseudo-Nazis" zu mutieren; umgekehrt, wenn Nassirin Rastier als einen Odysseus darstellt, der "Schiffbruch" erlitten habe.

Nur zur Klarstellung: dadurch, daß Rastier, dem es vor allem um Heidegger geht, allen Kommissionsmitgliedern Mitwirkung etwa an den Nürnberger Gesetzen vorwirft, ohne dabei die meisten namentlich zu erwähnen, wird diese Debatte von 2017/2018 nicht etwa automatisch erwähnenswert für sämtliche Wikipedia-Artikel über die einzelnen Kommissionsmitglieder z.B. Viktor Bruns; das wäre eine Fehlinterpretation von Rastiers Thesen, die dazu ja noch stark umstritten sind.

Ich habe nicht behauptet daß der Wortlaut der Rektoratsrede umstritten sei, sondern darauf verwiesen daß ihre Übersetzung (ins Französische) umstritten war. Habermas ging es 1953 keineswegs um philologische Fragen und Halbsätze, sondern die vermeintliche Kontinuität einer NS-Weltanschauung bei Heidegger, was eine längere Diskussion auslöste.

Wie einzelne Wikipedia-Autoren im Rahmen einer Löschdiskussion mal Rastiers und Kellerers Argumentationsstrategie kommentiert haben mögen ist absolut irrelevant, sowohl für die Löschdiskussion als auch für die sonstige Gestaltung des enzyklopädischen Namensraumes. Genausowenig obliegt es Wikipedia, vom neutralen Standpunkt aus zu beurteilen, welche Debattenbeiträge "Rohrkrepierer" sind und welche nicht.

Die Debatte von 2017/2018 ist für sich genommen nur relevant, als sie einerseits Martin Heideggers Verhältnis zum Nationalsozialismus betrifft und andererseits die einzelnen Debattenteilnehmer betrifft, sofern es über diese Artikel gibt. Es bleibt abzuwarten, ob die Debatte, deren letzte Beiträge wie gesagt erst wenige Monate alt sind, noch ein erweitertes publizistisches Echo findet, dann könnte sie auch im Kapitel Martin Heidegger und der Nationalsozialismus#Der Fall Heidegger erwähnt werden. Jedoch hat die Debatte offensichtlich keine eigenständige Relevanz, die einen eigenständigen Artikel notwendig machen würde, Rosenkohl (Diskussion) 22:34, 12. Dez. 2018 (CET)

Deine zunehmenden Detailkenntnisse dieser Debatte sind erfreulich. Langsam frage ich mich aber, woher Du sie hast. Doch nicht von der Seite, die Du den Lesern vorenthalten möchtest? Von „Pseudo-Nazis“ ist da aber nicht die Rede. Etwas mehr Genauigkeit darf es dann doch sein. Die Duplik „Schiffbruch eines Semiotikers“ zitiert den Titel von Rastiers Heidegger-Buch, Schiffbruch eines Propheten, was Du nicht wissen konntest, da es nicht im Artikel erwähnt wurde. Das sollte dort nachgetragen werden, da hast Du recht. Wenn die Heidegger-Forscher Faye, Kellerer, Rastier und Di Cesare 12 bis 17 Personen vorwerfen, um Heidegger damit zu treffen, an den Nürnberger Gesetzen und/oder am Holocaust teilgenommen zu haben und ihnen daraufhin von Nancy und Nassirin vorgehalten wird, damit alternative Fakten zu erfinden - alles in Le Monde, Libération, Corriere della Sera, FAZ und in wissenschaftlichen Portalen, dann finde ich es kühn, die Relevanz zu bestreiten. Die vorherigen Diskussionsbeiträge bei WP habe ich hier nur zur internen Info zitiert, sicher hast Du damit recht, dass sie nicht hierher gehören. Wenn Dich die beiden Nico-Zitate stören, kannst Du sie gerne löschen. Um aber die Seite Martin Heidegger und der Nationalsozialismus zu diskutieren, lade ich Dich hiermit auf die dortige Disk ein. Ansonsten drehen wir uns hier glaube ich im Kreis.--BaneshN. (Diskussion) 10:20, 13. Dez. 2018 (CET)
Wir, das heißt He3nry hat es ja oben auch deutlich genug gesagt, haben nun schon mehrfach darauf hingewiesen, dass diese Debatte wegen ihres spezifischen Charakters nicht auf die andere Seite gehört - da sie eine gewichtige Behauptung zum Holocaust betrifft, die aber nicht belegbar ist, demzufolge auch nicht belegt wurde und somit die Frage einer Fake News betrifft, was von beiden Seiten der Debatte in dieser oder in hinreichend synonymen Formen auch so formuliert wurde.--BaneshN. (Diskussion) 10:41, 13. Dez. 2018 (CET)

Als Hinweis: hier werden im folgenden keine weiteren Ergänzungen oder Kommentare durch mich mehr kommen, um die Diskussion von meiner Seite nicht noch länger oder komplizierter zu machen, Rosenkohl (Diskussion) 21:15, 15. Dez. 2018 (CET)

Deagle Weiterleitung auf Desert Eagle (abgelehnt)

