Wikipedia:Löschkandidaten/26. Februar 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
22. Februar 23. Februar 24. Februar 25. Februar 26. Februar 27. Februar Heute

Vorlage:Löschkandidaten/Erledigt
Alle Einträge dieser Seite sind erledigt. --Jürgen Oetting (Diskussion) 13:59, 8. Mai 2016 (CEST)


Kategorien

Benutzerseiten

Metaseiten

Vorlagen

Listen

Liste von CB-Funk-Begriffen (bleibt)

weder Artikel noch brauchbare Liste, sondern weitgehend unbelegtes Geschwurbel --62.202.183.179 11:08, 26. Feb. 2016 (CET)

Die "Vokabeln" wurde einfach in Teilen von einer Webseite abgeschrieben, aber nicht einmal die Mühe gemacht den Journalistischen Teil auch gleich zu übernehen. Das löschen, gerne, schnell!--Ocd (Diskussion) 13:28, 26. Feb. 2016 (CET)
Bei dem sogenannten „Journalistischen Teil“ der Internet-Seite [1] handelt es sich um eine Textkopie aus dem Wikipedia-Artikel CB-Funk. Warum sollte der in der Liste von CB-Funk-Begriffen nochmals auftauchen? --87.153.122.119 19:43, 26. Feb. 2016 (CET)
Nach drei Jahren (angelegt um 21:23, 8. Okt. 2012‎) soll der Artikel nun gelöscht werden, obwohl es zur darin aufgeführten Etablierung von Begriffen kam? Der Artikel CB-Funk enthält die Liste nicht. Es macht auch Sinn, sie dort auszugliedern. Behalten Es mag verständlich sein, aber Suchmaschinen dürften hier nur belangloses zum Thema finden, aber zusammentragen von Wissen besteht nicht nur aus dem Müll im Web. --Hans Haase (有问题吗) 14:40, 1. Mär. 2016 (CET)
Brauchbare Liste, kein Löschgrund ersichtlich. --Gripweed (Diskussion) 07:12, 4. Mär. 2016 (CET)

Artikel

Türkisierung geographischer Namen (bleibt)

Theoriefindungsbelastete Thema-Verfehlung, die auch in der QS nicht mehr weiter verbessert wurde. Das Wort kann in zweierlei Weise verstanden werden, nämlich als Vorgang und als Ergebnis. Der Artikel mixte insbesondere in seiner Urfassung beides ineinander und mischte die durch Sprachwandel erfolgte oder gewillkürte Namensänderung geographischer Objekte ebenso wie eine gezielte Namensänderungspolitik mit hinein. Herauskam ein mit teilweise groben sachlichen Fehlern behafteter Artikel, die (hoffentlich) großenteils beseitigt wurden. Das Grundproblem Theoriefindung konnte aber nicht beseitigt werden. Beispielsweise belegen die angegebenen Beispiele in den Tabellen oft eindeutig nicht den Text des Artikels, insbesondere bei den griechischen und armenischen Namen, wo die angeblich türkifizierten Namen entweder nicht türkisch sind oder unabhängig von irgendwelchen behördlichen Maßnahmen die türkischen Namen dieser Örtlichkeiten. Bei den verwendeten Karten stellt sich die Frage des Urheberrechts (die erste und die letzte Karte habe ich dabei nicht näher angesehen). Der Angabe nach stammen die Vorlagen aus einem Werk von Nişanyan. Es ist aber nicht das im Dateibeschreibungstext angegebene Werk "Adını unutan ülke", sondern das nur mit der Seitenzahl verlinkte Werk "Hayali Coğrafyalar: Cumhuriyet Döneminde Türkiye’de Değiştirilen Yeradları" Unabhängig davon, ob die fast unverändert übernommenen Karten urheberrechtlich zulässig sind, wurde auch die Bezeichnung des Inhalts der Karten zu den Ortsnamen griechischer, armenischer und kurdischer Herkunft verfälscht. Bei Nişanyan zeigen die Karten die geographische Verteilung der Ortsnamen nichttürkischer Herkunft. Im Text hier (und auch in der Beschreibung bei Commons) zeigen sie die geographische Verteilung abgeänderter Ortsnamen. Im übrigen siehe hierzu den Eintrag des Artikels in der QS des Portals Türkei und in der Artikeldiskussion.--Hajo-Muc (Diskussion) 00:27, 26. Feb. 2016 (CET)

Ich bin nicht ganz in dem Thema, gebe aber zu bedenken, dass der gleich aufgebaute Artikel Geographical name changes in Turkey dort als lesenswerter Artikel geführt wird. Du kannst da ggf. (wenn du dich dich die Lemmabezeichung stört einen andern Vorschlag machen.--Gelli63 (Diskussion) 09:23, 26. Feb. 2016 (CET)
in der DISK Seite gab es dazu auch schon Vorschläge. Die teilweise groben sachlichen Fehler sind ja nach obiger Auskunft schon großenteils beseitigt wurden. D.h. das Ganze scheint mir eher ein Peoblem des Lemmas als der Relevanz, die ich in den obigen Beitrag nicht abgestritten sehe. Also hier fehl am Platz und dort in der DISK zu klären.--Gelli63 (Diskussion) 10:37, 26. Feb. 2016 (CET)

Hallo! Ich gebe zu, ich habe mit dem Problem eher kulinarisch zu tun, aber das ist auch ne Frage der Kultur. Es gibt im Web und der Literatur eine ziemlich große "antitürkische" Gruppe, welche als obejektive Belege so gut wie nichts taugen, denn obwohl sie eine unwahrscheinliche Datenmenge wiedergeben, werden einige Einschätzungen als Fakten vorausgesetzt. 3 Aspekte - "Türkisierung" wird eher von nationalistischen Gruppen verwendet. Es ist nicht Bestandteil seriöser wissenschaftlicher deutschsprachiger Literatur, sondern eine persönliche Übersetzung, oder? Dieser Eindruck verstärkt sich durch die Auswahl der Quellen, von denen nur eines ein deutschsprachiges Sachbuch nicht wirklich als Grundlage des Themas reicht. Nächster Punkt, obwohl die Türkei erst seit 1923 existiert, und auch durch die Auswahl der 6 Karten ein direkter Bezug erstellt wird, behandelt ein Großteil der Angaben die Zeit des Osamanischen Reichs. Jedoch muß man die Osmanisierung sicher als Prozess von 700 Jahren betrachten. Punkt 3 - Es fand 1926 eine Umstellung von der arabischen in die lateinische Schrift statt. Da es hier sowohl um arabischschreibende und sprechende Türken, Kurden, Armenier, Jesiden und andere Völker geht, muß man doch hier wohl die Umstellung der Lettern von der Umstellung der tatsächlichen Namen unterscheiden. Es ist für mich eine Selbstverständlichkeit, daß in solchen mehrsprachigen Gebieten Städte Namen in verschiedenen Sprachen haben. Der Wechsel der offiziellen Stadtbezeichnung ist sicher eine Türkisierung, wenn es sie so gab. Wenn aber bereits ein türkischer Name zuvor existierte, und die "offizielle Bezeichnung" im Osmanischen Reich bereits auf Türkisch lautete, ist die bloße Verdrängung kurdischer oder armenischer Bezeichnungen aus dem offiziellen Sprachgebrauch nicht mit anderen Abläufen, wie der Umbenennung von Barmen-Elberfeld in Wuppertal zu vergleichen. Angesichts des Textumfangs stimmt der LA-Grund Theoriefindung leider. Lösung ist wirklich, BNR und anschließende Aufteilung in die verschiedenen Aspekte, wenn ich als Laie auf mind.3 komme, gibt es sicher noch mehr, z.B. in den Regionen der Pontosgriechen, welche irgendwie in den Karten zu kurz kommen, genauso übrigens wie die Türkisierung in Nordzypern, aber das wäre nur nen Lückebaustein.Oliver S.Y. (Diskussion) 11:14, 26. Feb. 2016 (CET)

Ich habe keine Meinung zur Sache, möchte nur an eine Formalität erinnern: Falsches Lemma ist per se kein Löschgrund. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:09, 26. Feb. 2016 (CET)
Stimmt, aber wenn man nen Haufen Theoriefindung zusammenstellt, gibt es schlicht keinen richtigen Namen, sondern das gesamte Konzept ist zu hinterfragen. Sehe hier nichtmal den Ansatz für eine QS, denn wie will man da die Türkei ab 1923 herausfiltern? Schlicht unmöglich.Oliver S.Y. (Diskussion) 23:57, 26. Feb. 2016 (CET)


Zu den Voschreibern: Die englische WP ist nicht das Maß aller Dinge. Der korrespondierende Artikel heißt zunächst einmal, wie richtig bemerkt, Geographical name changes in Turkey, zum anderen enthält auch er richtig falsche Angeben: At the culmination of the policy, no geographical or topographical names of non-Turkish origin remained. Der Satz ist zwar mit einem Nachweis versehen, den ich (noch) nicht nachkontrollieren konnte (Die angegebene Seite ist in Google Books nicht wiedergegeben), das Werk, dem er entnommen ist, befasst sich aber mit den Hemşinli, einer lokalen Bevölkerungsgruppe in der Türkei, so dass der Verdacht einer unzulässigen Verallgemeinerung nahe liegt.

Es geht auch nicht (nur) um eine Benennungsfrag, ein falsches Lemma. Der Inhalt selbst ist unklar. Der Artikel beginnt mit der Behauptung, bestimmte Vorgänge beschreiben zu wollen. Welche dies sind bleibt ungewiss. So passt der erste Teil des Artikels nicht zu den Listen in der zweiten Hälfte. Nur zum Beispiel die der armenischen Namen: Die gegenwärtigen, vorgeblich türkisierten Namen Goydun, Akdamar, Sason, Çermik, Kaçkar Dağı, Anı, Siverek, Mazgirt und Pertek sind bereit vom Schriftbild her nur geringfügige Abweichungen von dem angegebenen armenischen Original; Goydun, Kemaliye, Malazgirt, Gevaş, Sason, Çermik, Harput, Siverek, Mazgirt und Pertek sind teils offenkundig nicht-türkischen Ursprungs, jedenfalls kann für sie keine auch nur untergeschobene türkische Etymologie gefunden werden. Der frühere Name von Kemaliye lautete im übrigen (so mein Andrees allgemeiner Handatlas von 1893) Egin, Harput ist nicht nur der hergebrachte Name im Arabischen und Türkischen, sondern auch, so die EI im lokalen armenischen Dialekt. Malazgirt taucht schon bei dem Ereignis, dass Ausgangspunkt der türkischen Besiedelung Anatoliens bildet in der Form Mantzikert auf, so dass als einziges Beispiel formal Norashen > Güroymak überhaupt tauglich ist. Bei den Namenspaaren in den anderen Listen steht es ähnlich, nur nicht in so krasser Form, bzw. ich weiß es nicht. Herausgegriffen: Bei den kurdischen Namen soll Darahênî in das aus dem armenischen (!) herrührende Genç umbenannt worden sein. Sieht man sich aber den (mir plausibler erscheinenden) Text im englischen Artikel und den deutschen Ortsartikel an, war die Sache wohl etwas komplizierter: Bei der Verlegung des Hauptortes des Distrikts Ginc in das Dorf Darahênî wurde der Name Genç auf den neuen Hauptort mitübertragen, während der alte Hauptort den Namen Solhan bekam. Die Umbenennung von İluh in Batman stand im Zusammenhang mit der Stadterhebung dieses Ortes, der eine rasante Entwicklung nahm und war auch keine Türkisierung sondern eine Anlehnung an den Namen des Flusses Batman, der diesen Namen schon länger führte. Weder ist auch Mardin türkisch oder eine Umbenennung, noch Hasankeyf. Wie zu letzterem bei Carl Friedrich Lehmann-Haupt: Armenien einst und jetzt, Band I: Vom Kaukasus zum Tigris und nach Tigranokerta, 1910, Reprint: Olms, Hildesheim, Zürich, New York 1988, ISBN 3-487-09028-7, Seite 373 nachzulesen ist, hatte der Ort schon bei der vorletzten Jahrhundertwende den Namen Hassan-Kef. An der dortigen Stelle ist auch die Etymologie und Geschichte des Namens angegeben. Dort auf Seite 429 findet sich auch die gedrängte Namenshistorie zu Martyropolis > Mîyâfâriqîn (syrisch) > Maijafârikîn (arabisch), kurz: Farkin > Siliwan (kurdisch), das Lehmann-Haupt mit dem antiken Tigranokerta identifiziert (S. 390). Den kurdischen Namen in der Form Silvan führt die Stadt noch heute. Lehmann-Haupt beschreibt in seinem Werk auch an verschiedenen Stellen die seinerzeit dort vor sich gehenden demographischen Veränderungen, nämlich ein Vorrücken der kurdischen Bevölkerung und die sprachliche kurdisierung der verbliebenen Aramäer und Armenier.

Zur Relevanz: Ich halte eine bestimmte Sprachenpolitik durchaus für relevant im Sinne der WP, zumal wenn sie durch einen geläufigen Begriff benennbar wäre oder durch eine Organisation, ein Komitee oder eine spezielle Dienststelle benennbar wird, was hier inmitten steht. Ich habe mich aus diesem Grund seinerzeit gegenüber dem Vorschlag in der Artikeldisk, den Artikel in eine Liste umzuwandeln, unentschieden geäußert. Der Abdeckung eines solchen relevanten Themas genügt dieser Artikel aber bei weitem nicht. Darzustellen wären Maßnahmen, Ziele und Kriterien einer solchen Politik, zu der weit mehr Vorwissen erforderlich wäre, als der Artikel erkennen lässt (sorry, liebe Verfasser) und über das auch ich nicht verfüge. Ich kann nur erkennen, das das Thema etwas ist, was einer der angegeben Belege als Demographic engineering bezeichnet, nicht nur auf die Türkei beschränkt ist und sich nicht in einer Türkisierung erschöpft. Ich kann nur an den Beispielen sehen, dass die Verfasser entweder den vorangestellten Text mitsamt den Belegen entweder überhaupt nicht verstanden haben oder eine bewusste Irreführung betreiben.

