Friedrich-Schiedel-Literaturpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Friedrich-Schiedel-Literaturpreis der Stadt Bad Wurzach wurde 1982 vom Ehrenbürger der Stadt Bad Wurzach Friedrich Schiedel gestiftet. Der Preis würdigt deutschsprachige Autoren von literarischen oder historischen Texten, denen es mit dem jeweiligen ausgezeichneten Werk gelungen ist, „Geschichte und Sprache meisterhaft miteinander (zu) verknüpfen und Geschichte historisch unverfälscht einem großen Leserkreis nahezubringen, sei es als Sachbuch oder Roman“ (lt. Selbstdarstellung).
Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Preisträger

Weblinks

Belege

  1. Schiedel-Literaturpreis an Wolfgang Brenner, Börsenblatt vom 29. Juni 2018, abgerufen 2. Juli 2018