Bitte „Deagle(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Deagle war eine WL auf Desert Eagle. Die WL wurde mehrfach schnellgelöscht, aber nie durch nach einer Löschdiskussion gelöscht. Eine der beiden Begründungen bei der letzten Löschung war "weil Computerspiel-Jargon", dabei ist der Gebrauch des Wortes "Deagle" gerade ein Grund, die WL wiederherzustellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob "Deagle" von Gamern oder Waffenexperten verwendet wird. Wenn der Begriff verwendet wird, ist er relevant. Die zweite Begründung, die bei der letzten Löschung angegeben wurde, war: "kein direkter Bezug zum Artikelgegenstand". Das traf damals tatsächlich zu: Es wurde oft der Begriff "Deagle" eingefügt, allerdings ohne Belege und deshalb wieder entfernt.[10][11] Ich habe den Begriff wieder in den Artikel eingefügt, diesmal mit Belegen, in denen das Wort "Deagle" wie selbstverständlich verwendet wird, die jeweiligen Autoren gehen also davon aus, dass die Leser/Zuschauer das Wort bereits kennen:

  • eine Video über die Verbreitung der Deagle in Computerspielen (und bevor jemand schreit "YouTube ist keine Quelle" möchte ich anmerken, dass es für die Qualität der Quelle keine Rolle spielt, auf welcher Platform sie veröffentlicht wurde. Eine Quelle muss solide recherchiert sein und jeder, der sich das Video anschaut, wird erkennen, dass das der Fall ist.)
  • Ein GameStar-Artikel über die Deagle in CS:GO (GameStar ist eine Fachzeitschrift und damit selbstverständlich eine brauchbare Quelle)
  • Ein Playnation-Artikel über die Deagle in Fortnite (Playnation, mittlerweile "Playcentral" wird in Wikipedia ebenfalls bereits als Quelle verwendet (Suchanfrage))

Damit ist belegt, dass der Begriff "Deagle" in mehreren Computerspielen verbreitet ist und nicht lediglich in CS:GO. Da der Löschgrund nicht mehr zutrifft, ist wiederherzustellen. Links zu Diskussionen:

Zu guter letzt, noch der Ping an den letzten löschenden Admin: @Zollernalb:. ーTesser4D 【🅱iskussion】 14:44, 11. Dez. 2018 (CET)

Vielleicht relevante Diskussion zum Spitznamen "Deagle" von der Artikeldiskseite. --131.169.89.168 14:17, 17. Dez. 2018 (CET)

Abgelehnt, kein Revisionsgrund ersichtlich. Vgl. Artikeldiskussionsseite zu Desert Eagle (Hinweis just oberhalb): Ist Computerspiel-Jargon für Desert Eagle (und gehört in CS, falls der Begriff dort ursprünglich erwähnt wurde). Kein valider Beleg dafür angegeben, dass "Deagle" im allgemeinem (deutschem!) Sprachgebrauch für eine Desert Eagle verwendet wird. --Filzstift ✏️ 08:10, 18. Dez. 2018 (CET)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Filzstift ✏️ 08:11, 18. Dez. 2018 (CET)

12. Dezember 2018

Sony Xperia M2

Bitte „Sony Xperia M2(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Hallo, ich möchte jetzt kein Fass aufmachen, dazu habe ich privat auch keine Zeit. Ich will nur nachfragen, ob man den Artikel wiederherstellen könnte. Den Admin, der den Artikel gelöscht hat, habe ich schon angeschrieben und er ist jetzt kein Admin mehr. Die alte Diskussion ist hier zu entnehmen. Ich denke, jetzt wo es die Relevanzkriterien für Mobiltelefone nicht mehr gibt, gibt es eigentlich keinen Grund, der dagegen spricht. In der Fachpresse ist einiges zu dem Thema zu finden, siehe

unter anderem. Weiterhin die Argumente von damals

  • der Artikel existiert in vielen weiteren Sprachen
  • offiziell Verkaufszahlen zu finden ist schwer bis unmöglich (ein Grund für die Abschaffung der zugehörigen Relevanzkriterien)

allgemein bin ich persönlich der Auffassung, das es besser ist, die Informationen zu haben, um das Thema freier Entfalten zu können, als sich auf die Handvoll der bekanntesten Modelle zu beschränken. --Punkt64 15:22, 12. Dez. 2018 (CET)

Bemerkung: Ich habe den Artikel heute einmal wiederhergestellt, weil ich von der Löschprüfung noch nichts wusste. Entschuldigung dafür.--Punkt64 15:23, 12. Dez. 2018 (CET)

Das mit "Fachpresse" sollen aber nicht die vier Links sein? Es gibt doch Sony Xperia, warum kann das nicht da drinstehen? --M@rcela Miniauge2.gif 15:35, 12. Dez. 2018 (CET)
  • Disk mit dem löschenden Admin
  • Die Abschaffung der RK für Handys bedeutet hier garnichts, denn diese sind/waren Einschlusskriterien. Lediglich eine Lockerung der RK kann dazu führen, dass Artikel relevant werden.

--Der-Wir-Ing („DWI“) 15:44, 12. Dez. 2018 (CET)

Es geht um diese LD: Wikipedia:Löschkandidaten/27._Januar_2018#Sony_Xperia_M2_(gelöscht). Da die RK jetzt abgeschafft worden sind (u.a. auf meiner Initiative) und man sich nicht länger auf irgendwelche Einschlusskriterien dort berufen kann, ist wie bei Laptops, Uhren, Navigationsgeräte usw. die Aussenwahrnehmung darzustellen. Dazu genügen Branchen-Websites nicht, die berichten über jedes Handymodell. Es ist viel mehr eine Rezeption, die über das Übliche hinausgeht, erforderlich. Z.B. durch Zeitungsartikel wie dieser, eine über dem üblichem Rahmen hinausgehende Betrachtung in der c't (z.B. weil extra das - im Gegensatz zur grossen Masse an Neumodellen - getestet wird) usw. --Filzstift ✏️ 15:59, 12. Dez. 2018 (CET)
Das ist in dem Fall leider etwas schwierig, da das Modell vom teureren Xperia Z2 überschattet wird. Links dazu von der nicht-technikfokussierten Presse

