Wikipedia:Relevanzcheck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WP:RELC, WP:RCK, WP:RCHK
Herzlich willkommen beim Relevanzcheck!

Bitte nimm dir einen kurzen Moment Zeit, um sicher zu gehen, dass du mit deinem Anliegen hier richtig bist.

Icons8 flat delete generic.svg Der von Dir gewünschte Artikel wurde bereits einmal gelöscht?
Bitte wende dich mit deinen Argumenten an die Löschprüfung. Das gilt auch für schnellgelöschte Artikel.
Deine Frage ist weg?
Wenn sich eine Weile nichts tut, verschieben wir Abschnitte ins Archiv:
Icons8 flat full trash question.svg Du findest, ein vorhandener Artikel gehört nicht in die Wikipedia?
Du kannst die Diskussionsseite des Artikels für Kritik nutzen oder ihn zum Löschen vorschlagen.
Icons8 flat idea.svg Du möchtest einen neuen Artikel schreiben und weißt nicht, ob er für Wikipedia relevant ist? Dann bist Du hier richtig!
  • Schaue zunächst selbst nach, ob das Thema noch keinen eigenen Artikel in Wikipedia hat, und ob es unsere vereinbarten Kriterien für enzyklopädische Relevanz erfüllt – wenn ja, kannst du einfach hier bei Schritt 3 weitermachen und einen Artikel anlegen.
  • Du bist Dir noch unsicher? Dein Thema wird in der Auflistung nicht behandelt? Du hast andere Argumente für Relevanz Deines Themas – dann klicke den Button und folge den Tipps:

Bitte beachte: Ein Relevanzcheck ist unverbindlich und basiert auf der Erfahrung der hier mitarbeitenden Autorinnen und Autoren. Argumente aus diesem können aber in einer eventuellen Löschdiskussion für und gegen eine Löschung verwendet werden.

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 7 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.

Ralph Oehme

Ralph Oehme

ist ein deutscher Schriftsteller, Regisseur und Schauspielpädagoge.

Ralph Oehme wurde 1954 in Geithain/Sa. geboren; Schulbildung in Rochlitz/Sa., Studium der Theaterwissenschaften in Leipzig, Arbeit als Schauspielpädagoge in Leipzig, Leitung des Kammermusiktheaters Leipzig, seit 1987 freiberuflicher Schriftsteller und Regisseur, Gastdozent für Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig, an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und an der Akademie für Darstellende Künste Delitzsch

1990 Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Stille Helden siegen selten", Literaturstipendium des Landes Sachsen 1997, 2006, 2009, Leipziger Literaturstipendium 1997, Linzer Dramatikerpreis 2012, Preisträger Stückewettbewerb „Lausitzen“ 2017

Inhalt

Regie
Stücke, Hörspiele, Drehbücher

Regie

1981 "Antikefest" veranstaltet vom Theater der Altmark Stendal

1983 "Die Kristallkugel" (E. Eschner)

    	Theater "Junge Garde" Halle

1984 "Ich ist ein anderer. Rimbaud." (Oehme/Heyn) DDR-Musiktage - Kammerspiele Deutsches Theater Berlin

1986 "Marsyas oder Der Preis sei nichts Drittes" (Oehme/Heyn) Kammermusiktheater Leipzig

1986 "Hieb- und Stichfest" Sommertheaterprojekt der Theaterhochschule "Hans Otto" Leipzig

1987 "Abenteuer ESPERANZA" (Oehme/Heyn) Theater "Junge Garde" Halle

1989 "Welt fest. Spiele!" Brecht-Braun-Oehme-Collage Musik: Weill/Heyn Kammermusiktheater Leipzig

1989/90 "Stille Helden siegen selten" Hörspielregie gemeinsam mit K.-H. Schmidt-Lauzemis US HR 8.10.90 Hörspielpreis der Kriegsblinden 1990

1990 "Wir sind keine Nazis" Feature, gemeinsam mit K.-H. Schmidt-Lauzemis

1990 "Spiegelungen" Feature, gemeinsam mit K.-H. Schmidt-Lauzemis

1990/91 "Sächsische Sinfonie" Hörspiel gemeinsam mit K.-H. Schmidt-Lauzemis US HR 6/92

1992 "Das Sparschwein" (Labiche/Botho Strauß) Kolpingbühne Bruneck/Italien

1994 "Schauspielerische Kreativität" Workshop Kolpingbühne Bruneck/Italien

1997 "Am Anfang war..." Workshop zum Verhältnis von Situation und Improvisation Bundestreffen Theaterjugendclubs Senftenberg

1997 "Abenteuer ESPERANZA" (Oehme/Heyn)

       Spektakel mit Musik, Piraten und Gespenstern (Ostseefassung)

Musik Thomas Heyn UA Theater der Hansestadt Wismar 1997

2000 „Mephistos Müh’n“ Szenische Schnurre (Oehme) UA Auerbachs Keller Leipzig

2001 "Schauspielerische Kreativität" Workshop Kolpingbühne Bruneck/Italien

2001 “KRABAT“ (Oehme) Dt.-Sorb.Volkstheater Bautzen (UA)

2002 „Antigone“ Sophokles Sommertheater der Schauspielstudenten Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig

2004 „Der Wurzner Fladenkrieg“ (Oehme)

           Historisches Stadtspektakel

2005 „Das Wirtshaus im Spessart“ Sommertheater des Landestheaters Thüringen Rudolstadt

2008 „Der Raub des Domschatzes“ (Oehme) Domfestspiele Verden

2013 „Lichtfest Leipzig“


Stücke * Drehbücher * Hörspiele


1983 "KRISCHANS ENDE" Opernlibretto nach Thomas Valentin: Grabbes letzter Sommer Komposition Thomas Heyn ersch. in Theater der Zeit 7/85 UA 1986 Theater Stralsund Rechte bei Verlag Neue Musik

1983/84 "ICH IST EIN ANDERER. RIMBAUD." Szenen für Kammerensemble Musik Thomas Heyn UA DDR-Musiktage Berlin 1984

1985 "MARSYAS oder Der Preis sei nichts Drittes" Stück für Musiktheater frei nach Franz Fühmann Musik Thomas Heyn ersch. in der Anthologie "Spielplan" Hrsg. Harald Müller Berlin '89 UA Kammermusiktheater Leipzig 1986 Rechte bei henschel Musikbühne Berlin

1987 "ABENTEUER ESPERANZA" Spektakel mit Musik, Piraten und Gespenstern * (Hallenser Bühnenfassung) Musik Thomas Heyn UA Theater "Junge Garde" Halle

1988 "DIE METAMORPHOSEN DER ANNA K." Szenische Kantate mit Clownsspiel Komposition Thomas Heyn UA Kammermusiktheater Leipzig '89

1988 "HE ROBERT, LOS KOMM RUNTER" Kinderbuch Postreiterverlag Halle

1989 "MOSKAUER ORAKEL" Groteske * Musik Thomas Heyn

1989/90 "STILLE HELDEN SIEGEN SELTEN" Originaltonhörspiel gemeinsam mit K.-H. Schmidt-Lauzemis US 8.10. HR/Sachsenradio/SFB Hörspielpreis der Kriegsblinden 1990

1990 "DIE FASANENPRINZESSIN" Hörspiel für Kinder US 24.12.91 Sachsenradio

  • Details und ausführliche Beschreibung unter: www.felix-bloch-erben.de/Autoren

1990 "ROTES PARADIES" Opernlibretto nach Nina Sadur

1991/92 "SÄCHSISCHE SINFONIE" Origninaltonhörspiel gemeinsam mit K.-H. Schmidt-Lauzemis US 6/92 HR

1993 "ICH WAR KEIN HELD" Leben in der DDR - Protokolle gemeinsam mit K.-H. Schmidt-Lauzemis Morgenbuch Verlag Berlin

1993 "DAS ENDE DER NIBELUNGEN" Erzählung erschienen bei Faber & Faber Leipzig 1999

1994 "KUNZ VON KAUFFUNGEN" Der Sächsische Prinzenraub Theaterstück * UA Mittelsächs. Theater Freiberg 1996

1994 "DAS DING VORM DM-DAY" Drehbuch für Spielfilmkomödie gemeinsam mit K.-H. Schmidt-Lauzemis

1995 "VOLKSSTÜCK VON JOHANNES KARASEK genannt Schrecken der Oberlausitz" Theaterstück * UA Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen 1996

1996 "DER RIETSCHELGIEBEL. DIE ORESTIE." Texteinrichtung für ein multimediales Projekt UA Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen 1996

1997 "DIE SPANISCHE LUNTE" Komödie * UA schauspiel Leipzig 1998

1997 "Abenteuer ESPERANZA" Spektakel mit Musik, Piraten und Gespenstern * (Ostseefassung) Musik Thomas Heyn UA Theater der Hansestadt Wismar 1997

1998 "DAS LEINÖLKOMPLOTT" Komödie * (nach Jurij Brezan "Die Leute von Salow") UA Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen

1999 "BIER FÜR WALLENSTEIN" Theaterstück * UA Theater Mecklenburg-Vorpommern

  • Details und ausführliche Beschreibung unter: www.felix-bloch-erben.de/Autoren


2000 „MEPHISTOS MÜH’N“ Szenische Schnurre UA Auerbachs Keller Leipzig

2001 „Der sagenhafte KRABAT“ Schauspiel * UA Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen 2001

2001 „DAS KROKODIL“ (nach Dostojewski) Stück für einen Schauspieler * UA Moskau 2001

2002 „Schwarze Pest und Gelbes Elend“ – 1000 Jahre in 100 Minuten UA Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen 2002

2003 „DIE KLEINE ORESTIE“ Texteinrichtung für den Rietschelgiebel anläßlich der

     Eröffnung des Bautzner „Burgtheaters“
     UA Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen 2003

2004 „Der Wurzner Fladenkrieg“

           Szenarium für ein historisches Stadtspektakel

UA 2004

2004 „TILLY VOR NIENBURG“

          Historisches Spektakel um die Belagerung Nienburg/Weser 1625

2005 „KUNZ VON KAUFFUNGEN“ Der Altenburger Prinzenraub Altenburger Fassung UA Stadt Altenburg 2005

2005 „DAS RÖMISCHE BAD“ Kriminalhörspiel US DLR Kultur 2007

2006 „STEINS KAMPF

         Der Mann, der Adolf Hitler retten wollte“

Hörspiel US MDR Kultur 2007

2006 „KIEWER KUGELN I Blutrache“ Hörspiel

2007 „DER RAUB DES DOMSCHATZES“ Stück für die Verdener Domfestspiele 2008 UA Verden 2008

2012 „ZASTER, ZAUBER & ZIGARREN“ Sieger-Stück einer Ausschreibung für die Linzer Tabakfabrik

2013 „SENF FÜR BONAPARTE“ Stück für das 18. Sommertheater des Deutsch-Sorbischen Theaters Bautzen UA Bautzen 2013

2013 „LICHTFEST LEIPZIG“

          UA Leipzig 2013     

2017 „LAUSITZER QUARTIERE oder DER RUSSE IM KELLER“ Stück für die Ausschreibung „Lausitzen“ UA Bautzen 2018



  • Details und ausführliche Beschreibung unter: www.felix-bloch-erben.de/Autoren --Kuelz (Diskussion) 18:56, 3. Okt. 2018 (CEST)
Hallo Kuelz. Es tut mir leid, dass die Anfrage etwas liegen blieb. Die Ursache ist sicherlich die Form der Anfrage. Ich möchte auch schon im Vorfeld darauf hinweisen, dass die Anfrage, unfreundlich ausgedrückt, eine Textwüste darstellt, aus der nur schwer Anhaltspunkte für eine mögliche enzyklopädische Relevanz, gemäß unserer Relevanzkriterien zu extrahieren sind. Deshalb die Frage: Wurden auch Stücke geschrieben und aufgeführt, die an Professionellen Bühnen mit Ensemble aufgeführt wurden? Gruß. --Ocd→ schreib´ mir 15:37, 10. Okt. 2018 (CEST)

Pyramus und Thisbe

ein sehr bekanntes mittelhochdeutsches Märe. Quellen sind mittelalterliche Handschriften und neuere Editionen (nicht signierter Beitrag von 188.98.96.185 (Diskussion) 21:40, 4. Okt. 2018 (CEST))

Wir haben einen Artikel zur antiken Sage von Pyramus und Thisbe. Geht es um eine mittelhochdeutsche Variante davon? Die könnte ggf. da eingebaut werden. --Luftschiffhafen (Diskussion) 23:28, 4. Okt. 2018 (CEST)
+ 1. Allerdings nicht auf der Grundlage der Handschriften und neueren Editionen (= Primärquellen), sondern gemäß WP:BLG auf Grundlage von geeigneter Sekundärliteratur.--Zweioeltanks (Diskussion) 08:25, 11. Okt. 2018 (CEST)

Aladdin Meier

Hallo ich heisse Aladdin Meier ich bin am 25.11.1995 in Zürich geboren. Ich wollte fragen ob ich ein Wikipedia Eintrag über mich selber machen kann. Ich habe eine eigene Webseite, ein eigenes Label und bin Autor eines Buches das auch in der deutschen Nationalbibliothek erhältlich ist.

