WTI-Frankfurt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von FIZ Technik)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
WTI-Frankfurt eG
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Gründung 2010
Sitz Frankfurt am Main, Deutschland (Hauptsitz)

Hannover, Deutschland

Leitung Sigrid Riedel, Vorstand

Jutta Lauber, Vorstand

Mitarbeiterzahl 30 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt am Main und Hannover sowie rund 40 freie Mitarbeiter.
Branche Fachinformationsdienstleistung

Host (Datenbankanbieter)
Informationsvermittlung

Website www.wti-frankfurt.de
Stand: 2016

Die WTI-Frankfurt eG (kurz: WTI) ist ein Anbieter von wissenschaftlich-technischen Fachinformationen. Ihre Zielgruppen sind Fach- und Führungskräfte aus Industrie, Forschung und Lehre sowie Studierende an technisch orientierten Hochschulen.

Geschichte

Die WTI-Frankfurt eG wurde im November 2010 von den Mitarbeitern des ehemaligen Fachinformationszentrums Technik (kurz: FIZ Technik) gegründet. Ihren offiziellen Betrieb nahm die Genossenschaft zum 1. Januar 2011 auf.[1][2]

Das FIZ Technik war neben dem FIZ Chemie und dem FIZ Karlsruhe eines der staatlich initiierten Fachinformationszentren mit Sitz in Frankfurt am Main.[3] Es war das nationale Zentrum für technisch-wissenschaftliche Information und Dokumentation und wurde 1979 im Rahmen des Information und Dokumentation (IuD)-Programms gegründet. Ziel dieses Programms war die Schaffung eines dezentralen Systems mit verschiedenen Fachstellen.[4] Die Zentralstelle der Dokumentation für Elektrotechnik (ZDE) und die Dokumentation Maschinenbau (DOMA) waren die Vorgängereinrichtungen, aus denen das FIZ Technik hervorging. FIZ Technik bestand aus zwei Unternehmen, dem FIZ Technik e. V. und der FIZ-Technik-Inform GmbH. Unterstützt und gefördert wurde der FIZ Technik e. V. insbesondere durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).[2][5][6]

Tätigkeit

Die WTI arbeitet verlagsübergreifend und kooperiert mit verschiedenen Informationslieferanten. Das Spektrum reicht von klassischen ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen, wie Maschinen- und Anlagenbau, Verfahrens-, Umwelt- und Werkstofftechnologie, Energietechnik, Raum und Bau, über Betriebsführung, Organisation und Management bis hin zu aktuellen politisch und wirtschaftlich relevanten Querschnittsthemen, wie Industrie 4.0, Elektromobilität und IT-Sicherheit. Mit online-basierten Recherche-, Informations- und Analyseservices bietet die WTI einen Zugang zu Informationen aus nationalen und internationalen Quellen. Dazu gehören Verlagspublikationen, sogenannte „graue Literatur“, Forschungsberichte und andere wissenschaftliche Arbeiten, Fachzeitschriften und Konferenzberichte.[1][7][8][9]

Die Fachinformationen werden über Firmenportale und wissenschaftliche Bibliotheken vermittelt. Hinzu kommen Abonnementservices zu Flatrate-Preisen, Auftragsrecherchen, Dossiers sowie flankierende Beratungs- und Schulungsangebote. Für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) oder Handwerksbetriebe bietet WTI eine kostenlose Wissensbasis mit Materialien und Handreichungen aus öffentlich geförderten Projekten zur Digitalisierung sowie zum Umgang mit IKT im Unternehmen.[1]

Strukturierte Fachdatenbanken und eine eigene Suchmaschine (TecFinder) bilden das Basisangebot von WTI. Die Inhalte werden in Inhaltsverzeichnissen und Kurzreferaten zusammengefasst und mit Hilfe eines Fachvokabulars, dem zweisprachigen (deutsch-englischen) Thesaurus Technik und Management (TEMA) sowie automatischer Verfahren, indexiert.[1][9]

Produkte

Produkte von WTI sind:

