Wikipedia:Löschkandidaten/5. November 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1. November 2. November 3. November 4. November 5. November 6. November Heute


Inhaltsverzeichnis

Kategorien

Kategorie:Drogen als Thema nach Kategorie:Drogen (erl.)

Nuvola-like search trash.svg
Ein Umbenennungsantrag der Kategorie „Kategorie:Drogen als Thema“ hat bereits am 12. Januar 2012 stattgefunden.
Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Der Zusatz "als Thema" impliziert, hier würden Themenkategorien einsortiert werden, die eine konkrete Droge zum Thema haben. Dem ist nicht so. Die Kategorie sollte daher lieber zu Kategorie:Drogen umbenannt werden. DestinyFound (Diskussion) 06:37, 5. Nov. 2013 (CET)

Es sind aber jedenfalls Artikel, die sich mit der Drogenthematik befassen und keine Artikel zu Drogen. Die Objektkategorie lautet natürlich Kategorie:Droge, aber wenn wir diese hier einfach Kategorie:Drogen nennen, sehe ich die Gefahr einer Verwechslung. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 07:54, 5. Nov. 2013 (CET)
Klappt wunderbar bei Kategorie:Personen, Kategorie:Werke, Kategorie:Spiele, Kategorie:Organisationen, Kategorie:Rekorde, Kategorie:Veranstaltungen, etc. "Als Thema" ist nunmal für was anderes gedacht. DestinyFound (Diskussion) 08:00, 5. Nov. 2013 (CET)
richtig, das ganze ist einfach doppeltgemoppelt, im wikisprech heisst ein plurallema exakt dasselbe wie "als Thema" - bei sowas gehört allenfalls Kategorie:(Einzel-)Droge als ThemaKategorie:Cannabis als Rauschmittel‎, Kategorie:Opiate als Rauschmittel‎, Kategorie:Kokain‎ usw., ist aber schon blinder sortierwahn, das kann man als hauptaspekt der thematik und kategorie an sich direkt eintragen --W!B: (Diskussion) 09:15, 5. Nov. 2013 (CET)
Ok, wenn das so üblich ist... --PaterMcFly Diskussion Beiträge 21:47, 5. Nov. 2013 (CET)

Daß der Zusatz "als Thema" (wie auch "nach <Kriterium>" bei Objektkategorien) nur für Metakategorien verwendet werden darf, ist eine Regel, die mir nicht einleuchtet und die nirgends nachzulesen ist. Plural als Abgrenzung der Themenkategorie von einer Objektkategorie mit gleichem Namen im Singular ist ebenfalls nirgends nachzulesen und für die meisten Benutzer, die sich mit dem Kategoriensystem nicht auskennen und die Einordnung nur intuitiv aufgrund des Namens vornehmen, nicht verständlich. Mißverständnisse und Fehleinordnungen sind vorprogrammiert. Daher nicht verschieben. --TETRIS L 11:56, 6. Nov. 2013 (CET)

inferne? was ist WP:Metakategorie schon wieder für eine obskure hypothese? "als Thema" wird als zusatz verwendet, wenn das singularlemma (aus welchem grund auch immer) für die objektkategorie reserviert werden soll, exakt wie plurallemma – zwei mögliche lösungen für ein und dasselbe problem
und das argument ist insoferne auch belanglos, weil "die meisten Benutzer, die sich mit dem Kategoriensystem nicht auskennen", gar nicht kategorisieren, und tun sie es, muss man sowieso immer nachkontrollieren.
was mir einleuchten würde, ist, dass "Kat:Drogen" insgesamt nicht sonderlich intuitiv ist (obschon wir eh Portal:Drogen so haben), das spricht aber nicht für "zur sicherheit doppelmoppeln", schon gar nicht mit wikifanten-nomenklatur, mit der sich sowieso keine sau auskennt (offenkundig sogar nichtmal die profis, "sau" hier auch als kompliment zu verstehen, wie "gefechtssau"), sondern ein gänzlich anderes lemma, etwa Kategorie:Drogenproblematik für das thema (auch, um es von pharmazeutische Droge abzugrenzen: die sind keine problematik): das wär „intuitiv“ --W!B: (Diskussion) 16:10, 6. Nov. 2013 (CET)
Analog zum Portalnamen: Verschieben. --Summ (Diskussion) 21:29, 14. Nov. 2013 (CET)

Analog zu Kategorie:Lebensmittel als Thema behalten. Der Plural bei Kategorie:Veranstaltungen, Kategorie:Werke etc. hat eine andere Bewandnis. - SDB (Diskussion) 22:49, 16. Nov. 2013 (CET)

Kategorie:Lebensmittel als Thema ist ja richtig benannt. Nur die Unterkategorien dürften nicht nochmal den Zusatz "als Thema" haben (außer der Kategorie:Hülsenfrüchte als Thema. Da ist der Name richtig für die Unterkategorien). Die diskutierte Kategorie enthält aber keine Unterkategorien zum Thema einzelner Drogen. --Summ (Diskussion) 18:43, 17. Nov. 2013 (CET)
wird verschoben.
der kategorientitel "als Thema" ist für eine Einordnung von themenkategorien – analog zu den 
Objekten in objektkategorien – einzelner Drogen vorgesehen. eine allgemeine Kategorie zum 
Themenkomplex Drogen sollte daher, analog zu anderen Bereichen, das lemma "drogen" tragen. -- Radschläger sprich mit mir 20:02, 12. Dez. 2013 (CET)

Kategorie:Megalithanlage nach Sprockhoff-Nummer (gelöscht)

Ich halte eine Kategorisierung für sinnvoll, aber geht das über die Kategorien überhaupt? Ist es möglich das Sortiermerkmal auch lesbar zu machen? Oder muss man sich mit Kategorie:Megalithanlage mit Sprockhoff-Nummer begnügen? Eingangskontrolle (Diskussion) 08:18, 5. Nov. 2013 (CET)

Hier wäre eine Liste besser, als Kategorie nicht geeignet. Löschen. 213.54.80.172 08:55, 5. Nov. 2013 (CET)
etwas unüblich, aber Kategorie:Mineral nach Mineralklasse (Strunz) machen wir auch: dort ist es zwar taxonomisch, aber Kategorie:Europäische Norm wird auch nach nummer sortiert (wobei hier aber der systematik halber durchaus viele WLs eingetragen sind). auf commons ist sowas noch viel häufiger (commons:category:ADR orange panel by hazard number‎ und commons:category: ADR orange panel by UN number‎). prinzipiell ist die idee gar nicht schlecht, so hab ich schon lange über eine Kategorie:Gemeinde in Österreich nach Gemeindekennzahl nachgedacht: eine liste mit 2500 einträgen stürzt ab, eine kategorie klappt tadellos
wenn es weniger um sortierbare listen nach nummer geht, sondern reines nachschlagen, ist der wermutstropfen, dass unsere technologie nur blöcke nach der 1. stelle erlaubt. zwar ist ein TOC über die ersten 2 stellen kein problem, man kann aber trotzdem die nummer nicht direkt einsehen, steht also wieder nur vor einer textwüste: in dem falle kann man eine liste wie Liste der UN-Nummern oder eine aufgespaltene liste machen. eher auch löschen, die technologischen mängel lassen die gute idee scheitern (so dann doch nutzlos) --W!B: (Diskussion) 09:36, 5. Nov. 2013 (CET)
Feature Request? Ansonsten geht das ganze nur mit Weiterleitungen. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 18:27, 6. Nov. 2013 (CET)

Da Megalithanlagen mit und ohne Sprockhoff-Nr. oft nebeneinanderliegen, wobei letztere ausgesprochen selten, und es schon Kat. nach Bundesländern gibt, sind ist die Kat. nach Spr.-Nr. irgendwie überflüssig. Bitte Löschen JEW (Diskussion) 09:34, 5. Nov. 2013 (CET)

Dann wäre wohl eine Liste sinnvoller. --Eingangskontrolle (Diskussion) 10:14, 5. Nov. 2013 (CET)

Gelöscht - eindeutige Diskussion. --Zinnmann d 10:58, 4. Dez. 2013 (CET)

Kategorie:Jugendclubs in der DDR (erl.)

Keine sinnvolle Kategorisierung. Ein Jugendclub ist eine Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung, aber weder eine Organisation noch ein Bauwerk. Ob es für diese besondere Form eine Kategorie:Jugendclub unterhalb von Kategorie:Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung geben kann, erscheint ob der dünnen Besetzung fraglich. Gruß, Siechfred (Diskussion) 08:54, 5. Nov. 2013 (CET)

Das ist falsch und zeugt von Unkenntnis: ein Jugendclub war in der DDR eine eigenständige Organisation - im Gegensatz zu den Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in der BRD. Rennkuckuck (Diskussion) 00:49, 20. Nov. 2013 (CET)
Habe kürzlich in einem Artikel einen berühmten Jugendclub erwähnt (dessen Name bei veränderter Nutzung beibehalten wird) und stieß auf diesen - für mich - unverständlichen LA. Halte das für einen reflexartigen Aktionismus, ohne Hintergrundwissen. Selbstverständlich waren die Jugendclubs der DDR eine eigenständige Organisation, da „offiziell“ der staatlichen Jugendorganisation unterstellt. Dabei gab es viele Clubs, die unter oppositionell eingestellten Jugendlichen „Kult“ wurden. Hier wurden teilweise Programme gefahren, die dem offiziellen Kurs nicht entsprachen. Und: selbstverständlich waren einige der Clubs auch separate Bauwerkerke. Dass es bisher wenig Einträge gibt, liegt am wenigen mitmachen bei Wikip. oder Kenntnis der Struktur. Einfach mal googeln oder hier: [1]. Demnach bitte behalten.--Ambo35 (Diskussion) 23:57, 28. Nov. 2013 (CET)

Wie beantragt man eine Umbenennung in Kategorie:Jugendclub (DDR)? Siehe: Kategorie:Studentenclubs in der DDR Rennkuckuck (Diskussion) 22:31, 7. Dez. 2013 (CET)

Genauso wie dort. -- Gödeke 22:41, 7. Dez. 2013 (CET)
nicht gelöscht; für Umbenennung ggf. neu diskutieren --MBq Disk 17:05, 15. Jan. 2014 (CET)

Kategorie:Zigarette als Thema nach Kategorie:Zigaretten (erl.)