Hier der Link meiner Webseite

https://cms.e.jimdo.com/app/cms/preview/index/pageId/1667303775?public=https://www.selfmadeidea.ch/

Eintrag Deutsche Nationalbibliothek

https://portal.dnb.de/opac.htm?query=Sonnenflieger&method=simpleSearch&cqlMode=true

Amazon Autoren Profil mit weiteren Infos zu meiner Person.

https://www.amazon.de/Sonnenflieger-Die-Zusammenkunft-Aladdin-Meier/dp/3752892331/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1538990924&sr=8-1&keywords=sonnenflieger

Hallo Aladdin Meier. Leider bist Du, was Deine Angaben betrifft, offensichtlich nicht enzyklopädisch Relevant. Du kannst das gerne in den Relevanzkriterien nachlesen. Bitte keine Artikel anlegen, er würde sicher schnell gelöscht.--Ocd→ schreib´ mir 07:47, 9. Okt. 2018 (CEST)

Olaf Hertlein, deutscher Koch, Unternehmer, Küchenmeister und Betriebswirt

geb. 08.04.1970 in Stadthagen Hauptdarsteller und Host in dem Format Rosins Kantinen 2016 und Rosins Restaurants 2017 auf kabeleins

Ehemaliger selbstständiger Pächter von 5 Kantinen, davon eine durch die DGE zertifiziert.

Inhaber des durch den Schlemmer Atlas ausgezeichneten Restaurants Non solo Pane in Kiel. Das Restaurant wird ebenfalls in den Restaurant Ranglisten als eines der besten Restaurants in Deutschland geführt.

Olaf Hertlein ist der einzige TV Koch im Bereich GV (Großverbraucher, Kantinen, soziale Verpflegung.

Selbstständiger Unternehmensberater für Kantinen und Restaurants.

Prüfungsmitglied und Vorsitzender der IHK zu Kiel für den Ausbildungsberuf Koch/Köchin seit 2003 (Auszeichnung mit der silbernen Ehrennadel durch die IHK zu Kiel)

--Seelord1970 (Diskussion) 14:14, 9. Okt. 2018 (CEST)Olaf Hertlein

Service (ohne weitere Wertung): Wikipedia:Relevanzcheck/Archiv/2015/November#Olaf Hertlein --Magnus (Diskussion) 14:27, 9. Okt. 2018 (CEST)

Bitte Relevanz prüfen. Warum sind wir der Meinung, dass es relevant ist? Olaf Hertlein ist einer der sehr wenigen privaten Unternehmer, der Wert auf gesundes Essen legt. Sein O Ton lautet: gesundes Essen am Arbeitsplatz, dafür macht er sich stark. Es bedarf hierzu keine Sterne Auszeichnung, ganz im Gegenteil, die Sternegastro ist dafür nicht ausgelegt. Des Weiteren gibt es nach Tiefenrecherche keinen Koch mit dem Ausbildungs- und Erfahrungs Hintergrund als Koch, Ausbilder, Küchenmeister, Dipl.- Betriebswirt, 15 jährige Erfahrung im Lebensmittel Groß- und Außenhandel. In der AEVO (Ausbildereignungsverordnung) wurde das mittlerweile zum Bestseller gewordene Werk mehrfach veröffentlicht und zwar auf diversen europäischen Plattformen u.a. hier: https://www.amazon.de/Schneiden-Zwiebel-Zwiebelbrunoise-Unterweisung-K%C3%B6chin-ebook/dp/B00BDB1IT2 Hertlein wurde mit der silbernen Nadel der IHK zu Kiel wegen 15 jähriger Zugehörigkeit und Förderung des Koch Nachwuchses ausgezeichnet.(nicht signierter Beitrag von Seelord1970 (Diskussion | Beiträge))

Zitat wg vorheriger Prüfung durch (Magnus) Wikipedia:Relevanzcheck/Archiv/2015/November#Olaf Hertlein

Olaf Hertlein ist Haupt Darsteller in 5 Sendungen gewesen, nicht nur einer: Episoden: Kantine Weigang, Prenzlau zur kelinen Pause, Berlin Marzahn Silvis Kantine, Berlin Schulküche Comenius Schule, Mücka und eine Sendung unter Rosins Restaurants "kleine Kombüse-Oliver Brösel" Desweiteren ist hertlein nach wie vor Berater für den Sender kabeleins, daher auch dort seine eigene Internet Präsenz. Er setzt sich für gutes, gesundes Essen in Kantinen ein.

Du behauptest nicht ernsthaft, dass ein Buch über das Zweibelschneiden, das auf Rang 1,9 Mio bei Amazon ist, ein Bestseller ist? Zumal das Büchlein von 16 Seiten auch noch bei GRIN veröffentlicht wurde, einem Self-Publishing-Verlag. Finanzer (Diskussion) 10:03, 11. Okt. 2018 (CEST)

Ok sagen wir es mal so, im Bereich Arbeitspädagokig ist die Ausarbeitung mittlerweile mehr als 12 Jahre im Handel vertreten und wird permanent verkauft. Zeig mir ein anderes Exemplar, was sich über so viele Jahre im verauf hält.--Seelord1970 (Diskussion) 12:30, 12. Okt. 2018 (CEST)Herzlichst, Seelord1970

Es gibt etliche Bücher bei Amazon, die ähnlich alt sind und wesentlich besser verkauft werden. Die Verkaufsränge der E-Book- und der Druckausgabe weisen darauf hin, dass das Buch höchstens 1-2 Mal im Jahr verkauft werden. Halten wir also fest. Der angebliche Bestseller ist keiner und kann damit auch für die Relevanz des Autors nichts beitragen. Ich würde von einem Artikel abraten. Finanzer (Diskussion) 13:57, 12. Okt. 2018 (CEST)
Als Koch (noch?) nicht relevant, als Autor eindeutig irrelevant. Vielleicht ergibt sich eine Relevanz durch die Auftritte in den Fernsehshows, würde ich selber aber auch eher bezweifeln. Gehe davon aus, dass der Artikel auf jeden Fall einen Löschantrag bekommen und zu 66% gelöscht wird. Aber es liegt an dir, ob du die Ratschläge hier beherzigst oder nicht. Gruß --Traeumer (Diskussion) 18:40, 12. Okt. 2018 (CEST)
Nicht, daß Gefahr bestünde, daß dieses 16-seitige Traktat zum Schneiden einer Zwiebel zu Zwiebelbrunoise ernsthaft als Monographie in Frage käme, außerdem ist es im GRIN Verlag, also einer self-publishing-Plattform erschienen. Allein schon von daher würden wir dieses Elaborat im Bereich Arbeitspädagokig(sic) nicht mitzählen. --Eloquenzministerium (Diskussion) 11:58, 13. Okt. 2018 (CEST)

Nicht nur Koch liebe Moderatoren. Küchenmeister+Betriebswirt+Kantinen UND Restaurant Besitzer = Großgastronom; Berater bei kabeleins. Nicht rellevant schreibst du. Dann erklär mir die Relevanz von Oliver Mik, der nur ein minimaler Teil an nur zwei Folgen von den Kochprofis teilgenommen hat?! https://de.wikipedia.org/wiki/Oliver_Mik --Seelord1970 (Diskussion) 10:24, 13. Okt. 2018 (CEST)Seelord1970
Nachtrag: Rosins Kantine Text bei Wiki, dort selber steht Olaf Hertlein bereits als Großgastronom. Gibt es einen weiteren Großgastronom? Antwort lautet nein. https://de.wikipedia.org/wiki/Rosins_Restaurants_%E2%80%93_Ein_Sternekoch_r%C3%A4umt_auf! --Seelord1970 (Diskussion) 10:28, 13. Okt. 2018 (CEST)Seelord1970

Vielleicht können sich die geschätzen Kollegen mal zu Oliver Mik äußern, ich kann im aktuellen Artikelzustand auch mit zusammengekniffenen Augen keinerlei Relevanz erkennen und hielte einen LA durchaus für angebracht. --Eloquenzministerium (Diskussion) 11:33, 13. Okt. 2018 (CEST)

Die ganze Diskussionssoße kann man auf einen Punkt eindicken: Die Person ist nicht als Autor von Büchern, als Koch, als Küchenmeister, als Unternehmer oder Betriebswirt relevant. Der einzige Punkt ist die öffentliche Bekannheit aufgrund von Fernsehauftritten, den wir ernsthaft in Erwägung ziehen müssen. --Giftzwerg 88 (Diskussion) 12:32, 13. Okt. 2018 (CEST)

Wobei auch hier die Nachhaltigkeit des fünfmaligen herumstolperns in Reality-TV-Formaten in sekundären Rollen deutlich unter der Relevanzschwelle liegt. 15 minutes of fame sind kein Anhaltspunkt für zeitüberdauernde Bedeutung. Das sieht sicher auch der Verfechter seiner Relevanz ähnlich und versucht deswegen Nebenkriegsschauplätze zu eröffnen. --Eloquenzministerium (Diskussion) 12:46, 13. Okt. 2018 (CEST)

Das entspricht nicht der Wahrheit und ich verstehe nicht, warum wehement dagegen angegangen wird. Wie kann man einen Hauptdarsteller von bislang 5 (drei sind noch nicht veröffentlicht) Sendungen à 90 Minuten als Herumstolpern bezeichnen? eine Sendung, die Zeichen setzt und wachrütteln soll. Essen und Kinderverpflegung in Kantinen soll kein Thema sein? Olaf Hertlein steht nach wie vor in der Öffentlichkeit, ist auf der offiziellen Seite (mit einer eigenen Seite) von kabeleins, da er dort stets als Berater tätig ist und das in einem Segment, wie es kein 2. gibt. Die Aufgezählten Punkte sind doch keine Nebenschauplätze, sondern untermalen und bekräftigen nur den Status.Ich würde mich freuen, wenn man die Vorurteile gegenüber diesen Sendungen einmal ablegt und objektiv beurteilt.Danke sehr.--Seelord1970 (Diskussion) 12:52, 13. Okt. 2018 (CEST)Seelord1970

Es gibt jede Menge total liebe und nette Leute, die hervorragend ihren Job machen. Das macht sie jedoch nicht relevant und daß er nach sinnvollem Ermessen auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein soll, erschließt sich mir durch seine Auftritte als einer von drei Protagonisten mit bisher zwei ausgestrahlten Reality-TV-Sendungen im Privatfernsehen wirklich nicht. Bis er für sein Restaurant einen Michelin-Stern abräumt, sehe ich da also erstmal keine Chance. --Eloquenzministerium (Diskussion) 15:52, 13. Okt. 2018 (CEST)

Ich sehe es wie Giftzwerg. Und seine Medienpräsenz ist ausreichend für einen Artikel. Kochsendungen sind mindestens so relevanzstiftend wie der Dschungelclub. --M@rcela Miniauge2.gif 16:01, 13. Okt. 2018 (CEST)