  • Datenbanken und Themenpakete, die dauerhaft oder zeitlich befristet zu Flatrate-Preisen genutzt werden können, wie z. B.:
    • TEMA Themenpaket "Technik und Management"
    • Themenpaket "Elektromobilität"
    • Mittelstand-Materialien
    • TEMotive Elektromobilität
    • CEABA Chemische Technik und Biotechnologie
    • RSWB®plus Literaturhinweise zum Planen und Bauen[10]
    • sowie zu Einzelthemen wie Textil, Drucktechnik, Betriebsführung und Organisation, Bergbau, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Werkstoffe, Elektrotechnik, Automotive, Umwelt und Informationswissenschaft.[1]
  • Wissensplattform Elektromobilität, die im Rahmen eines BMWi-geförderten Projekts entstanden ist [11][12]
  • Regelmäßige Übersichten über Neuerscheinungen zu vordefinierten Themengebieten (TecScan-Journale) im Abonnement
  • Kundenspezifische Informationspakete und Dossiers (TecExpert)[1]
  • Unterstützung des firmeninternen Wissens- und Innovationsmanagements mit Hilfe von Analyse- und Visualisierungstools und des TEMA -Thesaurus [1]
  • Wissensspiele (TecGames) auf Basis des Informationsbestands von WTI

Kunden

Die Kunden der WTI lassen sich grob in vier Gruppen unterteilen:

  • Industrieunternehmen
  • Technische Hochschulen im deutschsprachigen Raum bzw. Hochschulbibliotheken
  • Forschungseinrichtungen
  • Verbände

Mitarbeiter- und Qualifikationsstruktur

Zu den insgesamt 30 Mitarbeitern von WTI an den Standorten Frankfurt am Main und Hannover gehören ingenieurwissenschaftlich ausgebildete Fachreferenten, IT-Fachkräfte und Information Professionals sowie auf die WTI-Themen spezialisierte freie Mitarbeiter.

Partnerschaften und Kooperationsprojekte

  • Mit der auf E-Learning und Wissensmanagement spezialisierten Beratungsfirma Hoffmann&Reif hat sie ein auf der Informationsbasis von WTI basierendes Wissensspiel entwickelt (TecGames&TecAwards).
  • Die WTI arbeitet darüber hinaus zusammen mit:
    • Fraunhofer Instituten und anderen Forschungseinrichtungen
    • Unternehmensberatungen
    • anderen Fachinformationsanbietern und Discovery Services
    • sowie mit den verschiedenen Verlagen, von denen sie regelmäßig Metadaten zur Vervollständigung ihrer Datenbanken erhält.
  • Die Datenbanken TEMA Technik und Management und CEABA Chemische Technik und Biotechnologie von WTI sind auch bei den Fachinformationsanbietern verfügbar:

Mitgliedschaften

Die WTI ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen (DGI). Das WTI-Vorstandsmitglied Sigrid Riedel war von April 2015 bis Mai 2017 als Schatzmeisterin auch Mitglied des Vorstands der DGI.

Die WTI ist darüber hinaus Mitglied im Forum Elektromobilität.[18]

Literatur

  • Peter Horvath: Online-Recherche – Neue Wege zum Wissen der Welt. Eine praktische Anleitung zur effizienten Nutzung von Online-Datenbanken, Vieweg+teubner Verlag, Braunschweig/Wiesbaden 1994, ISBN 978-3-528-05392-5 FIZ-Technik erwähnt auf S. 6–9, S. 55
  • Kerstin Weinel: Erfolgreich recherchieren – Informatik, De Gruyter Saur Verlag, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-029895-6, Kapitel 8: Aufsatzdatenbanken und Fachbibliographien reloaded; WTI-Frankfurt als Referenz für die Advanced Search in den Datenbanken TEMA und ZDE, S. 62-65
  • Iris Reimann: Erfolgreich recherchieren – Medizin, De Gruyter Saur Verlag, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-030097-0, Kapitel 8: Technische Datenbanken; WTI-Frankfurt als Referenz für die Recherche im Bereich der Medizintechnik, S. 79-80
  • Annette Scheiner: Erfolgreich recherchieren – Biowissenschaften, De Gruyter Saur, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-029899-4, Kapitel 6.2: Dokumentenlieferdienste; WTI-Frankfurt als Kooperationspartner der Technischen Informationsbibliothek Hannover, S. 74
  • Sebastian Ulrich: Dissertation: Umgang mit Störungen im Produktionsanlauf: Adaption ausgewählter Methoden von Einsatzorganisationen auf den Produktionsanlauf (Wissens-, Qualitäts- und Prozessmanagement), Eul, J Verlag, Lohmar/Köln 2016, ISBN 978-3-8441-0450-9, Kapitel 3.1: Überblick über die Literatur zum Produktionsanlauf; Der TEMA-Thesaurus von WTI-Frankfurt als Quelle für die Literaturrecherche dieser Dissertation, S. 52
  • Fachbeitrag von Kirsten Wegmann, Fachreferentin bei WTI-Frankfurt: Technologie-Screening aus Literaturnachweisdatenbanken, in: Karl-Friedrich Berger, Sandra Kiefer (Hrsg.): Dichtungstechnik Jahrbuch 2016, Mannheim 2015, ISBN 978-3-9811509-9-5, Seite 55–58
  • Deutsche Gesellschaft für Information und Wissen (DGI): WTI – ein junges Unternehmen mit langjähriger Erfahrung, in: Information. Wissenschaft & Praxis 2017; 68(1): Seite 102–103

