Mignières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mignières
Mignières (Frankreich)
Mignières
Region Centre-Val de Loire
Département Eure-et-Loir
Arrondissement Chartres
Kanton Chartres-2
Gemeindeverband Chartres Métropole
Koordinaten 48° 22′ N, 1° 26′ OKoordinaten: 48° 22′ N, 1° 26′ O
Höhe 136–168 m
Fläche 13 km2
Einwohner 997 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 77 Einw./km2
Postleitzahl 28630
INSEE-Code
Website http://www.ville-mignieres.fr/

Mignières ist eine französische Gemeinde mit 997 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Eure-et-Loir in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Chartres und zum Kanton Chartres-2.

Die Gemeinde Mignières besteht aus den Ortsteilen Mignières, Les Chamilles und Spoir.

Demographie

Die Gemeinde Mignières verzeichnete zwischen 1968 und 2009 folgende Bevölkerungsentwicklung:[1]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 383 392 695 641 683 773

Sehenswürdigkeiten

  • Château des Boulard: 1780 durch das Herrscherhaus der Bérou erbaut, im 19. Jahrhundert um zwei Flügel erweitert; schließlich durch die Familie Boulard erworben.[2]
  • Kapelle von Mignières: im 10. Jahrhundert durch Nonnen erbaut, Ursprung des Dorfes Mignières; mittlerweile Wallfahrtsort am 22. Mai, 22. Juli und 22. Oktober.[3]
  • Saint-Gervais-et-Saint-Protais-Kirche: um das 11. Jahrhundert erbaut, zwischen 1902 und 1903 erneuert; Orgelspiel aus dem Jahre 1892, hergestellt durch Louis Debierre aus Nantes.

Einzelnachweise

  1. INSEE: Commune Mignières (28253) - POP T1M - Population (französisch).
  2. Chateau des Boulard: Le Chateau (französisch).
  3. Site de Mignières: Un Peu d’Histoire (französisch).

Weblinks

 Commons: Mignières – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien