Stadtbahn Utsunomiya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadtbahn Utsunomiya
Streckenlänge:14,6 km
Spurweite:1067 mm (Kapspur)
Stromsystem:750 V =
Maximale Neigung: 60 
Minimaler Radius:25 m
Höchstgeschwindigkeit:70 km/h
Zweigleisigkeit:ganze Strecke
BSicon .svgBSicon XBHF-Rq.svg
Tōhoku-Shinkansen
BSicon .svgBSicon XBHF-Lq.svg
Tōhoku-Hauptlinie
BSicon .svgBSicon uexKBHFa.svg
Utsunomiya-eki higashi-guchi
BSicon .svgBSicon uexSTR.svg
(宇都宮駅東口)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Shukugō-chō (宿郷町)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Higashi-Shukugō (東宿郷)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Imaizumi-chō (今泉町)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Yōtō (陽東)
BSicon .svgBSicon uexBHF.svg
Bell Mall (ベルモール)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Hiraide-chō (平出町)
BSicon uexKDSTaq.svgBSicon uexABZgr.svg
Betriebswerk
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Shimo-Hiraide (下平出)
BSicon .svgBSicon uexWBRÜCKE.svg
Kinu
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Shita-Takeshita (下竹下)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Sakushingakuin-kita (作新学院北)
BSicon .svgBSicon uexBHF.svg
Kiyohara kanri sentā-mae
BSicon .svgBSicon uexSTR.svg
(清原管理センター前)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Kiyohara Kōgyōdanchi-kita
BSicon .svgBSicon uexSTR.svg
(清原工業団地北)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Technopolis-nishi (テクノポリス西)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Technopolis-chūō (テクノポリス中央)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Technopolis-higashi (テクノポリス東)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Haga-dai (芳賀台)
BSicon .svgBSicon uexBHF.svg
Haga Kōgyōdanchi kanri sentā-mae
BSicon .svgBSicon uexSTR.svg
(芳賀工業団地管理センター前)
BSicon .svgBSicon uexHST.svg
Kashinomori-kōen (かしの森公園)
BSicon .svgBSicon uexKBHFe.svg
Hondagiken-kitamon (本田技研北門)

Die Stadtbahn Utsunomiya (jap. (宇都宮ライトレール, Utsunomiya raitorēru; engl. Utsunomiya Light Rail) ist eine im Bau befindliche Stadtbahnlinie in der japanischen Stadt Utsunomiya, der Hauptstadt der Präfektur Tochigi. Die kapspurige Strecke wird 14,6 km lang sein und den Bahnhof Utsunomiya mit der Nachbarstadt Haga verbinden. Nach knapp vierjähriger Bauzeit ist ihre Eröffnung im März 2022Vorlage:Zukunft/In 3 Jahren vorgesehen. Der Betrieb in Utsunomiya ist der erste vollständige Neubau einer Stadtbahn in Japan; bereits bestehende Betriebe sind Umbauten früherer Eisenbahnstrecken.

Projektentwicklung

Utsunomiya liegt im Norden der Kantō-Ebene in weitgehend flachem Gelände. Das regionale Schienennetz ist von Norden nach Süden ausgerichtet, während Verbindungen von Westen nach Osten vollständig fehlen. Andererseits befinden sich im Osten der Stadt und im angrenzenden Haga ausgedehnte Industrieparks mit Tausenden von Arbeitsplätzen. Dies hat starken Pendlerverkehr zur Folge, der überwiegend mit Privatautos abgewickelt wird. Aus diesen Gründen ist der Motorisierungsgrad in Utsunomiya der zweithöchste aller japanischen Städte. Eine von der Präfektur- und der Stadtverwaltung in Auftrag gegebene Studie kam 2003 zum Schluss, dass eine leistungsfähige Ost-West-Verbindung unerlässlich sei, um der Zersiedelung entgegenzuwirken, der zunehmend überalterten Bevölkerung mehr Mobilität zu ermöglichen und eine Stadt der kurzen Wege zu entwickeln. Sie schlug eine moderne Stadtbahn vor, die zu einem späteren Zeitpunkt nach dem Karlsruher Modell mit bestehenden Bahnstrecken verknüpft werden könnte.[1]

