Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:KALP, WP:KEA

Auf dieser Seite werden Artikel nominiert und diskutiert, die möglicherweise exzellent oder lesenswert sind, sowie Listen oder Portale, die möglicherweise informativ sind. Während einer Kandidatur wird entschieden, ob sie eine entsprechende Auszeichnung verdienen.

Die Auszeichnungen sollen qualitativ hochwertiges Schreiben kennzeichnen und belohnen. Durch Nominierung und Abstimmung sollen Seiten gesammelt werden, die Leser leicht als überdurchschnittlich oder hervorragend identifizieren und Autoren sich zum Vorbild nehmen können. Sie sollen Mitarbeiter motivieren, auch noch den letzten Schritt zur Verbesserung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals zu gehen, und ihnen dafür eine kleine Anerkennung der Community zukommen lassen. Bitte beachte beim Ausarbeiten von Kritik den Kritik-Knigge. Beachte ihn auch, wenn du auf Kritik antworten willst.

Artikel, die gezielt für lesenswert kandidieren, können auch unter Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel eingetragen werden. Das Verfahren ist dort beschrieben. Kandidaturen für exzellente Bilder finden sich unter Wikipedia:Kandidaten für exzellente Bilder.

Vorgehen

Jeder kann einen Kandidaten zur Wahl stellen und sich an der Bewertung beteiligen. Wie du dafür vorgehst, erfährst du hier im Detail. Ein Review vor der Kandidatur ist empfehlenswert. Alle Benutzer, auch unangemeldete (IP-Benutzer), sind stimmberechtigt. Jeder hat ein Votum. Man stimmt ab, indem man seinen Diskussionsbeitrag auf dieser Seite mit einer der Bewertungen „keine Auszeichnung“, „lesenswert“ oder „exzellent“ (für Artikel) oder „informativ“ (für Listen und Portale) kennzeichnet. Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung seines Votums hinsichtlich der Qualitäten der bewerteten Seite wird empfohlen, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann. Es existieren folgende unverbindliche Vorlagen zur Stimmabgabe:

Qsicon informativ.svg Informativ
{{BE|i}}
Qsicon lesenswert.svg Lesenswert
{{BE|l}}
Qsicon Exzellent.svg Exzellent
{{BE|e}}
QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung
{{BE|k}}
QS icon grey neutral.svg Neutral
{{BE|n}}
QS icon violet abwartend.svg Abwartend
{{BE|a}}

Wenn du eine bestehende Auszeichnung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals aufgrund von Mängeln nicht mehr für berechtigt hältst, kann diese in einer neuen Kandidatur überprüft werden. Das ist frühestens 14 Tage, nachdem die Mängel auf der Diskussionsseite benannt und seitdem nicht behoben wurden, erlaubt. Eine genaue Erläuterung der Richtlinien für Bewertungen von Artikeln mit Auszeichnungsstatus findet sich hier.

Kriterien

Alle Kandidaten müssen fachlich korrekt sein und dürfen keine gravierenden Fehler enthalten. Artikel mit Lücken in Kernbereichen sind auch dann nicht auszeichnungswürdig, wenn die Lücken auf nicht existierende Literatur zurückzuführen sind. Alle vorgeschlagenen Seiten halten sich an Wikipedia-Richtlinien und -Standards für gute Artikel, Listen oder Portale. Eine detaillierte Darstellung der unterschiedlichen Bewertungsstufen findet sich in der Kriteriendarstellung, folgende Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten Punkte.

Informative Listen und Portale
  • decken ihren Informationsbereich gut strukturiert und im Wesentlichen vollständig ab
  • sind optisch und sprachlich ansprechend sowie übersichtlich und nicht überladen
  • Listen haben zudem eine Einleitung
  • Portale haben ein passendes Layout, regen zur Mitarbeit an und werden aktiv betreut
Lesenswerte Artikel
  • sind Artikel überdurchschnittlicher Qualität
  • besitzen eine verständliche Einleitung, können jedoch aufgrund tolerierter Fachsprache im Detail für Laien unverständlich sein,
  • können inhaltliche Lücken außerhalb der Kernbereiche aufweisen
Exzellente Artikel
  • sind besonders herausragende Artikel
  • sind hervorragend geschrieben und angemessen illustriert
  • behandeln ihr Thema vollständig ohne gravierende Auslassungen
  • wirken weder einschläfernd noch anbiedernd
Auswertung