Kategorie:Zigarette

Der Zusatz "als Thema" impliziert, hier würden Themenkategorien einsortiert werden, die eine konkrete Zigarette zum Thema haben. Dem ist nicht so. Die Kategorie sollte daher lieber zu Kategorie:Zigaretten umbenannt werden, wie auch auf der Diskussionsseite angeregt. DestinyFound (Diskussion) 12:32, 5. Nov. 2013 (CET)

Typischer Wiedergänger. Und auch wenn ich versuche nicht persönlich zu werden, ein prima Beispiel für die Kategorieschubserirrsinn dieses Projekts! 2010 gab es eine Diskussion, die genau diese Verschiebung erzeugte [2]. Die Vehemenz, mit der hier mancher diesen Zusatz verhindern will, sollte wirklich besser bei echten Problemem im Kategoriebereich aufgewendet werden. So fehlte der Kategorie 2010 eine Definition, und so hat sie aktuell immer noch keine. Das sind die wirklichen Probleme, mit der sich ein angebliches Wartungsprojekt beschäftigen sollten. Dann kommt es auch nicht zur sinnlosen Zuordnung von Schokoladenzigarette und Charles Southwood in solche Kategorie. Aber für Inhalte seit Ihr Euch ja zu schade, kostet ja Mühe, und man muß sich mit nem Thema befassen, und Lösungen finden.Oliver S.Y. (Diskussion) 18:32, 5. Nov. 2013 (CET)

Aber genau solche falschen Benennungen führen zu Fehlkategorisierungen, weil den Leuten gar nicht klar ist, was einzusortieren ist. Deswegen ist eine korrekte Benennung wichtig. Hier werden keine Themenkategorien zu einzelnen Zigaretten einsortiert, weswegen "Zigarette als Thema", die genau das fordert, falsch ist. DestinyFound (Diskussion) 02:47, 6. Nov. 2013 (CET)
Ich denke auch. Der Zusatz "als Thema" sollte eine einzige klar definierte Bedeutung haben, sonst gibt es nur Verwirrung. --Summ (Diskussion) 08:33, 6. Nov. 2013 (CET)
So ist das auch gedacht, die Geographen machen es vor: Rhein, Neckar oder Nil sind unterhalb von Kategorie:Fluss eingetragen, und die Kategorie dazu, also Kategorie:Rhein, Kategorie:Neckar oder Kategorie:Nil sind dann in Kategorie:Fluss als Thema eingetragen; die Themenkategorie zu Flüssen wäre die Kategorie:Flüsse (und die ist noch rot, weil WP:WPG immer noch verschreckt ist von früher, als Plurallemmakategorien entgegen aller Vernunft von Quacksalberadmins massenweise gelöscht wurden). Daraus ergibt sich übrigens auch, daß "als Thema" grundsätzlich nur Unterkategorien enthalten kann und keine direkt eingetragenen Artikel. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 10:28, 6. Nov. 2013 (CET)
Das "grundsätzlich" ist aber mal wieder eine von diesen erfundenen Sonderregeln. Aber wie an anderer Stelle auch schon gesagt, ich will gar nicht für andere Fachbereiche kämpfen. Auch die beiden entsprechenden Oberkategorien bei EuT enthalten nur Kategorien, keine Artikel. Aber lasst die Frage vieleicht endlich mal ruhen, und kümmert Euch wie gesagt um die echten Probleme, als immer wieder vorhersehbaren Stress zu produzieren. Als Wartungsprojekt seid Ihr schon jetzt heillos überfordert, überflüssig hier jeden Tag zehn neue Schweine durchs Wikidorf zu treiben. Denn über die Inhalte dieser Kategorien haben wir noch nie gesprochen, es geht euch immer nur um diese beiden Wörter, die Ihr so hasst, naja, außer wenns mal wieder gegen Klammerlemma geht, die hasst ihr ja auch, wie auch sonst scheinbar das Kategoriesystem, was ihr seit einem Jahrzehnt immer weiter unnötig verkompliziert und verschandelt, sodaß es eigentlich für die meisten unbrauchbar ist. Untereinander seit Ihr Euch in der Wagenburg auch nicht grün, nur wenns gegen andere geht.Oliver S.Y. (Diskussion) 10:54, 6. Nov. 2013 (CET)
Naja, eigentlich wird umgekehrt ein Schuh draus: wir sind dabei, das über zehn Jahre gewachsene Chaos – da gab es ja auch vor drei oder vier Jahren die Bemühung eines einzelnen Benutzers, alle Themenkategorien in "Irgedwas als Thema" umzubenennen, der teilweise stattgegeben wurde und großteils nicht – allmählich in Ordnung zu bringen, und in Kategorie:Zigarette als Thema würde man Kategorie:HB, Kategorie:Marlboro und Kategorie:John Player Special packen, nicht das, was da derzeit drin steht. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 12:13, 6. Nov. 2013 (CET)
NEIN, zu hilfe: Kategorie:Marlboro (Zigarettenmarke) käme in Kategorie:Zigarettenmarke als Thema‎, Marlboro (Zigarettenmarke) ist eine Zigarettenmarke, keine "Zigarette", und steht in Kategorie:Zigarettenmarke‎ --W!B: (Diskussion) 16:23, 6. Nov. 2013 (CET)
Richtig, aber wie sollte man es sonst erklären. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 18:33, 6. Nov. 2013 (CET)

Nicht verschieben. Begründung siehe oben bei den Drogen. --TETRIS L 11:57, 6. Nov. 2013 (CET)

man checkts einfach nicht: Kategorie:Zigarette wie Kategorie:Zigarrehier kann es keine Objektkategorie i.e.S. geben, weil wir keine artikel über einzelene zigaretten schreiben (Die Zigarette, die Humphry Bogart in der berühmnten Szene im Mund hatte: „Es waren in Wirklichkeit deren sieben, weil die Szene mehrmals gedreht werden musste. Sie wurden sämtlich entsorgt, und sind der Nachwelt nicht erhalten“), kann eine objektkategorie nur etwa Kategorie:Zigarettenmarke‎ heissen, also ist singularlemma frei, also gilt die immer vorrangige singularregel für kategorien, basta. keinerlei diskussionsbedarf dazu: plural bleibt nur für ausnahmen vorgesehen, sonst immer singular. das braucht man gar nicht mit irgendwelchen obskuren argumenten durchs hintertürchen einführen, weil irgendwer den überblick verloren hat, wie unser kategoriensystem funktioniert --W!B: (Diskussion) 16:23, 6. Nov. 2013 (CET)
Wobei sich mir immer häufiger die Frage stellt, ob man nicht umstellen sollte, also Themenkategorien stehts im Plural, nur Objektkategorien im Singular. Klappt dann fast immer, nur nicht in den Fällen, in denen sich Singular und Plural nicht unterscheiden. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 18:33, 6. Nov. 2013 (CET)
richtig, hatten wir schon (2004–07??): nein, wir hätten innert kürzester zeit exakt die selben diskussionen in anderer richtung. wir sollten deutsch abschaffen, und kategorien in einer sprache anlegen, in der singular und plural immer unterschiedlich ist. ungarisch? cherokee? ;) und nochmal: die unterscheidung objekt-/themenkategorie gibts nur in einigen nischenanwendungen (die, zugegeben, in der artikelmenge recht produktiv sind). wie willst Du die Kategorie:Mathematik in den plural setzen: nein, im großteil der WP steht die kategorie im singular, und es gibt die unterscheidung der objektkategorie im sinne WP:GEO als solche nicht, und sie wird auch nie eingeführt werden, weil niemand sie braucht --W!B: (Diskussion) 19:17, 6. Nov. 2013 (CET)
Stimmt doch gar nicht, die Unterscheidung gibts überall, Kategorie:Mathematik ist eine Themenkategorie, deswegen ist sie in der übergreifenden Kategorie Kategorie:Wissenschaft nach Fachgebiet einsortiert, der Themenkategorien zu wissenschaftlichen Fachgebieten gruppiert und nicht wie Mathematik in der dazugehörigen Objektkategorie Kategorie:Wissenschaftliches Fachgebiet. Ich weiss nicht, wieso du das immer wieder wiederholst, die ganze Kategorienstruktur ist in sogenannte Themen- und Objektkategorien aufgeteilt, manche Bereiche verzichten einfach auf Objektkategorien. DestinyFound (Diskussion) 19:41, 6. Nov. 2013 (CET)
erstens bezog sich das auf die singularregel für objektkategorien, die Matthiasb angetragen hat, und zweitens wirst Du innerhalb der Kat:Mathematik auf keine objektkategorien im sinne "mathematisches objekt" oder "mathematisches objekt als thema" treffen. oder? es gibt vereinzelt welche, wos sinnvoll erscheint, wie Kategorie:Zahl, aber das panische objektkatgeschubbse „ist ein“ findet nicht statt --W!B: (Diskussion) 21:01, 6. Nov. 2013 (CET)
Aber Mathematik ist doch schon das Thema, da gibt es gar keine Objektkategorie dazu, kann es gar nicht geben, und vielleicht, das könnte man mal empirisch untersuchen, besteht sogar ein Zusammenhang mit der Existenz unterschiedlicher Formen für Plural und Singular und dem Vorhandensein einer Objektkategorie.
Daß das "ist ein" in den naturwissenschaftlichen Kategorien nicht stattfindet, haben wir dem bescheuerten Meinungsbild Wikipedia:Meinungsbilder/Einordnung der Wissenschaftskategorien zu verdanken, genauer gesagt, dem "Kategorienschubser" Benutzer:Gratisaktie, dessen Tragweite damals niemand so richtig erfaßt hat und das von sage und schreibe 16 Benutzern angenommen wurde! Und so hat der Fachbereich Biologie tausende von Objektkategorien, die allerdings aufgrund der Benennung von Familien und Ordnungen sehr wohl Klammerlemmata verwendet, doch gibt es die Kategorie:Naturwissenschaft mit der Schwurbeldefinition Diese Kategorie enthält Artikel und Unterkategorien zu bestimmten Naturwissenschaften sowie zu allgemeinen und fachübergreifenden naturwissenschaftlichen Themen. Wohl bekomm's. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:49, 6. Nov. 2013 (CET)

Konzeption Tabak

Also wie meist ist diese Diskussion viel zu kleinteilig und kleingeistig. Da unten ja die KN als Lösung im Gespräch ist, auch hier ein Versuch anhand des Kapitels 24 der KN [3]:

Besonders wichtig dabei, strikt alle Artikel zum Konsum/Rauchen in die Kategorie:Rauchen verschieben, damit es nicht weiter Widersprüche gibt. Dann kann man auch auf "als Thema" verzichten. Für unverarbeiteten Tabak, Kautabak und Schnupftabak gibt es zu wenig Artikel für eigene Kategorien. Tabakpfeifen gehören schon jetzt zur Kategorie Rauchen. Da wäre ggf. die Einrichtung einer Querschnittskategorie Kategorie:Rauchgeräte und -zuberhör sinnvoll.Oliver S.Y. (Diskussion) 20:43, 6. Nov. 2013 (CET)

na, endlich mal ein kompetenter beitrag! stimmt, hier wirkt die plurallösungen für produktklassen durchaus stimmig. dann revidier ich meinen singular-vorschlag von oben: wir sollten für produkte wirklich eng an der EU-KN bleiben, allgemein gültig, jederzeit ausrecherierbar, und wir brauchen das rad nicht jedesmal neu erfinden: dann schmeissen wir jegliche wikifanten-syntax-vorstellungen für diesen bereich über bord; wie die EU sagt, das es heisst, so heisst es. dürfte auch für alle fachgruppen, die sich da irgendwie einklinken müssen, am wenigsten probleme machen: die fachsprache folgt den normen, und die sind zunehmend EU-weit harmonisiert, was uns hier wohl reichen wird --W!B: (Diskussion) 21:01, 6. Nov. 2013 (CET)
Ich glaube uns fehlt noch ein Artikel [4] zum Harmonisiertes System, dann sind auch die letzten Zweifler im Boot, da der Unterschied zwischen KN und HS ja eher in den hinteren Stellen liegt, und nicht bei den vierstelligen Positionen.Oliver S.Y. (Diskussion) 21:30, 6. Nov. 2013 (CET)
Finde ich gut. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:55, 6. Nov. 2013 (CET)
zumindest die BKS gibts ;) stimmt, weltweit natürlich: 6-stellig ist HS der UN, 8-stellig ist das KS der EU, 10-stellig ist Gemeinsamer Zolltarif (TARIC) mit weiteren nationalen ergänzungen [5]
teilweise haben wir das eh schon umgesetzt, Warenkunde im Textilwesen etwa, das aber global einzuführen, ist jedenfalls ein vorteil: wir sparen uns eine menge weiterer diskussionen --W!B: (Diskussion) 23:15, 6. Nov. 2013 (CET)

Müssen wir angesichts dieser Zustimmung noch warten, oder kann man loslegen? Ist ja nur der erste Schritt, danach müßte man gleich Rauchen entsprechend überprüfen.Oliver S.Y. (Diskussion) 10:20, 8. Nov. 2013 (CET)

Ja, leg doch mal los. --Summ (Diskussion) 21:37, 14. Nov. 2013 (CET)
Hatte irgendwie auf ne Reaktion von DF gewartet.Oliver S.Y. (Diskussion) 01:08, 15. Nov. 2013 (CET)

Konzeption umgesetzt, somit erstmal hier erledigt. Details wie die Kategorie:Rauchen, und eine genauere Einteilung der Tabakunternehmen folgen später.Oliver S.Y. (Diskussion) 13:31, 16. Nov. 2013 (CET)

Claretiner (erl.)