Auf die Falschzitate und potentiellen URVs (mt Verfälschungen) bei den Karten habe ich schon hingewiesen. Auffällig erscheint mir auch der für ein doch eher historisches Thema auffallend hohe Anteil an tagesaktuellen Medien im Belegteil, in denen auf andere Werke Bezug genommen wird, und das Fehlen jeglicher allgemeiner Belegangaben bei einer Fülle von Einzelnachweisen. --Hajo-Muc (Diskussion) 22:10, 28. Feb. 2016 (CET)

Bleibt: An der enzyklopädischen Relevanz des Artikels gibt es keinen Zweifel. Alles andere sind Fragen der Qualitätssicherung und somit keim Löschargument. Ich empfehle Überarbeitung es Artikels und bitte diejenigen, deren Fachkenntnis in vorstehender Löschdiskussion aufleuchtet, sich des Artikels verbessernd anzunehmen. --Jürgen Oetting (Diskussion) 13:46, 8. Mai 2016 (CEST)

BigStyle (bleibt)

Es ist nicht so ohne weiteres ersichtlich, inwiefern die hiesigen Contestbedingungen durch den Nischenplatzcontest berührt werden. Dansker 00:44, 26. Feb. 2016 (CET) --Dansker

Ja. es ist nicht nachvollziehbar belegt, aber, der ADTV ist im Tanzsport wie der DFB beim Fußball. Wenn da bei Tourniern eine Meisterschaft rauskommt hat das durchaus lexikale Relevanz.--Ocd (Diskussion) 08:01, 26. Feb. 2016 (CET)
auch wenn es nicht ausreichend belegt ist, sind die Teilnahme an Fernsehserien und die ganze Reihe an Erfolgen bei Meisterschaften des ADTV durchaus relevant. Ich habe die Angaben dazu überprüft und sie sind alle korrekt . Deswegen denke ich der Löschantrag ist unberechtigt. 17:02, 01. Mär. 2016 (CET) (ohne Benutzername signierter Beitrag von 137.120.202.32 (Diskussion)) Bearbeitungsdatum und Beitragssortierung korrigiert.--Dansker 18:50, 1. Mär. 2016 (CET)
Nu, 137.120.osv., wenn Du die Wikipedia an Deiner Überprüfung teilhaben lassen willst , wir nennen das hier WP:Quellen, könnte das helfen. --Dansker 18:50, 1. Mär. 2016 (CET)
Das Problem am Artikel: Alle Quellen sind Selbstpublikationen. RP-Online hat aber einiges zum Thema.[2] Dem Artikelersteller schein noch nicht in Kenntnis von WP:Q zu sein. Man schreibt gute Artikel aus seinem Pressespiegel. --Hans Haase (有问题吗) 22:27, 1. Mär. 2016 (CET)
Relevanz durch Erfolge gegeben. Quellen sollten ausgetauscht werden. --Gripweed (Diskussion) 07:15, 4. Mär. 2016 (CET)

Off-Theater (Bleibt)

In den USA, respektive in New York ist der Begriff "Off-Broadway" wohldefiniert: alles, was nicht am Broadway läuft. In Deutschland gibt es keinen Grund, zwischen freien und gebundenen Produktionen in "on" und "off" zu unterscheiden, da alle ein gemeinsames Publikum ansprechen. Freie Produktionen und staatlich finanzierte Häuser kooperieren zudem in etlichen Projekten. Außerdem sind die meisten freien Produktionen ebenfalls staatlich, dh. öffentlich-rechtlich finanziert (z.B. von der Bundeskulturstiftung, dem HKF oder der Kulturstiftung der Länder), also in ihrem juristischen Status nicht wesentlich von Staatstheater-Produktionen zu unterscheiden. Der Begriff "Off-Theater" lässt sich auf die deutsche Situation mithin nicht randscharf anwenden. Besser hingegen wäre von "freien" und "festen/gebundenen" Produktion die Rede Preferto (Diskussion) 01:42, 26. Feb. 2016 (CET) 01:24, 26. Feb. 2016 (CET)

In den angegebenen Qullen habe ich den Begriff nirgens gedunden. Graf Umarov (Diskussion) 08:41, 26. Feb. 2016 (CET)

Um einen Punkt der Artikel-Disk. aufzugreifen: Mir scheint ein Verschieben auf Freies Theater sinnvoll (mit inhaltlichem Ausbau). Als Laie ist mir der Begriff geläufig, es gibt auch einen Verband als Interessensvertretung, aber noch keine Wikipedia-Erläuterung dazu (zumindest nicht bei Theater. --muns (Diskussion)
Um etwas Senf aus Sicht eines ehemaligen künstlerischen Leiters eines Freien oder Off-Theaters beizusteuern. „Freies Theater“ war der Begriff v. a. der „alternativen Kulturszene“ in den 1970er / 80er Jahren. Später wurde er von professionell arbeitenden Gruppen gern durch „Off-Theater“ ersetzt, aus zwei Gründen: 1) die zunehmende Tendenz zu Anglizismen bzw. Orientierung an US-amerikanischen Modellen; 2) der Wunsch der Abgrenzung gegenüber Theatergruppen, die unter dem Etikett „Freies Theater“ firmierten, aber eher als Amateurtheater (mit geringeren künstlerischen Ambitionen) agierten. Eine Versuch der Selbstaufwertung also. Der obige Vorschlag „Freies Theater“ als Hauptlemma − bei entsprechendem Ausbau − und ggf. einer Weiterleitung auf die Wiener Truppe, auf die „Off-Broadway-Szene“ und auf „Freies Theater“ erscheint mir sachgemäß und sinnvoll. --92.209.196.115 23:21, 26. Feb. 2016 (CET)
Vielen Dank für diese Erläuterung. Mir ist dies alles so nicht bewusst, von daher würde ich es als interessierter Leser sehr begrüßen, einen guten Artikel über freie Theater und deren heutiges Selbstverständnis -- auch in der Außenkommunikation -- zu sehen. Ich vermute, dass es hierzu viel Material gibt, da sich auch die Feuilletons gerne mit Themen dieser Art befassen. --muns (Diskussion) 11:07, 29. Feb. 2016 (CET)
Prefertos Begründung gibt eine eigene Meinung wieder, die kein durch Quellen belegbarer Standpunkt ist. Aufgabe der Wikipeda ist es nicht, derartige Meinungen zu berücksichtigen, sondern tatsächlich existierende Namen enzyklopädisch zu erläutern, unabhängig davon, ob sie sinnvoll gewählt oder sogar unzutreffend sind. Wikipedia betreibt keine Sprachpflege und korrigiert nicht empirisch vorgefundenen Sprachgebrauch. Alles andere wäre WP:Begriffsetablierung, WP:Theoriefindung bzw. WP:POV. Der Löschantrag ist unbegründet. Worum es hier geht, ist zu entscheiden, ob Off-Theater auf Freies Theater verlinken soll oder umgekehrt. Dazu braucht es keinen LA, sondern das kann auf der Disk.Seite von Off-Theater entschieden werden. --HV (Diskussion) 09:40, 15. Mär. 2016 (CET)
Da in der Diskussion keine Meinungen zum Löschen kamen, bleibt der Artikel bestehen. Verschiebung kann auch auf der Artikeldisk, besprochen werden. Catrin (Diskussion) 20:22, 5. Mai 2016 (CEST)

Zocken (bleibt)

Reine Wörterbucheintrag-BKS. In den Zielartikeln kommt das Lemma entweder gar nicht oder nur sehr am Rande vor. Jedenfalls keine regelgerechte BKS. Michileo (Diskussion) 01:53, 26. Feb. 2016 (CET)

Naja, dass das Lemma als (umgangssprachliches) Synonym für die beiden Bedeutungen gebraucht wird, dürfte aber unstrittig sein. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 13:01, 26. Feb. 2016 (CET)
So wie tanzen auf Tanz weiterleitet und spielen auf Spiel, sollte das Duden-anerkannte zocken auch auf Glückspiel und Computerspiel weiterleiten. Da beides nicht geht, gibts eben BKS. Sehr viel mehr als in dieser BKs bereits steht, sollte in den Zielartikeln auch nicht über diesen Begriff stehen, allenfalls die negative Konnotation von "Zocken" beim Glücksspiel. Aber es ist doch gut, wenn der Leser "zocken" eingibt, dass er diese beiden Artikel findet. Warum also löschen? --King Rk (Diskussion) 11:41, 27. Feb. 2016 (CET)
Vielleicht eine BKL im Zusammenhang mit Zocker sinnvoll, da wir diverse Einträge in der Suche haben. jedoch mehrfach gelöscht (GL). --Kungfuman (Diskussion) 15:07, 27. Feb. 2016 (CET)
Unerwünschter reiner Wörterbucheintrag, das Wort wird in den beiden Artikeln noch nicht mal erwähnt. Bitte löschen. --Bosta (Diskussion) 08:41, 28. Feb. 2016 (CET)

Bleibt. Die Argumentation von King Rk ist plausibel: Spielen leitet auf Spiel weiter; würde Zocken einzig für das Spielen von Glücks- oder von Computerspielen benutzt, wäre eine Weiterleitung auf den entsprechenden Artikel ebenso sinnvoll; da das Wort aber in beiden Bedeutungen verwendet wird, drängt sich die BKL auf. Tatsächlich kommt das Lemma in den Zielartikeln nur am Rande vor (in Glücksspiel: "Spielsüchtige verzocken oft nahezu ihr gesamtes Einkommen ..."; in Computerspiel nur in einem Einzelnachweis), aber insbesondere zusammen mit der Möglichkeit, aus der BKS auch auf Wiktionary zu verweisen, scheint mir doch ein Nutzen dieser immerhin auch schon seit 2009 vorhandenen (ursprünglich 2008 als Weiterleitung auf Glücksspiel angelegten) BKL zu bestehen. Eine Löschung wäre zwar vielleicht im Sinne strikter Regeleinhaltung, aber einen Gewinn für die Wikipedia und ihre Nutzer würde ich darin nicht sehen. Gestumblindi 22:24, 27. Mär. 2016 (CEST)

Puppentheater Plappermaul (erl.)

Relevanzzweifel. Keine 70 Likes auf Facebook, keine Rezeption zu ergoogeln. --Schnabeltassentier (Diskussion) 02:53, 26. Feb. 2016 (CET)

Schade, dass Benutzer:Loyola nicht mehr aktiv ist. Der kannte sich mit Puppentheatern aus.--Mit lieben Grüßen Kriddl Bitte schreib mir etwas. 08:01, 26. Feb. 2016 (CET)

Erst seit Oktober 2015 wieder Aufführungen (nach 1,5 Jahren Pause) und derzeit Ausfälle wegen Erkrankung eines Spielers, keine Resonanz außerhalb Heidelbergs. Eben eine Laiengruppe. So jedenfalls keine enz. Relevanz PG 14:00, 26. Feb. 2016 (CET)
Jetzt reicht Google nicht mehr, jezt wird Facebook als Maßstab genommen :-( K@rl 17:14, 26. Feb. 2016 (CET)
Ich sehe hier zwar auch keine enzyklopädische Relevanz - aber Facebook-Likes als Maßstab ist in höchstem Maße lächerlich.--Lutheraner (Diskussion) 18:28, 26. Feb. 2016 (CET)
Wenn es keine nennenswerte Rezeption im Artikel gibt, muss man halt irgendwo anfangen, nach Anhaltspunkten dafür zu suchen --Schnabeltassentier (Diskussion) 07:03, 4. Mär. 2016 (CET)
"das einzige Theater in der Region, das regelmäßig Vorstellungen für die ganz Kleinen anbot. Im Jahr 2013 [...] 132 Vorstellungen ..." – so steht es jedenfalls auf der Website des Figurentheaters. Es existiert seit 1999, also fast seit knapp 20 Jahren. Dass zwischendurch mal eine Pause eintritt (Probleme mit der Spielstätte...), sollte der Relevanz keinen Abbruch tun. Behalten. --Bötsy (Diskussion) 21:13, 26. Feb. 2016 (CET)
Wie viel "Kultur" für die Kleinen gibt´s denn noch? Solche Puppentheater haben früher einen großen Teil der Erziehung mit geprägt, ebenso wie der Zirkus. Heute geht´s nur noch um Facebook-Likes und Togo-TV. Im Sinne der Kulturerhaltung behalten. Der Leser soll erfahren, dass es im "prefacebookgooglianischen" Zeitalter vor 2005 noch reale Veranstaltungen in realen Räumen für Kinder gab... --DonPedro71 (Diskussion) 08:56, 28. Feb. 2016 (CET)
Ach, seid doch nicht so kleinlich. Ansonsten kommt jeder Depp rein, der ein Tor schiesst oder eine Platte verlegt. Behalten. --Freigut (Diskussion) 15:09, 29. Feb. 2016 (CET)

Puppentheater mit durchaus bemerkenswertem regionalem Feedback. Zwar "nur" eine Laientruppe, aber eine Spielstätte mit 99 Plätzen, von denen bei 9200 Zuschauern und 132 Vorstellungen durchschnittlich 70 belegt waren, kann sich im Vergleich sehen lassen. In Summe bei so einem Nischenthema im Zweifel für den Artikel. Gruß, Siechfred (Diskussion) 15:33, 3. Mai 2016 (CEST)

Kallistik (bleibt)

Schon ein Artikel?Nicht das der LA nachher noch länger als der Artikel ist Wassertraeger Fish icon grey.svg 07:42, 26. Feb. 2016 (CET)

Jetzt ist es jedenfalls mehr als ein Stub. Gruß.--Ocd (Diskussion) 09:38, 26. Feb. 2016 (CET)
Wobei der Zusammenhang der Nymphe mit der Lehre nicht erkennbar ist. Beides stammt vom gleichen Wortstamm ab, aber das war es auch. Der Artikel behandelt ja nicht diesen Wortstamm. Ich hatte vorher schon ganz knapp einen Stb gesehen, aber jetzt bin ich am zweifeln. --Of (Diskussion) 10:14, 26. Feb. 2016 (CET)
Ganz einfältig nachgefragt - was haben Juno und Jupiter mit der "Altgriechischen Mythologie" zu tun? Grübelnd, Michl → in memoriam Geos (Diskussion) 10:24, 26. Feb. 2016 (CET)
Das Problem liegt darin begründet daß Hera als griechischer Name für Juno ungebräuchlich ist. Ebenso ist es bei Jupiter.--Ocd (Diskussion) 10:30, 26. Feb. 2016 (CET)
Ungebräuchlich? In der griechischen Mythologie? Interessanter Denkansatz... Michl → in memoriam Geos (Diskussion) 10:53, 26. Feb. 2016 (CET)
Du willst mit mir jetzt nicht über Ovid streiten?--Ocd (Diskussion) 10:55, 26. Feb. 2016 (CET)
Also der zweite Absatz ist aber ordentlich redundant. Der erste Satz dort okay, aber für den Rest soll der Leser lieber den Artikel Kallisto (Mythologie) lesen. --Wassertraeger Fish icon grey.svg 12:09, 26. Feb. 2016 (CET)
Ich habe nicht dagegen wenn Du es änderst (weil Du recht hast).--Ocd (Diskussion) 12:13, 26. Feb. 2016 (CET)
ok, erl.
Sehe ich das richtig, dass ihr den Zweisätzer für ausreichend aufhebenswert erachtet? Dann macht meinetwegen LAE, ich kann mich mit solchen Stümmelchen aber einfach nicht anfreunden. --Wassertraeger Fish icon grey.svg 12:50, 26. Feb. 2016 (CET)
Glücklicher wäre ich auch über Mehr. Blöd ist halt, daß unterÄsthetik dann redundant das Selbe stehen würde.--Ocd (Diskussion) 12:53, 26. Feb. 2016 (CET)
Dann könnte man ja diese zwei Zeilen auch dort einbauen und das hier zur WL machen, oder? --Mehgot (Diskussion) 14:23, 26. Feb. 2016 (CET)
Ich hätte da bedenken, daß der Begriff dann gänzlich untergeht und die Verwandschaft zu Kaligraphie nicht mehr nachvollzogen wird.--Ocd (Diskussion) 14:54, 26. Feb. 2016 (CET)

Es gibt keine Mindestlänge für Artikel, das was jetzt dasteht ist auf jeden Fall sinnvolle Information. --Kritzolina (Diskussion) 06:12, 4. Mär. 2016 (CET)

Alexander Freund (bleibt)

Kein Artikel Wassertraeger Fish icon grey.svg 07:48, 26. Feb. 2016 (CET)