Warum es nicht genügt, es in Sony Xperia unterzubringen 1. Man kann es nicht so detailliert ausführen wie in dem Artikel, den ich erstellt habe 2. Wenn man es konsequent durchziehen würde, würde man alle Artikel soweit ausbauen, dass irgendwann der Wunsch aufkäme, den Artikel aufzuspalten und Sony Xperia nur als Übersicht und Weiterleitung zu den Hauptartikeln zu machen. Das wurde so auch mit Audi A8 gemacht. Und könnte mit arbeitswilligen Helfern auch für iPad gemacht werden. Es soll so auch auf lange Sicht das Ziel sein, daher denke ich, wenn wir zu einzelnen Modellen schon so detaillierte Artikel haben, könnten wir die auch einzeln festhalten anstatt erst alles in Sony Xperia zu sammeln um es dann wieder aufzuteilen.--Punkt64 17:51, 12. Dez. 2018 (CET)

An alle Beteiligten, ich hätte noch einen Kompromissvorschlag, mit dem vielleicht alle glücklich werden:
Wir führen es einfach trotzdem detailliert machen, indem wir es vorläusig so machen wie im englischen Wikipedia Artikel zum Audi A6: Wir schreiben einfach alle Artikel untereinander, und zwar für die Modelle, für die die Relevanz umstritten ist. Das sind meines Gefühls nach die Mittelklasse- und Einsteigermodelle. Ist zwar so nicht meine Meinung, aber ich kann damit leben. Dann erstellt man Weiterleitungen, z.B. erstellt man nochmal die Seite Sony Xperia M2, doch als Weiterleitung auf den passenden Abschnitt von Sony Xperia. Die Hauptmodelle machen wir hingegen so wie beim deutschen Artikel zum Audi A6: Eine bebilderte Übersicht mit Weiterleitungen zu den einzelnen Hauptartikeln, von denen ja schon welche existieren, wie Sony Xperia Z1 usw. Meine Vorlage zur Übersicht aller Xperia-Smartphones ließe sich hier auch wunderbar einbinden, unter die Hauptmodelle und unter den Mobiltelefon-Abschnitt von Sony Xperia. Ich hätte gerne Rückmeldung, ob das so in Ordnung ist. Um mein Beispiel klar zu machen, werde ich es an Sony Xperia mit dem Abschnitt M2 zeigen. --Punkt64 19:42, 12. Dez. 2018 (CET)
Ich habe es ausprobiert aber es geht so nicht weil da die Datenblätter zu groß wären und den ganzen Platz beanspruchen würden. Also ich fände die einfachste Lösung weiterhin die Aufteilung in mehrere Artikel mit Sony Xperia als Übersicht und Weiterleitung zu den einzelnen Artikeln. Da könnte man auch viel von Sony Xperia in den Einzelartikeln unterbringen und dies um einiges reduzieren durch das Auslagern. Ich weiß auch nicht wirklich, ob es Sinn der Sache ist, solch einen monströsen Artikel zu haben. Wenn sich jemand zu einem Modell informieren will, muss er ja auch gleichzeitig alle anderen durchforsten. --Punkt64 19:52, 12. Dez. 2018 (CET)
Ich nehme meine obige Wortmeldung zurück. Der Sammelartikel hat bereits 133 kB, das ist schon ordentlich groß, so daß Auslagerungen wohl angesagt sind. --M@rcela Miniauge2.gif 20:02, 12. Dez. 2018 (CET)
Nachdem wir keine speziellen RK für Handys mehr haben, sind die WP:RK#Alltagsgegenstände bzw. die WP:RK#A anzuwenden. Hinweise darauf, dass diese erfüllt sind, kann ich weder aus dem Artikel noch der Disk hier erkennen (daher hatte ich den Wiedergänger ja auch gelöscht). Daher meine Bitte an den Antragsteller, die Relevanz im Lichte dieser Richtlinie zu begründen.Karsten11 (Diskussion) 11:13, 13. Dez. 2018 (CET)
„Alltagsgegenstände werden aufgenommen, insofern sie aus wissenschaftlicher (technischer, medizinischer, architektonischer etc.), kultureller oder politischer Sicht eine Bedeutung aufweisen.“ Weißt aus technischer Sicht eine Bedeutung auf, z.B. wie im Artikel beschrieben, bringt es den Schutz gegen Wasser in eine Preiskategorie, in der dies zu seiner Zeit unüblich war. Außerdem ist es ein Teil der Mittelklasse-Serie von Sony, die bis heute mit dem Xperia XA2 besteht, und daher als historischer Vorgänger von Bedeutung.--Punkt64 15:55, 13. Dez. 2018 (CET)
Außerdem war es zusammen mit dem Xperia Z2 und dem Xperia Z2 Tablet das erste Gerät mit der Lifelog App. Wenn die Flaggschiffe von Relevanz sind (und das sind sie ja offensichtlich), sollten eigentlich auch die anderen Modelle des Herstellers von Relevanz sein, das fängt schon damit an, dass M2 und Z2 gleichzeitig vorgestellt wurden, weswegen man es im Hauptartikel zum Z2 eigentlich auch unter „Verbunden“ listen könnte. (das hab ich auch mal gemacht, wird ja beim iPhone 5s auch so gehandhabt dass das günstigere 5c unter verbunden steht)--Punkt64 15:58, 13. Dez. 2018 (CET)

abgelehnt,Senf: weiter nicht erkennbar, warum dieses Einzelmodell enzyklopädische Relevanz besitzen könnte, --He3nry Disk. 16:12, 14. Dez. 2018 (CET)

