Heiliger Johannes Nepomuk (Oer-Erkenschwick)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2015
Text

Die Statue des Heiligen Johannes Nepomuk befindet sich in Oer-Erkenschwick an der Kreuzung der Wege nach Flaesheim, Ahsen, Haltern und Sinsen mitten in der Haard. Johannes Nepomuk ist ein böhmischer Märtyrer. Das Standbild befindet sich hier seit 1766. Es wurde von der Witwe des Oberjägers Petrus Thomas Binsfeldt gestiftet, der hier von einem riesigen Hund angegriffen und tödlich verletzt worden sein soll.[1] Der Kriegerverein Oer ließ 1921 die kleine Kapelle errichten. Kapelle und Statue sind seit dem 9. Juni 1992 denkmalgeschützt.[2] 2017 wurde die Statue saniert.[3]

Die – zum Teil fehlerhaft restaurierte – Inschrift lautet:

„Ist o Mensch dein aug benetzet
tringt die Noth durch sell und Hertz
Ist dir Nahm und ehr Verletzet
Naget dich der sünden schmertz
so laß schwere sorgen gehen
st Joan nimb zum Patron
Er umb Hülf wirdt für dich flehen
Bey dem reichen Gnadenthron“

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://www.geschichte-oe.de/Ge-Oer/18Jh/1766St-Johanneshtm.htm
  2. Bettina Lehnert: Oer-Erkenschwick. Sutton Verlag GmbH, 2010, ISBN 978-3-866-80581-1, S. 43 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. https://www.stimberg-zeitung.de/staedte/oer-erkenschwick/45739-Oer-Erkenschwick~/Statue-St-Johannes-Neuer-Glanz-fuer-altes-Denkmal;art1006,2076134

Koordinaten: 51° 40′ 10,3″ N, 7° 13′ 36,4″ O