Die Orthographiefehler und die sprachlichen Unebenheiten ließen sich sicherlich leicht ausbessern, aber das macht den Artikel auch nicht besser (Gleiches gilt für den nächsten Artkel zu Martin Wernicke). Luckyprof (Diskussion) 09:39, 26. Feb. 2016 (CET)
Per Schauspieler-RK sind die Darsteller dieser Serie relevant. -- Toni (Diskussion) 17:31, 26. Feb. 2016 (CET)
Das mag stimmen, kein Artikel ist es dennoch. --Tonialsa (Diskussion) 18:37, 26. Feb. 2016 (CET)
Gültiger Stub, durch RK relevant. --Gripweed (Diskussion) 14:36, 4. Mär. 2016 (CET)

Martin Wernicke (bleibt)

Kein Artikel Wassertraeger Fish icon grey.svg 07:49, 26. Feb. 2016 (CET)

Gültiger Stub. --Gripweed (Diskussion) 14:35, 4. Mär. 2016 (CET)

John Worthington (Schiff) (LAE)

Überschrift nach Verschiebung angepasst; ursprüngliches Lemma: SS John Worthington. --Mehgot (Diskussion) 12:31, 28. Feb. 2016 (CET)

Ungeklärte Relevanz laut RK für Schiffe [3]. Das Lemma in der jetzigen Form ist nicht relevant. Ein Schiff von tausenden die im WW 2 im Einsatz waren und leider auch versenkt wurden. Die Relevanz als Einzelschiff fehlt ebenfalls, wobei es wohl Schwesterschiffe gab und möglicherweise ein Schiffsklasseartikel bessere Chancen hätte. Wenn überhaupt behaltenswert, das heißt bei nachgewiesener Relevanz bitte nach John Worthington (1920) entsprechend NK für Schiffe verschieben. -- Biberbaer (Diskussion) 07:53, 26. Feb. 2016 (CET)

Moin zusammen! Wie Biberbaer - wobei das Schiff zwar torpediert aber nicht versenkt wurde. Die heutige Existenz als Tauchziel oder die Tatsache, daß der Tanker nach der Torpedierung beschädigt bis zum Hafen fuhr und dort später sank, nachdem es als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft worden war, ist bezogen auf Einzelschiffe im Krieg kein so selten eingetretenes Schicksal, daß sich allein daraus Relevanz ergäbe. Mir fehlt im Artikel der Nachweis, daß der Kriegseinsatz und die Verwendung als Tauchziel zumindest in Summe zu einer genügenden Öffentlichkeitswahrnehmung geführt haben, um das Teil behalten zu können. Ein Umstricken in einen Schiffstypen oder Schiffsklassenartikel wäre ebenfalls möglich, wenn sich denn eine Bezeichnung und ein paar Belege dafür finden lassen. Groets, --SteKrueBe BSicon ANCHOR330.svg 09:44, 26. Feb. 2016 (CET)
Na jedenfalls hat das Texas Parks and Wildlife Department im Rahmen des Texas Artificial Reefs Programms eine Broschüre über das Schiff herausgegeben.--Gelli63 (Diskussion) 12:30, 26. Feb. 2016 (CET)
Ein Anfang, aber das Schiff wird nur erwähnt in der Broschüre The John Worthington is not officially included in the Texas Artificial Reef Program. Having come to rest in shallow State waters before the Program existed, the wreck is neither monitored nor maintained by the Program but is included in this brochure series for the benefit of anglers, divers and the general public. -- Biberbaer (Diskussion) 13:44, 26. Feb. 2016 (CET)

Hallo, Hier ist 79.207.114.105 und ich bin Autor des Artikels. Ich habe zum ersten Mal einen Artikel in Wikipedia geschrieben und bin auch erst 12 Jahre alt. Mit dem Artikel wollte ich der Welt mehr über die faszinierende Geschichte der John Worthington berichten. Jetzt wisst ihr warum mein Artikel nicht perfekt geworden ist. -- 79.207.114.105 16:46, 26. Feb. 2016 (CET)

Hallo zurück. Dass der Artikel nicht perfekt ist ist schon OK. Die Frage, die hier diskutiert wird ist die nach der notwendigen Relevanz. Die ist geregelt in den Relevanzkriterien für Schiffe. Aber dies sind harte Einschlusskriterien. D.h. wenn die erfüllt sind ist das Schiff auf jeden Fall relevant. Dies heißt nicht, dass es sont auf keinen Fall relevant wäre; aber dann müssten weitere Gründe angeführt werden. Z. B. Berichterstattung in Medien oder Reiseführern etc. Dir jendefalls hier ein Willkommen und viel Spaß und Erfolg mit deinen nächsten Artikeln. P.S. melde dich doch mit einem Account an. Denn dann gibt es ein Mentorenprogramm, was dir behilflich sein kann.--Gelli63 (Diskussion) 17:59, 26. Feb. 2016 (CET)
Bin für behalten, da dieses Schiff nun Tauchziel ist. Es müssten sich für dieses Tauchziel doch noch Quellen finden lassen! Ist für auch so etwas wie geographisches Objekt, da auch auf Seekarten sicher dokumentiert.--Falkmart (Diskussion) 18:10, 26. Feb. 2016 (CET)

Mal kurz die Frage in die Runde: Fühlt sich einer bemüßigt den Klassen-Artikel zu schreiben? Wenn "Nein", dann sollte man diesen stehen lassen, bis man einen Klassenartikel hat. Mir ist klar, dass der Artikel nicht unbedingt den Relevanzkriterien entspricht. Aber mit Benutzer:Biberbaer und Benutzer: SteKrueBe haben sich ja nun schon zwei Portalmitarbeiter aus dem Portal:Schifffahrt geäussert. Vielleicht wollt ihr dem jungen Kollegen helfend unter die Arme greifen, damit dieser Text und seine Arbeit nicht verloren gehen. Liebe IP 79... vielleicht meldest du dich einfach mal bei uns an. Im schlimmsten Fall könnte man deinen Artikel dann in deinen BNR verschieben, damit Informationen nicht verloren gehen. --Rischtisch (Diskussion) 18:09, 26. Feb. 2016 (CET)

Nennt mich einfach „Wrackbarsch03”! -- ' '79.207.114.105' ' 19:07, 26. Feb. 2016 (CET) (nicht signierter Beitrag von 79.207.116.226 (Diskussion) 19:09, 26. Feb. 2016 (CET))

Darum geht es nicht. Ich glaube, dass mit dem Mentor ist eine gute Idee. Mit deiner Anmeldung kreierst du automatisch einen Benutzernamensraum oder kurz BNR. Sollte dieser oder irgendein zukünftiger Artikel von Löschung bedroht sein, kann man ihn dort hin verschieben. Dann ist er nicht im Artikelnamensraum oder ANR. Es kann sich ja etwas an der Relevanz ändern oder du schreibst einen übergeordneten Artikel später, wie hier. Einen Artikel über die Schuiffsklasse in den du dann den Text zur Worthington einpflegen kannst. Schau mal bei WP:Mentorenprogramm vorbei. Das hilft dir ganz sicher. Und auch wenn du grad vielleicht etwas angefressen sein solltest aber wir haben hier einige Regeln aufgestellt. Ein paar sind ausgemachter bürokratischer Mist, ein paar sind recht nützlich ein paar sind zwingend. (Natürlich nach persönlichen Vorlieben zu sehen) Eine davon sind die Relevanzkriterien oder kurz und blauWP:RK. Dort kannst du nachlesen ob dein Artikelgegenstand relevant ist. Gibt es immer noch Unsicherheit, dann bleibt dir WP:Relevanzcheck. Und dann sind da noch die vielen Kleinigkeiten, die ein Leben in der WP erst lebenswert machen. ;) --Rischtisch (Diskussion) 19:42, 26. Feb. 2016 (CET)

Ok, das hast Du sehr schön geschrieben, und ich hoffe der junge Neukollege nimmt mir den Löschantrag nicht zu krumm. Der beste Weg wäre, wie Du sagtest der Wrackbarsch meldet sich an und der Artikel geht in seinen BNR. Ich wäre bereit mitzuhelfen den stub dann einigermaßen in Form zubringen. -- Biberbaer (Diskussion) 19:53, 26. Feb. 2016 (CET)

Das mit dem Anmelden überleg ich mir noch. -- 79.207.114.105 20:41, 26. Feb. 2016 (CET) (ohne Benutzername signierter Beitrag von 79.207.116.226 (Diskussion))

Hallo miteinander, ich werde den LA entfernen. Bei dem Wrack handelt es sich um ein geographisches Objekt und zwar um eines der Kategorie:Künstliches Riff. Somit liegt Relevanz vor. Ich schließe außerdem Relevanz via Kategorie:State Park in Texas nicht aus, auch wenn es im verlinkten PDF heißt, die John Worthington is not officially included in the Texas Artificial Reef Program. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:20, 26. Feb. 2016 (CET)

Langsam mein Lieber, hier entsteht ein Schiffsartikel und kein Artikel über ein geographisches Objekt. Da brauchen wir schon eine Adminentscheidung. Ich habe einen Vorschlag zur Güte gemacht. -- Biberbaer (Diskussion) 22:25, 26. Feb. 2016 (CET)
Gut, wenn es Dir so leicht fällt die RKs außer Kraft zu setzen bin ich raus. -- Biberbaer (Diskussion) 22:38, 26. Feb. 2016 (CET)
Ne, sorry. Ein versunkenes Schiff als geographisches Objekt zu bezeichnen ist dann selbst mir als Inkludist zu abwegig. Und dass Matthiasb lieber eine (unnötige) Kategorie zuviel anlegt als eine vielleicht brauchbare zu wenig ist mir bekannt. LAE-Grund abgelehnt. --Mehgot (Diskussion) 23:58, 26. Feb. 2016 (CET)
Was dir bekannt ist, stimmt vielleicht nicht. Meine Kategorienanlagen des letzten Monats. Grüße --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 11:54, 27. Feb. 2016 (CET)

Also für den Pfahl aller Pfähle und so du dich nicht anmelden möchtest, mein lieber Wrackbarsch, kann der Artikel, bevor er verloren geht, Asyl in meinem BNR finden. Ich bitte denjenigen, der das abarbeitet oder erledigt mir eine kurze Notiz auf die Diskussionsseite zu kleben. Vielen Dank! @Biberbaer wirf nicht so schnell das Korn in die Flinte (oder so) wir finden da schon eine Lösung. @Mehgot so ganz abwegig ist das Ganze nicht allerdings glaube ich sollte das genauer überprüft werden, bevor wir hier mit LAE um uns schmeißen. Gruß --Rischtisch (Diskussion) 10:11, 27. Feb. 2016 (CET)

Nein danke, ich habe in der letzten Zeit mit Kategorienenthusiasten schlechte Erfahrung gemacht. Mein Interesse ist erloschen, ob der stub bleibt oder nicht. -- Biberbaer (Diskussion) 10:15, 27. Feb. 2016 (CET)
Das ihr mit eurem Verhalten den 12-Jährigen Neubenutzer bereits vergrault habt, scheint euch hingegen nicht zu stören. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 11:54, 27. Feb. 2016 (CET)
Danke für das Entfernen des Löschantrags und bis zum nächsten Mal :) . -- 79.207.114.105 12:09, 27. Feb. 2016 (CET) (ohne Benutzername signierter Beitrag von 79.207.119.2 (Diskussion))
Moin nochmal! Ob jedes gesunkene Schiff mit einem geographischen Objekt gleichzusetzen ist, bleibt meiner Meinung nach auslegungswürdig. Beim Umkehrschluß, daß jedes gesunkene Schiff mit exakter Position relevant wäre, hätte ich dann doch Magenschmerzen. Ohne daß ich mich jetzt lange drum zanken wollte halte ich es bei diesem Schiff hier nach wie vor für grenzwertig. Leider konnte ich zur John Worthington (und den Schwesterschiffen) einiges an Daten finden - nur keine gemeinsame Bezeichnung des Quintetts, mit dem sich ein passender Typenartikel bauen ließe - aber sei's drum. Ansonsten wünsche ich allen frohes Schaffen und ein schönes Wochenende, --SteKrueBe BSicon ANCHOR330.svg 15:13, 27. Feb. 2016 (CET)
Laut RK:Orte Relevante geographische Objekte sind...wenn sie benannt sind und sich dieser Name auf einer Landkarte, in einem Nachschlagewerk oder in der Fachliteratur findet... muß dieses künstliche Riff auch einen geografischen Namen haben, davon ist aber an der Stelle der Koordinaten nichts zu finden, ich bleibe bei meinem Einspruch gegen LAE als geografisches Objekt. Über Schiffstyp, Schiffsklasse oder Schiffbauserie wäre Relevanz aber möglich. --Mehgot (Diskussion) 12:42, 28. Feb. 2016 (CET)

Friedrich Knoblauch (LAE)

der übliche Versicherungsmanagerhandbuchauszug ohne enzyklopädischen Mehrwert. Relevanz nicht erkennbar. Eingangskontrolle (Diskussion) 10:08, 26. Feb. 2016 (CET)

  • Der auch schon zuvor verlinkte Eintrag von Knoblauch in der NDB ist als Relevanznachweis ausreichend. -- Gurilla5632 (Diskussion) 10:23, 26. Feb. 2016 (CET)
i Info: Ich war mal so frei und habe das eher gebräuchliche LAE eingesetzt. --Wassertraeger Fish icon grey.svg 12:52, 26. Feb. 2016 (CET)

Henry Groppe (SLA)

Wir müssen mal wieder über eine dreisten Wiedergänger diskutieren. Lemmaanlage wegen der Warnung mit Klammer angelegt. Kein Artikel, keine Relevanz.
Zu Who is Who: Die Popularität des Namens rief unzählige Nachahmer auf den Plan, welche zumeist durch unseriöse Geschäftspraktiken in die Kritik gerieten. Möglich wurde dieser Markenmissbrach durch den Zusatz von Namen oder Bezeichnungen wie Hübners Who is Who oder WHO'S WHO in business – online wodurch die Marke deutlich verfremdet wurde. Der originale und geschützte Name lautet dagegen allein WHO’S WHO. Andere Verlage stehen mit dem Original in keiner Beziehung. Um genau einen solchen Verlag handelt es sich hier. Eingangskontrolle (Diskussion) 10:21, 26. Feb. 2016 (CET)

Einziges zusätzliches mögliches Relevanzindiz im neuen Versuch ist "Seit dieser Zeit gehört Groppe zu den gefragten Ölanalysten in den USA." Ohne Einzelnachweis oder Angabe laut wem das so war. Das ist mir für eine neue LD eher zu wenig, plädiere für Umzug in die LP. … «« Man77 »» Ḏū hāḏā t-tawfīʿ 10:41, 26. Feb. 2016 (CET)

Gelöscht als Wiedergänger. Alte LD --DWI (Diskussion) 14:46, 26. Feb. 2016 (CET)

Logistische Steuerstelle 4 (gelöscht)

  1. Die Relevanz der Dienststelle ist im Artikel nicht begründet. Gemäß WP:RK#Militärische Einheiten ist eine Dienststelle erst mit etatmäßiger Führung ab Rangstufe OF-6 grundsätzlich relevant.
  2. Der Artikel ist nicht belegt. (insbesondere fehlende Einzelnachweise zu den „Besonderheiten“)
  3. Das Lemma ist inkorrekt, denn eine Logistische Steuerstelle 4 gibt es offensichtlich nicht mehr.
  4. Der Artikel ist nicht hinreichend verlinkt. (Warum gibt es keine Artikel zu anderen Steuerstellen?)
  5. Möglicherweise ist die Steuerstelle keine eigene militärische Einheit, auf der Seite Logistikzentrum der Bundeswehr heißt es, die Steuerstellen seien dislozierte Teile des Kommandos (also nur Teileinheit).