Aufgrund politischer Auseinandersetzungen und des Widerstands der vor Ort tätigen Busunternehmen verzögerte sich das Projekt um mehrere Jahre. Schließlich wurde am 6. November 2015 das Unternehmen Utsunomiya Light Rail Kabushiki-gaisha (宇都宮ライトレール株式会社) als Bauherrin und zukünftige Betreiberin der Stadtbahn gegründet. Dabei handelt es sich um eine „Bahngesellschaft des dritten Sektors“, also eine öffentlich-private Partnerschaft. Die Stadt Utsunomiya hält 40,8 % des Aktienkapitals, die Präfektur Tochigi 10,2 % (Stand: 2018). Der Rest entfällt auf verschiedene Privatunternehmen, darunter die Bahngesellschaft Tōbu Tetsudō.[2]

Ursprünglich war die Eröffnung im Dezember 2019 geplant[3], doch stellte sich dieses Ziel bald als zu ambitiös heraus und der Fertigstellungstermin wurde um etwas mehr als zwei Jahre auf März 2022 verschoben. Im Oktober 2016 erteilte das MLIT die Baugenehmigung.[4] Der Spatenstich erfolgte am 28. Mai 2018.[5]

Strecke

Die Strecke beginnt vor dem östlichen Ausgang des Bahnhofs Utsunomiya und verläuft zunächst ostwärts entlang der Hauptausfallstraße. Kurz vor der Überbrückung der Nationalstraße 4 befindet sich die Abzweigung zum Betriebswerk. Der Fluss Kinu wird auf einer eigenen Brücke überquert. Inmitten des Kiyohara-Industrieparks wendet sich die Strecke nach Norden, überschreitet danach die Stadtgrenze zu Haga und führt zum Haga-Takanezawa-Industriepark. Die östliche Endstation befindet sich neben dem Honda-Forschungszentrum.

Nach der Vollendung der ersten Etappe wird die Strecke 14,6 km lang sein. 9,1 km der Trasse verlaufen im Mittelstreifen bestehender Straßen, die restlichen 5,1 km auf unabhängigem Bahnkörper. Alle 19 Haltestellen werden 100-prozentig barrierefrei sein. Vorgesehen ist eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h, während auf der Kinu-Brücke 70 km/h schnell gefahren werden soll. Verkehren soll die Stadtbahn von 06:00 Uhr bis 23:00 Uhr alle zehn Minuten, während der Hauptverkehrszeit alle sechs Minuten. Die Baukosten werden auf 45,8 Milliarden Yen geschätzt (ca. 367 Millionen Euro im Januar 2019), gerechnet wird mit 16.300 Fahrgästen täglich.[6] Als Spurweite wurde die in Japan weit verbreitete Kapspur (1067 mm) gewählt, um in Zukunft die Stadtbahn mit bereits bestehenden Bahnstrecken verknüpfen zu können.[7]

Fahrzeuge

Der japanische Hersteller Niigata Transys fertigt 17 dreiteilige und niederflurige Gelenkstraßenbahnen, deren Spezifikationen auf jenen des Typs Fukuram F1000 der Straßenbahn Fukui–Echizen basieren. Sie haben eine Länge von 30 m, eine Breite von 2,65 m und bieten 155 Personen Platz. Elektrifiziert wird die Strecke mit 750 V Gleichspannung.[7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hirotaka Koike: Mobility perspective for a local city in Japan. IATSS Resarch, 2. Juni 2014, S. 34–35, abgerufen am 11. Januar 2019 (PDF, 1,6 MB, englisch).
  2. 事業報告. (Geschäftsbericht 2018). Utsunomiya Light Rail, 2018, abgerufen am 11. Januar 2019 (PDF, 386 kB, japanisch).
  3. Utsunomiya light rail line approved. 7. Oktober 2016, abgerufen am 11. Januar 2019 (englisch).
  4. Utsunomiya light rail line approved. Railway Gazette, 7. Oktober 2016, abgerufen am 11. Januar 2019 (englisch).
  5. Utsunomiya light rail line breaks ground. Metro Report, 30. Mai 2018, abgerufen am 11. Januar 2019 (englisch).
  6. LRT整備事業の概要. Utsunomiya Light Rail, 2018, abgerufen am 11. Januar 2019 (PDF, 740 kB, japanisch).
  7. a b LRT車両部会の検討状況について. Stadt Utsunomiya, 2016, abgerufen am 11. Januar 2019 (PDF, 765 kB, japanisch).