BMW G20

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BMW
BMW G20 auf dem Pariser Autosalon 2018
BMW G20 auf dem Pariser Autosalon 2018
G20
Verkaufsbezeichnung: 3er
Produktionszeitraum: ab 2019
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
2,0–3,0 Liter
(135–274 kW)
Ottohybrid:
2,0 Liter (185 kW)
Dieselmotoren:
2,0–3,0 Liter
(110–195 kW)
Länge: 4709 mm
Breite: 1827 mm
Höhe: 1435 mm
Radstand: 2851 mm
Leergewicht: 1450–1540 kg
Vorgängermodell BMW F30

Die siebte Generation (intern: G20 – Limousine) der 3er-Reihe von BMW deckt das Mittelklassesegment des Automobilherstellers ab. Die offizielle Vorstellung des G20 fand am 2. Oktober 2018 auf dem Pariser Autosalon statt. Der Marktstart soll am 9. März 2019 sein. Produktionsorte sind das Stammwerk in München, für die Version mit verlängertem Radstand das Werk Tiexi im chinesischen Shenyang und das neue Werk San Luis Potosí in Mexiko.[1]

Technik

Das Fahrzeug steht wie der 7er (BMW G11) und der neueste Z4 auf der aktuellen BMW CLAR-Plattform[2]. Die Karosserie weist neben den gewachsenen Abmessungen einen verbesserten cw-Wert von bis zu 0,23 (320d) auf. Dazu wird auch eine aktive Luftklappensteuerung eingesetzt.[3] Der Schwerpunkt wurde um 10 mm gesenkt. Die Torsionssteifigkeit konnte gegenüber dem Vorgängermodell um 20 Prozent gesteigert werden. Motorhaube, Heckklappe und Kotflügel bestehen aus Aluminium, was trotz der größeren Abmessungen zu weniger Gewicht führt;[4] es verteilt sich bei den Vierzylinder-Versionen exakt gleichmäßig auf Vorder- und Hinterachse.[5] Zur besseren Geräuschdämpfung wird in allen Varianten eine Frontscheibe aus Akustikglas verwendet.[3] Die M-Sport-Version erhält eine eigene Frontschürze.[4] Alle Versionen verfügen über LED-Scheinwerfer.[6]

Das Fahrzeug hat eine Zugstreben-Vorderachse und eine Fünflenker-Hinterachse.[7] Dabei werden neuartige hubabhängige[8] Dämpfer mit einem zusätzlichen Kolben für einen größeren Energieabbau eingesetzt. Das M Sportfahrwerk verfügt erstmals über ein elektronisch geregeltes Sportdifferenzial mit vollvariabler Sperrwirkung im Hinterachsgetriebe sowie eine M Sportbremsanlage.[9][3]

Im Bereich Infotainment ist neben der Gestensteuerung auch eine Sprachsteuerung verfügbar,[10] kann aber auch über iDrive oder Touchscreen bedient werden.[7] Die Sprachsteuerung verfügt über eine lernfähige Software, so dass sie sich über längere Zeit auf den Fahrer einstellt.[11]

Technische Daten

Zum Marktstart sollen Vierzylinder-Otto- und Dieselmotoren sowie ein Reihen-Sechszylinder-Dieselmotor verfügbar sein. Ihr Drehmoment beträgt mindestens zwischen 300 und 580 Nm. Die Vierzylinder-Diesel haben eine Sechsganghandschaltung, alle anderen Varianten verfügen über eine Achtgangautomatik. Der Diesel 320d ist auch mit dem variablen Allradantrieb xDrive erhältlich. Nach den vorläufigen Angaben liegt der CO2-Ausstoß je nach Motor zwischen 108 und 139 g/km.[3]

Im Sommer 2019 folgen mit dem M340i ein neues Topmodell und mit dem 330e eine Version mit einem Plug-in-Hybridantrieb. Im M340i kommt die neueste Generation des BMW B58 mit verringerter Reibung, geringerem Gewicht und neuestem Wärmemanagement zum Einsatz.[12]

Ottomotoren

320i 330i M340i xDrive
Bauzeit ab 03/2019 ab 07/2019
Motorart Ottomotor
Motorbauart R4 R6
Motorbezeichnung BMW B58B30TÜ1[13]
Gemisch­aufbereitung Benzindirekteinspritzung
Motoraufladung Twin–Scroll–Abgas­turbo­lader(2)
variable Ventil­steuerung Valvetronic
Hubraum 1998 cm³ 2998 cm³
max. Leistung
bei 1/min
135 kW (184 PS)/
190 kW (258 PS)/
5000–6500
275 kW (374 PS)/
max. Drehmoment
bei 1/min
300 Nm/
400 Nm/
1550–4000
500 Nm/
Getriebe, serienmäßig 8-Gang-Automatik­getriebe
Antrieb, serienmäßig Hinterradantrieb Allradantrieb
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
7,2 5,8 4,4
Höchst­geschwindigkeit,
km/h
238 250
Kraftstoff­verbrauch,
nach EWG-Richtlinie,
kombiniert in l/100 km
5,7–6,0 5,8–6,1 7,5
CO2-Emission
mit Seriengetriebe,
kombiniert in g/km
129–137 132–139 172
Tankinhalt 59 l
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP

Hybrid

330e
Bauzeit ab Sommer 2019
Motorart Ottomotor + Elektromotor
Motorbauart R4
Gemisch­aufbereitung Benzindirekteinspritzung
Motoraufladung Twin–Scroll–Abgas­turbo­lader
variable Ventil­steuerung Valvetronic
Hubraum 1998 cm³
max. Systemleistung 185 kW (252 PS)
max. Leistung,
Verbrennungsmotor
bei 1/min
135 kW (184 PS)/
5000–6500
max. Leistung,
Elektromotor
bei 1/min
50 kW (68 PS)/
max. Systemdrehmoment 420 Nm
max. Drehmoment
Verbrennungsmotor
bei 1/min
290 Nm/
1350–4250
max. Drehmoment
Elektromotor
bei 1/min
250 Nm/
0–2500
Getriebe, serienmäßig 8-Gang-Automatik­getriebe
Antrieb, serienmäßig Hinterradantrieb
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
6,0
Höchst­geschwindigkeit,
km/h
230
140(1)
Kraftstoff­verbrauch,
nach EWG-Richtlinie,
kombiniert in l/100 km
1,7
CO2-Emission
mit Seriengetriebe,
kombiniert in g/km
39
Tankinhalt
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP
(1) rein elektrisch

Dieselmotoren

318d 320d 320d xDrive 330d
Bauzeit ab 03/2019
Motorart Dieselmotor
Motorbauart R4 R6
Gemisch­aufbereitung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Abgas­turbo­lader mit variabler Turbinengeometrie
Hubraum 1995 cm³ 2993 cm³
max. Leistung
bei 1/min
110 kW (150 PS)/
140 kW (190 PS)/
4000
195 kW (265 PS)/
max. Drehmoment
bei 1/min
320 Nm/
400 Nm/
1750–2500
580 Nm/
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schalt­getriebe 8-Gang-Automatik­getriebe
Getriebe, optional (8-Gang-Automatik­getriebe)
Antrieb, serienmäßig Hinterradantrieb Allradantrieb Hinterradantrieb
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
8,5
(8,4)
7,1
(6,8)
6,9 5,5
Höchst­geschwindigkeit,
km/h
226 240 233 250
Kraftstoff­verbrauch,
nach EWG-Richtlinie,
kombiniert in l/100 km
4,2–4,5 4,4–4,7
(4,2–4,5)
4,5–4,8 4,8–5,2
CO2-Emission
mit Seriengetriebe,
kombiniert in g/km
112–120 115–122
(110–117)
118–125 128–136
Tankinhalt 40 l[14]
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 6d-TEMP
  • ( ) Werte in runden Klammern für optionales Getriebe

Weblinks

 Commons: BMW G20 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. automobil-produktion.de vom 2. Oktober 2018, BMW Dreier / G20: Zurück zur Sportlichkeit, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  2. autocar.co.uk vom 23. August 2018, BMW Z4 reborn as 335bhp Porsche 718 Boxster rival (englisch), abgerufen am 21. Oktober 2018.
  3. a b c d press.bmwgroup.com vom 2. Oktober 2018, Die neue BMW 3er Limousine., abgerufen am 9. Oktober 2018.
  4. a b auto-motor-und-sport.de vom 2. Oktober 2018: Mittelklasse-Limousine wird länger, aber leichter, abgerufen am 8. Oktober 2018.
  5. focus.de vom 19. August 2018, Fahrbericht BMW 330i-G20, abgerufen am 8. Oktober 2018.
  6. auto-motor-und-sport.de vom 2. Oktober 2018: Mittelklasse-Limousine wird länger, aber leichter, insbesondere Bilduntertitel unter Abschnitt "Ausstattungslinien mit differenzierter Optik", abgerufen am 8. Oktober 2018.
  7. a b motor-talk.de vom 2. Oktober 2018, Der siebte BMW 3er soll ein Fahrer-Auto bleiben, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  8. springerprofessional.de vom 2. Oktober 2018, BMW zeigt die siebte Generation der BMW 3er Limousine, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  9. welt.de vom 2.Oktober 2018, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  10. AutoZeitung.de vom 8. Oktober 2018, BMW stellt den neuen 3er vor, abgerufen am 8. Oktober 2018.
  11. heise.de vom 2. Oktober 2018, Vorstellung BMW 3er, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  12. bimmertoday.de vom 30. Oktober 2018, BMW B58 TÜ1: Technische Überarbeitung bringt 388 PS, abgerufen am 17. Dezember 2018.
  13. Autobild.de vom 23. Oktober 2018, Die Technik hinter BMWs Reihensechser, abgerufen am 17. Dezember 2018.
  14. auto-motor-und-sport.de vom 5. Oktober 2018, Neuer BMW 3er (G20) im Konfigurator, Abschnitt Weniger Tankinhalt, abgerufen am 23. Oktober 2018.