Seelord1970: wir verbieten dir nicht den Artikel anzulegen. Hier werden nur Tipps und Einschätzungen gegeben, nicht nicht bindend sind. Du kannst durchaus den Artikel anlegen. Eventuell ist durch den Gastbeiträgen bei den Fernsehshows Relevanz gegeben. Das wird nicht hier entschieden, sondern im Endeffet bei einer Löschdiskussion, falls jemand einen Löschantrag stellt. Gruß --Traeumer (Diskussion) 18:47, 13. Okt. 2018 (CEST)


Hallo Träumer, ja ist verstanden und auch absolut ok. Hier schreibt übrigens das Büro von Olaf Hertlein und er würde sich bestimmt wahnsinnig freuen, wenn es zu einer kleinen Veröffentlichung kommt. Derzeit macht er sich stark als Botschafter für Kinder, die sich kein Essen in einer Schulkantine leisten können.Herzliche und kulinarische Grüße und hoffen wir dann mal.--Seelord1970 (Diskussion) 11:37, 15. Okt. 2018 (CEST)Seelord1970

Beachte als Büro von Olaf Hertlein bitte die verpflichtenden Regeln zum bezahlten Schreiben in WP:IK und von dort verlinktes. --Eloquenzministerium (Diskussion) 15:01, 15. Okt. 2018 (CEST)


Hallo Eloquenzministerium, danke für den Hinweis. Unsere "Bitte um einen Eintrag" geschieht während der Freizeit. Wir sind der Meinung, dass hat Olaf Hertlein verdient. Aber schauen wir einmal, was dabei herauskommt. Herzliche Grüße und nun sind wir auch raus liebes Wiki Team. Danke für eure Unterstützung bis hier hin.--Seelord1970 (Diskussion) 16:10, 15. Okt. 2018 (CEST)Seelord1970

DigitalOcean

Während der Übersetzung des englischen Artikels en:Computerworld bin ich bei den Quellenangaben auf en:DigitalOcean gestoßen. Ich würde DigitalOcean gerne gleich mitübersetzen, bin mir aber nicht sicher, ob die enzyklopädischen Kriterien in diesem Falle zutreffen (Wikipedia:Relevanzkriterien#Wirtschaftsunternehmen). Vielen Dank für die Hilfe.--Hundsrose (Diskussion) 20:44, 9. Okt. 2018 (CEST)

Digital Ocean erscheint mir relevant, nach einer ersten Sichtung der im en-Artikel angegeben Einzelnachweise. Auch wenn die Firma laut Fortune viiiel kleiner als Amazon Web services, Microsoft und Google; deren Größe ist aber nicht erforderlich. Ist jemand anderer Meinung? --Holmium (d) 20:54, 9. Okt. 2018 (CEST)
Naja Mitarbeiter oder Standorte, da reichts schon mal nicht. Zum Umsatz habe ich im Fortune-Artikel nichts gefunden, da könnte man noch mal gucken, die anderen 37 Einzelnachweise habe ich nicht durchgeforstet. Ansonsten müsste man halt bei den nicht quantifizierbaren RK weiterschauen. --Eloquenzministerium (Diskussion) 00:42, 10. Okt. 2018 (CEST)
Danke für die Hinweise. Kennt ihr vielleicht externe Websites, die auflisten welche Unternehmen wieviel Umsatz gemacht haben und ob sie börsennotiert sind? Oder Wikipedia-Artikel die eine mögliche Vorgehensweise für die Ermittlung dieser Informationen beschreiben? Das wäre auch für zukünftige eigene Relevanzchecks und mögliche Infoboxen sehr hilfreich. Momentan kenne ich vor allem Bloomberg als Quelle. Sollten Umsatz und Börsennotierung auch nicht den in der Liste für Relevanzkriterien genügen, würde ich auch davon absehen diesen Artikel zu übersetzen. Beste Grüße und vielen Dank --Hundsrose (Diskussion) 20:19, 10. Okt. 2018 (CEST)
Die Frage geht allgemein fehl, da es reichlich nicht börsennotierte Unternehmen bzw. Unternehmen ohne Publizitätspflicht gibt. Im fraglichen Fall sehe ich die Tatsache, dass DigitalOcean mehr als 100 Mio. $ Kapital akquirierte, als Relevanzindiz - welches nichts über Umsatz oder Gewinn aussagt. - Einen allgemeinen Rat über die Recherche für Unternehmensartikel kann ich nicht geben, zu unterschiedlich sind, zudem je nach Staat, die Unternehmensformen usw.: denn allgemein sprechen wir hier auch über chinesische, japanische etc. Firmen... --Holmium (d) 22:46, 10. Okt. 2018 (CEST)
Ich habe in der englischen Wikipedia nachgefragt Teahouse:DigitalOcean. Bloomberg liefert doch einen Hinweis darauf ob eine Firma börsennotiert ist oder nicht. Im Fall von DigitalOcean nicht (auch wenn wohl langfristig geplant). Einer der Benutzer hat mich aber auf den firmeneigenen Blog hingewiesen. Dort wird erwähnt dass sie im Umsatz auf die $200M zusteuern. Reicht dies als Relevanzkriterium oder problematisch, da Blog und auch keine genaue Angabe? Vielen Dank für die Hilfe. --Hundsrose (Diskussion) 21:49, 12. Okt. 2018 (CEST)

Bedauerlicherwiese gilt hier nach wie vor WP:BLG, das heißt ohne seriöse Quellen lassen sich gerade relevanzstiftende Eigenschaften nicht nachweisen. Aber wenn dem tatsächlich so sein sollte, wird es sicher bald auch verwertbare Nachweise geben. Nach seriös belegter Erfüllung der WP:RK#U wird es bei einem qualitiiv hochwertigen Artikel auch gar nicht erst zu einem LA kommen. --Eloquenzministerium (Diskussion) 22:37, 12. Okt. 2018 (CEST)

Kein Problem, ich behalte die Firma mal im Auge. Falls seriöse Nachweise erscheinen, kann ich mir ja die Übersetzung vornehmen. Wende mich jetzt aber erst einmal anderen Artikeln zu. Frage ist für mich geklärt. Vielen Dank für eure Hilfe und eure Erklärungen. Beste Grüße --Hundsrose (Diskussion) 15:15, 14. Okt. 2018 (CEST)

Nürnberger KFZ-Pfandleihhaus

Hallo zusammen, ich hoffe das ist okay dass ich meinen Beitrag für den Relevanzcheck so einsende. Bitte seht mir nach dass ich in wikipedia Beiträge schreiben absoluter Neuling bin und mit den vielen Befehlen/Funktionen noch Schwierigkeiten habe.

Ich möchte einen Beitrag über das Unternehmen veröffentlichen mit einer Sammlung der bisherigen medialen Veröffentlichungen.

Pro Relevanz: - Hohe mediale Bekanntheit durch TV und Print - Neubegründung eines neuen Geschäftszweigs innerhalb eines der ältesten Gewerbe, nächstes Jahr 25 jähriges Jubiläum

Contra Relevanz: - Sind Unternehmensseiten generell vielleicht nicht so relevant? - Nürnberg lokal + Umkreis 200km ggf. zu klein

Quellen: Grip Motormagazin, Autobild, ZDF, RTL, RTL2, Nürnberger Nachrichten, Fürther Nachrichten, usw.

Link: Benutzer:Pam-in-hawaii/Nürnberger KFZ-Pfandleihhaus

Vielen Dank und danke für dieses tolle Wiki. Pam --Pam-in-hawaii (Diskussion) 14:43, 10. Okt. 2018 (CEST)

Regionales oder in wenig reputablen Medien erschienenes Presse-Echo scheint mir in der Gesamtschau nicht das bei weitem verfehlte Erfüllen der quantitaven WP:RK#U zu ersetzen. --Eloquenzministerium (Diskussion) 12:28, 11. Okt. 2018 (CEST)
Als erstes KFZ Leihhaus erfüllt das Nürnberger KFZ Pfandleihhaus m.E. den Punkt der innovativen Vorreiterrolle für eine (Finanz-)Dienstleistung. In einem Clipping vom 11.Oktober 1995 im Mühlacker Tagblatt (dpa München) war noch die Rede von einem "Dorn im Auge der seriösen Verleiher" bei dem sich der Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes gegen Automobilpfandleiher ausspricht. In einem späteren Zeitungs-Clipping, Quelle leider unbekannt heißt es "Das Traditionsgewerbe geht zudem mit der Zeit, die ersten Spezialleihhäuser für Fahrzeuge hätten 1994 mit Erfolg gestartet". Mittlerweile gibt es KFZ Pfandleihen Deutschlandweit, viele davon Mitgliedsbetriebe des Zentralverbands, daraus haben sich (leider) u.a. auch die Geschäftsmodelle "Sale and Lease Back" ( zB Pfando entwickelt). Im August erfolgte wieder eine Drehanfrage für das ZDF, wurde leider gekippt da keine Drehgenehmigung für ein staatliches Leihhaus erteilt wurde. Aufgrund der "Neutralität" müssen "reputable" also öffentlich rechtliche usw. Medien sowohl über staatliche als auch private Häuser berichten. --Pam-in-hawaii (Diskussion) 13:14, 11. Okt. 2018 (CEST)
Hallo Pam-in-hawaii. Du wolltest eine Einschätzung von erfahrenen Wikipedia-Autoren. Du hast eine Einschätzung bekommen. Auf die innovative Vorreiterrolle wurde nicht eingegangen. Zu Recht. Sie besteht im Sinne der Relevanzkriterien schlicht nicht. Entweder es sind die Relevanzkriterien für Unternehmen (oben bereits verlinkt) oder die allgemeinen Kriterien. Da reichen aber in der Regel ein oder zwei Beiträge in den Medien nicht. Wir diskutieren das hier nicht. Es steht Dir frei einen Artikel zu verfassen. Ich rate ebenfalls davon ab. Gruß. --Ocd→ schreib´ mir 13:38, 12. Okt. 2018 (CEST)

Du bist ja hier, um eine Einschätzung zu bekommen, ob es sich lohnt, einen Artikel zu schreiben. Wenn Du meinst, daß ich komplett schief gewickelt bin, kannst Du Dich gern durch die Regelungen bei WP:IK ackern, und dann einen Artikel schreiben. Meine Prognose: Wenn er nicht wegen dargestellter Irrelevanz und offensichtlicher Werbung schnellgelöscht wird, sondern stattdessen erst nach einer einwöchigen Löschdiskussion, wäre bereits das bereits eine beachtliche Leistung.

Wenn Du was davon verstehst und Zugang zu ensprechender Literatur hast: bisher fehlt in unserem Hauptartikel zum Thema Pfandleiher der historische Aspekt komplett. Wenn das nicht wie ein kompletter Fremdkörper, wie der von mir gerade aufgelöste Abschnitt Sonstiges wirkt, sondern ein substantieller Beitrag über die historische Entwicklung mit vernünftigen Belegen ist, kann dort dann auch durchaus gegen Ende das bundesweit erste Auto-Pfandleihhaus kurz erwähnt werden. --Eloquenzministerium (Diskussion) 13:38, 12. Okt. 2018 (CEST)

Hallo Eloquenzministerium. Vielen Dank für die Einschätzung, das ist ein guter Hinweis. Ich werde dann das Thema Pfandleiher bzw Leihamt weiter bearbeiten. Bitte darum dass das bisherige geschriebene zumindest weiter bestehen bleibt dann kann ich mich ggf. der Textbausteine nochmal bedienen. --Pam-in-hawaii (Diskussion) 10:27, 15. Okt. 2018 (CEST)

Ich freue mich, daß Du zur Verbesserung von Artkeln aus Deinem Interessensgebiet beitragen möchtest. Inhaltlich wiederverwertbare Textpassagen in Deinem Artikelentwurf können wir gern ein paar Wochen in Deinem Benutzer-Namensraums stehen lassen. Wobei das im Geschichtsteil im Pfandleiher-Artikel dann auf einen Satz einzudampfen wäre. Danach kannst Du ihn per WP:SLA mit der Begründung eigener Wunsch löschen lassen. Dauerhaft hierbleiben kann er nicht, siehe auch WP:WWNI.