--Bungert55 (Diskussion) 11:28, 26. Feb. 2016 (CET)

  1. Bezogen auf die Besoldung des Leiters (OF-4) stimmt die Feststellung zur Relevanz.
  2. Hierzu müsste / muss dringend nachgearbeitet werden. Diese "Besonderheit" ist aber sicher bemerkenswert.
  3. Verschiebung auf "Logistische Steuerstelle" oder "Logistische Steuerstelle (Bundeswehr)".
  4. Im neuen Artikel "Logistische Steuerstelle" oder "Logistische Steuerstelle (Bundeswehr)" sollte auf die historische Entstehung dieser Form der Logistik in der Bundeswehr detaillierter eingegangen werden. Ehemalige und aktive LogStSt sollten aufgeführt werden.
  5. Richtig, die LogStSt sind "nur" Teileinheiten des LogZBw.
Mein Fazit: Nicht in dieser Form als eigenständiger Artikel, da aber sehr wohl historisch und logistisch Relevant, in anderer Form/Artikel Bewahrens wert.
--Intenso (Diskussion) 16:38, 27. Feb. 2016 (CET)
Vorschlag: Das „Erhaltenswerte“ und die „Besonderheiten“ in einem Anschnitt „Logistische Steuerstellen“ belegt im Artikel des LogZBw unterbringen, danach aber das Lemma löschen.--Bungert55 (Diskussion) 16:50, 27. Feb. 2016 (CET)
Der Vorschlag könnte von mir sein ;-) Da muss der gute Andreas Kirst mal etwas Recherchieren. --Intenso (Diskussion) 18:24, 27. Feb. 2016 (CET)
ich finde den Vorschlag zwar auch gut. aber das Aussitzen jetzt ist blöd. Löschen, auch wenn den text niemand in logzbw eknarbeitet.--Kabelschmidt (Diskussion) 17:59, 10. Apr. 2016 (CEST)
gemäß Diskussion gelöscht, Besonderheit zgl polnischer Truppenteile in Hauptartikel integriert. Catrin (Diskussion) 20:40, 5. Mai 2016 (CEST)

Marcel Maurice Neue (LAE)

kein Artikel -- -- - Majo Senf - Mitteilungen an mich 12:21, 26. Feb. 2016 (CET)

Siehe Alexander Freund. Luckyprof (Diskussion) 12:40, 26. Feb. 2016 (CET)
relevanter Stub --Gelli63 (Diskussion) 12:47, 26. Feb. 2016 (CET)
LAE, relevanter Stub. -- Toni (Diskussion) 17:39, 26. Feb. 2016 (CET)

Multiple Independently targetable Reentry Vehicle (SLA)

Verschieberest (Mit seltSamer gross-/KleinSchreibweise) --62.202.183.179 12:56, 26. Feb. 2016 (CET)

Frisst kein Brot und ist nicht vollständig entlinkt. --Zinnmann d 13:50, 26. Feb. 2016 (CET)
Ist vollständig im ANR entlinkt und falsch ist falsch. --62.202.183.179 14:12, 26. Feb. 2016 (CET)
Die Schreibweise ist nicht ganz unlogisch, denn "Independently targetable" gehört als Begriff zusammen. --HH58 (Diskussion) 08:03, 27. Feb. 2016 (CET)

M. A. n. problemlos als Verschieberest schnelllöschbar. --Michileo (Diskussion) 02:11, 28. Feb. 2016 (CET)

Nach SLA gelöscht. Gruß --Jivee Blau 16:01, 1. Mär. 2016 (CET)

GlücksSpirale Film Award (gelöscht)

Relevanz nicht dargestellt. Kann problemlos im Hauptartikel eingebaut werden. --EH (Diskussion) 13:25, 26. Feb. 2016 (CET)

Gelöscht. Keine enzyklopädische Relevanz dargestellt. --Dandelo (Diskussion) 01:01, 6. Mär. 2016 (CET)

Institut für angewandte Korruption (bleibt)

Relevanz fraglich. Michileo (Diskussion) 14:15, 26. Feb. 2016 (CET)

ca. 3+ Presseartikel und? In der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt? eher Löschen --Hannes 24 (Diskussion) 14:30, 26. Feb. 2016 (CET)
In Summe sind es 64 Medienberichte in Deutschland, Österreich und Italien, inklusive Süddeutsche Zeitung und 3sat. --spitzl (Diskussion) 01:27, 28. Feb. 2016 (CET)
ah, ich hab übersehen, dass es ja jetzt eine korrupte Kandidatin für das höchste Amt im Staate (BP) gibt? Ob diese Sache der Demokratie förderlich ist? (Der alte „Katharsis“-Streit, ob es zum Nachdenken/Ändern anregt oder nur Meinungen bestärkt, die Satire) --Hannes 24 (Diskussion) 14:50, 28. Feb. 2016 (CET)

Relevanz, da die Gruppe eine aktuelle Bundespräsidenten-Kandidatin aufgestellt hat. Siehe Standard: http://derstandard.at/2000031419077/Politpunk-Kandidatin-will-mehr-Korruption--Tom-tib-mei (Diskussion) 09:20, 1. Mär. 2016 (CET)

Nachdem die Frist fürs Sammeln von Unterstützungserklärungen noch gar nicht abgelaufen ist, kann noch gar niemand einen Kandidaten „aufgestellt“ haben. Die Absicht zu kandidieren allein, kann ja wohl nicht relevant machen. Außerdem ist die Kandidatin in diesem Fall eine Kunstfigur und keine natürliche Person. --Michileo (Diskussion) 00:32, 2. Mär. 2016 (CET)

Mit internationaler Presseberichterstattung (SZ, Italia Oggi) ausreichend bekannt fürs Behalten. --Kritzolina (Diskussion) 06:17, 4. Mär. 2016 (CET)

Herzklopfen (Musical) (bleibt)

Relevanz zweifelhaft. Artikel beleglos. Das Stück scheint es nicht über die Bühnen abseits Waldshut-Tiengens geschafft zu haben. Reichen da drei Monate Aufführung am Gloria-Theater (Bad Säckingen) ohne weitere Rezeption? Die unter „Diskografie“ aufgeführte CD-Aufnahme hat der Ersteller des Musicals wohl selbst angefertigt, denn Hochrein-Musicals scheint ein von Herrn Schmidt selbst betriebenes Label zu sein. --Schnabeltassentier (Diskussion) 14:54, 26. Feb. 2016 (CET)

Ich habe mir die Vorlage fürs Musical, die ich von meinem Mentor erhalten habe, angesehen, „Gambler- das Geheimnis der Karten“ angeschaut. Dieses Musical ist nur durch zwei Links belegt Weblinks[Bearbeiten] • Offizielle Website von Eric Woolfson • Offizielle Website von Alan Parsons Project Diese Links sind alles private Homepages. Das Musical ist offensichtlich auch nur in Mönchengladbach gespielt worden und war laut Zeitungsbericht eine ziemliche Pleite: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/gambler-ein-musical-mischt-eine-stadt-auf-aid-1.4464119 ich verstehe nicht, wie dann dieses Musical offensichtlich ohne Einzelbelege die Relevanzkriterien erfüllt. Die Musicals von Jochen Frank Schmidt waren immer von Erfolg gekrönt und er hat nie rote Zahlen geschrieben, wie im Fall Gambler. Das Theater in Bad Säckingen gehört der Stadt und wird lediglich von der Hochrhein Musicals GmbH Co KG geleitet. Die Produktionsfirma der CD von Gambler ist auch nicht näher bestimmt. Heutzutage kann man sehr gut eigene CD produzieren, wenn man das entsprechende Tonstudio zur Verfügung hat. Das kann ja nicht die Relevanz eines Beweises beeinträchtigen. Dass die Musicals in Wikipedia aufgenommen werden sollten,- das gilt für alle drei, „Die Lust am Leben“ , „Herzklopfen“, und „Lichterloh“, ist in keiner Weise eine werbetechnische Maßnahmen. denn diese Musicals sind überhaupt nicht zur Aufführung. Im Theater Bad Säckingen wird in nächster Zeit ein neues Musical des Komponisten aufgeführt und zwar erst im Oktober 2017. Die Aufnahme in Wikipedia soll also nur der Information dienen über das Schaffen eines jungen Komponisten. Jochen Frank Schmidt hat schließlich schon als Schüler das erste Musical „Die Lust am Leben“ geschrieben. Ich finde es durchaus erwähnenswert, dass ein 19. Jähriger dieses Musical über eine Jugendliebe verfasst und inszeniert hat. Das zweite „Herzklopfen“ schrieb er als Student kurz vor dem Vordiplom. Vor dem Diplom wurde das Musical „Lichterloh“ geschrieben und dann als erste Aufführung im neu gemieteten Stadttheater in Bad Säckingen aufgeführt. In diese Vorstellungen kamen Gäste aus der Schweiz und ganz Baden Württemberg, sogar auch aus Nordrhein Westfalen. Für die zweite Aufführung von „Lichterloh“ war der SWR Landesschau Kultour in Bad Säckingen. Dasselbe gilt auch für Bikini-Skandal. Die Musicals waren also durchaus überregional bekannt, was man auch aus den Einzelbeweisen wie z.B. aus Zeitungen entnehmen kann. Bei meiner Vorlage „Gambler“ liegt kein einziger Zeitungsbericht als Beleg vor, sondern nur Webseiten der Organisatoren. Dabei beginnt eine direkt mit der Aufforderung etwas zu kaufen. Das wäre meiner Meinung nach eher Werbung. Ich möchte darum bitten, den Löschantrag für die Musicals „Die Lust am Leben, Herzklopfen und Lichterloh“ zurückzunehmen.----Filmastrid (Diskussion) 11:33, 28. Feb. 2016 (CET)

Jetzt habe ich noch einen Beweis gefunden dafür, dass das Musical Herzklopfen auch in Karlsruhe und im Burgtheater Lörrach aufgeführt worden ist. Das kann man aus dem Zeitungsbericht des Südkuriers vom 19.9.2008 entnehmen: http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Musical-Stars-als-Erfolgsgaranten;art372623,3424715 Dort kann man das im dritten Abschnitt lesen, dass M--Filmastrid (Diskussion) 11:50, 28. Feb. 2016 (CET)arkus Oschwald auf den Bühnen in Waldshut Lörrach und Karlsruhe auf der Bühne stand.--Filmastrid (Diskussion) 11:50, 28. Feb. 2016 (CET)

Behalten; es gab von der ersten Inszenierung zwischen 2003 und 2005 insgesamt 28 Aufführungen; 2008 dann in einer Neuinszenierung 25 Aufführungen en suite im Gloria-Theater in Bad Säckingen. Für mich ist das eine längerfristige, nicht nur schulische G’schicht mit größeren Aufführungsserien. nMn ist dieses Stück relevant. PS: Zu den anderen Musicals kann ich noch nix sagen; muß ich mir erst ansehen. MfG, --Brodkey65|Am Ende muss Glück sein. 12:45, 28. Feb. 2016 (CET)
Nach den Ergänzungen meines Vorredners ist die enz. Relevanz mMg. auch hier dargestellt; Jochen Frank Schmidt relevanter Komponist, Gloria-Theater relevante Bühne, Südkurier relevante Medien. Die Tatsache, dass das aufführende Theater vom Komponisten geführt wird und dass er seine CD´s selbst vermarktet, spielt in der Relevanzfrage mMg. keine Rolle.--Doc.Heintz (Diskussion) 07:59, 1. Mär. 2016 (CET)

Relevanter Komponist, relevante Bühne, Neuinszenierung ... relevant. --Kritzolina (Diskussion) 06:22, 4. Mär. 2016 (CET)

SV Refrath/Frankenforst 1926 (gelöscht)

Relevanzzweifel, der Text ist zudem völlig ungeeignet. Wenn das OTRS-System (scheinbar ohne irgendwie vor Freigabe durchgeführte Prüfung der Textqualität und Relevanz) den Text für den ANR freigibt, kann man dieses System IMHO auch abschaffen. --Schnabeltassentier (Diskussion) 15:28, 26. Feb. 2016 (CET)

Dass die Relevanzprüfung neuerdings im OTRS abläuft, habe ich wohl verpasst. --Krd 15:37, 26. Feb. 2016 (CET)
::@ Krd: Relevanzprüfung nein, aber POV-Prüfung IMHO schon zumutbar. Warum sagt man da nicht: „Freigabe schön und gut, aber Sprach/Schreibstil völlig ungeeignet“ und lehnt aus diesem Grund eine Freigabe ab? --Schnabeltassentier (Diskussion) 16:12, 26. Feb. 2016 (CET)
Warum wird der Benutzer durch die URV-Feststellung gedrängt, eine Freigabe einzusenden, die dann nicht verwendet werden soll. Anstatt gleich und einfach SLA zu stellen aufgrund Text nicht verwendbar? --Krd 17:29, 26. Feb. 2016 (CET)
@Krd: Das Durchwinken von POV-getränkten Texten, die dann mit Ach und Krach in der QS um die gröbsten Mängel beseitigt werden (in der QS stehen ja grade eher nicht zu wenig Artikel, sondern zu viele, und warum sollen sich Selbstdarsteller nicht die Mühe machen, selbst einen brauchbaren Text zu verfassen, bevor es die QS machen muss?), scheint mir ein grundlegender Fehler des OTRS-Systems zu sein. Trotzdem vielen Dank für deine Arbeit dort und bitte nichts für ungut. Es war/ist überhaupt nicht gegen dich gerichtet, ganz bestimmt nicht. --Schnabeltassentier (Diskussion) 20:46, 26. Feb. 2016 (CET)
+1 --Mehgot (Diskussion) 23:04, 26. Feb. 2016 (CET)
@Schnabeltassentier: Ich verstehe es auch nicht als gegen mich gerichtet, sondern versuche Dir klarzumachen, dass Du an dieser Stelle der Auslöser der Problems bist, wenn Du völlig sinnlos einen Prozess in Gang setzt, dessen Ergebnis Du nicht haben willst. Eine URV, deren Inhalt nicht benötigt wird, ist sofort per SLA zu löschen, nicht als URV zu markieren um eine Freigabe zu erbitten. --Krd 07:52, 27. Feb. 2016 (CET)
Wenn man mit einer URV-Meldung „völlig sinnlos“ einen eigentlich so laut Regularien gewünschten Vorgang auslöst, dann werde ich URVs zukünftig einfach nicht mehr melden. Vielleicht sollte ich derartige Texte zukünftig lieber besser schnell sichten. Der Mausklick macht deutlich weniger Arbeit als ein SLA, ein Eintrag bei den URVs oder hier in der LD. --Schnabeltassentier (Diskussion) 19:31, 27. Feb. 2016 (CET)