Da hätte ich ein Wörtchen mitzureden: Ich habe viele Argumente genannt, wieso wird dann einfach abgelehnt? Wieso kann man nicht stattdessen mal auf die Argumente eingehen? Und wieso ist es dann erledigt, ohne selbst irgendetwas beigetragen zu haben? Grenzt für mich eher an Vandalismus. Wofür gibt es denn eine Diskussion?--Punkt64 20:04, 14. Dez. 2018 (CET) Weiterhin ist es nicht gerade vertrauenswürdig, als Antragsteller des früheren LA mit der Begründung heute nicht mehr existierender RK die Diskussion als beendet abzustempeln. --Punkt64 20:12, 14. Dez. 2018 (CET) Wenn jemand die LP allgemein als „Nachwehen“ bezeichnet, zeugt das auch nicht von Neutralität in diesem Bezug.--Punkt64 20:26, 14. Dez. 2018 (CET)

Hallo He3nry, du hast damals den LA zu diesem Artikel gestellt, gleichzeitig schliesst du die LP dazu ab. Von daher ist die Reaktion von Punkt64 verständlich, auch wenn dir wahrscheinlich nicht bewusst war, dass der LA ursprünglich von dir kam. Wäre es daher dir möglich, die Entscheidung doch einem anderen Admin zu überlassen? --Filzstift ✏️ 21:23, 14. Dez. 2018 (CET)
Ups, sorry. Danke fürs Aufpassen. Nein, das war mir nicht bewusst. Dann ist das nur oben stehende nur eine Meinung. Zu der ich aber stehen würde: Es ist und wird nicht klar, warum ein "Rosenthal Mesh Colours Aqua Teller" relevant sein sollte... oder was ist ein x-beliebiges Handy anderes als ein Produkt wie ein Teller? --He3nry Disk. 08:40, 15. Dez. 2018 (CET)
Hallo :) Deine Argumentation erscheint mir zunächst sinnvoll, doch lässt sie sich auch auf viele Autos wie den Dacia Sandero übertragen, welche trotzdem eine eigene Seite haben. Ich kann aber dein Anliegen verstehen, dass nicht für jedes einzelne auf dem Markt befindliche Smartphone ein eigener Artikel entstehen soll. In dem Fall hätte ich einen Kompromissvorschlag: Die Hauptmodelle behalten weiterhin ihre eigenen Artikel. Für die niedrigpreisigen Serien könnte man Sammelartikel machen, wie es bei HTC Desire und dem eben genannten Dacia Sandero der Fall ist. Ein Entwurf dazu findet sich auf meiner Benutzerseite. Grüße--Punkt64 15:13, 15. Dez. 2018 (CET)
Nachtrag: Das Lemma Sony Xperia M2 könnte man dann als Weiterleitung für den zugehörigen Abschnitt in Sony Xperia M als Sammelartikel für die Smartphones der Serie nehmen.--Punkt64 15:14, 15. Dez. 2018 (CET)

13. Dezember 2018

Friedrich Sohnrey

Guten Abend, Benutzer:Rax, guten Abend, geschätzte Administratorinnen. Mit einigem Aufwand - und viel Zeit - wurde der Artikel über den Zeichner und Feldmesser Friedrich Sohnrey, der aktuell lediglich im Benutzernamensraum unter Benutzer:Bernd Schwabe in Hannover/Friedrich Sohnrey zu finden ist, ausgebaut. Es ging darum, zu klären, ob er mehr geleistet hat als nur "seinen Job erledigt", ob er also für die Nachwelt und unser kulturelles Erbe auch als genügend wertvoll erhalten bleiben sollte. Benutzer:Stobaios und ich haben den Artikel nun gemeinschaftlich und mit zahlreichen Quellen ergänzt. Meiner Meinung nach eignet sich der Artikel in hervorragender Weise für verschiedene zukünftige Wikipedia:GLAMs, da gerade das teure Karten-Material, aber auch beispielsweise die durch Hofbaumeister Georg Ludwig Friedrich Laves von Sohnreys Vorlage gefertigte Architekturzeichnung eine zukünftige Kooperation mit den Archiven den Weg ebnet; im Falle von Sohnrey exakt die Stadtbibliothek Hannover sowie das Niedersächsische Landesarchiv (Standort Hannover) und selbstverständlich die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek – Niedersächsische Landesbibliothek, die ja aus der Königlich Hannoverschen Bibliothek hervorging. Kann ich den Artikel nun in den Artikelnamensraum verschieben, oder sollten wir ihn sicherheitshalber nochmal im Majorie-Wiki überspielen (lassen)? Einen Gruß, verbunden mit einem Dank für die ehrenamtliche Arbeit sendet, --Bernd Schwabe in Hannover (Diskussion) 23:15, 13. Dez. 2018 (CET)