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h Interview der eBusiness-Lotsen mit WTI-Vorstand Sigrid Riedel, 25. März 2015
  2. a b Password-Online: Recherchen in TEMA und Perspektiven für WTI, vom 9. Oktober 2015
  3. heise online: Sparkurs der Regierung treibt FIZ Technik in Insolvenz, News vom 2. Juni 2010
  4. Peter Horvath: Online-Recherche – Neue Wege zum Wissen der Welt. Eine praktische Anleitung zur effizienten Nutzung von Online-Datenbanken, Friedr. Vieweg+Sohn Verlag, Braunschweig/Wiesbaden 1994, ISBN 978-3-528-05392-5, S. 6–9 (Vorschau in der Google-Buchsuche)
  5. Bibliothek der TU Berlin: Ein Erfolg: FIZ Technik-Übernahme durch Mitarbeiterfirma "WTI-Frankfurt eG.", vom 23. Dezember 2010
  6. process.vogel.de: Insolvenzantrag des FIZ: Innovationsfähigkeit am Standort Deutschland gefährdet, News vom 5. Juli 2010
  7. Hrsg. v. Kuhlen, Rainer / Semar, Wolfgang / Strauch, Dietmar: Grundlagen der praktischen Information und Dokumentation: Handbuch zur Einführung in die Information und Dokumentation, DE Gruyter Saur Verlag, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-025826-4, Kapitel D3.1: Dokumentenlieferung
  8. Kerstin Weinel: Erfolgreich recherchieren – Informatik, De Gruyter Saur Verlag, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-029895-6, Kapitel 8: Aufsatzdatenbanken und Fachbibliographien reloaded, S. 62–65
  9. a b infobroker.de: WTI-Frankfurt eG kündigt neue Serviceangebote, Kooperationen und strategische Allianzen an In: infobroker.de, 3. Februar 2011
  10. RSWB®plus - Literaturhinweise zum Planen und Bauen. Fraunhofer IRB, abgerufen am 26. Januar 2017.
  11. Elektronik Praxis:Wissensmanagement: Wissensdatenbank für die Elektromobilität, 28. August 2012
  12. Elektronik Praxis:Elektromobilität- Die größte Informations- und Wissensdatenbank entsteht, 18. Juli 2013
  13. Information – Wissenschaft & Praxis: Aus der DGI: Sigrid Riedel neu im Vorstand der DGI, Band 66, Heft 2–3, S. 102, doi:10.1515/iwp-2015-0030, April 2015
  14. Leibnitz-Informationszentrum Technik und Naturwissenschaften Universitätsbibliothek (Hrsg.): TIB/UB Jahresbericht 2015. Hannover 2015 (online [PDF]).
  15. VDI.de:WTI-Frankfurt – Vorteile für VDI-Mitglieder
  16. STN International: Datenbank TEMA® – Technik und Management jetzt auf STN® weltweit im Angebot
  17. Pressebox.de: Zusammenarbeit von GBI-Genios und WTI-Frankfurt eG (ehem. FIZ Technik) trägt erste Früchte In: pressebox.de, 9. Juni 2011
  18. Forum ElektroMobilität: Mitglieder des Forum ElektroMobilität e. V.