Löschen wegen 1. Qualitätsmängel und 2. Irrelevanz. Diff seit LA Aus der povigen Textwüste geht nicht hervor in welcher Liga welche Abteilung je gespielt hat. Da es bis jetzt ja reine Selbstdarstellung ist würde sich doch mMn irgendwas davon darin finden lassen wenn die wirklich irgendwann mal in einer relevanten Liga gespielt hätten. --Mehgot (Diskussion) 23:20, 26. Feb. 2016 (CET)

Zunächst ein mal vielen Dank für die nette, überschaubare und mit nicht so vielen Abkürzungen und Fachausdrücken versehene Diskussion!!! Wie Ihr vermutlich gesehen habt, ist dies mein erster Beitrag bei Wikipedia. Der erste Text diente lediglich dazu, erst ein mal anzufangen und überhaupt einen Inhalt zu haben. Nach etwas weiterem einlesen habe ich die Seite also mit ein bisschen mehr Informationen gefüllt und die Struktur/Formatierung angepasst. Ich werde in nächster Zeit weitere Informationen bei aktuellen und ehemaligen Vereinsmitgliedern einholen, um möglichst noch mehr interessante Daten bieten zu können. Da ich selber erst seit etwa 1,5 Jahren im Verein bin und seit etwa 1 Jahr für die Website, IT-Administration und weitere Online-Aktivitäten arbeite, kann ich einfach noch nicht alle den Verein betreffenden Informationen wie "Höchste Spielklasse", "Budget", etc haben. Gegen den Vorwurf der reinen Selbstdarstellung wehre ich mich entschieden. Auch wenn ich Vereinszugehöriger bin, versuche ich die Informationen neutral und sachlich darzustellen. Weitere Inhalte zur Vereins-Historie und mehr Zahlen/Daten/Fakten werde ich wie erwähnt zusammentragen und hier einfliessen lassen. Vielen Dank auch für euer Verständniss! Scheinbar hat hier nicht jeder mal klein angefangen ;) --Danielh.de (Diskussion) 14:12, 27. Feb. 2016 (CET)

Deswegen ändern wir trotzdem nicht Beiträge anderer. PS Löschen, Bezirksliga ist zu wenig. PG 14:48, 27. Feb. 2016 (CET)
7 Tage, denn Laut den Relevanzkriterien gibt es auch noch andere Behaltgründe als irgendwelche Ligas. Danielh.de, lass dich bitte nicht von irgendwelchen belanglosen Kommentare verärgern. Fehler haben hier bestimmt schon mal alle gemacht. Gruß Frank schubert (Diskussion) 22:04, 27. Feb. 2016 (CET)
Vielen Dank @Frank schubert, werde mich nicht ärgern lassen ;) Und @PG , in den 70er war es immerhin die Landesliga :) Weitere Infos werden, wie bereits erwähnt, grade gesammelt und dann zugefügt! Eine Löschung halte ich für nicht mehr angebracht und würde mich freuen, wenn sich jemand bereit erklärt, den Löschantrag zu entfernen... --Danielh.de (Diskussion) 12:41, 29. Feb. 2016 (CET)
Auch Landesliga ist nicht relevanzstiftend. Und weiteres hast du nicht genannt. Wieso soll dieser Verein relevant sein. Eine Löschung ist sehr wohl angebracht. PG 12:48, 29. Feb. 2016 (CET)

Gelöscht: Enzyklopädische Relevanz nicht erkennbar, keine Mannschaft des Vereins spielt hochklassig genug, darum werden die Wikipedia-Relevanzkriterien deutlich verfehlt.--Jürgen Oetting (Diskussion) 13:56, 8. Mai 2016 (CEST)

McDonalds (LAE)

Löschantrag nach Schnelllöschantrag mit Einspruch:

unbenutzte Falschschreib-Weiterleitung --62.202.183.179 14:55, 26. Feb. 2016 (CET)

Einspruch: IMHO mindestens ordentlich diskutieren. --HyDi Schreib' mir was! 15:20, 26. Feb. 2016 (CET)
Wurde laut Logbuch schon ein paarmal gelöscht, was gibt es zu diskutieren? --62.202.183.179 15:31, 26. Feb. 2016 (CET)
Da gibt es eigentlich gar nichts zu diskutieren: das ist eine absolut verbreitete Schreibweise, genau das wonach ich suchen würde. Auf jeden Fall behalten. -- 85.181.13.7 15:38, 26. Feb. 2016 (CET)

Gruß --Jivee Blau 15:53, 26. Feb. 2016 (CET)

Das schreibt mindestens die Hälfte der Bevölkerung so, daher als "Falschschreibungsseite" mit entsprechender Vorlage behalten. --Kurator71 (D) 15:57, 26. Feb. 2016 (CET)

Sehr verbreitete falsche Schreibweise. Als Weiterleitung oder Falschschreibungsseite behalten. DestinyFound (Diskussion) 16:00, 26. Feb. 2016 (CET)

Könnte jemand bitte kurz erklären, was dabei die Falschschreibung ist? Wenn es der fehlende Apostroph#Verwendung im Deutschen, so ist die Verwendung offenbar nicht gerade leichtverständlich geregelt. So ist es nur eine Alternativschreibweise, wie sie bei der Angabe von Websites und Mailadressen des Konzerns völlig üblich sind. Darum als Weiterleitung auch völlig korrekt eingerichtet aus EuT-Sicht.Oliver S.Y. (Diskussion) 16:48, 26. Feb. 2016 (CET)

Wiedergänger, LAE. Wem es nicht passt bitte hier entlang: WP:LP. --Nobody Perfect (Diskussion) 17:03, 26. Feb. 2016 (CET)
Ich habe jetzt die Falschschreibung reingesetzt, Redirect ist mir genau so recht, da bin ich leidenschaftslos--Nobody Perfect (Diskussion) 17:10, 26. Feb. 2016 (CET)
Ein Wiedergänger ist dieser Artikel allerdings nicht, denn eine Löschdiskussion zu dieser Seite hat noch nicht stattgefunden. zwinker  Gruß --Jivee Blau 22:32, 26. Feb. 2016 (CET)

Lichterloh (Musical) (bleibt)

Relevanz im Artikel nicht dargestellt. Aufführungen, die über Bad Säckingen hinausreichen sind im Artikel nicht genannt, auch Rezeption ist nicht zu finden. Ist dieses Musical daher eigenständig relevant? --Schnabeltassentier (Diskussion) 16:06, 26. Feb. 2016 (CET)

Ich habe mir die Vorlage fürs Musical, die ich von meinem Mentor erhalten habe, angesehen, „Gambler- das Geheimnis der Karten“ angeschaut. Dieses Musical ist nur durch zwei Links belegt Weblinks[Bearbeiten] • Offizielle Website von Eric Woolfson • Offizielle Website von Alan Parsons Project Diese Links sind alles private Homepages. Das Musical ist offensichtlich auch nur in Mönchengladbach gespielt worden und war laut Zeitungsbericht eine ziemliche Pleite: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/gambler-ein-musical-mischt-eine-stadt-auf-aid-1.4464119 ich verstehe nicht, wie dann dieses Musical offensichtlich ohne Einzelbelege die Relevanzkriterien erfüllt. Die Musicals von Jochen Frank Schmidt waren immer von Erfolg gekrönt und er hat nie rote Zahlen geschrieben, wie im Fall Gambler. Das Theater in Bad Säckingen gehört der Stadt und wird lediglich von der Hochrhein Musicals GmbH Co KG geleitet. Die Produktionsfirma der CD von Gambler ist auch nicht näher bestimmt. Heutzutage kann man sehr gut eigene CD produzieren, wenn man das entsprechende Tonstudio zur Verfügung hat. Das kann ja nicht die Relevanz eines Beweises beeinträchtigen. Dass die Musicals in Wikipedia aufgenommen werden sollten,- das gilt für alle drei, „Die Lust am Leben“ , „Herzklopfen“, und „Lichterloh“, ist in keiner Weise eine werbetechnische Maßnahmen. denn diese Musicals sind überhaupt nicht zur Aufführung. Im Theater Bad Säckingen wird in nächster Zeit ein neues Musical des Komponisten aufgeführt und zwar erst im Oktober 2017. Die Aufnahme in Wikipedia soll also nur der Information dienen über das Schaffen eines jungen Komponisten. Jochen Frank Schmidt hat schließlich schon als Schüler das erste Musical „Die Lust am Leben“ geschrieben. Ich finde es durchaus erwähnenswert, dass ein 19. Jähriger dieses Musical über eine Jugendliebe verfasst und inszeniert hat. Das zweite „Herzklopfen“ schrieb er als Student kurz vor dem Vordiplom. Vor dem Diplom wurde das Musical „Lichterloh“ geschrieben und dann als erste Aufführung im neu gemieteten Stadttheater in Bad Säckingen aufgeführt. In diese Vorstellungen kamen Gäste aus der Schweiz und ganz Baden Württemberg, sogar auch aus Nordrhein Westfalen. Für die zweite Aufführung von „Lichterloh“ war der SWR Landesschau Kultour in Bad Säckingen. Dasselbe gilt auch für Bikini-Skandal. Die Musicals waren also durchaus überregional bekannt, was man auch aus den Einzelbeweisen wie z.B. aus Zeitungen entnehmen kann. Bei meiner Vorlage „Gambler“ liegt kein einziger Zeitungsbericht als Beleg vor, sondern nur Webseiten der Organisatoren. Dabei beginnt eine direkt mit der Aufforderung etwas zu kaufen. Das wäre meiner Meinung nach eher Werbung. Ich möchte darum bitten, den Löschantrag für die Musicals „Die Lust am Leben, Herzklopfen und Lichterloh“ zurückzunehmen.--Filmastrid (Diskussion) 11:13, 28. Feb. 2016 (CET)--Filmastrid (Diskussion) 11:34, 28. Feb. 2016 (CET)

Die enz. Relevanz ist mMg. dargestellt; Jochen Frank Schmidt ist ein relevanter Komponist, das Gloria-Theater eine relevante Bühne, der Südkurier ein relevantes Medium, das Musical wurde am 4. November 2012 in der Sendung Landesschau - KulTour des SWR Fernsehen vorgestellt.--Doc.Heintz (Diskussion) 08:08, 1. Mär. 2016 (CET)

Ich habe noch eine Seite des Südkurier ergänzt, aus der hervorgeht, dass der Komponist am 14.12.2012 in die SWR Landesschau zum Interview eingeladen worden ist, um über das Musical Lichterloh zu berichten. Auch dieses Musical ist also weit über Bad Säckingen hinaus bekannt geworden. --Filmastrid (Diskussion) 11:50, 5. Mär. 2016 (CET)
Da die anderen drei Musicals von Jochen Frank Schmidt mit Artikeln vertreten sind, sollte auch dieses erhalten bleiben. --Dirk Lenke (Diskussion) 12:49, 6. Mär. 2016 (CET)
+1 sehe ich auch so! --Orgelputzer (Diskussion) 17:21, 8. Apr. 2016 (CEST)

Die Relevanz des Komponisten und der Bühne färben nicht auf das Stück ab. Wenn jemand, wie hier, sein Stück auf seiner Bühne aufführt (Schmidt ist Gloriachef), ist das vergleichbar mit Eigenverlag bei Büchern und das zählt bei Wikipedia nicht. Löschenbitte--Kabelschmidt (Diskussion) 18:08, 10. Apr. 2016 (CEST)

Natürlich färben Relevanz von Komponist und Bühne auf ein Stück ab. Theaterstücke / Musicals und ähnliche Werke sind gerade durch die Urheberschaft durch eine relevante Person oder die Aufführung auf relevanten Bühnen erst relevant.--Louis ♫ BafranceSchwätz halt mit m'r, wenn da ebbes saga witt 18:11, 10. Apr. 2016 (CEST)

Bleibt gemäss Argumentation von Doc.Heintz und Louis Bafrance bzw. mangels RK für musikalische Einzelwerke analog zu den RK für Musikalben: Alben gelten ja bei relevanten Musikern als relevant; da kann man bei einem Musical eines relevanten Komponisten, das in einem relevanten Musicaltheater aufgeführt wurde (selbst wenn es vom Komponisten geleitet wird; der Vergleich mit Selbstverlagen, die ja üblicherweise als Verlag nicht relevant sind, passt m.E. nicht wirklich) wohl auch davon ausgehen. Gestumblindi 01:50, 1. Mai 2016 (CEST)

Jürgen Stamm (LAE)

Erfüllt dieser Artikel ohne jegliche Belege überhaupt die Relevanzkriterien oder soll er die Reputation seiner Kanzlei erhöhen? --Joschi71 (Diskussion) 16:02, 26. Feb. 2016 (CET)

Was hast Du gegen einen Ordentlichen Professor (ist auf der Seite verlinkt) der tatsächlich auch wenigsten ein Buch in der DNB hat und an einem weiteren beteiligt war?--Ocd (Diskussion) 16:27, 26. Feb. 2016 (CET)
Rein gar nichts, ich kenne mich aber mit den Relevanzkriterien nicht so gut aus! --Joschi71 (Diskussion) 16:29, 26. Feb. 2016 (CET)
Dann studiere doch erst mal die Relevanzkriterien bevor DU einen LA stellst. Das macht nur unnötig Arbeit.--Ocd (Diskussion) 16:33, 26. Feb. 2016 (CET)
Und hier noch seine Habil.--Ocd (Diskussion) 16:37, 26. Feb. 2016 (CET)

Ohne Zweifel relevant als Autor. Über den PND-Link im Artikel kann man sehen, dass er auch noch Herausgeber einer gedruckten Festschrift war. Außerdem sind fälschlicherweise noch zwei Publikationen einer falschen Person zugeordnet, ein anderer Jürgen Stamm ist als Professor für Wasserbau aktiv, kann aber nicht gleichzeitig als Jurist Anwalt und Professor sein. --muns (Diskussion) 16:50, 26. Feb. 2016 (CET)

Nachtrag: Jürgen Stamm an der TU Dresden ist ebenfalls relevant und ohne Artikel. Es wird also gleich noch eine BKL fällig. --muns (Diskussion) 16:52, 26. Feb. 2016 (CET)
Nein als Autor von Sachbüchern bräuchts dann schon 4 Publikationen. Aber in der Summe Habil + Prof + Wissenschafl. VÖ bestimmt relevant.--Ocd (Diskussion) 16:59, 26. Feb. 2016 (CET)
Genau. Nr. 4 (Festschrift) habe ich ergänzt. Machst du LAE? --muns (Diskussion) 17:05, 26. Feb. 2016 (CET)
Ich war so frei. --Zweimot (Diskussion) 17:15, 26. Feb. 2016 (CET)

@Zweimot Wir sind uns irgendwie dazwischgekommen. Bitte mach nochmal LAE. Danke.--Ocd (Diskussion) 17:17, 26. Feb. 2016 (CET)

erl. --Zweimot (Diskussion) 17:19, 26. Feb. 2016 (CET)
Danke Euch, war ja dann hoffentlich nicht ganz so überflüssig. --Joschi71 (Diskussion) 17:21, 26. Feb. 2016 (CET)
Gerne. Kannst ja noch den anderen Jürgen Stamm anlegen :-) --muns (Diskussion) 18:53, 26. Feb. 2016 (CET)

Janis Krūmiņš (bleibt)

enzklopädische relevanz nicht dargestellt und unbelegt 87.155.221.67 16:40, 26. Feb. 2016 (CET)