Die Kandidatur wird frühestens am 10. Tag (für exzellent am 20. Tag) nach dem Einstellungsdatum ab 0:00 Uhr ausgewertet (d. h. bei einer Nominierung am 7. kann am 17. ab 0:00 Uhr ausgewertet werden, für exzellent am 27. ab 0:00 Uhr). Abgegebene Stimmen zählen bis zum Zeitpunkt der Auswertung. Die Auswertung erfolgt primär durch eine Gewichtung und Wertung der für oder gegen die Auszeichnung vorgebrachten Argumente. Sollten keine gravierenden Mängel festgestellt worden sein, gilt folgendes Auswertungsschema: Ein Artikel ist mit einer „Lesenswert“-Auszeichnung auszuwerten, wenn die Summe aus „Exzellent“- und „Lesenswert“-Stimmen mindestens drei Stimmen mehr ergibt als die Zahl der Stimmen „keine Auszeichnung“.

Gibt es am 10. Tag mehr „Exzellent“-Stimmen als „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, so wird die Kandidatur zur Überprüfung des Exzellent-Status um 10 auf insgesamt 20 Tage verlängert. Hat der Artikel am 20. Tag insgesamt mindestens fünf „Exzellent“-Stimmen und mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen und „Keine Auszeichnung“-Stimmen zusammengenommen, dann gilt er als „exzellent“.

Als vorzeitig exzellent können Kandidaturen ausgewertet werden, die nach mindestens 10 Tagen mindestens zehn „Exzellent“-Stimmen und keine einzige „Keine Auszeichnung“-Stimme erhalten (wenn es zugleich mindestens doppelt so viele „Exzellent“-Stimmen wie „Lesenswert“-Stimmen gibt).

Eine Liste oder ein Portal ist nach 10 Tagen als „informativ“ auszuwerten, wenn bis dahin mindestens drei „Informativ“-Stimmen mehr als „Keine Auszeichnung“-Stimmen abgegeben wurden.

Enthält eine Seite auch nur einen nachgewiesenen gravierenden inhaltlichen Fehler, so ist sie unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht oder nur mit einem begründeten niedrigeren Status auszuzeichnen. Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet, so dass der Status vor der Kandidatur bestehen bleibt. Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden. Weist eine Kandidatur ab 24 Stunden nach Beginn fünf Voten „ohne Auszeichnung“ mehr als Auszeichnungsstimmen auf, oder nach mehr als 72 Stunden drei Voten „ohne Auszeichnung“ ohne zugleich mindestens eine Pro- oder eine Abwartend-Stimme bekommen zu haben, ist sie vorzeitig gescheitert.

Weitere Details siehe unter Wahlmodus und Auswertung. Technische Hinweise für den Auswertenden gibt es hier.

Review des Tages

Kandidaturen sind erfolgreicher, wenn die Artikel vorher ein Review durchlaufen. Dieses bedarf aber der Mitarbeit von Wikipedianern, die sich Zeit dafür nehmen. Beteilige dich zum Beispiel am Review des Tages:


World Snooker Championship Trophy edited.jpg

Die Snookerweltmeisterschaft 1971 (englisch: World Snooker Championship 1971) war ein professionelles Snookerturnier im Rahmen der Snooker-Saison 1970/71, das in Australien ausgetragen wurde. Obwohl sie üblicherweise als Meisterschaft des Jahres 1971 gilt, wurde sie im Gegensatz zu den Weltmeisterschaften der vergangenen und kommenden Jahre im Herbst des vorherigen Jahres abgeschlossen; sie begann am 28. September 1970 und endete am 7. November desselben Jahres. Der amtierende Weltmeister Ray Reardon schied mit 15:34 im Halbfinale gegen den späteren Weltmeister John Spencer aus. Dieser besiegte Warren Simpson mit 37:29 und gewann damit den zweiten WM-Titel seiner Karriere. Das Finale fand vom 2. bis zum 7. November im Chevron Hotel in Sydney statt. Während des Turnieres wurden 14 Breaks mit über 100 Punkten, sogenannte Century-Breaks, gespielt. Das höchste Break war ein 129er-Break des Australiers Eddie Charlton.