Beachte aber bitte, daß ich bei meinem Vorschlag schon einen eigenen Abschnitt zur historischen Entwicklung in angemessener Länge meine. Alibi-Abschitte, wie der von mir jüngst aufgelöste Sonstiges, wird es dort auch weiterhin nicht geben. Solltest Du weiterer individueller Beratung bedürfen, kannst Du hier nach einem Mentor fragen: WP:MP. In diesem Sinne noch viel Spaß an der Wikipedia wünscht das --Eloquenzministerium (Diskussion) 14:52, 15. Okt. 2018 (CEST)

AgroCity – die Stadt für Afrika

i Info: Benutzer:ReinhardSchuler/Entwurf AgroCity

Al Imfeld, ein bekannter Afrika-Spezialist, veröffentlichte kurz vor seinem Tod im Februar 2017 das wunderbare Buch «AgroCity – Die Stadt für Afrika – Skizzen einer neuen Urbanität» - Ziel: Die Stadt der Zukunft, geprägt von umfassender Nachhaltigkeit. Die Interessengruppe https://www.agrocity.org/ hat mir den Auftrag gegeben, eine Zusammenstellung zu diesem Artikel zusammenzutragen und bei Wikipedia zu veröffentlichen.

Vom Präsidensten Jörg Bürgi: Die verwendeten Bilder gehören ACA AgroCity Association (Office: KMU nachhaltig GmbH, Däntschgass 3, 4803 Vordemwald, Switzerland – Präsident von ACA: Jörg Bürgi PhD). ACA stellt die Bilder Herrn Reinhard Schuler zur Veröffentlichung auf Wikipedia zur Verfügung. https://www.agrocity.org/ Kontakt auf Auftraggeber: Jörg Bürgi, President of ACA - +41 62 535 16 69 – j.buergi@kmu-nachhaltig.ch

Ich bitte um Freigabe für diesen Artikel Die englische Version folgt.

Herzlichen Dank für die Erledigung

Mal davon abgesehen, dass im Artikel sämtliche geeignete Belege fehlen und der Artikel daher so nicht eingestellt werden konnte, kann ich dem Artikel nicht entnehmen, dass dieses Konzept breiter umgesetzt wird, im Gegenteil: erst 2017 entwickelt und ein Konzept „das sich in der praktischen Umsetzung laufend selbst weiterentwickeln wird“. Dies klingt nach einem Konzept in der Startphase. Wikipedia will aber nur Artikel über bereits etablierte/verbreitete Konzepte und Projekte und ist nicht dafür gedacht, Unbekanntes bekannter zu machen, so löblich es auch sein mag. --Schnabeltassentier (Diskussion) 06:45, 11. Okt. 2018 (CEST)
+1. Schließe mich da der Einschätzung von Schnabeltassentier an. Das Konzept selbst ist noch nicht enzyklopädisch relevant und wird es vorerst auch nicht. Das Buch kann bei entsprechender Rezeption durchaus lexikal relevant werden, ist es aber, so wie ich es sehe noch nicht. Außerdem ist der Artikelentwurf keinesfalls enzyklopädisch und kann so nicht in den Artikelnamensraum. Bitte das Vorhaben Wikipedia als Werbeplattform zu verwenden aufgeben.--Ocd→ schreib´ mir 08:34, 11. Okt. 2018 (CEST)
Enzyklopädisch zweifelsfrei noch nicht relevant, außerdem solltest du, als jemand der im Auftrag schreibt, sich erst mal damit auseinandersetzen, wie man Wikipediaartikel schreibt. Freundliche Grüße--Lutheraner (Diskussion) 12:31, 11. Okt. 2018 (CEST)

Tara-Yasmin Heil

Ich glaube, dass ein Eintrag über diese junge Autorin relevant wäre, da sie diverse renommierte Literaturpreise wie den Wettbewerb der Eckenroth Stiftung oder den zum Tag der Handschrift gewonnen hat. Meine Sorge ist allerdings das Problem, dass sie sehr jung ist. --193.174.25.242 10:11, 11. Okt. 2018 (CEST)Emely

Nein, das Problem ist, das sie schlicht nicht enzyklopädisch relevant ist. Nachwuchspreise machen nicht lexikal relevant. Bitte keinen Artikel anlegen. Danke--Ocd→ schreib´ mir 10:15, 11. Okt. 2018 (CEST)
Keinerlei Hinweis auf enzyklopädische Relevanz. Spar dir die Arbeit!--Lutheraner (Diskussion) 12:28, 11. Okt. 2018 (CEST)

Stefan Schaible

Hallo Community! Wir denken darüber nach, einen Wikipedia-Artikel über Stefan Schaible zu erstellen. Da es keine festen Relevanzkriterien für Manager gibt und wir auch dem Register nicht schlau werden, fragen wir hier nach einer unabhängigen Einschätzung.

Stefan Schaible ist Global Deputy CEO und leitet als CEO Germany & Central Europe das Geschäft von Roland Berger in Deutschland und Zentraleuropa. Da es sich um den Heimatmarkt der Unternehmensberatung handelt, kommt seiner Person eine besondere Bedeutung zu. Das spiegelt sich auch in der öffentlichen Rezeption wieder: GBI-Genios liefert zu „Stefan Schaible“ über 200 Treffer. Besonders hervorzuheben sind das Portrait in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung („Der Behördenberater“, 16. August 2017, S. 20), das Interview in der Huffington Post („Digitalisierung wird unsere Gesellschaft mehr fordern als die Hartz-Reformen“, 2. Dezember 2017, huffingtonpost.de) und diverse Gastbeiträge im Handelsblatt (z. B. „Vorreiter für Europa“, 25. Oktober 2017, handelsblatt.com). In vielen Berichten über Roland Berger dient Stefan Schaible als Aufmacher (z. B. „Roland Berger stellt 200 Berater ein“, 15. März 2018, faz.net).

Wir sind daher der Meinung, dass es sich bei Stefan Schaible um eine Person handelt, deren aktuell breite Öffentlichkeitswirkung auch zeitüberdauernd von Bedeutung sein wird. Damit wären die allgemeinen Anhaltspunkte für Relevanz erfüllt – oder was meint ihr? -- Roland Berger Holding GmbH (Diskussion) 10:20, 11. Okt. 2018 (CEST)

Das FAZ-Interview konnte ich online nicht finden, ansonsten scheint es, wie Du ja selber sagst, in der Berichterstattung fast nur um namentliche Erwähnung zu handeln. Die Gastbeiträge im Handelsblatt sind sicher ein Pluspunkt, aber ob das in der Gesamtschau reicht, ist eine berechtigte Frage.
Problematisch ist allerdings, daß wir einen Artikel über ihn vor zwei Jahren schonmal wegen nicht dargestellter Relevanz gelöscht haben[1], obwohl er seinen hier als relevanzstiftend betrachteten Posten damals schon seit zwei Jahren innehatte. Daß sich seitdem an dieser Einschätzung Entscheidendes geändert hätte, scheint mir wenig wahrscheinlich. Wenn Du anderer Meinung bist, solltest Du das in der WP:LP klären lassen, damit eine Neuanlage des Artikels nicht als Wiedergänger schnellgelöscht wird. --Eloquenzministerium (Diskussion) 11:05, 11. Okt. 2018 (CEST)

vaamo Finanz AG

Hallo zusammen,

ich würde gerne einen Artikel zur vaamo Finanz AG verfassen. Hierzu stütze ich mich auf das Relevanzkriterium der innovative Vorreiterrolle eines Wirtschaftsunternehmens. mögliche Quellen: - vaamo gehört zu den bekanntesten Robo Advisorn in Deutschland [1]. - Mit dem Gründungsjahr zählt das Frankfurter Unternehmen zu der ersten Generation der Robo Advisor[2] - innovative Vorreiterrolle [3]


Man könnte Links zu folgenden anderen Wikipedia-Seiten herstellen: - N26 ist eine Partnerbank der vaamo Finanz AG und wird dort auch so erwähnt[4] - Andreas Hackethal ist Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens [5] - Robo-Advisor Seite [6]

Basisdaten: Ich würde im Artikel zum einen kurz vaamo in die Klasse der Robo Advisor einordnen und die generelle Funktionsweise erläutern. Ich würde erwähnen, wer die Gründer des Unternehmens sind. Anschließend würde ich im Absatz Geschichte kurz die 4 jährige Geschichte des Unternehmens abhandeln. Alle Punkten würden mit entsprechenden unabhängigen Quellen belegt werden.

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Robo-Advisor
  2. Rüdiger von Nitzsch: Digitale Vermögensanlage: Auf dem Weg zu individuellen und intelligenten Lösungen S.53)
  3. Dr. Stefan Huch: Fallbeispiele innovativer Fintech-Unternehmen (URL: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s35764-016-0058-y.pdf)
  4. https://de.wikipedia.org/wiki/N26_(Direktbank)
  5. https://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Hackethal
  6. https://de.wikipedia.org/wiki/Robo-Advisor

--Jtrageser (Diskussion) 12:09, 11. Okt. 2018 (CEST)

Keinerlei enzyklopädische Relevanz gemäß WP:RK#Wirtschaftsunternehmen ersichtlich - laut Creditreform 2(!) Mitarbeiter und Umsatz 2016 gerade einmal rund € 1,5 Mio.. Spar dir die Arbeit!--Lutheraner (Diskussion) 12:27, 11. Okt. 2018 (CEST)
Ergänzend zu den aufschlussreichen Ausführungen meines Vorredners sei angemerkt, daß die Sache mit der unabhängig zu belegenden, innovativen Vorreiterrolle nicht für derart kleine Orchideen-Marktnischen innerhalb des einschlägigen Bereichs Fintech gilt. Es ist kein Zufall, daß es für die im Hauptartikel erwähnten Unternehmen nur in begründeten Ausnahmefällen eigene Artikel gibt. --Eloquenzministerium (Diskussion) 12:41, 11. Okt. 2018 (CEST)

EMIRAT AG - Versicherung für Risikomanagement

Ob Rabatt- oder Couponaktionen, Geld-zurück-Garantien oder Millionen-Gewinnspiele – mit dem professionellen und durchdachten Risikomanagement Versicherung der EMIRAT AG können Unternehmen attraktive Promotionen und Marketing Aktionen versichern.

Gegründet: Juli 2004 Firmierung: Aktiengesellschaft Gründer: Ralph Clemens Martin (Vorstand), Andrea Bargholz (Prokuristin) Sonstiges: Nicht genehmigungspflichtiges Versicherungsgeschäft EMIRAT AG ist BAFIN genehmigt und überwacht Hauptsitz: München Vertriebsbüros: Dubai, London, USA

Quelle: https://www.emirat.de/de

Wenn du werben willst, bist du hier falsch. --Magnus (Diskussion) 14:24, 11. Okt. 2018 (CEST)
Konstrukiv sei Dir noch die Lektüre der WP:RK#U ans Herz gelegt, die den vorstehenden Beitrag nachvollziehbar untermauern. --Eloquenzministerium (Diskussion) 17:41, 11. Okt. 2018 (CEST)

Ob Biographie oder Filmbeschreibung - Nobelpreisträger, Baudenkmäler, relevante Wissenschaftler: Wir haben sie alle! Die Wikipedia stellt ehrenamtlich und leserfreundlich Inhalte zusammen und bringt sie so stündlich aktualisiert auf Ihren Früstückstisch. 24 Stunden täglich! Und dieses durchdachte, attraktive Prgramm WIKIPEDIA, DIE ENZYKLOPÄDIETM kostet sie... nicht 100, nicht 50, nicht 20 EURO, nein!! Sie zahlen nichts dafür! Sie möchten auch gerne hier vertreten sein? Überhaupt kein Problem! Bitte richten sie sich nach 0800-WP:RK#U und schon kommen wir ins Geschäft. --AnnaS. (Diskussion) 16:45, 12. Okt. 2018 (CEST)