Kategorie:Claretiner als Thema nach Kategorie:Claretiner

und

Kategorie:Claretiner nach Kategorie:Claretiner (Person)

Auch hier wird das "als Thema" falsch verwendet. Für die Personenkategorie wäre es außerdem praktisch, da besser evident, wenn die Klammer "Person" dabei ist. Alternativ könnte man die Ordenskategorie auch nach Kategorie:Claretinerorden verschieben. 213.54.127.246 16:35, 5. Nov. 2013 (CET)

Korrekt. Dem Antrag ist zuzustimmen, verschieben. DestinyFound (Diskussion) 02:49, 6. Nov. 2013 (CET)
Nein, gar nicht korrekt; es müßte Kategorie:Person (Claretiner) lauten. Das sollte sich doch allmählich herumgesprochen haben!!! --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 10:30, 6. Nov. 2013 (CET)
nein, es handelt sich um eine Person mit der bezeichnung Claretiner. Vgl. Kategorie:Maya (Person). 2A00:1398:9:FB00:20B0:B568:110A:385E 12:28, 6. Nov. 2013 (CET)
Eben, es handelt sich um eine Person, also Kategorie:Person (''Bezeichner'') und der Bezeichner ist "Claretiner". Kategorie:Maya (Person) ist auch falsch. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 18:36, 6. Nov. 2013 (CET) PS: Der Vorschlag von Gödeke nach mir ist natürlcih noch besser.
Das ist nicht falsch, siehe auch hier (wo von dir erst im vierten Antrag dezidierter Widerspruch kam), dieser von dir unterstützte Antrag oder Kategorie:Person nach Ethnie. Es geht hier nicht um Personen zum Thema "Claretiner", sondern um "Claretiner" selbst. Kategorie:Person (Claretiner) könnte höchstens eine Oberkategorie sein, in die auch Personen rein kommen, die keine Claretiner sind, aber irgendwas mit dem Orden zu haben. 213.54.163.3 09:20, 7. Nov. 2013 (CET)
Was spricht denn gegen den (m. E. besseren) Vorschlag für den Männerorden: Kategorie:Claretinerorden und für die Person: Kategorie:Claretiner? -- Gödeke 12:40, 6. Nov. 2013 (CET)
Eigentlich spricht da die Hauptartikel-Regelung dagegen. Wobei man den theoretisch auch verschieben könnte. 213.54.163.3 16:18, 6. Nov. 2013 (CET)
hauptartikel ist da sekundär, das schema laut Gödeke ist weitgehend etabliert: Kategorie:Ordensangehöriger (römisch-katholisch)Kategorie:Pallottiner/Kategorie:Pallottinerorden, und wenn das nicht geht, lauten die kategorien immer auf "Angehöriger", nicht "Person" (das könnten auch andere Kleriker oder Laien mit irgendeinem bezug zu sein – wie ich die wikifanten kenn, schlimmstenfalls "Kategorie:In einer Schule des XXXordens sexuell belästigte Person") --W!B: (Diskussion) 16:36, 6. Nov. 2013 (CET)

Ja, es ist bekannt, dass die Kategorie:Männerorden_als_Thema nicht durchgängig konsistent benannt ist, weil die einen es mit guten Gründen so, die anderen eben anders angelegt haben. Eine Einzellösung, sprich Umbennenung für Claretiner jedenfalls macht 0,0 Sinn. Entweder einheitliche Lösung suchen für alle Ordensgemeinschaften oder aber die historisch bedingte Unterschiedlichkeit gegen Vereinheitlichungswahn belassen. - SDB (Diskussion) 19:08, 23. Nov. 2013 (CET) PS: In jedem Falle im Blick auf die Kategorie:Ordensangehöriger (römisch-katholisch) keine Lösung mit "Person", weder Person (Name des Ordens) noch Name des Ordens (Person)!!!

Personenkat nach Kategorie:Ordensangehöriger (Claretiner), Themenkat gemäss Antrag --MBq   Disk  17:13, 15. Jan. 2014 (CET)

Beide adm. Entscheidungen sind m. E. voll daneben. -- Gödeke 17:37, 15. Jan. 2014 (CET)

Kann mich dem anschließen, habe daher Admin angesprochen, wenn er es nicht rückgängig macht, gehe ich in die Revision, so macht das keinen Sinn! - SDB (Diskussion) 19:53, 17. Jan. 2014 (CET)

Kategorie:Eier als Thema nach Kategorie:Eier (erl.)

Einfacher. Frage nebenbei: Könnte man als Regel formulieren, dass "als-Thema"-Kategorien nur Unterkategorien, aber keine direkt einsortieren Artikel haben dürfen? 213.54.173.114 16:37, 5. Nov. 2013 (CET)

Bitte WP:KAT beachten, für die unteren Kategorien sind die Fachbereiche zuständig. Zum Vorschlag, bitte WP:NK beachten.Oliver S.Y. (Diskussion) 17:07, 5. Nov. 2013 (CET)
"als-Thema"-Kategorien sollten eigentlich nur Unterkategorien haben, nur wurde das mal übergangen und zu lange nichts dagegen getan. DestinyFound (Diskussion) 02:48, 6. Nov. 2013 (CET)
So ist es. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 10:31, 6. Nov. 2013 (CET)
Und für genau solche Konflikte sind in der Wikipedia die Richtlinien vorgesehen. Ich staune immer wieder, Euch diese zitieren zu müssen. "Neue Kategorien sollten mit den jeweiligen Fachbereichen, sofern vorhanden, abgestimmt werden."; "Für das Anlegen der Kategorien gelten die allgemeinen Namenskonventionen analog. Auf weitere Einzelheiten wird in den speziellen Namenskonventionen für Kategorien eingegangen.". Die Behauptung, "sollten eigentlich nur Unterkategorien" steht auf keine dieser diversen Regelseiten. Und zur Frage, könnte man, ja, aber das dann bitte in einem Meinungsbild klären, wenn Richtlinien geändert werden sollen. Und was das "lange nichts dagegen getan" angeht, ich hab ja nicht in der Dunkelkammer gearbeitet, sondern auch das Projekt Kategorien darüber informiert [6]. Die Reaktionen kann auch jeder nachlesen [7], keine einzige Reaktion des Projekts... Kann vieleicht jemand verstehen, warum ich sauer bin, wenn jetzt nach all den Monaten daran rumgemäkelt wird, und Regeln erfunden, die gar nicht existieren?Oliver S.Y. (Diskussion) 10:49, 6. Nov. 2013 (CET)
Naja, aus den Namenskonventionen geht das verklauseliert durchaus hervor, nämlich aus dem Punkt Der Kategoriename sollte grundsätzlich im Singular gewählt werden, insbesondere wenn in die Kategorie nur nach der Beziehung „ist ein” eingeordnet wird (etwa in Kategorie:Autor). Falls der Singular-Name bereits vergeben ist oder irreführen würde (Beispiel für beides: Kategorie:Minderheiten) oder die Systematik Plural erfordert (z.B. Kategorie:Säugetiere), ist auch Plural möglich., Kategorie:Ei wäre irreführend. Desweiteren hat sich die Forderungn, "als Thema" benannte Kategorien dürften nur Unterkategorien enthalten, weil es sich um sog. Sortierkategorien handelt, ja erst in den letzten Monaten herauskristallisiert, und WP:NK/K hängt außerdem immer einige Zeit zurück. Daß die Formulierung des von mir zitierten Punktes der NK/K stark verbesserungsbedürftig ist, darüber muß man gar nicht debattieren. Der neueste State of the Art ist, daß Objektkategorien grundsätzlich im Singular stehen, Themenkategorien im Plural und mit "als Thema" benannte Kategorien Sortierkategorien sind, bei denen Themenkategorien nach Thema sortiert werden. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 12:08, 6. Nov. 2013 (CET)
halte ich für ein gerücht: die sortierkategorien sind eine der anwendungen der "als Thema"-syntax, und „objekat immer im singular“ gilt weitestgehend nur im geobereich, wie oft muss man das noch sagen --W!B: (Diskussion) 16:46, 6. Nov. 2013 (CET)
Auch wenn du es noch so oft wiederholst, wird es nicht richtiger. Kategorie:PersonKategorie:Personen, Kategorie:WerkKategorie:Werke, Kategorie:SpielKategorie:Spiele, Kategorie:OrganisationKategorie:Organisationen, Kategorie:RekordKategorie:Rekorde, Kategorie:VeranstaltungKategorie:Veranstaltungen und das tollste, nix davon im Geobereich! --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 18:41, 6. Nov. 2013 (CET)

Nicht verschieben. Begründung siehe oben bei den Drogen. --TETRIS L 11:58, 6. Nov. 2013 (CET)

erl. revertiert, „zuständig“ sind hier die allgemein-NK
trotzdem: als Lebensmittel hätt ich gesagt, „Eier“ ist ein facheinschlägier plural (aber kein Sortenplural, sondern ein echter Stück-Plural, "Ei" wäre die Masse. oder?), steht also ganz in der linie wie die anderen Kategorie:Lebensmittel als Thema
was sollte da nicht passen. tatsächlich sollte man überlegen, ob es nicht Kategorie:Eier als Lebensmittel als Thema heissen müsste, denn tatsächlich liegt hier eine allgemeine themenkategorie vor, die einsortierung unter "Lebensmittel als Thema" ist hier sowieso falsch, weil etwa die Fabergé-Eier nicht vom lebensmittel, sondern nur dem material der schale abgeleitet sind: dass man den inhalt hätte essen können, ist hier genauso belanglos, wie dass man eine holzskulptur verheizen könnte: eine gotische madonna ist trotzdem nicht "Brennstoff als Thema": trotzdem gehört Fabergé zum "Thema Eier". ganz zu schweigen von Ei-Tempera, Ei ist ein wichtiges technisches bindemittel. kategorie:Ei in der Kultur ist adhoc mal sicher nicht "Essen und Trinken". daher:
  • Kategorie:Eier – allgemeine Themenkategorie, ganz allgemeines Sachthema, wie Luft, Holz, Wasser, Blut, usw.
    • Kategorie:Eier in der Kultur statt Kategorie:Ei in der Kultur
    • Kategorie:Eier als Lebensmittel als Thema (wenn das EuT goutiert, aber das gehört projektintern entschieden: hier ginge auch Eier und Eiprodukte als Thema, oder wie auch immer die fachliche Produktgruppe sonst hiesse)
      • und allenfalls eine schnittkategorie für Essensbrauchtum für die beiden, wie Osterei
--W!B: (Diskussion) 16:46, 6. Nov. 2013 (CET)
Nur eine Bitte, ich spreche mit Dir über ganz viele Themen, aber den Begriff Milch lass uns ganz ans Ende stellen. Oliver S.Y. (Diskussion) 18:33, 6. Nov. 2013 (CET)

OK, dann nochmal von vorn, auch wenn ich es für falsch halte, eine Einzelkategorie auseinanderzunehmen. Die Anfangsfrage ist, was soll diese Kategorie leisten.

  • Erstmal dient sie als Klemmer für die biologieschen Aspekte, die in der Kategorie:Ei (Entwicklungsbiologie) enthalten sind, um nicht alles dem Gedanken des Lebensmittels unterzuordnen. Aber Windein, Dotter, Eigelb und Luftkammer haben mit Lebensmitteln zu tun. Hier gabs schonmal eine Diskussion wegen Eispiegel, den wir aber als nebensächliches Detail beendet haben. Denn das würde bedeuten, man müßte diese Kategorie nochmals unterteilen.
  • Ei in der Kultur stammt von Wheeke, diskutiere ich nicht mehr drüber, das sehe ich hier aber als viel größeres Problem an
  • Kategorie:Eier (Lebensmittel) - ist ein Kompromiss. Eigentlich hätte ich da entsprechend dem Fachbuch gern die Kategorie:Eier und Eiprodukte , Problem ist aber, dann gibts sicher wieder Experten, die sich an den Eierspeisen darin stören. Da ist dies das geringere Übel - Plural deshalb, weil das Fachbuch alle Gruppen in diesen setzt, und Begriffe wie Wurstware unüblich sind, und es für Gemüse keinen Singular gibt.