Es gibt einen historisch letten dieses Namens und dem Geburtsjahr in der WP/Lv. Aber der ist 1938 zu Tode verurteilt worden. Irgendwie stimmt in dem Artikel so Einiges nicht. Dazu unbelegt. Ich empfehle Löschen.--Ocd (Diskussion) 16:56, 26. Feb. 2016 (CET)
@Ocd: Möglicherweise – doch das ist nur eine Vermutung – gelangte das irrtümliche Todesdatum 1943 infolge einer Verwechselung mit Haralds Krūmiņš (s.u.) in die Erstfassung des Artikels. Mit freundlichem Gruß --M Huhn (Diskussion) 03:14, 4. Mär. 2016 (CET)
Bei den Säuberungen Stalins 1938 verhaftet und zum Tode verurteilt und vielleicht warm gehalten, falls er in Lettland nochmal nützlich hätte werden können? Die Viaf nennt 1938 als Lebensende, aber sonst nix. PG 20:53, 26. Feb. 2016 (CET)

Sollte anhand der russischen und polnischen Versionen ausgebaut werden. QS-Fall. Behalten. --Flyingfischer (Diskussion) 05:18, 27. Feb. 2016 (CET)

Danke für den Hinweis, ich bin dem nachgegangen. Doch dann zeigte sich, dass beide Artikel (pl:Haralds Krūmiņš) und (ru:Крумин, Гаральд Иванович) einen anderen Träger des in Lettland recht häufigen Namens „Krūmiņš“ vorstellen, nämlich Harald (Haralds) Krūmiņš. Doch in der lettischen und russischen Literatur wurde ich schließlich fündig. Mit freundlichem Gruß --M Huhn (Diskussion) 03:03, 4. Mär. 2016 (CET)
Und was macht ihn relevant? Bolschwiki, die Stalin zum Opfer fielen, gibt es viele. --Kgfleischmann (Diskussion) 12:36, 27. Feb. 2016 (CET)
1919 gehörte er dem Zentralkomitee der KP Litauens und der dortigen Sowjetregierung an. Das entspricht wohl einem Landesminister, und somit liegt Relevanz vor. Dem im Artikel angegebenen Weblink zufolge warer in der be Macmillan erschienenen The Great Soviet Encyclopedia aufgenommen. Auch deswegen Relevanz. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:33, 27. Feb. 2016 (CET)

Um die Bedeutsamkeit von Jānis Krūmiņš-Pilāts darzulegen, bin ich gerade dabei, den Artikel anhand der lettischen und der russischsprachigen Literatur zu ergänzen, umfassend zu überarbeiten und mit Quellennachweisen zu versehen. Das wird voraussichtlich noch gut zwei Stunden dauern, bis dahin bitte ich um Geduld. --M Huhn (Diskussion) 23:04, 3. Mär. 2016 (CET)

Behalten, denn meines Erachtens ist nach dem Ausbau des Artikels die enzyklopädische Relevanz von Jānis Krūmiņš nunmehr dargestellt: als Minister der ersten Räteregierung in Lettland und als eine der maßgeblichen Persönlichkeiten der kommunistischen Bewegung / Partei in Lettland von 1915 bis zum Ende der 1920er Jahre. Ich bitte den Antragsteller 87.155.221.67 deshalb zu prüfen, ob er den Löschantrag zurückzieht. --M Huhn (Diskussion) 02:50, 4. Mär. 2016 (CET)
Bleibt gemnäß der Argumentation von Matthiasb und M Huhn. --Gripweed (Diskussion) 07:20, 4. Mär. 2016 (CET)

Roland Kaufhold (bleibt)

Enzklopädische Relevanz fehlt. Ein Buch geschrieben, sechs (mit)herausgegeben. Was sagen die RK dazu? Autor nein. Als "Herausgeber, dessen Werk oder Arbeitsleistung als herausragend anerkannt und dauerhaft Teil der Geschichte des Fachgebiets geworden ist". Sehe ich nicht. Als Sonderschullehrer ebenfalls irrelevant.--Tohma (Diskussion) 16:50, 26. Feb. 2016 (CET)

Die zwei Sätze, aus denen der Artikel besteht, sind zudem komplett unbelegt. --Nobody Perfect (Diskussion) 16:51, 26. Feb. 2016 (CET)
eben, Relevanz zumindest nicht dargestellt. löschen --Feliks (Diskussion) 16:53, 26. Feb. 2016 (CET)
Bei Worldcat wird er durchwegs als Herausgeber und Autor angegeben, Ich habe mal die Veröffentlichungen von worldcat eingetragen, durch ISBN und OCLC belegt. --Mehgot (Diskussion) 17:33, 26. Feb. 2016 (CET)
Nach Aufarbeitung durch Mehgott: Zahl und Qualität der Veröffentlichungen begründen jetzt Relevanz. Der nächste bitte LAE--Zweimot (Diskussion) 10:47, 28. Feb. 2016 (CET)
Nun ich tentiere auch zum LAE. Die biographische Gesamtheit von Kaufhold offenzulegen, wurde mit zwei Versuchen entfernt, worauf der LA durch den Miteditierer erfolgte. Ich mag die Ausgewogenheit dieses Vorgehens vermissen. Das Internet wird fündig, die D-NB führt ihn. Die Publikationen sind kritische Literatur. Zwar mag die Relevanz auf den ersten Blick sehr weit unten angesiedelt sein, aber die unwürdigen Behandlungen, die der Autor dokumentiert, sprechen eine deutliche Sprache. Die WP tendiert derzeit schon dazu, sich Vorwürfe von Antisemitismus einzuhandeln. Wer die Presse nach Verleger liest, mag sich Gründe für den Löschantrag zusammenbasteln können, wer sie inhaltlich und kritisch liest erkennt einen erhaltenswerten Artikel, der die Enzyklopädie ein kleines Stück vervollständigt. --Hans Haase (有问题吗) 12:46, 1. Mär. 2016 (CET)

Relevanz dank der Ergänzungen von Mehgot jetzt ersichtlich. --Kritzolina (Diskussion) 06:24, 4. Mär. 2016 (CET)

Karl Rink (gelöscht)

Die Biografie ist mit Fundstellen aus Romanen pauschal belegt. Das ist für ein derartig wichtiges historisches Thema zu spekulativ. Es ist durch keinerlei seriöse Sekundärliteratur erwiesen, dass sich das alles so zugetragen hat, wie es im Artikel beschrieben ist, und dadurch auch vollkommen unklar, ob der Artikel relevant ist. --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 17:09, 26. Feb. 2016 (CET)

Als Roman eines Bestsellerautors sicher relevant, als Biographie Fake oder gut versteckte Person. Umschreiben oder löschen. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 17:15, 26. Feb. 2016 (CET)
einen Roman als Informationsquelle für eine Biographie zu nehmen geht gar nicht, auch wenn die Autorin versucht hat, sich an die Fakten zu halten! --Machahn (Diskussion) 17:28, 26. Feb. 2016 (CET)
+1 zu Machahn und der Vorschlag von Polentarion ist zielführend: Besser einen Artikel über den Roman statt über Rink. --Schreiben Seltsam? 18:40, 26. Feb. 2016 (CET)
Wie kommt ihr auf Roman. Nach Gertruda Bablinska ist das eine Lebensbeschreibung der Nanny. Allerdings ist damit nur ein Teil des Artikel Rink belegbar. PG 19:32, 26. Feb. 2016 (CET)
Der Roman basiert sicher auf der ein oder anderen tatsächlichen Gegebenheit, etwa wenn Bablinska von einem SS-Mann berichtet, der ihr zur Flucht verhalf. Aber wir nehmen Ken Follett nicht als Quelle für Dombau oder die Mitfordsisters. Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 19:46, 26. Feb. 2016 (CET)
Man sollte die Intention von Ken Follett und Ram Oren auseinanderhalten können. Follett wollte Romane schreiben, auf authentischer Basis vielleicht, aber der Realität weniger verpflichtet als der literarischen Geschichte. Oren schrieb eine Lebensgeschichte als „a work of nonfiction written in the style of a novel“. Dances with Waves (Diskussion) 23:18, 27. Feb. 2016 (CET)
So ein apodiktisches Gehtgarnicht, das ist hier auf dieser Seite schonmal eine prima Voraussetzung, um über die Versuche, die Geschichte des Holocaust aufzuschreiben und erzählbar zu machen, zu richten.
Das was Gertruda Bablinska und Rinks Tochter Elisheva Bernzon (1924–2006) über Karl Rink zu berichten wussten, ist offenbar nur in der Schrift von Aryeh Segelson Belev Ha'ofel bei Yad Vashem (2002) und in Ram Orens Buch Gertrudas Versprechen (hebräisch 2008, 2010 in deutscher Übersetzung) überliefert. Der einzige, der hier in der Wikipedia bislang das Buch von Ram Oren in der Hand hatte, ist offenbar der Erstautor des Wikipedia-Artikels. Außerdem gibt es eine Rezension des Buches von Segelson bei Haaretz und Rezensionen des Buches von Ram Oren, die sich aber eher auf die Hauptgeschichte von Gertruda Bablinska und ihres Ziehkindes und Holocaustwaisen Michał Stołowicki konzentrieren.
Dass etwas, oder auch etwas viel, an Ram Orens Teilgeschichte über Karl Rink nicht stimmt, das ist dem Erstautor offenbar nicht aufgefallen, und das war jetzt Gegenstand von Rückfragen bei WD:SG? und auf der Diskussionsseite des Artikels.
Nur scheint es (mir) nicht so ganz einfach, den Buchinhalt bezogen auf Rink mit "richtiger" Literatur zu unterfüttern. Wenn man sich zum Beispiel den mageren WP-Artikel über Wilhelm Göcke anschaut, was ja wohl auch eine Konsequenz der mageren Sekundärliteratur ist, dann wundert es einen nicht, dass über Rink, den angeblichen Stellvertreter Göckes im KZ Kauen, auf die Schnelle in ein paar Standardwerken (Ghettoenzyklopädie, Enzykl. des Holocaust, Wildt, Ordnungspolizei, RSHA) so rein gar nichts zu finden ist. Niente.
Wenn Löschen nun das Mittel sein soll, um diese vielfältigen Probleme elegant loszuwerden, dann bitte. Die paar Leser in den Stadtbibliotheken, die sich dort Orens Buch ausleihen, sind ja mit dem Artikel über Gertruda Bablinska schon mal bedient, oder auch nicht.
Die Idee, statt des Personenartikels über Rink einen Artikel über das Buch anzulegen, finde ich eigentlich gut, nur führt das wahrscheinlich (wahrscheinlich, weil ich das Buch halt nicht kenne) nicht weiter, weil das, was im Buch über die Kinderfrau Gertruda Bablinska steht, das ist ja schon im Artikel Gertruda Bablinska enthalten.
Ich habe zwei Tage in diese Affäre gesteckt und werde im April mal einen Blick in das Buch werfen, weil mich jetzt schon das "making of" interessiert. Mehr kann ich auch nicht tun.
und noch ein p.s. Im Ghetto Kaunas läßt sich mit "richtiger" Literatur ein SS-Hauptsturmführer Rink nachweisen. Ende p.s.
--Goesseln (Diskussion) 20:59, 26. Feb. 2016 (CET)
Bitte nicht gleich löschen, sondern in den Benutzernamensraum verschieben. Vielleicht lassen sich doch noch Quellen finden, die die Richtigkeit der Darstellungen belegen. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 21:33, 26. Feb. 2016 (CET)
Das geht natürlich auch. Ich habe nur ein mulmiges Gefühl dabei, diesen Artikel in der WP so, wie er ist, stehen zu lassen, bevor die Fakten nicht verifiziert sind. Am Ende ist die Geschichte so nicht zutreffend, aber in der Interwelt und nicht mehr zu stoppen. Das macht mir echt Sorgen. --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 21:36, 26. Feb. 2016 (CET)
Diese Sorge ist berechtigt, da in Zeitungen immer häufiger „Quelle: Wikipedia“ zu lesen ist und entsprechende Zeitungsartikel, die vielleicht ohne Quellenangabe abgeschrieben wurden, paar Monate später möglicherweise als Einzelnachweise für den Wikipedia-Artikel herangezogen werden. Vor einiger Zeit erlebte ich etwas Ähnliches auf „niedrigerer Ebene“ mit dem Namen eines Kurfürsten, dem ein Wikipedia-Autor einen zweiten Namen angehängt hatte, der prompt in verschiedene Websites übernommen wurde. -- Lothar Spurzem (Diskussion) 00:57, 27. Feb. 2016 (CET)

Löschen. Nicht aus Herzlosigkeit oder aus Löschwut, sondern dem triftigen Grund, dass wir bei unserer Enzyklopädie biografische Artikel nach zuverlässigen Informationsquellen schreiben. Das ist bei einer romanhaften Darstellung als Quelle/Beleg nicht der Fall. So weit ich sehe, existiert keine wissenschaftliche Sekundärliteratur zu Rink. Vor einer hier vorgeschlagenen Verschiebung in den BNR des Artikelerstellers, um die romanhaften Darstellungen verifizieren zu können, sollten zumindest Indzien dafür vorliegen, dass es solche Literatur gibt. Als diskutabel sehe ich wie andere Diskutanten hier auch die Erstellung eines Artikels zu dem Buch selbst an. Dieser könnte natürlich nicht durch eine Verschiebung dieses Artikels zu Rink erfolgen, sondern würde eine völlige Neufassung erfordern. Für den vorliegenden Fall, den biografischen Artikel zu Rink, bleibt nur die Löschung. Alles andere hielte ich bei der ungesicherten Beleglage weder für enzyklopädisch noch für verantwortbar. -- Miraki (Diskussion) 09:38, 27. Feb. 2016 (CET)

+1 Volle Zustimmung zu Miraki. Mir sind übersdies Unklarheiten in der Darstellung, sachliche Unstimmigkeiten und unbelegbare angebliche Motive aufgefallen; einige Beispiele habe ich in der Artikeldisku als Kritikpunkte aufgeführt. Löschen --Surikate (Diskussion) 10:43, 27. Feb. 2016 (CET)

Löschen. Keine Sekundärliteratur für die Person. Die müsste aber anno 2016 bei Judenrettern vorhanden sein. Einzelnachweise wie "New York Post - Opinion" (kein Autor angegeben) sind nicht zuverlässig genug. Kopilot (Diskussion) 10:38, 27. Feb. 2016 (CET)