Liebe AnnaS.,
so sehr ich sonst Deine Beiträge ausgesprochen schätze, scheint es mir nicht angemessen zu sein, hier Neulinge und deren aussichtslose Artikelvorschläge mit ironischen Beiträgen ohne inhaltliche Substanz zu versorgen. Wenn Dir das ein Bedürfnis ist, kannst Du das gern z.B. auf der Grillenwaage tun. Dort sind Profis unterwegs, die sicher um eine angemessene Antwort nicht verlegen sind. --Eloquenzministerium (Diskussion) 18:19, 12. Okt. 2018 (CEST)
Liebes Eloquenzministerium, dann lösch es doch einfach - man muss mit meinen Beiträgen nicht einverstanden sein. Du brauchst mich bestimmt nicht darüber zu belehren, wo ich editieren darf - sei versichert, dass ich den Relevanzcheck sehr gut kenne. Bitte lass das in Zukunft.--AnnaS. (Diskussion) 19:56, 12. Okt. 2018 (CEST)

Entschuldige bitte, daß ich meinen Beitrag hier in aller Öffentlichkeit geschrieben habe. In Zukunft werde ich mich in vergleichbar gelagerten Fällen auf der zuständigen Benutzerseite zu Wort melden. Zu diesem Beitrag können wir uns wahlweise bei Dir oder bei mir weiter austauschen, soweit Diskussuionsbedarf besteht. Mir ging es vor allem darum, einen solchen Beitrag nicht unkommentiert stehen zu lassen, obwohl ausweislich Deiner einsichtigen Reaktion sicher auch mildere Mittel zu einer Korrektur dieser unbestrittenen Schieflage geführt hätten. In diesem Sinne wünscht der Chef vom Dienst der kaum angebrochenen Spätschicht ein freundliches Wiedersehen unter glücklicheren Umständen. --Eloquenzministerium (Diskussion) 21:56, 12. Okt. 2018 (CEST)

Lukas Puda (Dancer)

Lukas Puda geboren am 03.10.1994 in Opava (Troppau)

Enzyklopädische Relevanz als darstellender Künstler nicht nachgewiesen. Es wird davon abgeraten, einen Artikel zu erstellen. --Aalfons (Diskussion) 17:06, 11. Okt. 2018 (CEST)

Rolf Dieter Winkler

Siehe: Benutzer:Kapelleberlin/Rolf Dieter Winkler

Der Benutzer hat leider nach dem ersten Entwurf nichts mehr dran getan. AAber es gibt eine längere Literturliste. --Eingangskontrolle (Diskussion) 15:22, 12. Okt. 2018 (CEST)

Es besteht keine Schreibabsicht, darum hier falsch. --Aalfons (Diskussion) 16:23, 12. Okt. 2018 (CEST)
Wie kommst du darauf? --Eingangskontrolle (Diskussion) 17:26, 12. Okt. 2018 (CEST)
Wer will denn schreiben? --Aalfons (Diskussion) 18:02, 12. Okt. 2018 (CEST)

Auch die frühere Verschiebungs-Historie des Artikels ist nicht hilfreich. Bei dringendem Bedarf die WP:LP bemühen, was allerdings im vorliegenden Fall als wenig aussichtsreich zu beurteilen ist. --Eloquenzministerium (Diskussion) 22:05, 12. Okt. 2018 (CEST)

Christian Mühlhäuser

Ich bitte um Relevanzscheck für den Eintrag über Christian Mühlhäuser. Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:LuBae/Christian_M%C3%BChlh%C3%A4user

Folgende Argumente sprechen für einen Eintrag: 1.) Herr Mühlhäuser ist Managing Director der Bridgestone Europe NV/SA für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz. K.K. Bridgestone, gelistet im Nikkei 225, ist weltweit der größte Reifenhersteller für Pkw, Busse, Lkw und Spezialfahrzeuge.

2.) Er ist zudem seit 2015 der geschäftsführende Vorstand der Industrievereinigung Odenwaldkreis e.V. (IVO), die in der südhessischen Region die Wirtschaftsinteressen von mehr als 170 Unternehmen mit rund 16.000 Mitarbeitern vertritt. Zu den Mitgliedsunternehmen der Wirtschaftsvereinigung zählen unter anderem namhafte Unternehmen wie die Pirelli Deutschland GmbH, Bosch Rexroth AG, Rowenta Werke GmbH und Koziol ideas for friends GmbH.

3.) Außerdem vertritt Mühlhäuser die Interessen der hessischen Wirtschaft in Sachen Infrastruktur im Verkehrsausschuss der Vereinigung der Hessischen Unternehmerverbände (VhU). Seine Aktivitäten in der Metropolregion Rhein-Main gelten insbesondere dem Aufbau und dem Marketing des Kunststoffclusters der Odenwälder Industrie mit dem Markennamen „Home of Kunststoff und Kautschuk“.

In dem Eintrag sind 20. unabhängige Quellen (zumeist Presseartikel) genannt, die seine Bedeutung als Unternehmer untermauern. Christian Mühlhäuser hat aufgrund seines Aufgabengebietes und seiner Tätigkeit als Managing Director der Bridgestone Europe NV/SA für die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz sowie seines Engagements für die Hessische Wirtschaft einen Eintrag in die Wikipedia verdient.

--LuBae (Diskussion) 16:07, 12. Okt. 2018 (CEST)

Die Anfrage riecht nach Paid Editing. Ist das der Fall und du machst es nicht von dir aus öffentlich, ist das ein Sperrgrund – nicht für den Artikel, sondern für dich. Dies ist noch keine Aussage über die enzyklopädische Relevanz der Lemmaperson. --Aalfons (Diskussion) 16:25, 12. Okt. 2018 (CEST)
Wohl ein Mann, der seine Arbeit macht. „In dem Eintrag sind 20. unabhängige Quellen (zumeist Presseartikel) genannt, die seine Bedeutung als Unternehmer untermauern.“ Die Artikel behandeln/beschreiben aber alle nicht Herrn Mühlhäuser, sondern erwähnen ihn nur namentlich im Rahmen seiner beruflichen Funktion. Für den Sprung über die Relevanzhürde dürfte das nicht ausreichen. XING wäre die besser geeignete Plattform, um Herrn Mülhäuser darzustellen. --Schnabeltassentier (Diskussion) 16:42, 12. Okt. 2018 (CEST)
+1. Damit eine Person, die ihre Arbeit macht, hier relevant ist, muss über sie berichtet werden - außerhalb ihres Jobs. Und das überregional und zeitüberdauernd. --AnnaS. (Diskussion) 16:51, 12. Okt. 2018 (CEST)
@Aalfons Wer spricht denn hier von Bezahlung? Ich tue einem Bekannten einen Gefallen. @AnnaS.aus I. Ist das ein "Daumen hoch" oder ein "Daumen runter"? --LuBae (Diskussion) 17:30, 12. Okt. 2018 (CEST)
LuBae, du must schon verstehen, dass es nahe liegt, aus "freier Journalist" und "Unternehmen helfen" auf deiner Benutzerseite auf Paid Editing zu kommen. Gibt es denn nun ein Entgelt für die Artikelarbeit oder nicht? Es ist ja nicht so, dass es verboten ist, es muss nur offengelegt werden. Dass da die Nachfrage etwas streng erfolgt, folgt aus einer gewissen Erfahrung mit dieser Problematik. Persönlich habe ich grundsätzlich nichts gegen transparentes PE, anders als viele andere Wikipedianer, dränge aber auf exakte Einhaltung der Spielregeln. --Aalfons (Diskussion) 18:00, 12. Okt. 2018 (CEST)

Die Latte für Manager auch zweifelsfrei relevanter Unternehmen liegt recht hoch. Die Namenserwähnung allein tut der Forderung nach anhaltender, überregionaler Berichterstattung nicht genüge, siehe auch den Eintrag zum CEO Deutschland Schaible von Roland Berger hierdrüber. Daß Du Dich unabhängig davon den geltenden Regeln unterwerfen solltest, versteht sich von selbst. Wer über etwas schreibt, womit er gleichzeitig seine Brötchen, sei es direkt oder indirekt, verdient, betreibt paid editing, da helfen auch keine faulen Ausreden. --Eloquenzministerium (Diskussion) 18:30, 12. Okt. 2018 (CEST)

Minister of International Relations and Cooperation

Hat denn der en:Minister of International Relations and Cooperation Relevanz oder nicht? Bzw allgemeiner gefragt ab wann haben Ministerialämter Relevanz, spezielle wenn man sieht dass es den Aussenminister der Vereinigten Staaten als eigener Artikel gibt.--Sanandros (Diskussion) 07:13, 13. Okt. 2018 (CEST)

Siehe dazu Wikipedia:Relevanzkriterien#Politiker_und_Träger_öffentlicher_Ämter, Regierungsmitglieder sind bis runter zum Staatssekretär ex officio relevant, also überhaupt kein Problem und viel Spaß beim Artikelschreiben wünscht das --Eloquenzministerium (Diskussion) 09:46, 13. Okt. 2018 (CEST)
Ich denke, wenn Personen durch ein Amt relevant werden, dann sollte das Amt selbst erst recht relevant sein. Ist aber nur (m)eine Meinung, RKs haben wir dafür wohl nicht.--Berita (Diskussion) 11:30, 13. Okt. 2018 (CEST)
Kein Problem - ist üblich--Lutheraner (Diskussion) 13:08, 13. Okt. 2018 (CEST)

Ich hatte das zunächst irrtümlich als Anfrage zu einen Artikel über die aktuelle Amtsinhaberin missverstanden. Ob ein Artikel über das Ministerium genug Fleisch auf den Rippen hat, wie im Fall Deines Beispiels, oder als Lemma eher Liste der Außenminister Südafrikas passen würde, beschränkt sich letztlich wohl nur auf die Frage, was Lemma und was WL wird. Liste der Staatsoberhäupter von Südafrika und Liste der Premierminister von Südafrika haben wir ja schon. Relevanzzweifel sehe ich auch in diesem Fall absolut nicht. --Eloquenzministerium (Diskussion) 13:53, 13. Okt. 2018 (CEST)

Es geht hier um das Lemma Minister of International Relations and Cooperation. Nicht um eine Liste oder sonst irgend etwas und auch nicht um den Amtsinhaber. @Lutheraner: was ist üblich?--Sanandros (Diskussion) 14:47, 13. Okt. 2018 (CEST)
Üblich sind Artikel über Ministerien--Lutheraner (Diskussion) 14:56, 13. Okt. 2018 (CEST)
...und (als Auslagerung) Listen bzw. listenartige Artikel zu den Amtsträgern des jweiligen Ressorts. --Verzettelung (Diskussion) 20:07, 13. Okt. 2018 (CEST)
Ich weiss dass das üblich ist, aber en hat ja auch zwei Artikel, daher wollte ich fragen ob ihr das hier auch akzeptieren würdet bzw wann würde es sich lohnen einen eigenen Artikel zu schreiben (wie z.B beim Amerikanischen Aussenminister geschehen)?--Sanandros (Diskussion) 22:09, 13. Okt. 2018 (CEST)
@Sanandros: Derartige Fragestellungen sind bitte im Portalbereich zu klären, danke. Hier kann nur bejaht werden, dass das Department of International Relations and Cooperation und/oder Minister of International Relations and Cooperation grds. enzyklopädisch relevant sind. Es ist abseits der Relevanzeinschätzung nicht Aufgabe dieser Funktionsseite zu klären, welches Lemma anzustreben ist, wann Redundanz vorliegt, angebracht ist usw. usf. Wenn ich es richtig sehe, ist abseits der Artikel Politisches System Südafrikas und Präsident der Republik Südafrika die Regierung der RSA bislang nicht näher in Artikeln behandelt, so auch kein einziges Ministerium. Das Feld ist also unbestellt, was mich einmal mehr eine etwaige Abstimmung im Portalbereich und die Anpassung an die dortigen Gepflogenheiten anraten lässt. Hier dürfte sich Portal Diskussion:Politik anbieten, das Portal:Internationale Politik als spezielleres dürfte nicht einschlägig sein. --Verzettelung (Diskussion) 22:27, 13. Okt. 2018 (CEST)
P.S.: Es wäre IMHO grds. zu überlegen hinsichtl. der Lemmawahl, was denn der Artikel genau beschreiben soll - ob er auf den jeweiligen Minister oder das Ministerium als Ganzes einschl. der Orga usw. abstellt. Üblicher ist wohl letzteres. Das von dir herangetragene Bsp. Außenminister der Vereinigten Staaten stellt wohl eine absolute Ausnahme dar, zumindest habe ich keinen vergleichbaren Artikel in der gesamten Kategorie:Außenminister (nebst aller Unterkats versteht sich) finden können. Dort sind ansonsten vor allem Listen zu Außenministern weitverbreitet (als ein Bsp. von zahlreichen, vgl. Kategorie:Liste (Außenminister): Liste der Außenminister Portugals). Ferner sind Artikel zu Außenministerien weitverbreitet (bspw. Außenministerium Portugals, vgl. Kategorie:Außenministerium). --Verzettelung (Diskussion) 23:04, 13. Okt. 2018 (CEST)
Das Problem mit dem Portal Politik ist, dass es anscheinend Tot ist. Denn ich habe dort öfters schon Fragen versucht zu stellen aber keine Antwort bekommen. Ich werde es mal riskieren und einfach mal los schreiben.--Sanandros (Diskussion) 09:41, 15. Okt. 2018 (CEST)

Chris Hinze [Sandow]

Hallo an alle !!! Wir möchten einen Wikipedia Artikel über den Musiker und Bildhauer Chris Hinze erstellen.