Also zusammengefasst mein Konzeptvorschlag, mit allen Lemma im Plural:

Das ? ist das Problem. Die Probleme mit dem FB Biologie sind bekannt. Wie ein Moloch beherschen Muscari und Co alles, was irgendwie in der Kategorie:Biologie steht. Sie sind aber sicher nicht für Fabergeeier und Spiegelei zuständig. Das System funktioniert eigentlich seit Januar ziemlich gut, außer dem üblichen Pflegeaufwand, weil Leute einfach Kategorienamen verteilen, wie sie Lust haben, und nicht wie die Definitionen sind. Was hier aber eigentlich nicht reinsollte, war ein Assoziationscontainer wie die Kultureier. Eigentlich ein gutes Konzept, nur von Wheeke als Trotzreaktion gestört, ohne das es besser wurde, und auch Ei in der Kultur zeigt doch, daß hier nicht enz. Sacharbeit im Vordergrund stand. Das obrigen System ist schlüssig, aber wenn wir "als Thema" entfernen, erwarte ich Schutz vor der "Objektkategoriegruppe", welche dann auch sicher bald auftaucht, und aus allem Themenkategorien machen will, obwohl das keiner kapiert und einhält.Oliver S.Y. (Diskussion) 18:22, 6. Nov. 2013 (CET) PS - ich hab nochmal in der kombinierten Nomenklatur nachgeschaut, einige kennen ja mein Faible dafür. Dort heißen die Positionen 0407 und 0408 Vogeleier. Ich denke das wäre eine Lösung, diese Zwischenkategorie einzuschieben, um sowohl viele "Kulturgüter" als auch den Eispiegel sauber vom Rest zu trennen.Oliver S.Y. (Diskussion) 18:31, 6. Nov. 2013 (CET)

jupp, das sieht sehr gut aus. die zwischenstufe Vogeleier würde ich mir aber sparen, keiner erwartet Rogen oder Laich hier – obwohl Du natürlich vollkommen recht hast, dann gehört die entwicklungsbiologie sogar eins rauf: vielleicht spart man sich "Eier" also komplett, und verweist nur mit siehe aufeinander (jedenfalls, „alles zu eiern“ erscheint mir so gesehen immer obskurer: der biologische begriff dürfte mit des alltags so gut wie nix zu tun haben), und das thema heisst "vogeleier", und ist ein unterthema zu vögeln. wobei sich fragt, ob schildkröteneier im küchenfach nicht doch zu den eiern gehören? was sagt die fachliteratur dazu? --W!B: (Diskussion) 19:30, 6. Nov. 2013 (CET)
Naja, gewisse Fischeier werden ja gegessen, nicht wahr? --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 19:43, 6. Nov. 2013 (CET)
richtig, sollen wir die ernsthaft zu "Eiern" stopfen? zumindest die österr. Veterinärbehördliche Einfuhrverordnung 2008 - VEVO 2008) sagt
  • 4 Milch und Milcherzeugnisse; Vogeleier; natürlicher Honig; genießbare Waren tierischen Ursprungs, anderweit weder genannt noch inbegriffen
    • 0407 Vogeleier in der Schale, frisch, haltbar gemacht oder gekocht
    • 0408 Vogeleier, nicht in der Schale, und Eigelb, …
    • 410 Genießbare Waren tierischen Ursprungs, anderweit weder genannt noch inbegriffen
      • Beinhaltet Gelee Royale und Bienenharz sowie Knochen und anderes von Tieren gewonnenes Material für den menschlichen Verzehr.
      • Beinhaltet Schildkröteneier; Schwalbennester („Vogelnester“)
  • 16 Zubereitungen von Fleisch, Fischen oder Krebstieren, Weichtieren und anderen wirbellosen Wassertieren
  • 1604 Fische, zubereitet oder haltbar gemacht; Kaviar und Kaviarersatz, aus Fischeiern gewonnen
was übrigens genau dem KN-Code Harmonisiertes System entspricht (cf. Verzeichnisse von Tieren und Erzeugnissen, die gemäß den Richtlinien 91/496/EWG und 97/78/EG des Rates an Grenzkontrollstellen zu kontrollieren sind - pdf, groß). was Oliver S.Y.s entwurf stützen würde, dass weder reptilien- noch fischeier was bei "eiern" zu suchen haben: erstere sind "sonstige tierprodukte", zweitere Kategorie:Fisch und Fischerzeugnisse. --W!B: (Diskussion) 19:58, 6. Nov. 2013 (CET)
Für die Kategorisierung der Schildkröteneier mußte ich bis 1904 zurückgehen. Bei Mathilde Erhardt gibt es die Gruppe "Fische und Schaltiere", welche sich in die 3 Gruppen "Fische", "Schaltiere" und "Frösche und Schildkröten" unterteilte. Der aktuellen Definition von Meeresfrucht entspricht es nicht, da dies "alle essbaren Meerestiere mit Ausnahme der Wirbeltiere" sind. Ich würde darum heutzutage von "Wildprodukt/erzeugnis" sprechen. Zumindest für Alligator habe ich die klare Zuordnung zu der Gruppe "Exotisches Fleisch", was aber alles die DACH-Definitionen sind, welche durch unsere Lebensumständge geprägt sind. Da einheimische Schildkröten nie in ausreichender Menge zur Verfügung standen und nicht wirklich gut schmecken, wohl wirklich "Exotik".Oliver S.Y. (Diskussion) 19:59, 6. Nov. 2013 (CET)
jupp, spricht sehr dafür, dass man zumindest vogelei und den biologischen begriff komplett auseinandernimmt: küchenfachlich, wie es sein muss, und so benannt, dass gar keine misverständnisse aufkommen. und die entwicklungsbiologie überweisen wird den biologen (die machen sicher kurzen prozess, oder stellen es auf ein fremdwort wie Oogenese). und "eier in der kultur" kann man dann durchforsten: Eierkarton oder Eierkocher ist eher nix "kulturelles", sondern EuT. dann steigt sich keiner auf die füsse, und wir sind das geschwurbel los --W!B: (Diskussion) 20:27, 6. Nov. 2013 (CET)

OK, ehe ein Admin entscheidet, wer ist gegen eine Dreiteilung von Vogel, Schildkröten und Fischeiern entsprechend dem HS? Dann bitte ein Gegenvorschlag. Ich bin dafür, und werde bei entsprechender Umsetzung auch bei den anderen Kategorien XYZ als Thema nicht mehr gegen eine Veränderung sein.Oliver S.Y. (Diskussion) 21:09, 17. Nov. 2013 (CET)

Da kein weiteres Echo kam, nun die Umsortierung erfolgt. Die beiden Kategorien zur Biologie und Kultur hab ich nicht verschoben, nicht mein Gebiet, und da kommen sicher noch ein paar andere Problemkategorien hinzu.Oliver S.Y. (Diskussion) 22:57, 28. Nov. 2013 (CET)

Kategorie:Naturschutzgebiet im Stadtkreis Freiburg im Breisgau nach Kategorie:Naturschutzgebiet in Freiburg im Breisgau (erl.)

Vereinfachung -- 79.168.56.35 19:51, 5. Nov. 2013 (CET)

War auch mein Gedanke, als ich diese Kategorie zusammen mit der neuen Navi anlegte. Vgl. meine Frage unter Benutzer_Diskussion:Zollernalb#Bezeichnung_Stadtkreis_Freiburg_im_Breisgau --Comanderkeen (Diskussion) 19:57, 5. Nov. 2013 (CET)
Das ist aber falsch, weil die Dinger in Baden-Württemberg so heißen, wo es Landkreise und Stadtkreise gibt, in anderen Bundesländern sind das schlicht kreisfreie Städte, aber in BaWü ist es halt so. Nicht verschieben. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 10:33, 6. Nov. 2013 (CET)
Nicht erledigt. Die Mutterkategorie heißt Kategorie:Geographie (Freiburg im Breisgau) und nicht Kategorie:Geographie (Stadtkreis Freiburg im Breisgau). Um noch genauer zu werden: keine einzige Kat unterhalb von Kategorie:Freiburg im Breisgau heißt irgendwas mit "Stadtkreis". Genauso wenig, wie wir den "Stadtkreis" in Kategorie:Naturschutzgebiet in Mannheim oder die "kreisfreie Stadt" in Kategorie:Naturschutzgebiet in Rostock oder Kategorie:Naturschutzgebiet in Schwerin. -- 79.168.56.35 19:05, 6. Nov. 2013 (CET)
Dann ist halt Mannheim falsch benannt, denn die maßgebliche Oberkategorie ist nicht Kategorie:Freiburg im Breisgau, sondern Kategorie:Naturschutzgebiet in Baden-Württemberg, und da werden die Unterkategorien nach Land- oder Stadtkreisen benannt. Und der Stadtkreis heißt nicht Freiburg im Breisgau, sondern er heißt Stadtkreis Freiburg im Breisgau. Was in Rostock und Schwerin ist, interessiert hierbei nicht, BaWü hat seine eigene Kommunalordnung und ist nicht auf die von Mecklenburg-Vorpommern angewiesen. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 19:21, 6. Nov. 2013 (CET)
In Kategorie:Geographie (Baden-Württemberg) sind die Kategorien für Landkreise nach Landkreis benannt und die für Städte danach, wie die Stadt heißt. So machen's wir immer und überall. -- 79.168.56.35 21:04, 6. Nov. 2013 (CET)
Dann haben wir es bisher immer und überall falsch gemacht. Und spätestens seit der Umbenennung für Denkmälerlisten in Denkmallisten in mehreren (nicht allen) Bundesländern verwenden wir den korrekten Begriff, oder? --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 21:26, 6. Nov. 2013 (CET)
Alles/alle falsch? Du appellierst jetzt also tatsächlich dafür, alles (samt natürlich aller Unterkategorien), was unter Kategorie:Geographie (Baden-Württemberg) nach Gemeinde steht, umzubenennen, wenn es sich um eine Gemeinde handelt, die auch Stadtkreis ist? Matthias, wem soll das was nützen?
Und dann? Kategorie:Geographie (Stadtkreis Freiburg im Breisgau) als Unterkategorie von Kategorie:Freiburg im Breisgau? Oder gar Kategorie:Stadtkreis Freiburg im Breisgau?? --Zollernalb (Diskussion) 22:40, 7. Nov. 2013 (CET)
Kommt noch eine Antwort? --Zollernalb (Diskussion) 21:27, 9. Nov. 2013 (CET)
Offenbar nicht. Was nun? --Comanderkeen (Diskussion) 18:12, 26. Nov. 2013 (CET)
Wird umbenannt, "Stadtkreis" wird in den Kategorien bisher kaum verwendet. Eine Umstellung müsste man für alle Kategorien und alle Stadttkreise/kreisfreien Städte diskutieren. Steak 12:05, 8. Dez. 2013 (CET)

Nun müsste passend zur Kategorie wieder die Vorlage Vorlage:Navigationsleiste Naturschutzgebiete im Stadtkreis Freiburg im Breisgau zurück nach Vorlage:Navigationsleiste Naturschutzgebiete in Freiburg im Breisgau verschoben werden. Könnte das vielleicht bitte jemand von Euch mit Hinweis auf diese Disk. erledigen, damit es keinen Edit-War gibt? vgl. die Versionsgeschichte. Danke! --Comanderkeen (Diskussion) 16:23, 8. Dez. 2013 (CET)

erledigt. --Zollernalb (Diskussion) 16:50, 8. Dez. 2013 (CET)
Immer wieder nett ;-) --Comanderkeen (Diskussion) 16:53, 8. Dez. 2013 (CET)

Benutzerseiten

Benutzer:Reiner Stoppok/Meine Aufpasser(bleibt)

War SLA. Begründung: Prangerseite. Antragsteller: Benutzer:Cymothoa. --- Artmax (Diskussion) 21:55, 5. Nov. 2013 (CET)