P.S.: Das Historische Museum Hannover ist im Falle Sohnrey natürlich ebenso eine GLAM-Aussicht, ebenso wie das Stadtvermessungsamt der Landeshauptstadt Hannover. Sorry, das ich die beiden zunächst vergaß. --Bernd Schwabe in Hannover (Diskussion) 23:37, 13. Dez. 2018 (CET)
  • Zusammenhang: LD 8/2011, Disk auf BD von Bernd dazu.
    In dem Artikel ist sehr viel passiert und sehr viel ergänzt worden, das muss man sich sicherlich sorgfältig anschauen.
    Allerdings sollte bei der LP IMHO ein Zweck überhaupt keinerlei Rolle spielen, wozu sich der Artikel theoretisch alles eigenen würde und wem oder was eine WP-Veröfffentlichung den Weg wohin auch immer ebnen könnte. Grüße --Rax post 05:36, 14. Dez. 2018 (CET)
Ich sehe Relevanz als gegeben an. Wenn über jemanden 150 Jahre nach seinem Wirken so viel bekannt ist, dann kann der nicht irrelevant sein. Ob man in 150 Jahren noch etwas über heutige Pornosternchen, Computerzocker oder Nachwuchsrapper weiß, wage ich zu bezweifeln. --M@rcela Miniauge2.gif 14:21, 14. Dez. 2018 (CET)
Sehe ich ganz genau so. Das ist mittlerweile ein gut strukturierter Artikel mit einer Vielzahl an Einzelnachweisen und die Relevanz ist durch diese klar dargestellt. Es stimmen also Qualität des Artikels (war damals wohl ziemlich mau) und Relevanz des Gegenstands (konnte damals wegen der schlechten Qualität nicht erkannt werden). --Gamba (Diskussion) 22:52, 14. Dez. 2018 (CET)
ja, sehe ich bzgl. Artikelqualität ebenso - NUR: die (bewundernswerte - keine Ironie!) Überarbeitung hat IMHO noch deutlicher gemacht, dass Sohnrey rein lokal im Raum Hannover aktiv war, und dass er dort wiederum v.a. deshalb in historischen Darstellungen genannt (wird? und) wurde, weil er einen Stadtplan gezeichnet hat; keiner (sic!) der Einzelnachweise gibt mehr als Nennungen/Erwähnungen her, in keinem (sic!) der Einzelnachweise (selbst denen aus Hannover) wird er behandelt, keiner (sic! - auch kein historischer) beschäftigt sich ausdrücklich mit ihm. (ja, ich habe alle geprüft - und ja, ich kann mich dennoch irren ...)
Eine Wiederherstellung würde also IMHO nach wie vor Wikipedia:Relevanzkriterien#Verstorbene Personen (allgemein) klar widersprechen. Immer noch sehe ich hier nur einen Mann, der seine Arbeit gemacht hat - wahrscheinlich gut gemacht, aber der Mann war weder damals (sonst gäbe es irgendeine/n Lexikoneintrag/Monografiebehandlung zu ihm, einen längeren Abschnitt in einer stadthistorischen Darstellung Hannovers - whatever) noch ist er heute von enzyklopädischer Relevanz (denn auch heute sind Landvermesser und Zeichner nicht als solche und an sich (und nur darum geht es hier) relevant für einen Lexikoneintrag). Gruß --Rax post 02:28, 15. Dez. 2018 (CET) (und das wars von mir.)
Die Veröffentlichung von Kartenwerken kann Büchern gleichgestellt werden, sonst wären Kartographen oder Kupferstecher wie Matthäus Merian auch nicht relevant. --M@rcela Miniauge2.gif 03:10, 15. Dez. 2018 (CET)
mh - naja - Matthäus Merian#Literatur geht aber schon etwas über lokale Rezeption hinaus ... --Rax post 13:50, 15. Dez. 2018 (CET)
Das Argument ist wirklich ziemlich eigenartig. Es ist ja auch nicht jede Person relevant, die ein Buch veröffentlicht hat. Zwischen Emily Brontë und dem hundertdrölfzigsten Coach-Spammer sehe ich doch noch einen gewissen Relevanzunterschied. Man kann also tatsächlich mit einem Buch relevant werden, man muss es aber nicht.--Zweioeltanks (Diskussion) 14:13, 15. Dez. 2018 (CET)
Deine Argumente sind durchaus nicht gänzlich von der Hand zu weisen. Beim Verweis auf Wikipedia:Relevanzkriterien#Verstorbene Personen (allgemein) gebe ich aber zu bedenken, dass die RK immer nur Einschlusskriterien und auch dementsprechend formuliert sind. Eine Wiederherstellung kann ihnen daher nicht widersprechen. Ich halte sie nach wie vor für richtig, da ich bei einer nur lokalen Aktivität, die 150 Jahre später noch erkennbar ist, trotz allem die Möglichkeit für einen Artikel sehe, wenn dieser brauchbar geschrieben ist. Und das ist hier meiner Meinung der Fall. --Gamba (Diskussion) 15:21, 15. Dez. 2018 (CET)
Beim Hi (Umrisszeichner II) wissen wir viel weniger und er hat auch nur seinen Job gemacht. --M@rcela Miniauge2.gif 17:19, 15. Dez. 2018 (CET)
Ich könnte auf den Artikel Hi (Umrisszeichner II) auch verzichten, aber durch die Aufnahme in ein Künstlerlexikon ist er formal relevant. Herr Sohnrey hat Ähnliches nicht zu verzeichnen. Außerdem macht es schon einen kleinen Unterschied, ob über jemanden, der seit über 3500 Jahren tot ist, wenig bekannt ist, oder ob über jemanden, der gerade ca. 130 Jahre tot ist, wenig bekannt ist.--Zweioeltanks (Diskussion) 18:12, 15. Dez. 2018 (CET)
"1859 fertigte Friedrich Sohnrey eine Zeichnung". Es folgt ein fetter Absatz, u.a.: (bitte beim Lesen die Lippen bewegen) ... wurde allerdings 1865 in Höltystraße umbenannt. Während das hannoversche Adressbuch für das Jahr 1859 noch lediglich die alte Hildesheimerstraße als Wohnsitz der Regierungsrätin Unger und des Regierungsrates a.D. Öhlrich erfasst hatte, war für das Folgejahr 1860 das dann teils noch im Bau befindliche Doppelhaus 11A und 11B für den Ingenieur Grote und den Tischler Neuhaus verzeichnet, von der älteren Hausnummer 11 der Regierungsrätin Unger lediglich durch den Eingang zum Schwesternhause getrennt. Der Ingenieur Wilhelm Grote und der Tischler Wilhelm Neuhaus bemühten sich in den Jahren 1859 bis 1861 für eine Wertfeststellung und Ablösung des Zehnten von dem von ihnen gewählten Grundstück der vormaligen Ortschaft Emmerberg, wie es in einer bis heute erhaltenen Urkunde ... undsoweiter, was alles mit Sohnrey nichts zu tun hat. Auf die Art wird freilich auch Wilhelm Neuhaus (Tischler) demnächst relevant, weil er in einem Haus wohnte, das Sohnrey zeichnete (ach nee: im Nachbarhaus). WP:Relevanzerzwingungsprosa™. Geburtsdatum unbekannt, Ausbildung unbekannt, Familienstand unbekannt, Todesdatum unbekannt. - Ich verkenne nicht das Verdienst lokalhistorischer Flohbeinzählerei, aber auch dafür ist die WP "kein Webspace-Provider". --Logo 17:49, 15. Dez. 2018 (CET)
Den fraglichen Abschnitt habe ich per Auskommentierung auf das zum Lemma gehörige reduziert (Sohnrey ist in der Quelle in einer Reihe mit bekannten Architekten gelistet, es wird allerdings nicht ganz klar, ob er lediglich als Zeichner tätig war oder das Doppelwohnhaus entworfen hat). Zum Insistieren auf dem "rein Lokalen": etliche Pläne Sohnreys betreffen Bahnstrecken über Hannover hinaus, die Stadtpläne Hannovers sind Pläne der Landeshauptstadt des Königreichs Hannover, also eines deutschen Staates; mit dem von ihm herausgegebenen und mehrfach wieder veröffentlichten Hauptwerk ist er imho "zeitüberdauernd von Bedeutung". --Stobaios 18:42, 15. Dez. 2018 (CET)
Habe zusätzlich noch einen Plan Sohnreys zu Geestemünde und Bremerhaven ergänzt. @Logograph: Wir kennen zwar (noch) nicht die Lebensdaten und den Familienstand, bekannt sind aber Wohnsitze und Berufskarriere (Zeichner, Oberzeichner, techn. Revisor, Eisenbahn-Sekretär), Wirken, Werke und Auszeichnungen. Häme a la "lokalhistorische Flohbeinzählerei" ist genau die Art von Anmaßung und Überheblichkeit, die einem die Freude an Wikipedia vergällt. --Stobaios 16:27, 16. Dez. 2018 (CET)
Ich musste den oben zitierten Abschnitt lesen, der auf nichts anderes zielte, als die Löschprüfung zu blenden. - Wie ist es nun: Ist Sohnrey relevant, weil sein Ruhm durch die 150 Jahre getragen wurde, wie es zuerst hieß? Oder sollen ein Wohnsitz und ein Arbeitsplatz aus unvermeidlichlichen Verzeichnissen solche lässlichen Infos wie Geburtsdatum, Ausbildung, Familienstand und Todesdatum ersetzen können, die leider kein Zeitgenosse in Druck gab? Das eröffnet manche Möglichkeit, wie zB., dass "B. F. Sohnrey" die Abkürzung von "A. C. F. Sohnrey" sei, oder er Karten mal so und mal so signierte (laut Artikel) - oder dass es zwei Sohnreys gewesen sind, Vater und Sohn (mein Einfall, bei der Quellenlage auch nicht schlechter). --Logo 17:27, 16. Dez. 2018 (CET)
Argh! Das liegt an der äußersten Penibilität von Bernd Schwabe, der auch offensichtliche Fehler akribisch verzeichnet, was hier zur Verwirrung beigetragen hat. Die Bezeichnung "B. F. Sohnrey" und die falsche Jahreszahl 1853 taucht nur bei Ludwig Hoerner auf. Ich habe die missverständliche Formulierung aus dem Intro herausgenommen und im EN 14 klargestellt. Sorry, --Stobaios 21:56, 16. Dez. 2018 (CET)