Chris Hinze ist ein deutscher Maler, Grafiker, Bildhauer und Musiker. Er gründete 1982 zusammen mit Kai-Uwe Kohlschmidt die Band Sandow im gleichnamiegen Cottbusser Stadtteil.

www.chrishinze.de www.sandow.de


Biographie

Geboren 1969 in Cottbus Künstlerischer Werdegang: Autodidakt, freischaffend seit 1992 Arbeitsbereiche sind Skulptur, Installation, Grafik, Malerei und Performance(

Wohn- und Arbeitsorte sind Potsdam und Glindow September 2009 (Gründung des Kunsthauses sans titre in Potsdam mit Mikos Meininger, bis März 2017 gemeinsame Auswahl und Organisation von Ausstellungen mit hauptsächlich ortsfremden Künstlern und Veranstaltungen im Kunsthaus, 2009 bis 2017 Vorstand sans titre e.V. Januar 2017 Umzug in neues Atelier in die Neue Ziegelmanufaktur Glindow Preis Arbeitsaufenthalt mit Ausstellung in Montevideo (Cabildo de Montevideo), Uruguay


Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):

2018 Spektrale, Luckau 2017 „COME TOGETHER“; Galerie Ines Schulz, Dresden 2017 „PORTALE“, Galerie Haus 23, Cottbus, mit Berit Mücke 2017 „Gold, Geld, Luxus, Mensch“, Kunsthaus sans titre, Potsdam 2007-2017 Brandenburgischer Kunstpreis der MOZ, Schloss Neuhardenberg 2011-2017 Veröffentlichungen in der Kunstzeitschrift „Herzattacke“ 2016 “Doppeldeutig”, Kunstraum Potsdam 2016 Gruppenausstellung in der Ziegelei Glindow 2016 Brandenburgischer Kunstpreis der MOZ, Schloss Neuhardenberg 2016 “I find you, you find me”. Kunsthaus sans titre Potsdam 2015 “Liebe – Leben – Tod”. Kunsthaus sans titre Potsdam 2014 „Transformationen“, DKW Cottbus, Museum für moderne Kunst Brandenburg 2014 Kunsttour Caputh 2014 „Grafikschau“, Urania Potsdam 2013 sans titre „Hausarbeiten“ 2013 Brandenburgischer Kunstpreis der MOZ, Schloss Neuhardenberg 2013 „Made in Potsdam“, Kunstraum, Potsdam 2013 MVZ, Berlin 2012 „In der Schwebe“, Kunsthaus sans titre, Potsdam 2012 Galerie Haus 23, Cottbus 2011 art Brandenburg, Potsdam 2011 Brandenburgischer Kunstpreis der MOZ, Schloss Neuhardenberg 2011 Kunsthaus sans titre, Potsdam 2010 Brandenburgischer Kunstpreis der MOZ, Schloss Neuhardenberg 2009 Brandenburgischer Kunstpreis der MOZ, Schloss Neuhardenberg 2008 Galerie Sperl, Potsdam 2007 Ausstellung „Korrespondenz“ in Cabildo de Montevideo, große Holzskulptur „Die Seelenreisenden“ dauerhaft im öffentlichen Raum präsent 2007 Brandenburgischer Kunstpreis der MOZ, Schloss Neuhardenberg 2007 Ausstellung „Que Sera“ Luzern – Potsdam, FH Potsdam 2006 Brandenburgische Kunstsammlungen Cottbus 2005 Galerie Sperl, Potsdam 2004 Fischerpassagen, Berlin Mitte 2003 Art Gourmet, Potsdam 2002 Artrepco Galerie Zürich, Schweiz 2000 Kunsthalle Luckenwalde 1999 „RohKunstBau“ Wasserschloss Groß Leuthen 1996 Galerie Sophienedition, Berlin 1993 Martinikirche, Halberstadt


Stationen:

2018 35 Jahre Sandow, Volksbühne Berlin 2017 Konzerttour Sandow, Deutschland 2016/2017 Produktion Album „Entfernte Welten“ Sandow 2014 Sandow-Konzerttour, Weißrußland 2014 Wanderung Jakobsweg 2014 Bühnenbild „Polka Dot“, Jo Fabian Department 2013 Bühnenbild „Im Tunnel“, Berliner Unterwelten seit 2009 Artwork Jazzwerkstatt Brandenburg (Preise: red dot, if award und Designpreis der BRD)


Personalausstellungen: u.a.

2017 „Traumschiff – PORT II“, Neue Ziegelmanufaktur Glindow 2017 Umsetzung Kunst am Bau, Neubau Stiftungsgebäude Elsterwerkstätten Herzberg 2015 Orangerie, Neuzelle 2014 Präsentation Grafikkalender, Kunsthaus sans titre, Potsdam 2014 Präsentation Grafikkalender, Siebdruckwerkstatt Lehmann, Cottbus 2013 Ausstellung und Musik, 51. Jazzfestival Peitz 2013 Installation „In der Schwebe“, Ernst-von-Bergmann-Klinikum, Potsdam 2013 Installation „In Fahrt“, Sparkasse Cottbus 2013 „Nandanga“, Kunsthaus sans titre, Potsdam 2012 Kunsthaus sans titre, Potsdam (mit Matthias Körner) 2012 PWG 1956, Potsdam (mit Mikos Meininger) 2011 Galerie Haus 23, Cottbus 2011 Glad-House-Art, Cottbus 2011 Kompetenzzentrum Forst 2010 Galerie Bildguss, Dresden 2010 Meisterhalle im Westwerk, Leipzig 2009 Kunstraum, Potsdam 2008 Galerie am Kamp, Teterow (mit Mona Höke) 2008 Villa Finkenstein, Potsdam 2008 Lungenzentrum am Klinikum Potsdam 2007 Galerie Sonntag, Cottbus 2007 Dialysezentrum, Cottbus 2006 Persiusspeicher Potsdam 2006 Praxis Dr. Hofmann, Waldstadt 2003 Marstall Schloss Branitz, Pücklerpark, Cottbus 2003 A. Benecke, Wuppertal 2002 Galerie Haus 23, Cottbus 2001 Galerie Staudenhof, Potsdam 2000 Galerie Movin Art, Berlin 1997 Alte Ziegelei, Gahlen bei Cottbus 1996 Galerie Waschhaus Potsdam 1993 Galerie Anno 1900, Cottbus 1992 Galerie Waschhaus Potsdam



Arbeiten im Besitz

Öffentlicher Raum: Deutsche Bank Berlin, Sparkasse Cottbus, MBS Potsdam (Weberbank), Stiftung Elsterwerkstätten, Ernst-von-Bergmann-Klinikum Potsdam, Kunstsammlung des Deutschen Bundestages und Privatbesitz

Der Fall Ken Jebsen

Liebe Kollegen, ich möchte eine Buchbeschreibung zum Werk Der Fall Ken Jebsen des Autoren Mathias Bröckers für Wikipedia schreiben. Der Autor hat bereits viele Bücher veröffentlicht, auch das Buch über Ken Jebsen wurde vom Westend Verlag und nicht etwa von einem Selbstverlag veröffentlicht.

Gemäß den RK's über Bücher/Literarische Einzelwerke dürfte das Buch relevant sein. Punkt 1 ist klar gegeben. Bei Punkt 2 muss nur ein Unterpunkt zutreffen. Hier würde ich sagen trifft u.a. "Das Werk repräsentiert eine wesentliche Etappe, eine neue Entwicklung oder einen besonderen Publikumserfolg im Gesamtwerk des Autors" zu. Siehe auch meinen Artikelentwurf Benutzer:Verführbar/Der Fall Ken Jebsen

Seht Ihr Relevanz bei dem Buch? Vielen Dank für Eure Beteiligung. Verführbar (Diskussion) 15:05, 13. Okt. 2018 (CEST)

Hallo Verführbar, auf Anhieb sehe ich WP:RK#Bücher nicht als erfüllt an. Um Sachbücher geht es in den RK nicht, sondern um literarische Werke. Unter 2. würde ich deswegen mehr als zwei Rezensionen fordern, und sie müssten für meinen Geschmack in sehr seriösen Medien veröffentlicht worden sein. Dazu zähle ich den Spiegel, die Zeit, die FAZ, die Süddeutsche, auch noch die taz. Einen Sachbuchbestseller würde ich auch akzeptieren. Gruß --Parvolus Icono Normativa.png 15:16, 13. Okt. 2018 (CEST) P.s.: Dass das Buch „eine wesentliche Etappe, eine neue Entwicklung oder einen besonderen Publikumserfolg im Gesamtwerk des Autors“ Bröckers bedeutet, kann ich überhaupt nicht erkennen.

+1 Gerade in Anbetracht einer potentiellen neuen Dauerbaustelle zusätzlich zum Personenartikel würde ich nur im Fall von mehreren Rezensionen in Qualitätsmedien oder einem unwahrscheinlichen Bestseller-Erfolg einen solchen Artikel zähneknirschend befürworten. Insgesamt keine gute Idee. --Eloquenzministerium (Diskussion) 15:31, 13. Okt. 2018 (CEST)

(BK) +1: Hier geht es wohl um einen sogenannten Honeypot, dennoch hätte ich kein Problem damit, wenn das Werk letztlich für enzyklopädisch relevant erachtet wird, sofern diese Einschätzung auf entsprechenden unabhängigen Rezeptionen beruht (Bestsellerlisten? Umfangreiche Rezensionen? Verwendung in wissenschaftlicher Sekundärliteratur?). Das Abzielen auf das besagte Einschlusskriterium (nach RK#Bücher Punkt 2: „Das Werk repräsentiert eine wesentliche Etappe, eine neue Entwicklung oder einen besonderen Publikumserfolg im Gesamtwerk des Autors“) halte ich für nicht valide bzw. bislang nicht erkennbar erfüllt. Auf welchen Teilaspekt wird denn bitte konkret und an anhand welcher unabhängigen Quellen abgestellt, also wer beurteilt das Werk bspw. als "wesentliche Etappe"? B.a.w. dürfte die Anführung im Artikel zum Autoren und/oder als Rezeption im Artikel der biografisch behandelten Person ausreichen, gleichfalls basierend auf unabhängigen Quellen. Verzettelung (Diskussion) 15:59, 13. Okt. 2018 (CEST)
Danke Euch beiden. Eine neue Dauerbaustelle sehe ich nicht, da man lediglich den Inhalt des Buches wiedergeben müsste. Streitereien gäbe es da höchstens über die Quantität. Aber ich hätte nicht vor, allzu ausführlich zu berichten. Das wäre nicht Sinn und Zweck einer Zusammenfassung.