Ok. Da entscheidet sich jemand, eine Biographie in Romanform zu schreiben. Dann bleiben viele bei "Roman" stecken und bezweifeln erst mal pauschal alles. Kann man so machen, objektiv geht anders.
Die Recherche-Vorgehensweise von Oren unterscheidet sich nicht von der "seriöser Historiker": Literaturrecherche und Interview von Zeitzeugen. Und wer gerne noch weitere Literaturquellen studieren mag: Neben dem Buch von Aryeh Segelson gibt es noch:
  • die Autobiographie von Yitzhak Trubovitch (Verwandter von Michał Stołowicki, Selbstverlag 1987)),
  • "Diary in the Vilna Ghetto" von Zalman Kalmanovitch (Tel Aviv 1977),
  • "Destruction of Vilna" von Alexander Reindjenski (Tel Aviv 1987),
  • "Diary of a Young Man from Vilna" von Yitzhak Rudashevski (Tel Aviv 1969).
Halten wir doch mal zusammen: Karl Rink war faktisch Judenretter. Das wird von Michał Stołowicki bezeugt, wie auch von Aryeh Segelson. Und wenn das nicht relevant ist für die WP, was dann? Offensichtlich sind selbst 2016 noch längst nicht alle Judenretter bekannt. Aber weil es angeblich keine Sekundärliteratur gäbe (gibt es aber doch), und weil so viele Zweifel haben, sich was nicht vorstellen können, verschiedenes unplausibel sehen und auf Fiktion wetten wollen (allesamt ist POI - und sehr fraglich, ob die Zweifler überhaupt was von all der Literatur gelesen haben), will man so jemanden löschen?
Und mal angenommen, der Löschantrag geht durch - Karl Rink hätte faktisch so gut wie keine Chance mehr, in der WP mit einem Artikel gewürdigt zu werden. Alles, was seine Relevanz ausmacht, ist jetzt schon bekannt.
Deswegen ganz klar: Behalten.Dances with Waves (Diskussion) 23:11, 27. Feb. 2016 (CET)
@Dances with Waves: Wenn es doch Sekundärliteratur gibt, dann belege doch bitte mit dieser durch Einzelnachweise die vorgeblichen Fakten in diesem Artikel. Bisher habe ich jedenfalls den Eindruck, dass sich die angegebenen Quellen jeweils aufeinander beziehen. Und wenn es stimmt, dass KR Menschenleben gerettet hat ("Judenretter" ist ein widerliches Wort in meinen Augen, by the way) und dies belegt werden kann, muss der Artikel nichts destotrotz erheblich eingedampft werden, bis auf die nachgewiesenen Fakten. --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 23:25, 27. Feb. 2016 (CET)
@Nicola: Kleine Korrektur: Judenretter ist kein widerliches Wort, sondern ein auch in der Sekundärliteratur, auch von Wissenschaftlern wie Wolfram Wette und anderen, gebrauchter Begriff – und darum geht es ja bei einer LD, nicht unsere, in diesem Falle: deine Empfindung bei dem Wort. Ich finde in diesem Zusammenhang deine Formulierung der Artikel müsse eingedampft werden, etwas unglücklich.
Sollten ausreichende biografische Informationen in reputabler Sekundärliteratur vorliegen (es sieht aber nicht so aus) könnte der Artikel danach geschrieben und die Wertungen der romanhaften Biografie, die bislang die substantielle Artikelgrundlage darstellt, als solche jeweils kenntlich gemacht hinzugefügt werden.
-- Miraki (Diskussion) 07:35, 29. Feb. 2016 (CET)
@Miraki: Das muss man nicht "korrigieren", es geht um Empfindung: Es gibt so manchen "Fachbegriff", die ich unpassend finde, mein beliebtestes Beispiel Weibliche Genitalverstümmelung, das so aus dem Englischen übersetzt wurde, aber im Deutschen grammatikalisch unsinnig ist. Was wiederum stört dich an "eingedampft"? (Das ist ein "Fachbegriff" aus meinem Bereich.) Da stehe ich jetzt wohl gerade auf dem Schlauch. Aber das müssen wir an dieser Stelle auch nicht diskutieren. --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 09:49, 29. Feb. 2016 (CET)

Ich habe nun, veranlasst durch diese bemerkenswerte Debatte, einen Artikel über eine weitere der Dramatis personæ angelegt, auch um mal auszuprobieren, was auf dem schmalen Grat der Erinnerung von Holocaustüberlebenden geht: Michael Stolowitzky. Wer sich für das Thema „gerichtliche Beurteilung der Erinnerung von Holocaustüberlebenden“ interessiert, der kann sich mit mir an die Auswertung der 49 Bände Justiz und NS-Verbrechen. Sammlung deutscher Strafurteile wegen nationalsozialistischer Tötungsverbrechen 1945–1966 machen, ich habe erst vier Bände durchgesehen. Dort gibt es interessante Richtersprüche über den Wert der Zeugenaussagen. --Goesseln (Diskussion) 12:16, 1. Mär. 2016 (CET)

Der Artikel wurde in den BNR des Hauptautors verschoben, aus dem er jetzt wieder in den ANR zurückverschoben wurde. Deshalb füge ich den LA wieder ein - oder kann mir jemand, z.B. Benutzer:Majo statt Senf oder Benutzer:Hans Haase erklären, was dieses Hin und Her zu bedeuten hat. --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 19:45, 2. Mär. 2016 (CET)
Majo statt Senf, da hier alles auf löschen steht und der Artikel nachweislich kein Fake ist, aber Quellenprobleme hat, ist es Sache des Artikelerstellers nachzubessern. Seine bisherigen Beiträge scheinen keinen Anlass einer Notwendigkeit zum formalen Mentoring zu haben. Daher ist es nicht unbedingt fein, derartigen Mängel mit einem LA zu begegnen. Die oberflächliche erste Suche brachte eindeutige Ergebnisse, so dass ein Nachbessern möglich ist. Einem Freiwilligen Fristen zustellen was der Löschantrag auch beinhaltet, sollte abgewogen werden. Ich plädiere daher für die vorläufige Lösung des BNR. --Hans Haase (有问题吗) 20:40, 2. Mär. 2016 (CET)
Wieso ist ein LA bei einem Fake-Verdacht "nicht fein"? --Radsportler.svg Nicola - Ming Klaaf 20:54, 2. Mär. 2016 (CET)
Es wäre auch im BNR möglich, einen Artikelentwurf gemeinsam auf Vordermann zu bringen. Von daher kann ich die Rückverschiebungsbegründung keineswegs nachvollziehen. Es ist eher eine Verschlimmbesserung, wenn wie aktuell geschehen, der mögliche Zusammenhang zu einem SS-Offizier (Hauptmannnsrang, nicht Stabsoffizier) per TF und ohne Hinweis auf minderere Kleinigkeiten wie unterschiedliche Vornamen eingefügt wird. Statt 49 Bände Strafurteile hier als Pflichtlektüre vorzustellen - literaturwissenschaftliche Grundlagen (etwa bei Stephan Braese) zur Rolle des Holocaust (und zugehöriger Augenzeugenberichte) als Belletristikthema wären hier deutlich geeigneter als Grundlage auf der Metaebene. Kopfschüttelnd Polentarion DiskTebbiskala : Kritik 10:03, 3. Mär. 2016 (CET)

In der Zwischenzeit habe ich den Roman von Ram Oren in der deutschen Übersetzung einmal quer gelesen und am 8. April im Artikel ein paar Seitennachweise eingefügt.
Da sich ja hier nichts tut, von mir hier mal eine Trouvaille aus meiner Suche nach Daten für einen Stub zu Alfred Adler (Ethnologe), die französische Wikipedia nennt das Éléments biographiques. Der macht seine Forschungsprobleme zu einem Königtum im Tschad auch zum Forschungsproblemen seiner Disziplin. Er zitiert Honoré de Balzac bei seinen Überlegungen in Les paysans (1835) (ohne nähere Seitenangabe):

... der Sittenhistoriker unterliegt Gesetzen, die viel härter sind als diejenigen, die den Tatsachenhistoriker leiten. Er muß alles wahrscheinlich machen, sogar das Wahre, während im Bereich der Geschichte im engeren Sinne das Unmögliche dadurch gerechtfertigt ist, daß es geschehen ist.

Man müsste also mal Ram Oren fragen, ob er sich als der hier apostrophierte Sittenhistoriker versteht.
Balzac/Adler heben natürlich die hier wiederholt formulierte Kritik (auch meine) an den Unwahrscheinlichkeiten in Orens Roman nicht auf.,. ...
--Goesseln (Diskussion) 18:18, 24. Apr. 2016 (CEST)

Es ist nicht auszuschließen, dass Karl Rink unsere Aufnahmekriterien erfüllt. Diejenigen Aussagen, welche die Relevanz begründen könnten, sind aber ausschließlich durch ein belletristisches Werk belegt. Das genügt in keinem Fall, dazu sei insbesondere auf den berechtigten Einwand von Kopilot hingewiesen, dass es anno 2016 zu diesem Thema irgendwelche Sekundärliteratur geben muss, durch welche sich die Fakten im Artikel belegen lassen. Gruß, Siechfred (Diskussion) 15:50, 3. Mai 2016 (CEST)

Hans Lehmann KG(LAZ)

Enzyklopädische Relevanz im Sinne von WP:RK#Reedereien nicht ersichtlich--Lutheraner (Diskussion) 17:50, 26. Feb. 2016 (CET)

Es gibt Anzeichen der Relevanz. Auf der HP-Geschichte wird angegeben, daß es 1952 mit der MS Dania einen Liniendienst gab. Aus dem Zeitungsausschnitt geht leider die Zeitung nicht hervor.--Ocd (Diskussion) 18:03, 26. Feb. 2016 (CET)

Sie fahren im Lienendienst damit WP:RK#Reedereien erfüllt und LAE Graf Umarov (Diskussion) 18:04, 26. Feb. 2016 (CET)

Hier ist der Fährbetrieb nochmal bestätigt.--Ocd (Diskussion) 18:20, 26. Feb. 2016 (CET)

Nach nunmehriger Relevanzdarstellung LAz --Lutheraner (Diskussion) 18:35, 26. Feb. 2016 (CET)

Mobile_GSM_Infrastructure_over_Satellite (LAE)

Eigenwerbung für Produkt von Siemens, Einziger Link seit 2012 tot, Enzyklopädische Relevanz sehr fragwürdig --KeineWerbungInDerWikipedia (Diskussion) 17:59, 26. Feb. 2016 (CET)

Da legt sich jemand einen Account zu nur um einen Löschantrag zu stellen. Habe mal die (ursprünglich zahlreicheren) defekten Weblinks aus der Historie wieder hergestellt bzw. durch Mementos ersetzt. --Wibramuc (Diskussion) 00:18, 27. Feb. 2016 (CET)
Ergänzung: da dort WP:Vandalismusmeldung/Archiv/2016/02/26#Benutzer:KeineWerbungInDerWikipedia (erl.) bereits abgehakt wohl LAE angebracht. --Wibramuc (Diskussion) 00:28, 27. Feb. 2016 (CET)
Denke ich auch, also der nächste mit der gleichen Meinung dann LAE, der ist dann die Wikipedia:Dritte Meinung --Mehgot (Diskussion) 00:56, 27. Feb. 2016 (CET)
Die dritte Meinung war in Persona von Doc.Heintz, der den LA-Baustein entfernt hat, schon da.[4] --Wibramuc (Diskussion) 09:40, 27. Feb. 2016 (CET)

Deutsche Handelsbank (2014) (gelöscht)

Der Eintrag ist praktisch identisch mit dem von Deutsche Kontor Privatbank (siehe BLZ, Bilanzsumme, Einlagen, Kundenkredite, Mitarbeiter). Einen Mehrwert kann ich (noch) nicht erkennen. Auch die im Netzt auffindbaren Einträge zu HRB 183219 verweisen auf die Deutsche Kontor. Ist das nur eine Umbenennung? --HsBerlin01 (Diskussion) 18:04, 26. Feb. 2016 (CET)

Nein, die Deutsche Handelsbank ist nur eine Marke der Deutsche Kontor Privatbank, also keine separates Unternehmen. Im BaFin-Bankverzeichnis taucht sie deshalb nicht auf. Bis 2014 trat die Deutsche Kontor Privatbank unter der Marke SOFORT Bank auf, diese Marke wurde aber ausweislich des Jahresabschlusses zum 31.12.2014 verkauft.Grundsätzlich könnte natürlich auch eine Marke relevant sein, wenn sie bekannt ist. Das würde ich bei 8.760 Google- und 3.120 Yahoo-Treffern, von denen sich etliche noch auf de historische Deutsche Handelsbank AG (2001 auf die Bank für Gemeinwirtschaft verschmolzen) beziehen, bezweifeln. Zudem ist der Artikel sehr dünn. So eher hier löschen. Auf der Seite der Deutsche Kontor Privatbank hat ServiceplanPublic die neue Marke dankenswerterweise schon eingetragen. Wenn Ausbau, dann sollte er vorerst dort erfolgen.--Urfin7 (Diskussion) 19:02, 26. Feb. 2016 (CET)
Sehe ich auch so. In jedem Falle aber muss auf Deutsche Handelsbank ein Absatz hinten und/oder vorne ein BKL-Hinweis eingefügt werden. --muns (Diskussion) 19:06, 26. Feb. 2016 (CET)
Guter Vorschlag, erledigt.--Urfin7 (Diskussion) 18:11, 27. Feb. 2016 (CET)
Die Deutsche Kontor Privatbank bietet unter der Marke „Deutsche Handelsbank“ Produkte und Dienstleistungen für Geschäfts- und Firmenkunden mit dem Schwerpunkt E-Commerce an. In der Vergangenheit erfolgte dies unter der Marke SOFORT Bank. Die Branchenlösungen der Deutschen Handelsbank unterstützen (Online-)Händler im Zahlungsverkehr sowie bei Absatz- und Eigenfinanzierung. Dementsprechend differenziert sich die Deutsche Handelsbank aufgrund der Tätigkeitsbereiche von der Deutschen Kontor Privatbank. Habe nun einige Referenzen, die die Deutsche Handelsbank auf ihrer Website aufführt, in den Artikel integriert, um die Differenzierung deutlicher zu machen.--ServiceplanPublic (Diskussion) 09:29, 29. Feb. 2016 (CET)
Der Eintrag in das Handelsregister ist derselbe. Mithin ist es dieselbe Firma. Würde man ihrer Logik folgen, müssten sogar beide Einträge, Deutsche Handelsbank und Deutsche Kontor wegen Irrelevanz gelöscht werden. Die gesamte Firma sind 32 Mitarbeiter. Wieviele machen das Online-Banking? 10-15? Nein so etwas ist nicht relevant. --HsBerlin01 (Diskussion) 22:02, 29. Feb. 2016 (CET)
@HsBerlin01: Die Deutsche Kontor Privatbank ist mit einer Bilanzsumme von (wenn auch knapp) mehr als 100 Mio. € nach den Relevanzkriterien für Banken relevant. @ServiceplanPublic: Die neue "Deutsche Handelsbank" ist eben keine Bank, auch wenn sie das suggeriert. Wenn die Marke relevant sein soll, müsste das belegt werden (Handelsblatt, Wirtschaftswoche, überregionale Tageszeitungen mit großem Wirtschaftsteil o.ä.). Der Artikel in der jetzigen Form beschreibt eine so nicht existierende Bank und müsste deshalb eigentlich geändert werden. Das möchte ich aber vor einer (m.E. derzeit nicht zu erwartenden) Behaltensentscheidung nicht machen. Imho ist ein Ausbau bei Deutsche Kontor Privatbank derzeit der bessere Weg. In ein paar Jahren kann das vielleicht anders sein. Enzyklopädische Vorschusslorbeeren gibt es aber nicht.--Urfin7 (Diskussion) 23:23, 29. Feb. 2016 (CET)
@Urfin7: Nun ich hatte schon mitbekommen, dass die Deutsche Kontor erst kürzlich schnellgelöscht wurde, da sie unter 100 Mio lag. Das war auch bloß so eine Art Gedankenspiel, dass wenn er nachweist, dass das zwei separate "Banken" sein sollten, plötzlich gar keine mehr relevant ist, weil die Kontor ohne Handelsbank dann auch wieder unter 100 Mio rutscht. Ansonsten wie du schreibst: wenn mal die Marke irgendwann ganz wichtig wird, dann kann er wiederkommen. Jetzt irrelevante Marke einer kleinen Bank. --HsBerlin01 (Diskussion) 00:00, 1. Mär. 2016 (CET)
Irrelevante Marke. Erwähnung im Hauptartikel ist sachgerecht.--Karsten11 (Diskussion) 10:50, 4. Mär. 2016 (CET)