14. Dezember 2018

Mc Kave (erl.)

Bitte „Mc Kave(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Da ich noch nicht verstanden haben wo genau das Problem war, warte ich auf einem richtige Begründung. Wo oder was genau war der Grund. Wenn etwas Falsch war, kann ich sofort Änderung machen statt zu löschen. Help Please, Danke sehr, LG--Jorge26Productions (Diskussion) 18:04, 14. Dez. 2018 (CET)

Der Grund der Löschung wurde dir hier genannt. -- Wo st 01 (Sprich mit mir) 20:52, 14. Dez. 2018 (CET)

Bleibt gelöscht: Kein gültiger Antrag, zudem keine Relevanz erkennbar. -- Wo st 01 (Sprich mit mir) 20:52, 14. Dez. 2018 (CET)

16. Dezember 2018

Thariot (erl.)

Bitte „Thariot(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Sehr geehrte Admins, ich beantrage, den von mir vor zwei Jahren erstellten Artikel über den Autoren wiederherzustellen, da sich das Hauptargument des löschenden Admins derweil erledigt hat. Demnach war die Löschung gerechtfertigt, da dem Autor eine Printverlagsveröffentlichung im Portfolio fehlte. Mittlerweile beinhaltet dieses jedoch bereits zwei entsprechende Werke. Die für einen Eintrag in der Wikipedia notwendige Relevanz sollte damit gegeben sein. In der Historie des Artikels ist erkennbar, dass der Artikel bereits einmal neu eingetragen und gelöscht wurde. Ich nehme daher an, dass um einer weiteren Löschung vorzubeugen eine Diskussion mit den Admins der Wikipedia notwendig ist.