Doch eine wichtige Frage hätte ich noch: Da es sich nicht um ein literarisches Werk handelt, sondern um ein Sachbuch... Kann ich davon ausgehen, dass es überhaupt gar keine Relevanzkriterien für Sachbücher bei der Deutschen Wikipedia gibt? Außerdem seh ich da sehr, sehr viele Präzedenzfälle.. Verführbar (Diskussion) 15:47, 13. Okt. 2018 (CEST)

Kann die Annahme bzw. steile These, dass ein Sachbuch kein „literarisches Einzelwerk“ (RK#Bücher) sei, nicht nachvollziehen.Selbstverständlich sind auch Sachbücher Literatur, auch handelt es sich um ein Einzelwerk (wobei wohl vom Sammelwerk und nicht von mehrteiligen Einzelwerken abgegrenzt werden soll). --Verzettelung (Diskussion) 16:08, 13. Okt. 2018 (CEST) Gestrichen per eigenen Folgeerkenntnissen sowie den Ausführungen von Magiers. --Verzettelung (Diskussion) 17:33, 13. Okt. 2018 (CEST)
Ich bin mir ganz sicher, dass mit literarischen Werken keine Sachbücher gemeint sind. In der Schule habe ich gelernt, dass nur Epik, Romane... literarische Werke sind. Sachbücher sind nicht-literarische Werke. Aber möglicherweise gibt es wikipedia-interne Definitionen in der Art wie.. literarische Werke = Literatur. Denn Sachbücher gehören imho auch zu Literatur. Solange mir hier niemand Entsprechendes verlinken kann, gehe ich davon aus, dass es für Sachbücher keine Relevanzkriterien gibt. Insgesamt traurig, dass die Relevanzkriterien so schlecht ausgearbeitet sind. Verführbar (Diskussion) 16:28, 13. Okt. 2018 (CEST)
Neee, die sind schon viel zu detailliert. Sachbücher wie die Bauentwurfslehre sind einfach relevant, dazu braucht man keine Kriterien. Öffentliche Wahrnehmung reicht völlig als Kriterium aus. Eigentlich für fast alle Lemma. --M@rcela Miniauge2.gif 16:39, 13. Okt. 2018 (CEST)
Die RKs für literarische Einzelwerke stammen aus den Wikipedia:Richtlinien Literarische Werke vom Wikipedia:WikiProjekt Literatur, das sich vor allem für "schöngeistige Literatur" zuständig fühlt. Es gibt also tatsächlich keine eigenen RKs für Sachbücher, man kann die WP:RK#Literarische Einzelwerke höchstens sinngemäß übertragen, etwa indem man statt Rezensionen in Literaturzeitschriften solche in renommierten Fachzeitschriften verlangt. Beim angefragten Buch sehe ich die aber auch nicht. Gruß --Magiers (Diskussion) 16:41, 13. Okt. 2018 (CEST)
(BK) Nun, selbst wenn, wovon man durchaus ausgehen kann, literarisch im Sinne von belletristisch gemeint sein sollte, so würden wohl (beinahe) jeder eine Löschdiskussion entscheidende Admin die RK#Bücher auch für Sachbücher heranziehen, zumindest auf Indizienbasis, spätestens wenn keine ohnehin auf die allgemeinen RK drängende Berichterstattung etc. vorliegt.
Unterstellen wir doch einfach mal dem hier gegenständlichen Werk, es wäre ein literarisches Einzelwerk: Dann wäre mit Blick auf die Anfrage noch immer nachvollziehbar darzustellen, welche unabhängige Quelle das Werk als wesentliche Etappe, neue Entwicklung oder besonderen Publikumserfolg im Gesamtwerk des Autors bezeichnet. Oder halt bspw. die erhebliche öffentliche Wahrnehmung...
Am Ende dürfte auf den (Honeypot-)Artikel ohnehin ein Löschantrag gestellt werden, wohl eine längere und mitunter fern der Sachebene verlaufende Löschdiskussion, ggf. gepaart mit LAE-Geschubse, von einem Admin entschieden werden müssen... --Verzettelung (Diskussion) 16:46, 13. Okt. 2018 (CEST)
Zur Relevanz: Genios findet genau zwei Presseartikel bei Suche nach "Der Fall Ken Jebsen", von denen sich kein einziger auf das hier gegenständliche Buch bezieht. Das lässt den Rückschluss zu, dass in den großen/auflagenstarken Zeitungen und Zeitschriften (Leitmedien und Massenblätter) keine Rezeption des Buchs erfolgt ist. Bei Google sehe ich immerhin mit einer Rezension von Wolfgang Bittner im Nachrichtenmagazin Hintergrund einen "Lichtblick" ([2]). Dann wäre da bspw. noch eine von Paul Schreyer bei NachDenkSeiten ([3]), die jedoch (nicht zuletzt aufgrund der Zusammenarbeit von Schreyer und Jebsen bei KenFM) als parteiische Quelle angesehen werden kann. Dann wäre da bspw. noch eine kurze Rezension von Evelyn Hecht-Galinski auf ihrem Blog Sicht vom Hochblauen ([4]), die jedoch neutral-sachlich keineswegs als ausführlich angesehen werden kann. Kurzum: Wenn wären bitte wohl als schreibinteressierter Anfragender erst die Hausaufgaben zu machen = die Rezeption auszuarbeiten und kurz zu präsentieren. Bitte die Hausaufgaben nicht den Kollegen überlassen, die sich freundlicherweise den Anfragen hier widmen, danke. --Verzettelung (Diskussion) 17:25, 13. Okt. 2018 (CEST)
Ich suche ja fortwährend selbst. Gerade habe ich einen Artikel von Hendrik Steinkuhl (glaub das ist einer vom Spiegel) gefunden, er schrieb über Jebsen im Allgemeinen, aber auch über das Buch für Meedia. Ist das eine valide Quelle? Verführbar (Diskussion) 17:41, 13. Okt. 2018 (CEST)
+1. Jetzt habe ich noch eine ausführliche Rezension in Journalist (Zeitschrift) gefunden. Damit habe ich vmtl ca 3 valide Quellen. Wenn ich noch 1-2 weitere Belege finde, sehe ich dieses RK als erfüllt an. Verführbar (Diskussion) 18:22, 13. Okt. 2018 (CEST)

Verlink doch mal Deine Rezensionsfunde, dann können wir auch was dazu sagen. Unabhängig davon gehe ich davon aus, daß sich Dein Artikel so oder so einen LA einfangen wird, darauf solltest Du gut vorbereitet sein, wenn Du Dir das antun willst. Wie das da abgeht, ist ja auf der Jebsen-Disku zu besichtigen. Eine turbulente LD mit Wortmeldungen nicht zu unterschätzender Wikifanten ist vorprogrammiert. --Eloquenzministerium (Diskussion) 18:55, 13. Okt. 2018 (CEST)

Hab ich auf der oben verlinkten Seite im Benutzer-Arbeitsraum verlinkt. Das ist nur eine vorläufige Linksammlung. Es sind im Augenblick die beiden untersten Links. Thema LD: mit Schwierigkeiten rechne ich natürlich. Darum auch meine Anfrage hier. Mal schauen. Jedenfalls scheint mir Ken Jebsen sehr relevant zu sein, so heißumkämpft wie er ist. Da dürfte das Buch über ihn im logischen Umkehrschluss eigentlich auch relevant sein. Verführbar (Diskussion) 16:40, 14. Okt. 2018 (CEST)
Der Unkehrschluss ist keineswegs zulässig: Das Buch, nicht der Autor bedarf des Nachweises der zeitüberdauernden Bedeutung. Gerade weil dieser Fehler bei weniger in RK-Jurisprudenz beschlagenen Nutzern verbreitet ist, hier der dringend notwendige Hinweis. Nochmal deutlich offensichtlicher: Auch wenn alle Bären Säugetiere sind, sind umgekehrt lange nicht alle Säugetiere Bären. Und das ist auch gut so ;-). --Eloquenzministerium (Diskussion) 20:01, 14. Okt. 2018 (CEST)

Nun - vom Autor hatte ich eigentlich gar nicht gesprochen, sondern über den Gegenstand des Buches (Ken J.). Mein Gedanke war halt, dass wenn sich sehr viele Leute (von Jutta Ditfurt bis zur New York Times) mit dem Thema Jebsen befassen, dann müsste doch ein Buch über ihn, das neben seinen politischen Denkweisen auch seine Biographie beleuchtet, in jedem Fall relevant sein. Auf den Autor kommt es nicht so sehr an, da Jebsen im Interviewstil selbst alle Antworten gab. Doch auch deine Sichtweise, Eloquenzministerium, ist nicht ganz von der Hand zu weisen, es bleibt nämlich immer noch so das kleine Manko, dass das Buch von den Leitmedien (Spiegel, taz..) nicht wirklich häufig rezensiert wurde. Man muss hier aber auch wissen, dass Ken Jebsen die Leitmedien häufig verbal attackiert und somit gar nicht deren liebstes Kind sein kann. Ich glaube kaum, dass du über das Buch deines erbittersten Gegners schreiben würdest und wenn überhaupt, dann nur im negativen Sinne. Eine kurze Anmerkung möchte ich noch zu der gestern hier aufgeschlagenen Sockenpuppe, die Relevanz in dem Buch sah, anbringen (der Beitrag wurde gelöscht und der User unbeschränkt gesperrt). Auch wenn mich der Beitrag grundsätzlich gefreut hat, Einmalsocken sind nicht der richtige Weg die Diskussion zu beeinflussen. Es könnte auch der Verdacht aufkommen, dass ich selbst diese Socke angelegt hätte. Das ist nicht der Fall und wird auch nie vorkommen! Sachlich betrachtet lieferte der Schreiber keine neuen Argumente. Er beschrieb längst bekannte externe und interne Vorgänge zum Thema Jebsen, schrieb irgendwas von Pfui-Themen und zog merkwürdige Vergleiche (wenn der ... mit seinen Büchern über .. relevant ist, dann ist das Buch über Ken natürlich auch relevant). Den Autor nannte er "unabhängig". Das sehe ich auch nicht so. Bekannt ja, aber nicht unabhängig.. Vielen Dank für deinen Einsatz, aber so geht's natürlich nicht. ;) Verführbar (Diskussion) 09:27, 15. Okt. 2018 (CEST)

Relevant ist das Buch, unzweifelhaft jedoch nur für den Artikel über Jebsen selbst. An der eigenständigen Relevanz des Buchs (als Artikelgegenstand) sind wohl erhebliche Zweifel angebracht. Eine erhebliche Außenwahrnehmung/-wirkung sehe ich anhand der bisher erkennbaren Rezeption nicht als zwingend zu bejahen an, sondern halte vielmehr eine Löschung per administrativen Ermessen für relativ wahrscheinlich. Ganz klar ist, dass die Relevanz der beschriebenen Person nicht auf das Buch abfärbt. --Verzettelung (Diskussion) 11:16, 15. Okt. 2018 (CEST)
Gerade habe ich etwas über das Buch in Neues Deutschland, einer überregionalen Tageszeitung, gefunden. Wenn das so weitergeht, bin ich zuversichtlich. Gruß, Verführbar (Diskussion) 16:56, 15. Okt. 2018 (CEST)

Josef Wiegand GmbH

Die Josef Wiegand GmbH beschäftigt heute in einem Firmennetzwerk von 10 Firmen 450 Mitarbeiter.Mit dem Bau von Sommerrodelbahnen wurde das Unternehmen Weltmarktführer und erwarb weltweites Ansehen.(https://www.wiegandslide.com/informationen-ueber-uns.html) Das Unternehmen sollte damit den Punkt "bei einer relevanten Produktgruppe oder Dienstleistung eine marktbeherrschende Stellung oder innovative Vorreiterrolle haben (unabhängige Quelle erforderlich)" erfüllen. Reicht das für eine Relevanz bei Wikipedia?--Salino01 (Diskussion) 14:33, 14. Okt. 2018 (CEST)

Martkführer ungleich marktbeherrschende Stellung. Ich würde aber mal vermuten, dass sich Relevanz anderweitig darstellen lassen könnte. --Schnabeltassentier (Diskussion) 14:35, 14. Okt. 2018 (CEST)
+1. scnr: Was wohl an der Unternehmenswebsite unabhängig sein soll? Wie wäre es damit, zunächst einmal eine ordentliche Recherche mit Fokus auf Sekundärquellen vorzunehmen? Mit Blick auf die Überschrift usw.: Das 1977 als Josef Wiegand GmbH gegründete mittelständische Familienunternehmen hat übrigens bereits 1996 einen Formwechsel hin zu einer GmbH & Co. KG vorgenommen. --Verzettelung (Diskussion) 14:39, 14. Okt. 2018 (CEST)

