S/2017 J 4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
S/2017 J 4
Zentralkörper Jupiter
Eigenschaften des Orbits [1]
Große Halbachse 11,5 Mio. km
Periapsis unbekannt
Apoapsis unbekannt
Exzentrizität 0,18
Bahnneigung 28,15°
Umlaufzeit 252 d
Physikalische Eigenschaften
Entdeckung
Entdecker

Scott S. Sheppard, David J. Tholen, Chad Trujillo

Anmerkungen Werte relativ unsicher, da bisher nur 20 Beobachtungen vom 23. März 2017 bis 16. Mai 2018

S/2017 J 4 (auch Jupiter LXV) ist einer der kleineren Monde des Planeten Jupiter.

Entdeckung

S/2017 J 4 wurde im Jahr 2017 von den Astronomen Scott S. Sheppard, David J. Tholen und Chad Trujillo entdeckt. Der Mond hat noch keinen offiziellen Namen erhalten – bei den Jupitermonden sind dies in der Regel weibliche Gestalten aus der griechischen Mythologie –, sondern wird entsprechend der Systematik der Internationalen Astronomischen Union (IAU) vorläufig als S/2017 J 4 bezeichnet.

Bahndaten

S/2017 J 4 umkreist Jupiter mit einer großen Halbachse von ca. 11,5 Mio. Kilometern in ca. 252 Tagen. Die Bahn weist eine Exzentrizität von 0,18 auf. Die Bahnneigung beträgt 28,15°.

Physikalische Daten

Aufgrund der Helligkeit des Objektes kann man den Durchmesser auf ungefähr 1 km schätzen.

Weblinks

Quellen

  1. Gareth V. Williams: MPEC 2018-O12 : S/2017 J 4 (en) In: Minor Planet Center. Internationale Astronomische Union. 17. Juli 2018. Abgerufen am 5. August 2018.
davorJupitermondedanach
S/2017 J 3
S/2017 J 5