Es werden kommentarlos die sowieso öffentl. einsehbaren Beiträge von drei Admin-Accounts verlinkt. Wo soll da der Pranger sein? Behalten. MfG, --Brodkey65|Land in Sicht! 23:08, 5. Nov. 2013 (CET)
Die Auflistung von drei Benutzern als "Aufpasser"? Klar, könnte man auch als Vertrauensliste interpretieren... -- Cymothoa 23:17, 5. Nov. 2013 (CET)
Natürlich passen Admins auf uns Fußvolk auf. Dafür wurden sie nämlich gewählt. Ein Pranger wäre es, wenn er Bezeichnungen wie Verfolger, Kerkermeister, Henker... etc...gewählt hätte. PS: Manch ein Pro bereut man schon nach 24 h. MfG, --Brodkey65|Land in Sicht! 23:48, 5. Nov. 2013 (CET)
ach du liebes Meischen. Haltet den Ball flach. Lasst den firstclass Projektkritiker doch irgend welche Listen führen, ist doch eh wurscht. Da kümmert sich außer denen, die sich eh positioniert haben, doch keine Öffentlichkeit drum. Jedes Gewese um diese neue Unwichtigkeit zum Zerlabern des immmergleichen Nicht-Themas bietet ein Forum für weitere X Seiten, das immergleiche Nichts zu zerlabern und es als snowdenmäßige Enthüllungswichtigkeit zu fabulieren. Und hört doch auf, die Leute anzuprangern, die freiwillig nach nachvollziehbarer Wahl das tun, wozu sie für fähig gehalten wurden (vulgo Admins; keiner der sehr aktiven ist ohne mir erinnerliche WAhl das, was er ist). Die Pinnwände in irgend welchen Wohngemeinschaften sind nicht (un)wichtiger als diese "Hey-GUckt-mal-was-ich-mich-wieder-traue"-Hampeleien: In 3 Minuten ausgedacht, tagelang Gesprächsthema. Das System RS. -- Si! SWamPDas sagen die anderen... 00:08, 6. Nov. 2013 (CET)
+1 Müsst Ihr denn auf jede Provokation einsteigen? --Kurator71 (D) 08:41, 6. Nov. 2013 (CET)
Kann um 10:55, 6. Nov. 2013 (CET) weder sexistischen noch strafrechtlich relevanten Inhalt erkennen, also ist gemäß dem Sinn des damaligen Bapperkriegmeinungsbildes kein Löschgrund vorhanden. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 10:55, 6. Nov. 2013 (CET)
Relax. Aus Liste und v.a. SLA lässt sich zweifelsfrei eine gewisse Verspannung herauslesen, jedoch - bei weitem - kein Löschgrund. --Hedonil Wiki ViewStats 12:40, 6. Nov. 2013 (CET)
Bitte gelassen nehmen, um Stoppok nicht noch eine weitere Folie zum Martyium und Erwartungshaltungserfüllung zu bieten. Es werden nur drei konkrete Difflinks zu Adminbeiträgen gegeben. Difflinks sind im Projekt durchaus üblich und erlaubt. Eine Abweichung kann daher bestenfalls sich aus dem Gesamtkontext ergeben. Ein solcher ist hier aber nicht gegeben. Die Haltung Stoppoks zu einem Gutteil der besonders Aktiven dahier ist doch amtsbekannt. Dass er diese Liste mit "Meine Aufpasser" tituliert, fällt, vorsichtig formuliert,doch eher auf ihn selbst als auf Cymothoa u. a. negativ zurück. --Alupus (Diskussion) 13:34, 6. Nov. 2013 (CET)
Drei auf einen Streich! --Reiner Stoppok (Diskussion) 13:49, 7. Nov. 2013 (CET) PS: Das erinnert mich an die drei Wiederwahlbenachrichtigungen an den Wikimedia-Schatzmeister innerhalb von einer Minute.

Die Katze wird das Mäusen nicht lassen, aber ich habe Schwierigkeiten, den Prangercharakter zu begründen. Koenraad 15:32, 14. Nov. 2013 (CET)

Metaseiten

Vorlagen

Listen

Artikel

Saatwurf (Weiterleitung auf Breitsaat)

Saatwurf scheint Begriffsbildung zu sein. Es mag sein, daß es das Phänomen gibt, allerdings ist neben der Relevanzfrage sehr wahrscheinlich, daß es im deutschsprachigen Raum nicht als Saatwurf bezeichnet wird. --Emergency doc (Disk)RM 01:00, 5. Nov. 2013 (CET)

Dieser Artikel kann auch per SLA entsorgt werden, denn wir haben schon Samenbombe. Löschen und evtl. als Weiterleitung verwenden. --Search and Rescue (Diskussion) 07:55, 5. Nov. 2013 (CET)
Eher Löschen als WL da Jean Paul [8] darunter z.B was anderes versteht. --Gelli63 (Diskussion) 09:28, 5. Nov. 2013 (CET)
stimmt, das ist dasda: Der Säer wirft die Saat, nennt man Breitsaat, wenn also BKS --W!B: (Diskussion) 09:49, 5. Nov. 2013 (CET)
Solange aber der Artikeltext keine Belege für die Existenz und Verbreitung des Begriffs in der geschilderten Bedeutung enthält, ist nicht einmal eine BKS angezeigt, sondern es bleibt nur das Löschen. Aber vielleicht tut sich ja in den nächsten Tagen noch was. --Yen Zotto (Diskussion) 10:50, 5. Nov. 2013 (CET)
Per SLA entsorgen. Offensichtlich ein Doppel zur Samenbombe. --Alupus (Diskussion) 10:58, 5. Nov. 2013 (CET)
Üblicher Begriff für Säen Der erste Saatwurf wurde als Kreuz auf den Acker aufgebracht. Deutsches Wörterbuch --Misomars Mickerling (Diskussion) 11:06, 5. Nov. 2013 (CET)
Saatwurf wird nur im Zusammenhang mit Breitsaat benutzt, also dorthin weitergeleitet. Im Zusammenhang mit Samenbomben wird der Begriff nicht verwendet. --Misomars Mickerling (Diskussion) 11:12, 5. Nov. 2013 (CET)

Stefan Hischer (gelöscht)

Keine Hinweise auf Relevanz --Kartenhörnchen (Diskussion) 15:47, 31. Okt. 2013 (CET)

LA nachgetragen am 5.11., war nicht bei den LK eingetragen--Emergency doc (Disk)RM 02:01, 5. Nov. 2013 (CET)
Sieht mir sehr nach Namedropping aus. Der Mann tut seine Arbeit, Relevanzstiftendes kann ich nicht erkennen; ->Löschen.--Kgfleischmann (Diskussion) 05:18, 5. Nov. 2013 (CET)
Als CEO eines DAX-Unternehmens ggf. relevant so aber nicht mal CEO eines relevantnen Unternehmens --Gelli63 (Diskussion) 09:47, 5. Nov. 2013 (CET)
Relevanz nicht dargestellt. --Gripweed (Diskussion) 08:54, 12. Nov. 2013 (CET)

Sones GraphDB (gelöscht)

Keine Relevanz mehr. Firma existiert nicht mehr. Software wird nicht weiterentwickelt. --217.17.192.52 16:05, 22. Okt. 2013 (CEST)

LA am 5.11. neu eingetragen, war nicht bei den LK eingetragen--Emergency doc (Disk)RM 02:05, 5. Nov. 2013 (CET)
Wenn Relevanz einmal gegeben war, verschwindet sie nicht mehr. Auflösung/Beendigung/Tod sind kein Anlass, einen Artikel zu entfernen. Daher behalten. --wuppertaler Diskussionsbedarf? um 02:58, 5. Nov. 2013 (CET)
War denn die Relevanz jemals gegeben? Ich will es nicht ausschließen, kann sie aber nicht sehen. --Kgfleischmann (Diskussion) 05:20, 5. Nov. 2013 (CET)
Die Frage ist, bietet dieses Datenbanksystem eine Neuheit oder Besonderheit, die es relevant machen könnten? Wenn es (wie im Artikel geschrieben) verkauft werden sollte, ist dies schon geschehen? Wenn ja, wie heisst die Software jetzt?--Emergency doc (Disk)RM 07:51, 5. Nov. 2013 (CET)

[9] S. 302-308, [10] reicht zum Behalten. -- 77.187.233.116 09:18, 5. Nov. 2013 (CET)

Nur 3 Ergebnisse in der Google-Büchersuche, ca. 30 bei Google-Schoolar. Verkauft ist die Software wohl noch nicht, und auch für die Open-Source-Version interessiert sich wie es aussieht keiner. Ein paar wenige Forks, aber keine Bugreports oder gar Pull-Requests. Das Ding ist nicht nur tot, das war nie lebendig in dem Sinne, dass eine Community dahinter stand. Ich bin zwar der Meinung, dass auch so grenzwertig Relevantes einen Platz in unserer Enzyklopädie verdient hat, aber nur, wenn sich auch jemand darum kümmert. Das sehe ich hier mangels aktiver Community nicht. --TMg 13:48, 5. Nov. 2013 (CET)

Relevanz nicht dargestellt. --Gripweed (Diskussion) 08:57, 12. Nov. 2013 (CET)

i Info: Der gelöschte Artikel Sones_GraphDB ist nun unter Sones_GraphDB im Software-Wiki zu finden. --Asturius (Diskussion) 06:05, 14. Nov. 2013 (CET)

Primarschule FGH (gelöscht)

Fehlende enzyklopädische Relevanz, weder nach Wikipedia:Relevanzkriterien#Schulen (keine Besonderheiten, keine historische Bedeutung, da in diesem Jahr gegründet, keine überregionale Berichterstattung zu finden) noch anderswertig. Auch der Urv-Text gibt hierzu keine verwertbaren Informationen. --77.119.133.22 05:52, 5. Nov. 2013 (CET)

Hinweis - Gebäude ist nicht in Denkmalliste eingetragen. --Gelli63 (Diskussion) 10:01, 5. Nov. 2013 (CET)
GGf. zusammen mit dem dazugehörigen Gymnasium behandeln. --Eingangskontrolle (Diskussion) 13:05, 11. Nov. 2013 (CET)
Relevanz nicht dargestellt. --Gripweed (Diskussion) 09:01, 12. Nov. 2013 (CET)

GS Trophy (SLA)

Warum in eine Enzyklopädie? Reine Kunden-/Werbeveranstaltung, weit entfernt der WP:RK, --146.185.20.40 07:32, 5. Nov. 2013 (CET)

SLA wegen offensichtlicher Irrelevanz gestellt. --Grindinger (Diskussion) 15:48, 5. Nov. 2013 (CET)
Saehrimnir wars.--Der Checkerboy Fragen?!Bewerten?  18:46, 5. Nov. 2013 (CET)

Rhein-Halbmarathon (bleibt - vorerst)

Was macht diese Sportveranstaltung relevant? Die langjährige Historie, die enorme Teilnehmerzahl, berühmte Teilnehmer, überregionale Presseresonanz? Nichts davon vorhanden. -- Johnny Controletti (Diskussion) 08:00, 5. Nov. 2013 (CET)

  • Daß hier für zwei Löschanträge exakt die gleichen Formulierungen verwendet werden, läßt Zweifel an deren Ernsthaftigkeit aufkommen. Mitgliedschaft in den German Road Races, Teilnehmerzahl über mehrere Jahre hinweg über 1000, womit der Lauf zu den größten in Deutschland zu dieser Zeit gehörte, Sonderstellung durch die Einbindung in die Gay Games 2010, und mit Silke Optekamp hat sich eine nachmalige deutsche Meisterin in die Siegerliste eingetragen - das macht in meinen Augen die Veranstaltung relevant genug für die Wikipedia. --sol1 (Diskussion) 20:49, 5. Nov. 2013 (CET)

Eine Diskussion fand nicht statt. Bleibt vorerst. Erneuter LA auch mit gleicher Begründung zulässig. --Zinnmann d 01:43, 29. Nov. 2013 (CET)

Kempten-Halbmarathon (gelöscht)

Was macht diese Sportveranstaltung relevant? Die langjährige Historie, die enorme Teilnehmerzahl, berühmte Teilnehmer, überregionale Presseresonanz? Nichts davon vorhanden. -- Johnny Controletti (Diskussion) 08:00, 5. Nov. 2013 (CET)