29. November

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 9. Dezember/19. Dezember.

Donautalbahn (Baden-Württemberg)

Ich beantrage hiermit die Aberkennung des Exzellenz-Status, da der Artikel unter einem „Geburtsfehler“ leidet, der nur durch eine komplette Neuaufteilung des Inhaltes behoben werden kann. Hier werden Bahnstrecken bzw. Abschnitte davon zusammengefasst, die zwar entlang der Donau verlaufen jedoch hinsichtlich der Baugeschichte nichts miteinander zu tun haben. Auf der Diskussionsseite des Artikels besteht hierzu Konsens und bereits 2011 wurde der Abschnitt Immendingen–Donaueschingen (Teil der Schwarzwaldbahn (Baden)) entfernt, 2018 habe ich dies beim Abschnitt Immendingen Tuttlingen getan, der zur Bahnstrecke Stuttgart–Hattingen gehört. Nun sind noch die Bahnstrecke Ulm–Sigmaringen, der Abschnitt Inzigkofen–Sigmaringen der Bahnstrecke Tübingen–Sigmaringen und die Bahnstrecke Inzigkofen–Tuttlingen zu einem Artikel zusammengefasst. Es sind darüber hinaus Karten enthalten, die weiterhin den Eindruck erwecken es gäbe eine einheitliche Bahnstrecke Ulm–Donaueschingen, auch wenn eine solche längst nicht mehr Inhalt des Lemmas ist. Diesen Missstand würde ich gerne durch das Aufteilen des Artikels beheben. Unter der bestehenden BKL Donautalbahn sollen anschließend sämtliche Bahnstrecken aufgeführt werden, die in Baden-Württemberg zumindest abschnittsweise entlang der Donau verlaufen. (nicht signierter Beitrag von ReclaM (Diskussion | Beiträge) 19:32, 29. Nov. 2018‎)

Danke für diesen Schritt zur dringend notwendigen Artikelaufteilung! Aber ist dafür wirklich eine formelle Abwahl des Artikels notwendig? Ich würde vorschlagen, den Artikel aufzuteilen und dann die Auszeichnung formlos zu entfernen, da der Ursprungsartikel dann in der damals ausgezeichneten Form schlicht nicht mehr vorhanden ist. Danach könnten natürlich die beiden entstandenen Artikel jeweils neu kandidieren. --Flummi-2011 21:05, 29. Nov. 2018 (CET)
Halte ich auch für den besten Weg, der Artikel ist nach heutigen Qualitäts-Maßstäben ohnehin nur noch bedingt exzellent. --Firobuz (Diskussion) 21:40, 29. Nov. 2018 (CET)
Formlos entfernen geht nicht, sondern nur eine ordnungsgemäße Abwahl. --Armin (Diskussion) 21:58, 29. Nov. 2018 (CET)
Also gut, dann wollen wir mal dem Formalismus Genüge tun keine Auszeichnung, da aus heutiger Sichtweise Thema verfehlt. --Firobuz (Diskussion) 12:15, 30. Nov. 2018 (CET)

Ich sehe keinen Grund für eine Abwahl, nur weil einzelne Benutzer die DB-interne Streckenabgrenzung zum Dogma hinsichtlich des Artikelzuschnitts erhoben haben, was nicht mal die NK für Bahnstrecken in dieser Striktheit fordern (dort dienen die Streckennummern ausdrücklich "der Orientierung"). Weiterhin Qsicon Exzellent.svg Exzellent, substanzielle inhaltliche Mängel des Artikels werden ja nicht mal ansatzweise erwähnt. --Wdd. (Diskussion) 13:17, 30. Nov. 2018 (CET) P.S. Welche merkwürdigen Auswüchse dieses unsinnige Dogma hat, kann man gut an Bahnstrecke Biederitz–Trebnitz und Bahnstrecke Trebnitz–Leipzig erkennen (es gibt nicht mal einen Bahnhof in Trebnitz, sondern nur eine seit Jahrzehnten nicht mehr existierende ehemalige Landesgrenze...). --Wdd. (Diskussion) 13:20, 30. Nov. 2018 (CET)