Die betreffenden Werke sind die folgenden: 1. Pheromon 1: Sie riechen dich. ISBN: 978-3522505536 Verlag: Planet! bei der Thienemann-Esslinger Verlag 2. Pheromon 2: Sie sehen dich. ISBN: 978-3522505543 Verlag: Planet! bei der Thienemann-Esslinger Verlag

Ich würde weiterhin gerne eine mit der Wiederherstellung eingehende Korrektur des Inhalts vornehmen, unter Anderem nämlich eine Erweiterung der Werke des Autors.

https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Bakhadi https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/7._Juli_2016&diff=prev&oldid=156077870#Thariot

Mit freundlichen Grüßen. --Bakhadi (Diskussion) 21:35, 16. Dez. 2018 (CET)

Klingt für mich plausibel. Artikel steht aber schon unter Benutzer:Bakhadi/Thariot zur Bearbeitung bereit. Bitte dort aktualisieren, geeignete Quellen ergänzen und hier dann noch einmal melden. Dann kümmere ich mich um Formalkram wie Format, Kategorien etc. und verschiebe zurück.--Karsten11 (Diskussion) 22:33, 16. Dez. 2018 (CET)
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe den Inhalt entsprechend aktualisiert. MfG --Bakhadi (Diskussion) 15:39, 17. Dez. 2018 (CET)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. Karsten11 (Diskussion) 17:40, 17. Dez. 2018 (CET)

17. Dezember 2018

Datei:MunichAnimals.jpg

Bitte wieder Datei:MunichAnimals.jpg + Datei:PCHD Logo, PNG.png herstellen. Langsam vergeht mir die Lust irgendwas noch für die Wikipedia zu machen. Diese 2 Logos habe ich hochgeladen und dann mich auch drum gekümmert das die Erlaubnis vom Herausgeber da ist. Ich habe das Prozedere mit Nutzungsrecht und Schöpfungshöhe durchgemacht. Dann hat sogar der deutsche Rollstuhlverband dazu das OK gegeben und auch die von der Münchner Mannschaft. Die haben auch schriftlich das OK gegeben. Als Dank sind nun die beiden gelöscht worden. Mit dieser Datei gibt es auch Probleme

Munchanimals2016.jpg

Da ist auch das OK vom Verein und Fotograph gekommen. Alle Spieler sind einverstanden. Habe sogar eine Ticket-Nummer [Ticket#: 2018120510006091] und für die Datei von der Deutschen Nationalmannschaft gibt es einen Brief. Alle sind einverstanden. Der Aufwand für das ganze wird mir langsam zu hoch. Mit Logos wird mal so und mal so umgegangen. Ich hoffe nun sehr das die zwei Logos wieder hergestellt werden. Nix spricht dagegen. Bin einfach nur mal wieder frustriert das einfach gelöscht wird. --Ambroix (Diskussion) 11:13, 17. Dez. 2018 (CET)

Top 100 Station

Bitte „Top 100 Station(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung: Top 100 Station ist zwischenzeitlich über DAB+ und somit terrestrisch empfangbar, und somit relevant im Sinne von Relevanz der Richtlinien für Hörfunk --> https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_DAB-Sender_in_Deutschland --109.41.1.125 12:28, 17. Dez. 2018 (CET)

Bisherige Diskussionen:
Adminansprache (vgl. Seitenintro oben):
Inhaltliches:
  • Aussage, dass der Sender terrestrisch empfangbar ist, belegen (es kursiert folgende Angabe: Kanal 7B regionaler Multiplex Berlin-Brandenburg, aber das ist zu belegen).
  • Text ist grundlegend zu überarbeiten, damit er zu einem enzyklopädischem Artikel wird; im gegenwärtigen Zustand kann das nicht direkt in den ANR. --Filzstift ✏️ 12:55, 17. Dez. 2018 (CET)

André Gysi

Bitte die Behaltenentscheidung für „André Gysi(DiskussionLöschenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) überprüfen. Begründung:
Ich habe die Löschdiskussion vor kurzem selbst auf Behalten entschieden. Auf meiner DS wurden nun begründete Bedenken gegen diese Entscheidung vorgetragen. Dabei geht trotz der Eingangsfrage nicht primär um die Definition von "Einzelausstellung", sondern um den Charakter einer Ausstellung im Kunsthaus Zug, wenn die gezeigten Werke von heimischen Künstlern sind. Zudem wurde das sich ändernde Rennomme des Ausstellungsorts beleuchtet. Ich würde meine Entscheidung nun gern revidieren, aber im Sinne des Vieraugenprinzips gerne andere Admins dazu hören. Daher stelle ich das hier ein. Zudem gibt es möglicherweise noch andere Aspekte, die auf eine zeitüberdauernde Bedeutung weisen würden. Dazu sollte man dem Artikel ein paar Tage Zeit geben. --Minderbinder 12:49, 17. Dez. 2018 (CET)