In Kempten gibt es im Jahr mehrere Marathons Laufveranstaltungen. Den Sylvesterlauf, den Lauf während der Allgäuer Festwoche und eben den hier. Nichts besonderes, ein behalten gäbe es meinerseits, wenn die Teilnehmerzahlen konstant bei 1000 oder höher liegen. Liegt aber so nicht vor, damit eher löschen. Hilarmont - Multi multum dicunt. 17:15, 5. Nov. 2013 (CET) nachträglich geändert: Hilarmont - Multi multum dicunt. 23:52, 7. Nov. 2013 (CET)
"...langjährige Historie..." - Kriterium erfüllt - die Veranstaltung gibt es seit 1998. "...die enorme Teilnehmerzahl..." - Beim Hauptwettbewerb liegt die Teilnehmerzahl konstant über 500, die Gesamtteilnehmerzahl liegt konstant über den hier angemahnten (wenn auch für die Beurteilung der Relevanz ziemlich irrelevanten) "1000". Daß die Innenstadt von Kempten nicht so viele Läufer aufnehmen kann wie New York, liegt auf der Hand. "...berühmte Teilnehmer..." - Vier der Sieger hatten schon lange vor der Anlage des Artikels einen eigenen Wikipedia-Artikel, weitere werden folgen. - "...überregionale Presseresonanz..." - Die Veranstaltung gehört zur nationalen Straßenlaufvereinigung German Road Races. --sol1 (Diskussion) 20:32, 5. Nov. 2013 (CET)
"In Kempten gibt es im Jahr mehrere Marathons." Nicht jede Laufveranstaltung ist ein Marathon - so viel vom Laufsport sollte man schon wissen, bevor man freihändig Relevanzkriterien erfindet. --sol1 (Diskussion) 20:32, 5. Nov. 2013 (CET)
Beim Lemma handelt es sich übrigens um Theoriefindung. Der Marathon heißt so gar nicht, sondern Laufsport Saukel Halbmarathon. Aus meiner Sicht macht es mehr Sinn, einen Artikel über den Laufsporttag selber zu schreiben als nur über eine Teilveranstaltung. Hilarmont - Multi multum dicunt. 19:37, 9. Nov. 2013 (CET)
langjährige Geschichte - 15 Jahre ist nun wirklich keine langjährigen Geschichte
" liegt die Teilnehmerzahl konstant über 500" - es gibt hier weder eine Quelle für diese Behauptung noch steht es im Artikel. für die Relevanzbeurteiung daher nicht heranziehbar.
"Gesamtteilnehmerzahl... über ... "1000"" - wie zuvor. auch bin ich nicht sicher worauf sich diese zahl bezieht? auf den Marathon oder den Laufsporttag Kempten? - So oder so, die bewertung erfolgt nicht, da keine Quelle, daher auch keine Aussage ob 1.000 schon reichen würden. Als Kriterium denkbar wäre analog der RKs für Filmfestivals; "Mindestens einmal 10.000 Besucher verzeichnet oder über mindestens zehn Jahre jeweils mehr als 5000 Personen" - dafür bräuchte es natürlich auch eine Quelle!
berühmte Teilnehmer - ein solches Kriterium wurde bei den Burchenschaften abgeschafft. Mir scheint es auch hier fragwürdig. Dies würde ggf. über "Mediale Berichterstattung über [das Filmfestival] auch außerhalb der lokalen Presse" gewonnen werden. Davon weder hier noch im Artikel etwas zu erkennen (Als Quelle wird eine einzige Website genannt)
"Die Veranstaltung gehört zur nationalen Straßenlaufvereinigung German Road Races" - okay, sollte ggf. dort erwähnt werden. Das die Relevanz davon abfärbt kann ich nicht erkennen.
das wars an argumenten. der Artikel selbst gibt abseits von Siegerlisten und "Finisherzahlen" auch kaum etwas her.
daher gelöscht ...Sicherlich Post 11:52, 3. Dez. 2013 (CET)
bzgl. gestrichenem: stand im artikel aber etwas versteckt. Quelle konnte ich aber keine entdecken. Ebenso beim klicken auf der website nicht. Daher weiterhin nicht beurteilbar. ... mit Quelle müsste man erneut prüfen; ich persönlich bin aber von 1.000 teilnehmern nicht so wahnsinnig überwältigt. die frage wieviele zuschauer gab es; bei einem film- oder musikfestival sind die besucher meist zahlende gäste. Zuschauer die am rand eines marathons stehen hingegen nicht. das macht zum einen die erfassung schwierig und zum anderen hat das IMO höhere "Zuschauer-Forderung" zu folge. Ein ganz teil wird schlicht "mal gucken, kost ja nix" die bedeutung hat es dann aber nicht. ...Sicherlich Post 12:53, 3. Dez. 2013 (CET)

Chief Welcoming Officer (gelöscht)

War SLA, jetzt LA. Hoax ist es nicht, den Begriff gibt es in verschiedenen Zusammenhängen. Reicht das aber für einen eigenen Artikel? Gruß, Siechfred (Diskussion) 08:17, 5. Nov. 2013 (CET)

SLA-Text: {{löschen|Hoax oder zumindest selten verwendete Phantasiebezeichnung (Google-Ergebnisse 149)--[[Spezial:Beiträge/77.4.94.208|77.4.94.208]] 07:36, 5. Nov. 2013 (CET)}} [11] 77.4.94.208 16:52, 5. Nov. 2013 (CET)
Wo ist der Unterschied zum Chief Web Officer der auch die Abkürzung CWO hat? siehe en:wp Chief Web Officer --Search and Rescue (Diskussion) 08:20, 5. Nov. 2013 (CET)
Ohne Belege kein Artikel, löschen. --Misomars Mickerling (Diskussion) 11:22, 5. Nov. 2013 (CET)
+1, daher schnelllöschfähig --77.4.94.208 16:53, 5. Nov. 2013 (CET)
Im Zusammenhang mit dem angegebenen Flickr-Weblink wirkt das Ganze schon recht hoaxig.. --Hedonil Wiki ViewStats 14:47, 6. Nov. 2013 (CET)
Unbelegtes Bullshit-Bingo. Yotwen (Diskussion) 07:27, 7. Nov. 2013 (CET)
gemäß Diskussion.--Karsten11 (Diskussion) 10:43, 12. Nov. 2013 (CET)

Aris@school (gelöscht)

Unbrauchbarer PR-Beitrag, zudem Relevanz fraglich. -- Aspiriniks (Diskussion) 08:30, 5. Nov. 2013 (CET)

Das kann ich leider nicht nachvollziehen. Sollte eine Formulierung ins Wiki-Konzept nicht passen, kann ich das gerne ändern. Ich habe mich von Anfang an bemüht, das ganze sehr objektiv zu beschreiben.

Die Relevanz des Artikels stellt sich für mich wie folgt da: Auf der Seite WikiSeite ARIS wird auf die Homepage von aris@school verwiesen. Daraufhin war ich der Meinung, dass dieses Projekt nach seiner 10jährigen Laufzeit relevant ist und einen eigenen Beitrag bekommen sollte.

Das Projekt ist für öffentliche Schulen kostenfrei. Es werden damit demnach keine Umsätze erzielt, daher sehe ich auch keinen PR-Zusammenhang.

Ganz bedenklich finde ich die Art und Weise, wie hier mit sorgfältig erstellten Berichten umgegangen wird. Ein konstruktiver Hinweis ist stets erwünscht, aber "Unbrauchbarer PR-Beitrag" zu schreiben grenzt an Schmähkritik. Leider bewahrheitet sich, was mir viele gesagt haben. Nicht-wertschätzend werden Artikel nach Lust und Laune Einzelner an den Pranger gestellt.(nicht signierter Beitrag von Mc oldenburg (Diskussion | Beiträge) 12:08, 5. Nov. 2013 (CET))

Eine Rezeption in den Medien wird nicht dargestellt. --Misomars Mickerling (Diskussion) 12:46, 5. Nov. 2013 (CET)
Sorry wg. der Nachfrage: Damit sind Erwähnungen in Medien gemeint? Falls ja, davon gibt es einige. Würde man die in den Quellen aufnehmen? Gruß Mc oldenburg
Rezeption ~ Behandlung des Themas in Zeitungen, Fernsehen,... Eine "Die Zeit" wiegt natürlich mehr als der "Donaueschinger Kurier" (gibt es jetzt nicht wirklich, nur als Beispiel...). Aber nicht "man", sondern "Du" nimmst die Quelle auf, "man" würde sie höchstens durch eine andere ersetzen oder gar löschen, falls sie Mist wäre. Aber mit gesundem Menschenverstand gesetzte EN sind eigentlich selten ein Problem. Nur ist der Artikel bisher "selbstreferenziell", hier redet jemand von sich selber. Besser wäre, was andere, neutrale Stellen dazu sagen (BMWi, Zeitungen... etwas in der Art). Siehe auch wp:Belege --Ingo @ 13:50, 5. Nov. 2013 (CET)
Danke für den Hinweis. Ich habe einige Quellen hinzugefügt. Ist zwar nicht "Die Zeit", aber Seiten der Ländern, einen Zeitungsartikel sowie eine wiss. berufspädagogische Sammlung.

Gibt aus meiner Sicht keinen Grund für eine gesonderte Darstellung, Erwähnung im Artikel ARIS würde vollkommen ausreichen. --Grindinger (Diskussion) 15:50, 5. Nov. 2013 (CET)

Löschen. Reiner PR-Eintrag ohne jegliche Relevanz. --EH (Diskussion) 17:09, 5. Nov. 2013 (CET)

Freunde, wir machen das so. Ihr löscht den Eintrag einfach. Ich habe nicht die Zeit, ewig neue Einwende zu begründen. Als ehrenamtlicher Betreuer des Projekts stecke ich die Zeit lieber in Beratungen von Schulen. Der eine übt Schmähkritik, der Zweite gibt einen hilfreichen und konstruktiven Hinweis (nochmals danke dafür) und der Dritte sagt, muss doch gar nicht sein. Ist wirklich nicht schlimm, wenn ihr den Artikel löscht, dann ist wenigstens Ruhe im Karton. Ich werde den Artikel auf unsere Seite als Ex-Wiki-Eintrag übernehmen. Sinn und Zweck war, dass Schulen unter anderen auf Ihrer Website auf die 10-jährige Partnerschaft verweisen können. Bis auf den Hinweis von Misomars Mickerlin finde ich das alles Recht überheblich und halbherzig. Das ARIS-Haus, das ARIS Konzept, die ARIS Software und die unabhängig private-public Partnership aris@school auf einer Seite zu beschreiben zeigt, wie wenig man sich damit beschäftigt hat. Mich ärgert nur, dass ich von 1,5 Jahren das Projekt großzügig unterstützt habe. Hätte ich vorher gewusst, wie hier Wissen für die Allgemeinheit willkürlich bewertet wird, wäre ich wohl reservierter gewesen. (nicht signierter Beitrag von Mc oldenburg (Diskussion | Beiträge) 17:27, 5. Nov. 2013‎)