Die Abgrenzung nach DB-Streckennummern als Dogma einzelner Benutzer halte ich jetzt doch für übertrieben formuliert. Über die Zuschneidung des Artikels muss man eben von Fall zu Fall entscheiden. Dass die Streckenaufteilung in Trebnitz hier ein extremes Negativbeispiel für das strikte Aufteilen nach Streckennummern darstellt, bestreite ich nicht, das ist jedoch meiner Meinung nach nicht mit diesem Artikel vergleichbar, da wir hier eine recht unterschiedliche Planungs- und Baugeschichte haben und es zudem zwischen Sigmaringen und Inzigkofen zu einer unschönen Überschneidung mit der Bahnstrecke Tübingen–Sigmaringen kommt. Hier ist also eine Artikelaufteilung, so wie ich es sehe, klar zu bevorzugen. Und wenn dafür eine formelle Abwahl als notwendig angesehen wird, dann eben QS icon orange empty.svg keine Auszeichnung, bevor durch die Auszeichnung eine Artikelverbesserung verhindert wird (was dann dem Ziel der Auszeichnungen exakt zuwiderlaufen würde). --Flummi-2011 13:40, 30. Nov. 2018 (CET)
Ganz genau! Und sooo furchtbar dogmatisch ist die VzG-Nummerierung übrigens gar nicht lieber Kollege Wahldresdner. Sie fasst sogar Strecken zusammen die aufgrund der Spurweitenproblematik nie durchgehend befahrbar waren, zum Beispiel die Bottwartalbahn. Aber hier geht es wirklich nicht um Dogmen, sondern um einen sinnvollen Streckenzuschnitt und vor allem die Vermeidung von Redundanzen. So wie im Moment ist es jedenfalls nichts halbes und nichts ganzes. Weder wird die DB-Kursbuchstrecke komplett abgebildet, noch die DB-Streckennummer. Ich kann auch nichts dafür, dass man in den Anfangsjahren der Wikipedia noch munter nach Kursbuchstrecken Artikel geschrieben hat. Und es kann auch nicht sein, dass so ein kleines Bapperl rechts oben alle weiteren Bemühungen um Systematik konterkariert. Aus meiner Sicht ist der mangelhafte Streckenzuschnitt übrigens ein "substanzieller inhaltlicher Mangel". --Firobuz (Diskussion) 14:02, 30. Nov. 2018 (CET)
Die unterschiedlichen Planungs- und Bauphasen sind mir auch bekannt, angesichts weit über 100 Jahren durchgehender Zugläufe und einheitlicher Kursbuchtabellen (mindestens seit 1905, damals im Reichskursbuch unter der Nummer 277 zu finden: "Ulm - Immendingen (Donaubahn)") halte ich die fachliche wie öffentliche Wahrnehmung als durchgehende Strecke für weit überwiegend und damit für maßgeblich. Schon dass der Antragsteller den Abschnitt Tuttlingen-Immendingen entfernt hat, halte ich für falsch (anders als bei Immendingen - Donaueschingen, da haben wir keinen Dissens). Dass da Überschneidungen bei Inzigkofen vorkommen, ja und? Wo ist das Problem, was soll da denn "unschön" sein? Warum ist das so eine furchtbare "Redundanz"? Ich bleibe dabei, hier wird zugunsten eines sinnlosen Dogmas versucht, einen Artikel abzuwerten. Und das lehne ich ab. Der Artikel mag Mängel haben, sein Zuschnitt ist es nicht. Gruß, --Wdd. (Diskussion) 14:08, 30. Nov. 2018 (CET) P.S. Nein, nicht die VzG-Nummerierung ist dogmatisch, dogmatisch ist das, was hier einige Kollegen daraus ableiten.
Alles richtig, aber wie sonst möchtest du bitte diesen Gordischen Knoten auflösen rund um Tuttlingen? Das Definitions-Problem geht ja nahtlos auf die benachbarte "Gäubahn" über, die im Moment noch ein genau so verqueres Konstrukt darstellt. Tuttlingen-Immendingen gehört nämlich weder zur Gäubahn noch zur Donautalbahn, sondern historisch zur Oberen Neckarbahn. Nur zur Erinnerung: das namensgebende Gäu um Herrenberg liegt fast hundert Kilometer nördlich von Tuttlingen. Und die VzG-Nummern bilden übrigens in allen drei Fällen (Gäu, Neckar, Donau) die Baugeschichte exakt ab, nur deshalb macht es gerade hier besonders viel Sinn, ihnen zu folgen. Und Tuttlingen–Hattingen ist eine "Neubaustrecke" von 1934, allein schon dieser Umstand rechtfertigt einen eigenen Artikel Bahnstrecke Tuttlingen–Hattingen, denn in jener Zeit wurden ja nicht besonders viele Bahnstrecken gebaut. Ich bitte dich also nochmal deine Vorbehalte zu überdenken, die Aufspaltung des derzeitigen Donautalbahn-Artikels ist ohnehin nur die Vorstufe einer mittelfristig notwendigen Neuordnung des Gäubahn-Artikels. Im Übrigen: wenn du die VzG-Nummern nicht magst, guck doch einfach auf die Kilometrierung. Die gibt nämlich in allen hier diskutierten Fällen genau dasselbe wieder. Eine Kilometrierung = eine Strecke, eigentlich ganz einfach. --Firobuz (Diskussion) 15:40, 30. Nov. 2018 (CET)
So der Anfang zur Zerschlagung des gordischen Tuttlinger Knotens ist gemacht, wenigstens die Neubaustrecke 4661 hat jetzt statt der bisherigen Weiterleitung einen eigenen Artikel: Bahnstrecke Tuttlingen–Hattingen --Firobuz (Diskussion) 17:24, 30. Nov. 2018 (CET)

