Pablo Simonet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pablo Simonet
Pablo Simonet

Pablo Simonet im Sprung

Spielerinformationen
Voller Name Pablo Ariel Simonet Moldes
Spitzname „Pablito“
Geburtstag 5. April 1992
Geburtsort Buenos Aires, Argentinien
Staatsbürgerschaft ArgentinierArgentinier argentinisch
Körpergröße 1,85 m
Spielposition Rückraum Mitte
  Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein SpanienSpanien BM Benidorm
Trikotnummer 4
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–2011 ArgentinienArgentinien SAG de Villa Ballester
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2011–1/2012 ArgentinienArgentinien SAG de Villa Ballester
1/2012–2013 SpanienSpanien BM Ciudad Encantada
2013–2016 FrankreichFrankreich US Ivry HB
2016– SpanienSpanien BM Benidorm
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
ArgentinienArgentinien Argentinien 65 (141)[1]

Stand: 26. Dezember 2018

Pablo Simonet (* 5. April 1992 in Buenos Aires) ist ein argentinischer Handballspieler, der zumeist auf Rückraum Mitte eingesetzt wird. Seine Brüder Sebastián und Diego spielen ebenfalls professionell Handball.

Der 1,85 m große und 90 kg schwere Rechtshänder begann mit dem Handballspiel in seiner Heimat bei SAG de Villa Ballester.[2] Dort gewann er 2011 die argentinische Jugendmeisterschaft und debütierte in der Erwachsenenmannschaft. Im Januar 2012 wechselte er in die spanische Liga ASOBAL zu BM Ciudad Encantada.[2] Nach zwei Jahren folgte er seinen Brüdern in die französische Ligue Nationale de Handball zu US Ivry HB, wo er Diego ersetzte und mit Sebastián zusammenspielte.[3] Seit dem Sommer 2016 steht er beim spanischen Erstligisten BM Benidorm unter Vertrag.[4]

Mit der argentinischen Nationalmannschaft nahm Simonet an der Weltmeisterschaft 2013 teil und belegte den 18. Platz.[5] Dort lief er gemeinsam mit seinen beiden Brüdern auf und erzielte in sieben Spielen 20 Treffer.[6] Bei der Panamerikameisterschaft 2014 gewann er die Goldmedaille. Bei den 17. Panamerikanischen Spielen in Toronto errang er die Silbermedaille.[7] Weiterhin nahm er an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro teil. Bisher bestritt er 65 Länderspiele, in denen er 141 Tore erzielte.

Mit der Junioren-Auswahl nahm er an der U-19-Weltmeisterschaft 2011 im eigenen Land teil und erreichte den 10. Rang. Dabei erzielte er 24 Tore und gab 14 Assists. Bei der U-21-Handball-Weltmeisterschaft 2013 belegte er mit Argentinien den 16. Platz und warf 37 Tore.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. ihf.info: Argentina, abgerufen am 26. Dezember 2018
  2. a b www.marca.com El Ciudad Encantada ficha a Pablo Simonet (spanisch) vom 11. November 2011, abgerufen am 4. März 2014
  3. www.handzone.net D1M: Pablo Simonet signe 3 ans à l'US Ivry (Memento des Originals vom 4. März 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.handzone.net (französisch) abgerufen am 4. März 2014
  4. www.laverdad.es El Benidorm ficha al lateral Pablo Simonet (spanisch) vom 2. April 2016, abgerufen am 3. April 2016
  5. ihf.info Team roster Argentinia (PDF, 268 kB) abgerufen am 4. März 2014
  6. www.handball-world.com Brüdertrio bei deutschem Gegner komplett: Sebastian Simonet im argentinischen Kader vom 15. Januar 2013, abgerufen am 4. März 2014
  7. results.toronto2015.org: Pablo Simonet, abgerufen am 3. September 2016