Keiner der Benutzer hier hat irgend etwas von deiner Spende gesehen. Sie ging wahrscheinlich sogar in Schulprojekte. Wir sind ehrenamtlich hier – wie du – um eine Universalenzyklopädie des Allgemeinwissens aufzubauen. Wenn du dein Projekt hier präsentiert sehen willst, begibst du dich zwangsläufig in einen Interessenkonflikt, der in einem gewissen Widerspruch zu den Prinzipien der Wikipedia steht. Wenn wir das nicht kritisch hinterfragen würden, hätte Wikipedia nicht die Qualität, die sie hat. Wenn dir die paar Kommentare hier schon zu viel sind, dann täte mir das leid, denn ich halte es durchaus für möglich, dass das Projekt eigenständig relevant in unserem enzyklopädischen Sinne ist. Alt genug ist es schon mal, in der Zeit sollte es doch einiges bewirkt haben. Aber dazu musst du hier mitarbeiten. Keiner hier wird dir weiter als ich es gerade tue hinterher laufen, wenn du aufgibst. --TMg 20:15, 5. Nov. 2013 (CET)
Ich gebe nie auf, aber der Stellenwert eines Wiki-Artikels ist bei weitem nicht so groß, dass ich mich für den Artikel andauern rechtfertigen und sogar einzelne überzeugen muss. Ich habe den Artikel schon an anderem Ort veröffentlicht. Ich kann die Wiki-Ziele auch gut verstehen, aber das hier jeder wieder und wieder mit anderen Kritiken kommt, finde ich schon befremdlich. Nichts für Ungut, musste halt Prioritäten setzen. HG (nicht signierter Beitrag von Mc oldenburg (Diskussion | Beiträge) 20:35, 5. Nov. 2013‎)
Genauso müssen wir Prioritäten setzen. Wenn du willst, dass dein Projekt beispielsweise in einer überregionalen Tageszeitung erwähnt wird, ohne dass du Geld für eine Anzeige ausgeben musst, musst du auch Überzeugungsarbeit leisten. Das ist hier nicht anders. --TMg 21:22, 5. Nov. 2013 (CET)
aggressive, werbliche WP:SD. Yotwen (Diskussion) 07:26, 7. Nov. 2013 (CET)
Unerträglicher PR-Artikel, der gar nichts beschreibt, sondern über das Wort Initative versucht, die kommerziell vertriebene Software-Plattform Aris (vgl. Website des Anbieters)udn ihren Anbieter über eine Art Charity-Schiene zu promoten. Imo eine genauso enzyklopädisch irrelevant wie die Marktinginitative namens CitroenDS oder der Querdenker-Award, auf dieser Seite diskutiert. M. E. wegen der werblichen Eignung wirklich nennenswerten Informationsgewinn gar ein Fall für eine Schnelllöschung. Bestenfalls einen Notiz im Artikel zur Software selbst wert. --Alupus (Diskussion) 09:30, 7. Nov. 2013 (CET)

Gelöscht, keine erkennbare Außenwirkung, auch die verlinkten Länderseiten sind lediglich Pressemitteilungen. Kann gerne bei ARIS und ARIS Toolset erwähnt werden, für einen eigenständigen Artikel ist keine ausreichende Relevanz dargestellt. --Wdd (Diskussion) 21:12, 13. Nov. 2013 (CET)

Armin Beham (gel.)

neben schwerwiegenden grammatikalischen Fehlern ist der Inhalt des Artikels auch wenig relevant für Wikipedia. Es handelt sich bei dieser Person um niemanden, der nur ansatzweise von öffentlichen Interesse ist. Die aufgelisteten Erfolge stimmen in dieser Art nicht, da Armin bisher nie Staatsmeister war, lediglich österreichischer Meister in verschiedenen Nachwuchsklassen. Korrigiert man die Erfolge auf den tatsächlichen Ist-Stand, so bleibt ein Athlet über, der bisher mittelmäßige Erfolge hatte (lediglich ein international achtbares Ergebnis). Da er sich mit den bisherigen Leistungen nicht unter den Top30 Leichtathleten in Österreich der letzten 3 Jahrzehnte befindet, ergibt sich keinerlei Relevanz für Wikipedia. Des weiteren ist uninteressant, mit wem Armin trainiert, da es sich dabei um zwei Hobbysportler handelt. Diese haben diesen Artikel auch angelegt. Kurzes Fazit: dieser Artikel ist eine Huldigung eines Trainingspartners, der wenig bis gar keine Relevanz in der österreichischen Leichtathletik inne hat und somit den Qualitätsanspruch von Wikipedia definitiv nicht erfüllt. (nicht signierter Beitrag von 212.183.12.6 (Diskussion) 09:23, 5. Nov. 2013 (CET))

Was ist das denn für ein Beitrag? Vorausgesetzt, die Titel sind nicht erfunden (Belege?) ist er mehr als relevant. Schon mal in die WP:RK geblickt? Das der Artikel nicht der Brüller ist, ist eine QS-Frage, kein LD-Thema. --Ingo @ 09:28, 5. Nov. 2013 (CET)
War jedoch laut Presseberichten 2007 Zehnkampf-Staatsmeister. Die Beurteilung dieser LA überlassen ich jedoch mal anderen Sportfachleuten aus Österreich. --Search and Rescue (Diskussion) 09:39, 5. Nov. 2013 (CET)
Laut RK Sportler: "Meister auf nationaler Ebene waren", das finde ich auch für Sport-Nichtkenner wie mich ausreichend eindeutig. ;o) --Ingo @ 09:51, 5. Nov. 2013 (CET)
Wenn er denn "in der höchsten Wettkampfklasse der Erwachsenen (...) Meister auf nationaler Ebene" war. 2007 waren es Nachwuchsmeisterschaften (U18), 2013 hat es nur zum 2. Platz gereicht. Imho ist aber letzteres in der Leichtathletik für eine Relevanz ausreichend. --77.119.133.22 10:17, 5. Nov. 2013 (CET)
Solange er international nicht gestartet ist, ist er nicht relevant. Teilnahme bei EM, WM oder Olympia wäre erforderlich. --Misomars Mickerling (Diskussion) 11:25, 5. Nov. 2013 (CET)B
Wieso erst relevant, wenn international gestartet? Das geben die RKs so nicht her. --Schraubenbürschchen (Diskussion) 11:33, 5. Nov. 2013 (CET)
6.301 Punkte bei einem Zehnkampf sind kein überzeugendes Ergebnis. Interantional sind bei WM oder Olympia mehr als 8.000 Punkte erforderlich, um unter die ersten Zehn zu kommen.
Da er keine Staatsmeister ist, ist er nicht per se relevant. Also müsste er international starten, um Relevanz zu erwerben. Behaim ist nicht einmal beim Mehrkampf-Meeting Götzis gestartet. Wo soll da die Relevanz herkommen? Fraglich ist, ob Österreich zwei Startplätze bei internationalen Wettkämpfen im Zehnkampf hat. Beim Zehnkampf der Leichtathletik-EM 2012 nahm ein Österreicher, Dominik Distelberger, teil und ereichte den 15. Platz.
Bei Olympia 2012 war kein Östereicher qualifiziert Olympische_Sommerspiele_2012/Leichtathletik_–_Zehnkampf_(Männer), bei den Leichtathletik-WM 2013 auch nicht.
WP:RK#Sport: Als relevant gelten Sportler, die in einer von der Sportaccord oder FIA anerkannten Sportart in der höchsten Wettkampfklasse der Erwachsenen:
  • an Olympischen Spielen teilgenommen haben ✘ Nein

oder

  • bei einem anerkannten, bedeutenden internationalen Wettkampf/Turnier (Weltmeisterschaften, Kontinentalmeisterschaften

etc.) auf einen vorderen Platz gekommen sind (bei olympischen Individualsportarten gilt jede Platzierung in den Weltcup-Punkterängen als solche) ✘ Nein oder

  • in einer nationalen oder internationalen Profiliga gespielt oder einem vergleichbaren professionellen Wettkampfsystem teilgenommen haben ✘ Nein

oder

  • Meister auf nationaler Ebene waren ✘ Nein (nur Vize-Staatsmeister)

oder

  • in der Nationalmannschaft eingesetzt wurden ✘ Nein

oder auf andere Weise größere überregionale Medienbeachtung gefunden haben (z. B. Dopingskandal). ✘ Nein

Auch wenn die RK's es härter formulieren (aber das sind Einschlusskriterien und keine Ausschlusskriterien): Wenn jemand mehrfach in einer Kernsportart wie Leichtathletik bei nationalen Titelkämpfen bei den Senioren das Finale erreicht ist er für mich genauso relevant wie ein Kicker aus der X'ten Liga. --Gelli63 (Diskussion) 12:05, 5. Nov. 2013 (CET)

Staatsmeister in Österreich ist so unbedeutend nicht, wie es hier einige abtun wollen. Relevanz m.E. durchaus erreicht 93.122.64.66 12:09, 5. Nov. 2013 (CET)

@93.122.64.193.122.64.66 Beham war nur Vize-Staatsmeister. Staatsmeister war er nur im irrelevanten Junionrenbereich. --Misomars Mickerling (Diskussion) 12:38, 5. Nov. 2013 (CET)
Auch wenn es keine Bedeutung für die LD hier hat: wer ist wohl erfolgreicher? Ein Zehnkämpfer wie der hier, oder ein Fußballer der es in die dritte Liga geschafft hat? Zehnkämpfer gibt es ein paar Dutzend, Fußballer bis in die dritte Liga etliche Tausend... --Ingo @ 12:17, 5. Nov. 2013 (CET)
6.300 Punkte sind Voraussetzung für die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft im Zehnkampf. 6.301 Punkte würden also haarscharf für die Teilnahme an der DM im Zehnkampf reichen. [12]
Beham war drei Jahre verletzt und war in dieser Zeit nicht als Zehnkämpfer aktiv. Er hat seine Vizemeisterschaft nach nur zwei Monaten Training erreicht. Berichterstattung darüber nur in der Lokalpresse.[13][14]
Erfolglose Zehnkämpfer wie Beham erhalten weniger Medienresonanz als selbst Drittliga-Fußballer in Deutschland.
Ein Drittliga-Fußballer kann als Profi von seinem Gehalt leben. Beham lebt von den Einnahmen seines Fitness-Studios. Wer ist also erfolgreicher? --Misomars Mickerling (Diskussion) 12:38, 5. Nov. 2013 (CET)
Nochmals RK sind Einschlusskriterien und keine Ausschlusskriterien. D.h. wenn jemand mehrfach in unterschiedlichen Disziplinen den Endkampf der nationalen Meisteschaft einer olympischen Kernsportart (also kein Hallenhalma) wie Leichtatheltik erreicht zeugt dies für mich von Relevanz, auch wenn die Österreicher nicht ganz so erfolgreich internnational sind. --Gelli63 (Diskussion) 13:13, 5. Nov. 2013 (CET)
drei Jahre Verletzungspause, also nur zweimal im Finale der österreichischen Staatsmeisterschaften, im Weitsprung 2007 und im Zehnkampf 2013. In beiden Disziplinen waren Österreicher bei den Olympischen Sommerspielen 2012 (siehe Olympische Sommerspiele 2012/Leichtathletik – Weitsprung (Männer)), gar nicht dabei, weil sie die Norm nicht geschafft haben. Überragende Medienresondanz ist auch nicht vorhanden. Für den vierten Platz im Weitsprungwettbewerb der Österreichischen Staatsmeisterschaft im Jahr 2007 ist kein Beleg angegeben. -Misomars Mickerling (Diskussion) 13:38, 5. Nov. 2013 (CET)
[15] Beleg für den 4. Platz 2007 im Weitsprung. Ich habe die ref-Syntax (noch) nicht durchschaut, hätte es sonst auch in den Artikel eingetragen. --77.119.129.118 15:04, 5. Nov. 2013 (CET)

Diesen Sportler muss die Welt nicht kennen - weg damit! --Homus (Diskussion) 16:43, 5. Nov. 2013 (CET)

Für alle drei Plätze (Vizemeister 10-Kampf und Weitsprung und Diskus) war ein Beleg schon drin (Weblinks). Wenn wir alle Sportler löschen würden, die die Welt nicht kennen muss hätten wir hier fast keinen Sportler mehr. --Gelli63 (Diskussion) 19:52, 5. Nov. 2013 (CET)

Vizestaatsmeister sollte 10x reichen... unnötiger LA behalten --Biha (Diskussion) 20:23, 5. Nov. 2013 (CET)

Vize reicht eben nicht. Und schon gar nicht mit so einer wenig konkurrenzfähigen Leistung. Er soll erst mal die 8.000 Punkte schaffen und sich für Olympia 2014 qualifizieren, wie er sich vorgenommen hat. --Misomars Mickerling (Diskussion) 03:02, 6. Nov. 2013 (CET)
Nach deiner Argumentation würde ein Meister mit 5000 Punkten reichen? S.o. in Gesamtheit (drei Finalteilnahmen in drei Diziplinen, darunter Vizemeister) sprechen von Relevanz. --Gelli63 (Diskussion) 08:30, 6. Nov. 2013 (CET)
Als Staatsmeister hätte er mindestens 6.685 Punkte, also 384 Punkte mehr, haben müssen. [16] [17] Die dreijährige Pause und die Nichtteilnahme an internationalen Wettkämpfen ergeben ein recht unterdurchscbnittliche Medienpräsenz im rein regionalen Bereich. --Misomars Mickerling (Diskussion) 14:10, 6. Nov. 2013 (CET)
Klar haben wir hier keinen Superstar, aber Vizestaatsmeister ist nun mal was... Sehe hier wirklich keinen Grund das zu löschen. --Biha (Diskussion) 18:02, 6. Nov. 2013 (CET)
.selbiger Sportler hätte in Deutschland wesentlich mehr Medienpräsenz, aber das darf man ihm nicht vorwerfen. --Gelli63 (Diskussion) 16:47, 16. Nov. 2013 (CET)

Relevanz nicht nachgewiesen. Neuanlage mit neuen Daten möglich. --Zinnmann d 01:55, 29. Nov. 2013 (CET)

Querdenker-Award (gel.)