i Info: Streng genommen ist die Neubewertungskandidatur aus formalen Gründen ungültig, da keine Mängel 14 Tage vor Kandidaturbeginn auf der Diskussionseite angesprochen wurden. Im Seitenintro heißt es ausdrücklich: Wenn du eine bestehende Auszeichnung eines Artikels, einer Liste oder eines Portals aufgrund von Mängeln nicht mehr für berechtigt hältst, kann diese in einer neuen Kandidatur überprüft werden. Das ist frühestens 14 Tage, nachdem die Mängel auf der Diskussionsseite benannt und seitdem nicht behoben wurden, erlaubt. Da es jedoch nicht um Mängel geht, die durch eine Bearbeitung behoben werden könnten, sondern um eine komlette Neustrukturierung und Aufteilung des Artikels, würde dies hier imho keinen Sinn ergeben. Ich weise trotzdem daraufhin, damit es nicht bei der Auswertung heißt die Kandidatur sei eh ungültig. Wenn Einsprüche gegen die Gültigkeit erhoben werden sollten, dann besser jetzt, bevor hier noch weiter diskutiert wird. Imho sollte man hier weiterlaufen lassen, aber nur meine persönliche Meinung.--Tönjes 09:55, 1. Dez. 2018 (CET)

Dem schließe ich mich ausdrücklich an (auch wenn ich einen anderen Artikelzuschnitt begrüßen würde). Aber eine Abwahldiskussion ohne vorherige ernsthafte Versuche der Mängelbeseititung halte ich für keinen guten Stil. --Global Fish (Diskussion) 10:19, 1. Dez. 2018 (CET)
Sicher macht es keinen Sinn, mit aller Gewalt nach etwaigen Mängelchen zu suchen, nur um den Artikel endlich aufteilen zu können. Ansonsten sind wir uns ja hier, bis auf den Kollegen Wahldresdner, einig, dass der Artikelzuschnitt dringend überarbeitungsbedürftig ist. Auch Benutzer:kjunix sprach sich schon vor Jahren immer wieder dafür aus. Ich zitiere ihn von hier: "Dass die Artikel das Prädikat "exzellent" tragen, bedeutet aus meiner Sicht nicht, dass die Inhalte nicht neu aufgeteilt werden dürfen." In diesem Zusammenhang legte er auch eine spezielle Diskusionsseite an, auch wenn die mittlerweile eingeschlafen ist: Benutzer Diskussion:Kjunix/Einteilung des württembergischen Schienennetzes.
Deshalb ein Vorschlag zur Güte: wir "teilen" den Artikel Donautalbahn nicht, sondern lagern lediglich den kürzeren Abschnitt Inzigkofen–Tuttlingen aus. Der macht ja nur etwa ein Drittel der Strecke aus. Das Bapperl verbleibt dann bei den zwei Dritteln zwischen Ulm und Inzigkofen. Damit ist der Formalismus aus meiner Sicht ausreichend bedient, was mit dem verbleibenden Bapperl dann mittelfristig passiert, wird man sehen. --Firobuz (Diskussion) 16:21, 1. Dez. 2018 (CET)
i Info:: Der Versionsimport ist beantragt, die Neuanlage des Artikels Bahnstrecke Tuttlingen–Inzigkofen kann also demächst beginnen: Wikipedia:Importwünsche/Importupload#Import von de:Donautalbahn (Baden-Württemberg) nach Benutzer:Firobuz/Donautalbahn (Baden-Württemberg) --Firobuz (Diskussion) 16:21, 2. Dez. 2018 (CET)