Jugendkunstwerkstatt Koblenz (gelöscht)

ENzyklopädische Reevanz nicht erkennbar. Eingangskontrolle (Diskussion) 19:04, 26. Feb. 2016 (CET)

Vielen Dank für die Review. Den Artikel habe ich noch ein wenig ergänzt. Die Enzyklopädische Relevanz sehe ich aber schon gegeben. Die Darstellung der Jugendkunstschulen in Rheinland-Pfalz und in Deutschland ist in der Wikipedia etwas unterrepräsentiert. Leider wird die Diskussion wenig bis gar nicht in der Öffentlichkeit geführt, was die Referenzierung etwas schwierig macht. Die Tatsache, dass die Jugendkunstwerkstatt Koblenz die erste Jugenkunstschule in Rheinland-Pfalz war, halte ich aber per se aber schon mal für enzyklopädisch relevant. Wie seht ihr das? Deschaengel (Diskussion) 11:02, 29. Feb. 2016 (CET)

180° konträr. Für WP reicht der Hauptartikel über Jugendkunstschule. Örtliche Unterfangen dieser Art gehören in ein Stadtwiki/Landeswiki. --Emeritus (Diskussion) 12:07, 29. Feb. 2016 (CET)
Ich gebe dir Recht, dass der Hauptartikel über Jugendkunstschulen einen guten Überblick bietet. Was heißt denn hier aber genau "örtliche Unterfangen"? WP ist doch voll davon? Mit dieser Argumentation können wir doch dann auch anfangen, Fußballvereine in den Hauptartikeln der einzelnen Ligen darzustellen. Ich sehe ein, dass Fußballvereine eine größere Popularität genießen als Jugendkunstschulen aber sollte das das Kriterium sein? Ich denke nicht. Bevor jetzt das Argument kommt, ich wollte etwas mit Fußball vergleichen, der ja viel überregionaler ist, möchte ich auf Artikel wie bspw. Café Hahn, Cappella Confluentes oder Konradhaus Koblenz hin, die sich mit kulturellen/künstlerischen Einrichtungen beschäftigen. Ich gebe allen Recht, die für große Übersichtsseiten plädieren. Trotzdem möchte ich mal eine Lanze für die keinen, unscheinbaren Artikel brechen, die die WP so interessant und vielseitig machen. Und bevor hier ein falscher Eindruck entsteht, ich bin kein Mitarbeiter der Jugendkunstwerkstatt. Mir liegen lediglich ein paar solcher kleinen "örtlichen" Themen am Herzen. Deschaengel (Diskussion) 12:40, 29. Feb. 2016 (CET)

Gelöscht. Enzyklopädische Relevanz dieser lokalen Jugendkunstschule nicht dargestellt. -- Miraki (Diskussion) 06:50, 4. Mär. 2016 (CET)

Lobbing (gelöscht)

Theoriefindung mit insgesamt zwei Belegen, einmal ein selbstreferentieller Coaching-Newsletter und einmal quellenfrei im "Job-Lexikon" des focus. Selbst Tante Google findet nichts im Zusammenhang mit diesem Begriff, das zum vorliegenden Artikel passen würde. Quellenbaustein steht erfolglos seit sechs Jahren drin. --Grindinger (Diskussion) 19:15, 26. Feb. 2016 (CET)

Eher ein Fall für QS - aber so ist's vielleicht wirksamer. Geof (Diskussion) 13:54, 28. Feb. 2016 (CET)
Behalten! Das Problem ist, dass auf den ersten Blick nur kommerzielle Quellen verfügbar zu sein scheinen. Hierin besteht der tatsächliche Nachbesserungsbedarf. Inhaltlich ist das Thema ein verschwiegener alter Hut, was auch mit „Tabuthema“ bezeichnet werden könnte und wird es, wenn bedingungslos positives Denken gepredigt wird. Der Begriff füllt eine Lücke zwischen Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP) und Selbstverantwortung, die dann übrigens in Manier der Stasi kontrolliert wird und nicht zum Zweck des Wohls des Unternehmens, sondern der Ausbeutung Einschüchterung von Arbeitskräften, denen damit Defizite unterstellt und die Unterstellung veranschaulicht werden soll. --Hans Haase (有问题吗) 12:59, 1. Mär. 2016 (CET)
Was bedeutet denn "auf den ersten Blick"? Außer den genannten beiden Quellen gibt es den Begriff nirgends zu finden. Oder kannst du wenigstens eine weitere Fundstelle aufführen, die diesen Begriff verwendet? --Grindinger (Diskussion) 13:26, 1. Mär. 2016 (CET)
Dann suche nochmal. Hinausloben ist dieselbe Kategorie, aber nicht ganz identisch, da beim Lobbing, der Speichellecker vor den Augen den engagierten Mitarbeiters gelobt wird. --Hans Haase (有问题吗) 13:36, 1. Mär. 2016 (CET)
Ich fürchte, ich versteh dich nicht ganz. --Grindinger (Diskussion) 00:14, 2. Mär. 2016 (CET)
Nicht? Nimm die folgende Situation: Ein Mitarbeiter erreicht überdurchschnittliche Leistungen und macht gemäß dem Zitat von Jobs, der seine Mitarbeiter nicht dafür bezahlte, dass sie nur machen was wir ihnen sagen, sondern die uns sagen was wir tun können. Ist nun der Chef dement oder er führt kein Unternehmen, sondern einen Volkseigenen Betrieb, der sich nicht weiterentwickelt, muss aus Gründen der Gesinnung der Speichellecker gelobt werden und die Intelligenz herabgewürdigt werden. Also lobt der Chef den Speichellecker vor den Augen des Mitarbeiters, der den Laden auf am laufen hielt. Was dabei rauskommt ist der kurzfristige Machterhalt. Langfristig ist es die Insolvenz und Abwicklung wie die nach der Wende stattfand. Dann zeigte sich in Zahlen was es brachte, den Schlammanschluss des Klärwerks an die Gehirne anzuschließen, ob es Parteimeinung war oder nicht. --Hans Haase (有问题吗) 13:32, 2. Mär. 2016 (CET)

Für Behalten wären weitere Nachweise nützlich. Geof (Diskussion) 08:04, 7. Mär. 2016 (CET)

Das mit dem Lemma gemeinte Phänomen ist durchaus relevant. Aber die Begriffsbildung ist schwer nachweisbar. Die Süddeutsche Zeitung hat 2010 das Thema mit der Überschrift Gefährliche Schmeichlattacke aufgegriffen. Dort wird auf eine US-amerikanische Studie des Psychologen Charlie Trevor verwiesen, in der immerhin 5000 Mitarbeiter und ihre Berufsbiografien erfasst sind. Das ist aber Primärliteratur. Rainer Strzolka verwendet die möglicherweise durch Trevor erfolgte Begriffsbildung in seinem Buch Der Kulturzerstörer: Ein Held. Andererseits finde ich keine Belege dafür, dass der Begriff in der betriebswirtschaftlichen Sekundärliteratur benutzt wird. Es scheint sich um eine Eintagsfliege zu handeln. Die Entscheidung zwischen löschen und behalten ist eine Frage des Ermessens. Gruß, --Wartungstechniker (Diskussion) 10:43, 21. Mär. 2016 (CET)

Es wundert mich nicht, dass dieser LA seit zwei Monaten auf Abarbeitung wartet. Das Problem ist wohl, wie Wartungstechniker schreibt: Es scheint sich einerseits um ein existierendes Phänomen zu handeln, das als solches seinen Platz in der Wikipedia hat, aber es lässt sich andererseits nicht darstellen, dass der Begriff Lobbing etabliert genug ist, um das Thema unter diesem Lemma abzuhandeln. Jedenfalls hat sich in diesen zwei Monaten auch niemand bemüht, die kümmerliche Belegsituation im Artikel zu verbessern. Wäre eine Lösung vielleicht, das Thema - ähnlich wie Bossing, das ja auch eine Weiterleitung auf den Artikel Mobbing ist - als eine Variante des Mobbings zu betrachten, dort kurz zu beschreiben, und aus Lobbing ebenfalls eine Weiterleitung zu machen? Dass das Phänomen gelegentlich als Lobbing bezeichnet wird, lässt sich ja belegen, und man könnte das in dieser Art formulieren: "<Beschreibung des Phänomens> ... wird gelegentlich auch als Scheinanglizismus als Lobbing bezeichnet... <Beleg>". Gestumblindi 02:05, 1. Mai 2016 (CEST)

Gelöscht. Über zwei Monate Löschdiskussion konnten den überzeugenden Nachweis eines etablierten (Fach-)Begriffes nicht liefern. Gruß, Siechfred (Diskussion) 16:04, 3. Mai 2016 (CEST)

Serverless (Framework) (BNR)

Enzyklopädische relevanz nicht dargestellt--Lutheraner (Diskussion) 18:00, 26. Feb. 2016 (CET)

Herzlichen Dank für das Review. Ich habe den Artikel entsprechend ergänzt, damit die tatsächliche Relevanz noch deutlicher zum Vorschein kommt:

"Weltweite Beachtung erhielt Serverless im Januar 2016, als David Guetta die globale Kampagne "This One's For You" für die offizielle Hymne der Fußball Europameisterschaft 2016 in Frankreich startete[1]. Die dafür verwendete Webapplikation basiert auf dem Serverless Framework, ermöglicht eine automatische Serverskalierung und so eine ständige Erreichbarkeit der Seite, obwohl Millionen von Menschen gleichzeitig darauf zugreifen. Die erstmalige Bewältigung von derart viel Traffic, zu einem Bruchteil der üblichen Hosting-Kosten, legt den Grundstein für eine neue Generation Hosting. [2]"

Freue mich auf Ihre Antwort.--HrvySpctr (Diskussion) 21:44, 26. Feb. 2016 (CET)

Relevanz ist tatsächlich nicht nachgewiesen. Da fehlen z.B. unabhängige Rezeptionen z.B. in Fachzeitschriften. --Kgfleischmann (Diskussion) 12:26, 27. Feb. 2016 (CET)

Würde ein ausführlicher Bericht von http://techcrunch.com/ der Thematik die nötige Relevanz zuteilen Ihrer Meinung nach? --HrvySpctr (Diskussion) 18:34, 27. Feb. 2016 (CET)

Schwierig, siehe TechCrunch#Kritik. --Kgfleischmann (Diskussion) 07:25, 28. Feb. 2016 (CET)
Da diese Vorwürfe ja augenscheinlich nie bewiesen wurden, ist die Gesetzesgrundlage in unserem Land glaube ich eindeutig. Ich habe jetzt noch einen t3n Beleg eingebaut. Wenn das Ihrer Meinung nach immer noch nicht ausreicht, dann fange ich an ein bisschen an der Ernsthaftigkeit zu zweifeln. Mir soll es egal sein, es ist nicht mein Framework, ich habe also nichts davon und wollte hier eigentlich nur ein bisschen helfen, den durchaus dürftig ausgestatteten technischen Bereich bei Wikipedia Deutschland ein bisschen zu unterstützen. --HrvySpctr (Diskussion) 14:29, 28. Feb. 2016 (CET)
Mir kommen die Tränen. Gruß --Kgfleischmann (Diskussion) 22:24, 28. Feb. 2016 (CET)
Sehr professioneller Umgang Ihrerseits, Kompliment. Da man im Alter wohl etwas vergesslich wird: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Kritik-Knigge --HrvySpctr (Diskussion) 09:22, 29. Feb. 2016 (CET)
Es gab schon immer Peer-To-Peer-Verbindungen, die die Server auf die Clients verteilten. Auch in der Wikipedia gab es solche Ideen. Das Prinzip ist dasselbe wie bei einem Triebzug die Lokomotive auf die Wagen zu verteilen, um Gewicht, Länge und Kosten der Lokomotive einzusparen. Die kommerziellen Ansätze davon müssen aus Gründen der Neutralität innerhalb der Richtlinien liegen. Diesbezüglich ist der Artikel, auch in der englischen Wikipedia noch etwas neu und dünn oder die Suchmaschinen sind noch nicht aktuell. Daher sei gefragt, was Serverless von anderem Peer2Peer unterscheidet? --Hans Haase (有问题吗) 14:25, 1. Mär. 2016 (CET)
Ich glaube hier besteht noch einmal grundlegender Erklärbedarf um Missverständnisse vorzubeugen. Das Serverless Framework bedient sich der durch AWS bereitgestellten Lambda Funktion. Der Entwickler schreibt Code in einer von der Plattform unterstützten Laufzeitumgebung (z.B. in Python oder Node.js) und kann diesen auf die AWS Platform hochladen. AWS kümmert sich hierbei um die Bereitstellung der Ressourcen, damit diese Funktion zu jederzeit problemlos aufgerufen werden kann. Diese Lambda Funktionen werden dann durch das AWS API Gateway nach außen erreichbar gemacht. Mithilfe des Serverless frameworks lassen sich HTTP APIs erstellen, die von unterschiedlichen Clients / frontends genutzt bzw. konsumiert werden können. Serverless unterstützt den Entwickler hierbei, indem best practices (minifying der Dateien, Sichern der Daten in S3) angewendet, sowie die automatische Ressourcenbereitstellung ermöglicht werden. Innovativ ist, dass der Entwickler lediglich den Code schreibt und deployed. Er muss sich nicht um die Ressourcen oder die Nutzung von Best practices Gedanken machen. Was händisch mehrere Stunden dauert erledigt Serverless in Sekunden. --HrvySpctr (Diskussion) 17:52, 1. Mär. 2016 (CET)
Nur sollte ich das aus dem Artikel erfahren können. Könntest Du belge nachbessern? --Hans Haase (有问题吗) 23:45, 1. Mär. 2016 (CET)

Dog Soldier (LAE)

enzyklopädische relevanz nicht dargestellt 87.155.221.67 22:28, 26. Feb. 2016 (CET)

Eintagsfliege, aber immerhin erschien das Album bei United Artists Records und es wirkten Musiker von bisher unbestrittener Einzelrelevanz mit. --King Rk (Diskussion) 11:16, 27. Feb. 2016 (CET)

Das Album ist auch im relevanzförderlichen All Music Guide enthalten: http://www.allmusic.com/album/dog-soldier-mw0000856641 Grüße --didionline (Diskussion) 13:52, 27. Feb. 2016 (CET)
Mittlerweile geht die Relevanz aus dem Artikel deutlich hervor (kommerzielles Album bei renommierten Label); damit trifft die Begründungs des Löschantrag eindeutig nicht mehr zu.--Engelbaet (Diskussion) 19:36, 27. Feb. 2016 (CET)
Die englische WP hat den Artikel so nicht, enthält es aber inhaltlich und belegt es. LAE --Hans Haase (有问题吗) 13:13, 1. Mär. 2016 (CET)