Natürlich ist mir klar, dass die Webseite allein keine ausreichnede Quelle ist. Doch bevor ich mir umfangreiche Arbeiten mache, erst mal eine Prüfung. Sollte das Lemma insgesamt reevant sein, würde ich Informationen sammeln usw.. Der Artikel Sommerrodelbahn sagt ohne Beleg: "Vorreiter waren hier Karl Josef Freiherr von Wendt, der gemeinsam mit dem Unternehmen Mannesmann Fördertechnik Bahnen mit einer Rinne aus Faserzement entwickelte und Josef Wiegand mit Bahnen aus Edelstahl. ... Schienen-Rodelbahnen sind zwangsgeführt und können die Schiene nicht verlassen. Meist sind auf den Schlitten die Mitfahrer dabei angeschnallt, so dass ein Herausfallen aus der Bahn nahezu ausgeschlossen ist. Da die Schlitten ähnlich einer Achterbahn (engl. Roller Coaster) auf Schienen laufen, entstand der Name Alpine Coaster. Der Begriff ist ein Markenname der Firma Wiegand, hat sich aber umgangssprachlich als generalisierter Markenname auch für ähnliche Anlagen anderer Hersteller durchgesetzt."--Salino01 (Diskussion) 15:13, 14. Okt. 2018 (CEST)

Bei der Beurteilung selbst einer seriös belegten Marktbeherrschung ziehen wir auch nicht irgendwelche engen Orchideen-Marktnischen wie Sommerrodelbahn heran, sondern betrachten das aus der Perspektive ein, zwei Etagen höher im Kategoriebaum. Insofern kommen zum sicheren Überspringen der Relevanzhürde wohl nur andere Aspekte der WP:RK#U in Frage. Vielleicht lässt sich ja noch was finden, ansonsten muss das in der Gesamtschau Patent + Marktbeherrschung + gar nicht mal so klein + Artikelqualität (detailverliebter Werbeflyer oder formal und inhaltlich exzellenter Beitrag) beurteilt werden - mit nicht sicher prognostizierbarem Ergebnis. Eloquenzministerium (Diskussion) 20:26, 14. Okt. 2018 (CEST)

Wikipedia hat recht klare Relevanzkriterien für die Aufnahme von Unternehmen, siehe WP:RK#U, da eben gerade u.a. Unternehmen aus reinem PR-Gründen oft nach Einträgen her lechzen. Diese Seite dient nicht dazu, Unternehmen trotz offensichtlich nicht gegebener Relevanz nach diesen Kriterien doch noch irgendwie "durchzuwinken". Ich würde bei Erstellen eines Artikels unter o.g. Voraussetzungen - keine Relevanzkriterien sind auch nur ansatzweise erfüllt - einen Schnellöschantrag wegen klarer Nichtrelevanz stellen. Selbst nachgewiesene Marktführerschaft in SO winzigen Marknischen macht keine "enzyklopädische Relevanz". andy_king50 (Diskussion) 20:37, 14. Okt. 2018 (CEST)

Lieven L. Litaer

Jahrgang 1980, Architekt, Experte für Klingonisch.
Relevanz:
Ist ein führender Experte des Fachgebiets klingonische Sprache, "dessen Werk bzw. Arbeitsleistung als herausragend anerkannt und dauerhaft Teil der Geschichte des Fachgebiets geworden ist." (Wortlaut aus Wikipedia:Relevanzkriterien)
Siehe Erwähnungen in Suchergebnisse innerhalb Wikipedia

Veranstalter des weltweit größten Symposiums für Klingonisch, siehe qepHom.

diverse TV-Auftritte, u.a. bei Stefan Raab, Günter Jauch, Kaya Yanar.

Eigene Bücher:
Diese liegen auch in der deutschen Nationalbibliothek vor.

  • gilt als Basiswerk für die Sprache: Das offizielle Wörterbuch Klingonisch/Deutsch, Deutsch/Klingonisch (als Bearbeiter), Heel, Königswinter 2013, ISBN 978-3-868-52688-2
  • Das weltweit erste Übungsbuch zum Thema: Klingonisch für Einsteiger. Heel, Königswinter, 2017, ISBN 978-3-95843-553-7
  • ta'puq mach Der kleine Prinz, klingonische Übersetzung, In Farbe und Bunt Verlags-UG, Mülheim 2018, ISBN 978-3-95936-122-4.
  • mehrere Artikel im Corona Magazine, 2013-2018

siehe auch Eintrag in Wikidata

unabhängige Quellen:

international:

-- Lieven (Diskussion) 14:51, 15. Okt. 2018 (CEST) PS: Ja, das bin ich selbst.

  • Guck mal WP:IK, Du würdest bezahltes Schreiben betreiben und musst Dich zur Vermeidung einer Sperrung an die entsprechenden Regeln halten.
  • WP:RK#Architekten ist ja nach eigener Einschätzung nicht einschlägig
  • Vielen Dank für den Anlass, mir mal den Hauptartikel über diese Sprache mit etwa 20-30 Personen weltweit, die sie fließend sprechen, durchzulesen
  • Als Autor bzw. Übersetzer noch nicht genug Werke
  • Das Presseecho ist auch eher dünn
  • Kurios, ohne Frage. Ob das für die zeitüberdauernde Bedeutung reicht und auch der Tatsache Rechnung trägt, daß die Enzyklopädie das Wichtige vom Unwichtigen unterscheidet, erscheint mir allerdings mehr als zweifelhaft.

law' ghaH 'ej Duvan Eloquenzministerium (Diskussion) 16:12, 15. Okt. 2018 (CEST)

Danke, Eloquenzministerium, für die Erklärung.
Zu deinen Anmerkungen:

  • WP:IK ist mir bekannt und das würde ich auch berücksichtigen.
  • Ja, als Architekt bin ich sicher nicht relevant, mir geht es um meine Klingonisch-Kenntnisse
  • Wieviele Werke würde ich denn benötigen?
  • Zum Presse-Echo kann ich gerne noch mehr auflisten. Siehe hier meine Sammlung: [Liste aller Pressemeldungen]
  • Dein Schlusswort zeigt, dass die Entscheidung scheinbar nicht so eindeutig ist. Ich akzeptiere aber sicherlich die relevanzkriterien. Mein Alleinstellungsmerkmal sollte man jedoch nicht außer Acht lassen. Was die "zeitüberdauernde Bedeutung" betrifft: ich mache dies nun seit über zwanzig Jahren. Ich habe sicher keinen großen Einfluss auf das Weltgeschehen, habe aber dennoch im Rahmen der klingonischen Sprache Meilensteine gesetzt; durch die Korrektur des einzigen offiziellen Wörterbuchs, durch das Veröffentlichen des ersten Übungsbuches weltweit und der heute erschienenen Übersetzung des kleinen Prinzen. Ich bin gespannt und offen zu anderen Meinungen auf dieser Seite.

Übrigens: falls das mit den "20-30 Personen weltweit" irgendwie zynisch gemeint sein sollte, kann ich nur ergänzen, dass es weltweit tausende gibt, die Klingonische lernen. Laut Guiness Buch der Rekorde ist es die meist verwendete Sprache ihrer Art - Unterm Strich also sicher nichts unbedeutendes. Aber falls doch kein Zynismus beabsichgt, dann alles okay. Ich erfreue mich ebenfalls an einer lebhaften und konstruktiven Diskussion.
-- Lieven (Diskussion) 16:31, 15. Okt. 2018 (CEST)

  • Siehe dazu: WP:RK#Bücher
  • Das mit den 20-30 Personen weltweit, die fließend klingonisch sprechen, war keinesfalls eine zynische Anmerkung. Das sollte wohl allein daraus erkennbar sein, daß ich meinen Beitrag mit einer klingonischen Grußformel abgeschlossen habe.
  • Vielmehr dient es der Einschätzung der Bedeutung des Themas. Würden wir beliebig enge Exoten-Alleinstellungsmerkmale als relevanzstiftend betrachten, hätten wir auch die komplette Sammlung der Guiness-Buch Weltrekordhalter dabei. Mehr dazu in den RK und bei WP:WWNI.
  • Die Filme, wie auch die darin verwendete Sprache sind relevant. Bei Dir ist das, trotz Deiner sehr löblichen Aktivitäten, wohl (noch) nicht der Fall.

--Eloquenzministerium (Diskussion) 20:45, 15. Okt. 2018 (CEST)

Mathias Fischedick

Mathias Fischedick ist von öffenlichem Interesse aus folgenden Gründen:

1. Er hat drei Bücher und zwei Hörbücher in Publikumsverlagen veröffentlicht: https://www.amazon.de/Mathias-Fischedick/e/B004A9ZSY0/ref=sr_ntt_srch_lnk_1?qid=1539608326&sr=8-1

2. Er was Gast in verschiedenen TV- und Radio-Sendungen: zum Beispiel "TV Total" http://tvtotal.prosieben.de/videos/Magic-Moments-mit-Mathias--/7064/ "SWR3 Latenight" http://tvtotal.prosieben.de/videos/Magic-Moments-mit-Mathias--/7064/ "WDR 2 Sonntagsfragen" https://fyyd.de/podcast/4147/Fischedick/0

2. Er war und ist Experte in verschiedenen TV Produktionen: Zum Beispiel in "Mein Traumjob" (diese Sendung hat auch hier bei Wikipedia einen Eintrag https://de.wikipedia.org/wiki/Mein_Traumjob) oder für diverse RTL Magazinen. Zum Beispiel https://www.rtl.de/cms/dschungelcamp-2017-so-authentisch-sind-die-kandidaten-von-ich-bin-ein-star-holt-mich-hier-raus-4070853.html

3. Er hat seit Februar 2018 die tägliche Radiorubrik "Überleben unter Kollegen" auf folgenden Sendern: MDR Jump https://www.jumpradio.de/thema/comedy/ueberleben-unter-kollegen-100.html SR1 https://www.sr.de/sr/sr1/zeitvertreib/ueberleben_unter_kollegen100.html Ostsee Welle https://www.ostseewelle.de/aktuell/ueberleben-unter-kollegen Bremen 4 https://www.radiobremen.de/bremenvier/podcast/ueberleben-unter-kollegen/index.html

4. Er ist der Sohn der bekannten Schauspielerin Karyn von Ostholt-Haas https://de.wikipedia.org/wiki/Karyn_von_Ostholt-Haas


Argumente gegen das öffentliche Interesse könnten sein, dass er Coach ist und dieser Artikel Werbung für ihn wäre. Dieses Argument lässt sich damit entkräften, dass auch andere Coaches wie Stefan Frädrich https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Frädrich einen Eintrag bei Wikipedia haben.

Basisdaten Mathias Fischedick, geboren am 28.09.1970 - Business Coach und Mental Coach Sohn der Schauspielerin Karyn von Ostholt-Haas und des Unternehmensberater Günter Fischedick. Eine Zwillingsschwester Andrea Fischedick Von 1994 bis 2007 im TV-Business tätig, u.a. als Redaktions-Assistent, Redaktionsleiter, Regisseur und Producer. Er war tätig für Unternehmen wie "Fremantle Deutschland", "Eyeworks Germany", "Endemol Deutschland" und "Grundy Light Entertainment" Seit 2007 hat er verschiedene Coachingausbildungen absoviert, u.a. zum diplomierten Mental Coach und zum diplomierten systemischen Coach. Seitdem betreibt er eine Coachingpraxis in Köln und coached Mitarbeiter in Unternehmen.

Quellen: https://www.xing.com/profile/Mathias_Fischedick/cv?sc_o=mxb_p

https://www.mathias-fischedick.de

https://www.rtl2.de/sendung/mein-traumjob-die-chance-meines-lebens-0/person/mathias-fischedick

--Nachtruhe (Diskussion) 15:28, 15. Okt. 2018 (CEST)