Ergänzende Hintergrundinfo: Gysi gehört zu einem Schwall Zuger Künstlern, deren Artikel sich gegenseitig stützen sollen. Patrick und Paul, die den letzten Zuger Edit-a-thon durchführten, hatten nicht ausreichend auf die de-WP-Relevanzkriterien hingewiesen. Ein Teil der Artikel wurde bereits gelöscht, ein Teil konnte behalten werden, auf einen weiteren Teil werden noch Löschanträge folgen. Hier war die artikelerstellende Person eine Schweizer Mobilfunknummer, die durch ihre IP m.E. eine Personenvielzahl vortäuschte. Sämtliche anderen IPs (insgesamt wohl drei) zu den Schweizer Künstlerartikel hatten sich nicht an der Kommunikation zu den doch auffälligen Löschanträgen beteiligt. --Emeritus (Diskussion) 15:56, 17. Dez. 2018 (CET)
Diese Dinge haben doch für die Relevanz des Künstlers keine Bedeutung. Ich habe den Eindruck, dass hier mit allen Mitteln versucht wird, die Relevanzkritierien auszuhebeln. Mal ist es das jugendliche Alter der Künstler, was eine Ausstellung irrelevant machen soll, nun seine Herkunft. Alles Dinge, die in den RKs überhaupt keine Rolle spielen. Das einzige zählende Argument aus meiner Sicht war deine Aussage in einer anderen LD, dass das Kunsthaus Zug zu der Zeit noch nicht überregional bedeutsam war. Obwohl ich mich da frage, ob man das wirklich zeitlich so genau festmachen kann, zumal es ein Stück weit eine subjektive Einschätzung ist. Mal abgesehen davon, dass André Gysi 2002 eine weitere Ausstellung im Kunsthaus Zug hatte, so dass das Argument hier nicht greift. Persönliche Einschätzungen der Relevanz schön und gut, aber die RKs sind Einschlusskritierien und Autoren brauchen "Planungssicherheit", es kann nicht nur danach gehen, ob eine Gruppe von Autoren hier den Daumen hebt oder senkt.--Berita (Diskussion) 07:52, 18. Dez. 2018 (CET)

18. Dezember 2018

ICE-Phasenmodell

Bitte „ICE-Phasenmodell(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Begründung --Herb 1963 Switzerland (Diskussion) 18:12, 18. Dez. 2018 (CET)

Es ist mir schleierhaft, warum mein neuer Eintrag sofort gelöscht wurde. Es existierte kein Artikel unter gleichem Namen und der Inhalt ist mein Geistiges Eigentum.

Vielen Dank Herbert Pirks

Ich verstehe die Löschbegründung "Reiner Werbeeintrag: 1 (in Worten „ein“) Google-Treffer" hingegen sehr gut. Du hast selbst bei der Artikelanlage als Quellenangabe "Eigene Recherchen und Umsetzung der eigenen Methode in ein Phasenmodell für das Outplacement" angegeben. Bitte einmal WP:TF und WP:IK lesen. Wenn es irgendwelche Darstellung in dieser Methode in der Literatur gibt, bitte diese Quellen hier posten. Ansonsten ist es einfach so, dass Wikipedia bekanntes Wissen und keine Privatmethoden darstellen will.--Karsten11 (Diskussion) 18:16, 18. Dez. 2018 (CET)
(BK) Vermutlich, weil die öffentliche Wahrnehmung komplett fehlt, das Modell somit unbekannt ist und damit genau das, was Wikipedia nicht haben will. WP:TF. Das einzige, was sich dazu finden läßt, ist die "No. 1. im Outplacement". Da liegt dann der Werbegedanke zusätzlich sehr nahe. Artikel gelöscht lassen. --PCP (Disk) 18:19, 18. Dez. 2018 (CET)

ESG Elektro Service Gesellschaft mbH

Bitte „ESG Elektro Service Gesellschaft mbH(WiederherstellenLösch-LogbuchVersionsgeschichte) wiederherstellen.
Begründung:
Als Begründung dafür, dass der Beitrag nicht gelöscht werden sollte, führen wir folgendes an: Der Beitrag ist lang genug und enzyklopädisch geschrieben. Das Artikelthema ist relevant für die Enzyklopädie, weil die ESG Elektro Service Gesellschaft mbH eine Dienstleistung anbietet, die gesetzlich regelmäßig von jedem Unternehmen in Deutschland gemacht werden muss, die VDE Prüfung. Nur leider wissen viele Unternehmen das nicht und bekommen dadurch Probleme. Es gibt nicht viele Anbieter die das machen oder sich ausschließlich darauf spezialisiert haben. Das Thema muss weiter verbreitet werden, um die Öffentlichkeit aufzuklären. Der Beitrag beinhaltet keine Werbung sondern nur Daten, Fakten und eine Unternehmensdarstellung mit Historie. Der Text beinhaltet viele relevante Tags rund um das Thema Elektro-Prüfung und verlinkt innerhalb von Wikipedia. Quellenangaben sind auch vorhanden. Bitte um erneute Überprüfung des Beitrags. Besten Dank.

Link Löschdiskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:ESG_Elektro_Service_Gesellschaft_mbH#Schnelll%C3%B6schung_deines_Eintrags_%E2%80%9EESG_Elektro_Service_Gesellschaft_mbH%E2%80%9C Link Diskussion: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Horst_Gr%C3%A4bner --ESG Elektro Service Gesellschaft mbH (Diskussion) 18:18, 18. Dez. 2018 (CET)

In wie weit erfüllt Ihr die Relevanzkriterien für Unternehmen? 1000 (vollzeit-) MA, 100Mio/a Umsatz, Marktbeherrschung ?
So wie ich das sehe, bietet ihr als eine Firma von ganzganz vielen eine Dienstleistung an. Und nun? Die Aufklärung der Öffentlichkeit ist nicht Sinn und Zweck der Wikipedia. --PCP (Disk) 18:26, 18. Dez. 2018 (CET)