Christian Jasper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Jasper (* 1985) ist ein deutscher Jurist und Theologe.

Leben und Wirken

Christian Jasper studierte Rechtswissenschaft an der Universität zu Köln und katholische Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

2014 wurde er durch eine rechtswissenschaftliche Arbeit zur Vergabe religiös und politisch gebundener öffentlicher Ämter im Spannungsfeld der grundgesetzlichen Gleichheitssätze und gegenläufigem Verfassungsrecht zum Dr. iur. promoviert.[1] Diese Arbeit wurde 2015 mit dem CHB-Promotionspreis der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln ausgezeichnet. Die Arbeit legt dar, dass religiöse und politische Anschauungen von Bewerbern nur in besonders begründeten Ausnahmefällen bei der Besetzung von Staatsämtern berücksichtigt werden dürfen.[2]

Weiterhin veröffentlichte Jasper, z. T. mit seinem Doktorvater Michael Sachs, eine Reihe von Aufsätzen zum öffentlichen Recht mit einem besonderem Schwerpunkt auf Fragen von Recht und Religion.

Am 27. Mai 2018 wurde Christian Jasper im Altenberger Dom durch Weihbischof Ansgar Puff zum Diakon für das Erzbistum Köln geweiht.[3]

Juristische Bedeutung

Seine Veröffentlichung 2014 zum Thema Eigentumsgarantie wurde vielfältig in der Fachliteratur meist als weiterführende Literatur aufgeführt, u. a. bei

Seine Promotion wird u. a. in folgender Literatur zitiert:

Seine Veröffentlichung 2013 zur Organspende fand 2018 Eingang in den Deutschen Bundestag und wurde zur Dokumentation Informationen zur Entwicklung der Zahl der Organspenden und zum Organspende-Verfahren in Deutschland, Kroatien, Schweden, Spanien und den USA herangezogen.[4]

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Aktuelle Entwicklungen im Recht der Organspende, DVBl 2013, S. 151–156.
  • Dissertation: Religiös und politisch gebundene öffentliche Ämter, Duncker und Humblot Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-4281-4436-5
  • Von Inhalten, Schranken und wichtigen Weichenstellungen. – Die Eigentumsgarantie des Art. 14 GG in der allgemeinen Grundrechts-Eingriffs-Dogmatik, DÖV, Ausgabe 20, 2014, S. 872–880.
  • gemeinsam mit Michael Sachs: Versteinerungsgefahr gebannt – Keine Modifikationskompetenz bei fortgeltendem Bundesrecht. NVwZ, Heft 8, 2015, S. 465–470.
  • gemeinsam mit Michael Sachs: Der allgemeine Gleichheitssatz. Das Eingriffsmodell zu Art. 3 I GG als Abwehrrecht. JuS 2016, S. 769–775.
  • Bericht: Die Zukunft der Akkreditierung von Studiengängen – 12. Deutscher Hochschulrechtstag in Köln, DÖV, Ausgabe 21, 2017, S. 911–913.
  • Mitautor: Sachs Grundgesetz. C. H. Beck, 8. Auflage, München 2018, ISBN 978-3-406-70974-6.

Einzelnachweise

  1. Buchautor: Christian Jasper. Abgerufen am 5. Januar 2019.
  2. Christian Hillgruber: Wohlbegründete Ausnahme. In: FAZ. 13. April 2015, abgerufen am 5. Januar 2019.
  3. Domradio: Diakonenweihe im Altenberger Dom. 27. Mai 2018, abgerufen am 5. Januar 2019.
  4. Informationen zur Entwicklung der Zahl der Organspenden und zum Organspende-Verfahren in Deutschland, Kroatien, Schweden, Spanien und den USA. Wissenschaftliche Dienste des Deutschen Bundestags, 2018, abgerufen am 6. Januar 2019.