Qsicon Exzellent.svg Exzellent Der Artikel verdient es immer noch , es gibt Schlechtere die diesen Status haben. Und einen Orden bekommt man auch für seine Leistung in der Zeit, wenn es sich später herausgestellt hat, dass man doch nicht so toll war - bekommt man eine Erwähnung in Wiki viele leichter (für den der drauf steht) - wird er auch nicht aberkannt. (Achtung: der Satz ist nicht leicht zu lesen und zu verstehen) --Ulrichulrich (Diskussion) 08:30, 9. Dez. 2018 (CET)

1. Dezember

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 11. Dezember/21. Dezember.

Liste von Brückenbauten mit Beteiligung von Ralph Modjeski

In Vorbereitung des Artikels von George S. Morison sind damals die Listen der Bauprojekte der drei Brückenbauingineure Morison, Modjeski und Masters entstanden, von denen ich hier eine zur Kandidatur als informative Liste stelle. Es waren meine ersten Listen, die mir eigentlich nur als Hilfsmittel dienten, die aber schließlich einen mMn doch sehr ausführlichen Zustand erreichten (der Personenartikel von Modjeski ist leider noch in einem sehr dürftigen Zustand). Ich bin wie immer dankbar für konstruktive Kritik und hoffe auf Interesse der geneigten Leserschaft. MfG--Krib (Diskussion) 19:24, 1. Dez. 2018 (CET)

Hallo Krib, nach dem ersten Überfliegen ein paar Anmerkungen/Vorschläge von mir:
  • Der zweite Absatz der Einleitung ist mMn zu lang, hier würde ich zwecks besserer Lesbarkeit einen weiteren Absatz einfügen.
  • Die Karte mit den Standorten der Brücken ist (jedenfalls bei mir) nur schwer lesbar, da die Schriftgröße viel zu klein ist.
  • Warum ist das Bild von Ralph Modjeski nicht auch in diesem Artikel abgebildet?
  • Warum ist die Henry Avenue Bridge nicht enzyklopädisch irrelevant, sprich: Warum ist die Brücke nicht verlinkt?
Ich komme erst in den nächsten Tagen dazu, mir den Artikel genauer anzuschauen, im Moment gefällt er mir dennoch sehr gut. Grüße, --Snookerado (Diskussion) 22:26, 1. Dez. 2018 (CET)
Hi Snookerado, erstmal Dank fürs lesen! Der Absatz in der Einleitung ist eingefügt und auf ein Bild vom jeweiligen Ingenieur (ich beziehe mich hier auf die drei Listen) habe ich zu gunsten der Karte verzichtet, dafür gibt es den verlinkten Personenartikel. Die Schriftgröße in der Karte ist ein Kompromis, auf den ich mich nach sehr viel rumprobieren geeinigt habe, da aufgrund der Fülle der Brücken bei größerer Schrift nichts mehr zu erkennen ist (Namen überlappen sich dann gewaltig, eine größere Karte ist mMn auch ungünstig). Auf die Karte will ich aber nicht verzichten, da sie einen sehr schönen Eindruck von Modjeskis Werk vermittelt (von Alaska bis ins Mississippi-Delta); eine Aufteilung auf mehrere Karten würde den Rahmen sprengen. Was die kl. Henry Avenue Bridge über die Gleislanlagen betrifft, so habe ich sie als nicht relevant eingestuft, da wohl auch ein Artikel nicht mehr Inhalt haben wird als die Tabelle. Da ich aber nicht maßgeblich bin, habe ich einfach den Rotlink gesetzt. MfG--Krib (Diskussion) 23:33, 1. Dez. 2018 (CET)
Ich habe noch ein wenig an der Karte und Schriftgröße gebastelt und hoffe beides ein wenig verbessert zu haben. MfG--Krib (Diskussion) 23:57, 1. Dez. 2018 (CET)

