Rasim Haşmet Akal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten daher möglicherweise demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Rasim Haşmet Akal (* 1880 in Thessaloniki; † 1918) war ein türkischer Dichter, Schriftsteller und Verleger.

Er studierte Rechtslehre, Literatur und Philosophie. Er bekleidete Professorenstellen in Thessaloniki, Izmir, Istanbul und Konya im Fach Literatur und Philosophie. 1911 erschien sein erstes Buch mit dem Namen "Müntahabat Okuyorum".

Er war der Vater des Malers Haşmet Akal.