Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.

Portal:Marxismus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Themenbereich Marxismus: Projekt | Portal
Portal   Theorie   Zeitleiste   Vertreter   Strömungen   Ausgezeichnete Artikel   WikiProjekt    

Marx5.jpg

Willkommen im Portal Marxismus!
Dieses Portal dient als Einstieg in die Thematik Marxismus in der deutschsprachigen Wikipedia.

Zitat der Woche • Alle

„Die Menschen machen ihre eigene Geschichte, aber sie machen sie nicht aus freien Stücken, nicht unter selbstgewählten, sondern unter unmittelbar vorgefundenen, gegebenen und überlieferten Umständen.“

Marx: Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte, 1852, MEW 8, S. 115
Scheveningen-beach4.jpg
Bundesarchiv Bild 183-35545-0009, Berlin, Ernst Bloch auf 15. Schriftstellerkongress.jpg

Ernst Bloch (eigentlich Ernst Simon Bloch; * 8. Juli 1885 in Ludwigshafen am Rhein; † 4. August 1977 in Tübingen) war ein deutscher, neomarxistischer Philosoph.

Ernst Bloch entstammte einer jüdischen Familie aus der Pfalz. Sein Vater war Bahnbeamter.

Der Vergleich zwischen der Arbeiterstadt Ludwigshafen und der bürgerlichen Stadt Mannheim war für Bloch nach eigenen Angaben prägend. Schon früh interessierte er sich für Philosophie und Literatur. Nach dem Abitur am humanistischen Gymnasium in Ludwigshafen studierte er ab 1905 an der Universität München im Hauptfach Philosophie bei Theodor Lipps und belegte als Nebenfächer Physik, Germanistik und Musik. Anschließend wechselte er an die Universität Würzburg zu Oswald Külpe. 1908 promovierte er mit seiner Arbeit Kritische Erörterungen über Rickert und das Problem der modernen Erkenntnistheorie. Bereits in dieser Abhandlung entwickelte er Ideen utopischen Denkens, indem er sich mit dem „Noch-nicht-Gewordenen“ befasste.

Anschließend zog Bloch nach Berlin. Während eines Kolloquiums bei Georg Simmel freundete er sich mit diesem und mit Georg Lukács an. Die Freundschaft zu Simmel endete wegen dessen enthusiastischen Eintretens für den Ersten Weltkrieg.

Mit der Bildhauerin Else von Stritzky lebte Ernst Bloch ab 1911 in Süddeutschland. Die beiden heirateten 1913. Nach einer Italienreise lernte er in Heidelberg Max Weber kennen. Im Gegensatz zum eher nüchternen Kreis um Weber war Bloch – beeinflusst von der antibürgerlichen Wandervogelbewegung – expressiv in seiner Ausdrucksweise und unstet in seinem Lebensstil.

Als engagierter Gegner des Krieges ging er von 1917 bis 1919 mit seiner Frau in die Schweiz und war in Bern für das Archiv für Sozialwissenschaften tätig. 1917 beendete er in Locarno sein Werk Geist der Utopie, in welchem er seinen Begriff „Konkrete Utopie“ entwickelte. Nunmehr verstand er sich als Sozialist, gleichzeitig nahm er eschatologische Gedanken in sein System auf und beschäftigte sich mit dem so genannten Ende der Geschichte durch eine neue Welt. mehr
P writing.svg
Emily Rosdolsky.jpg
Emily Rosdolsky (* 2. Juni 1911 in Wien; † 3. September 2001 ebenda) war eine österreichische trotzkistische Aktivistin und die Gattin des trotzkistischen Theoretikers Roman Rosdolsky. Rosdolsy war aktive Antifaschistin und verlies Europa erst 1947 aus Angst vor den Stalinisten, welche in Osteuropa nach dem zweiten Weltkrieg einen großen Anteil der Macht innehatten. Theoretisch war sie vor allem als Vorwortverfasserin für die Werke Roman Rosdolskys tätig. mehr
Pictogram voting keep.svg
Neue ArtikelBearbeitenSuchen
Iris close-up.jpg
Bild der Woche • Alle Bilder
„Der Maler war keiner Utopie verfallen, er stand eindeutig auf der Seite der Arbeitenden, er kannte deren Lebensbedingungen, er hatte seine Gestalten studiert, so wie auch Menzel sie studiert hatte, doch im Gegensatz zu dem preussischen Hofmaler hatte er die Arbeiter, in ihrer schweren Körperlichkeit, nicht im Bann der Warenerzeugung, sondern in ihrem Selbstbewusstsein gezeigt.", Peter Weiss über Robert Koehler: Der Streik, 1886 (Ästhetik des Widerstands I, Suhrkamp, Frankfurt a.M. 1975, S. 358, zitiert nach Beat Matzenauer: Bilder aus der ÄdW)
Wikipedia-logo-v2.svg
ÜbersichtBearbeiten


Classeur groupe 3 dont 1 penché.PNG
Kategorien

Derzeit sind 1450 Artikel zum Thema in der deutschsprachigen Wikipedia vorhanden.

[  ] Karl Marx
Dates.png
Jahrestage • Kalender
Color icon silver.svg
Heinrich Gemkow
26. Juni 1928 - 15. August 2017
István Mészáros
19. Dezember 1930 - 2. Oktober 2017
Domenico Losurdo
14. November 1941 - 28. Juni 2018
Samir Amin
3. September 1931 - 12. August 2018
Annelies Laschitza
6. Februar 1934 - 10. Dezember 2018
Wikimedia-logo.svg
SchwesterprojekteBearbeiten
< Nachschlagen < Themenportale < Wissenschaft < Themen < Marxismus
Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: informative Portale alphabetisch und nach Themen
Diese Seite wurde am 4. Januar 2007 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.