Qsicon informativ.svg Informativ Hervorragend aufgebauter Artikel mit sehr übersichtlicher und gut erklärter Tabelle, kann vorbildlich für andere Listenartikel sein.--Stegosaurus (Diskussion) 13:28, 2. Dez. 2018 (CET)

Qsicon informativ.svg Informativ In den wesentlichen Punkten wie mein Vorredner, zusätzlich danke ich dir für deine Verbesserungen. Grüße, --Snookerado (Diskussion) 21:02, 4. Dez. 2018 (CET)

Qsicon informativ.svg Informativ Allein schon deshalb weil diese Stahl-Fachwerksbrücken gefallen bei mir finden (Bewertung ist mal auch emotional). Hab sie auch mal extra auf einer Reise studiert. Nebenbei: der Artikel ist auch gut aufgebaut. --Ulrichulrich (Diskussion) 08:23, 9. Dez. 2018 (CET)

Qsicon informativ.svg Informativ wie vor. --AHert (Diskussion) 14:28, 9. Dez. 2018 (CET)

7. Dezember

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 17. Dezember/27. Dezember.

Mathilde von Canossa

Mathilde (auch Mathilde von Tuszien; * um 1046; † 24. Juli1115 in Bondeno) aus der Familie der Herren von Canossa war eine der mächtigsten Adligen in Italien in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts.

Belegte den zweiten Platz in der Gesamtwertung beim letzten SW. Für die Rückmeldungen und der sprachlichen / inhaltlichen Durchsicht im Review bin ich den dort beteiligten Kollegen sehr dankbar. Als Hauptautor Symbol neutral vote.svg Neutral --Armin (Diskussion) 15:20, 7. Dez. 2018 (CET)

Schon zu Beginn des SW-Reviews war die Richtung klar, zahllose Feinschliffedits seither und eine dementsprechend hervorragende Bewertung und Platzierung im SW: Da kann ich mir ruhigen Gewissens eine neuerliche Rundum-Lektüre sparen, souverän Qsicon Exzellent.svg Exzellent. --Trollflöjten αω 01:44, 8. Dez. 2018 (CET)
Fand ich schon während des SWs absolut exzellent. Falls ich Zeit finde, gehe ich noch mal im Detail durch, aber in jedem Fall exzellent -- .Tobnu 14:09, 8. Dez. 2018 (CET)
Was soll man dazu noch sagen, außer Qsicon Exzellent.svg Exzellent fällt mir da nichts ein. --Arabsalam (Diskussion) 15:54, 8. Dez. 2018 (CET)
Qsicon Exzellent.svg Exzellent – beeindruckend, mehr davon. --HГq 02:16, 9. Dez. 2018 (CET)
Qsicon Exzellent.svg Exzellent Exegit articulum aere perennius. --Enzian44 (Diskussion) 20:39, 9. Dez. 2018 (CET)

10. Dezember

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 20. Dezember/30. Dezember.