Einer jener Preise, oder neudeutsch "Awards" genannt, deren enzyklopädische Beschreibung nicht erforderlich ist. Irrelevanz, Marketingsprache, sowie die Ausschmückung mit prominenten Namen reichen nicht, um darzustellen, wozu dieser Preis überhaupt gut ist. Schlesinger schreib! 10:19, 5. Nov. 2013 (CET)

Text ist wirklich noch etwas Hager. Aber Medienberichte von n-tv und focus zeugen von Medieninteresse und Verbreitung. Ausbauen und behalten. --Amagra (Diskussion) 10:30, 5. Nov. 2013 (CET)
Kurzmeldungen wie diese im Focus, die sich an dem Promi, aber nicht dem Preis aufhängen, würde ich aber nicht als mediale Rezeption ansehen. Löschen. --Alupus (Diskussion) 10:48, 5. Nov. 2013 (CET)
Zu betonen ist zum Award noch, dass Unternehmensbewerber für die Bewerbung zahlen müssen und der Anbieter, eine "Kreativ-Agentur" in seinen AGB's folgerichtig zum Preis für die Preiskandidatur auch noch einen Katalog der gebotenen Leistungen verzeichnet. --Alupus (Diskussion) 10:51, 5. Nov. 2013 (CET)
Das Unternehmen zahlen müssen ist mir zwar auch negativ aufgefallen. Aber mal schauen, ob sich der Artikel noch entwickelt. --Amagra (Diskussion) 11:11, 5. Nov. 2013 (CET)
Scheint ja ein höchst professioneller Laden zu sein. Es gibt ein paar Kurzmeldungen unter "Vermischtes" und dünne regionale Berichterstattung sowie Selbstreferentielles. -- Smial (Diskussion) 11:52, 5. Nov. 2013 (CET)

Der Querdenker-Club ist eine äußerst peinliche PR-Blase, die sich auf Xing gegründet hatte und dort die entsprechenden Leute versammelt. Motto: „Mach jetzt Deine Ideen zu Geld“ Eine enzyklopädische Relevanz ist nicht erkennbar. Das ist ein reiner Fun-Event, der sich aufgrund entsprechender Beziehungen dann bisweilen auch in Mainstream-Medien verirrt. Daher bitte löschen.--Aschmidt (Diskussion) 12:01, 5. Nov. 2013 (CET)

Sogar Bully [18] und und Til Schweiger [19] haben einen Ehrenpreis des Querdenker-Awards erhalten, den sie auch angenommen haben. Das will doch schon was heißen. --Misomars Mickerling (Diskussion) 13:50, 5. Nov. 2013 (CET)
Jetzt wo Du es sagst... War das nicht die Preisverleihung, bei der Til Schweiger seine Dankesrede volltrunken gehalten hat, worüber sich anschließend die Boulevardpresse wochenlang das Maul zerrissen hat? --Chandeli (Diskussion) 18:30, 5. Nov. 2013 (CET)
Til Schweiger als Philosoph - beim Querdenker Award --Misomars Mickerling (Diskussion) 20:54, 5. Nov. 2013 (CET)
Vorsorglich nochmals: Ein „Preis“, den eine Xing-Gruppe (alternativ: Facebook-Gruppe, Google+-Gruppe oder dergleichen) aus Marketing-Gründen „vergibt“, ist kein Preis im Sinne der RK, der für Wikipedia relevant wäre. Enzyklopädisch relevante Preise sind z.B. der Georg-Büchner-Preis oder der Grimme-Preis, damit es vielleicht mal deutlicher wird. Alles darunter ist eine Spielerei, mit der wir uns hier nicht beschäftigen sollten.--Aschmidt (Diskussion) 01:38, 6. Nov. 2013 (CET)

Löschen. Übelster PR-Eintrag ohne jede Relevanz. --EH (Diskussion) 16:53, 5. Nov. 2013 (CET)

Offenbar versehentlich unten auf der Seite platziert, daher hierher übertragen. --Anna (Diskussion) 23:39, 5. Nov. 2013 (CET)
Auch wenn die Inhalte noch nicht ausreichend oder die Formulierung noch nicht konform sind, so hat dieser Preis eine unbestrittene Relevanz. Man müsste dann ja auch Einträge wie https://de.wikipedia.org/wiki/Greentec_Awards löschen!
(Signatur fehlt)

"Unbestrittene Relevanz"? Von wegen. Die enzyklopädische Relevanz (anderes ist hier so uninteressant wie die Höhe der Aufwandsentschädigung für Ehrenpreisträger, obwohl ich diese zu wissen schon interessant fände) wird hier stark bestritten. Auch nach den Ergänzungen von heute Nacht ist festzuhalten, dass das mediale Echo sich bislang offenbar auf Kurzmeldungen unter "Vermischtes" , dünne regionale Berichterstattung sowie Selbstreferentielles beschränkt. Es fällt auf, dass trotz der Schar der Nennungen der Ehrenpreisvergabe an Promis eine eingehende Beschäftigung der journalistischen Zunft mit dem Preis selbst nicht erfolgte, vielleicht, weil dieser ihnen für eine redaktionelle Recherche und Bewertung nicht wichtig genug erschien? Der Award erfüllt nicht die Relevanzkriterien der Wikipedia, wie Aschmidt oben zutreffend näher begründet hat. --Alupus (Diskussion) 09:36, 6. Nov. 2013 (CET)

Bin neu hier und hätte erst den Benutzerraum nutzen sollen. Ich bitte um Nachsicht. Ich habe den Artikel nochmals komplett überarbeitet. Über Unterstützung von erfahrenen Wikipedianern wäre ich sehr dankbar. Redaktionelle TV-Berichte von n-tv und RTL hatte ich als relevant eingeschätzt.. Redaktionelle Zeitungsberichte sind schwierig zu finden, da oftmals online nicht verfügbar. News können gelöscht werden, sollten lediglich darstellen, dass Medien-Interesse vorhanden ist. Ein Uli Hoeneß, Bully Herbig, Günther Jauch, Peter Maffay lassen sich nicht kaufen. Dass diese den Preis persönlich entgegen nehmen hat, hätte ich auch als relevant eingeschätzt. Ich werde mich bemühen, weitere Nachweise zu finden und zu ergänzen. Ich wäre jedoch sehr dankbar, wenn bei einer solchen Löschdiskussion auch eine gewisse Sachlichkeit bewahrt wird. Man muss doch nicht gleich zu aggressiv sein. --Michael Silberhorn (Diskussion) 08:52, 9. Nov. 2013 (CET)

Reiner PR-PreisAward Löschen. Die Relevanz von Preisträgern färbt nicht auf den Preis ab. Ich denke mal das die Ehrenpreisträger keine Bewerbungsgebühr gezahlt haben sondern eine ansehnliche Aufwandsentschädigung erhalten haben. Ist halt nur PR. --Mauerquadrant (Diskussion) 09:53, 9. Nov. 2013 (CET)

da muss schon jemand sehr viel geld haben, um die gesamte jury, alle preisträger, etc. kaufen zu können. mag pr-mäßig wirken, aber welcher preis ist das nicht. einen jauch findet man nirgends in der öffentlichkeit. insofern behalten (nicht signierter Beitrag von 95.91.234.62 (Diskussion) 11:23, 9. Nov. 2013 (CET))

Zum vorstehenden Beitrag: Jetzt sollen über die sozialen Netzwerke Leute hierher gelotst werden, die die Relevanzkriterien, wie der Autor, ebenfalls nicht kennen und die dann die entsprechenden Statements abgeben... das ist wirklich nicht notwendig und sollte bitte unterbleiben.--Aschmidt (Diskussion) 13:15, 9. Nov. 2013 (CET)

Relevanzkriterien von Wikipedia, die auch für andere Preise gelten dürften: Ein Literaturpreis gilt als relevant, wenn er nicht von einem Verlag für eigene Bücher oder Buchkonzepte vergeben wird und mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllt:

  • Der Preis findet häufig Erwähnung in den Medien, insbesondere im Kultursektor (Feuilletons überregionaler Zeitungen, Kultursendungen etc.).
  • Er wird von einer renommierten Institution (Akademie o. Ä.) oder von einem Staat, einem Land oder einer Stadt bzw. Gemeinde vergeben.
  • Er hat eine besondere Bedeutung in einem bestimmten literarischen Teilgebiet.
  • Er ist mehreren besonders renommierten Schriftstellern verliehen und von ihnen angenommen worden.

1. Für eigene Leistungen wird er nicht vergeben. 2. Erwähnung in TV-Beiträge, Print-Medien und Online vorhanden, häufig? Weitere redaktionelle Beiträge von der schreibenden Zukunft wären gut. Die zahlreichen News kamen von der dpa (Deutsche Presseagentur), die in Redaktionskreisen durchaus anerkannt ist. 3. Von einer renommierten Institution kann man eher nicht ausgehen. Die hohe Anzahl an Mitglieder (XING 100.000) ist jedoch nicht ganz ohne. 4. Besondere Bedeutung ist für den Bereich Kreativität und Innovation wohl zulässig. 5. Die Anzahl der renommierten Ehrenpreisträger, die diesen angenommen und persönlich entgegengenommen haben, lässt den Schluss auf eine positive Relevanz zu. Ein Kriterium ist aus meiner Sicht mindestens erfüllt. behalten--Andrea Freibach (Diskussion) 17:52, 9. Nov. 2013 (CET)

  • Löschen. Ich kann keine Relevanz erkennen. Das Benutzer:Andrea Freibach selbige sieht hat wohl hiermit zu tun. MfG--Krib (Diskussion) 18:27, 9. Nov. 2013 (CET)
  • Der Artikel lebt noch? Kurze Erwähnungen im Fernsehen stiften noch keine Relevanz, und dass die relevanten Preisträger darunter sich aktiv um den Preis beworben haben wäre erstmal nachzuweisen (sind wohl aus gutem Grund "Ehrenpreisträger"?). Löschen --mfb (Diskussion) 16:44, 23. Nov. 2013 (CET)
Gelöscht. Keine externe Rezeption und Relevanz erkennbar. --Zinnmann d 02:10, 29. Nov. 2013 (CET)

ARIS Toolset (bleibt)

keine Rezeption, daher wohl nicht relevant. -- Misomars Mickerling (Diskussion) 11:55, 5. Nov. 2013 (CET)

Aktuell leider weitestgehend aus Innensicht geschrieben. Mit 2600 Ergebnissen in der Google-Büchersuche und 2200 bei Google-Scholar aber wahrscheinlich relevant genug. Gegenstand wissenschaftlicher Papers und Artikel in Fachzeitschriften (Beispiel). --TMg 19:43, 5. Nov. 2013 (CET)

ARIS Toolset ist (war) ein renommiertes BPM -Tool der IDS Scheer AG - Einsatz v.a. im SAP-Umfeld. Im Jahr 2010 erfolgte ein Merger mit der Software AG. In diesem Zuge wurden die Produkte einem rebranding unterworfen. Ferner existierten noch eine ARIS-Web-Version und eine ARIS-Community. Behalten. --Hedonil Wiki ViewStats 15:29, 6. Nov. 2013 (CET)

Nach wir vor DAS Modellierwerkzeug schlechthin, wenn man es richtig machen möchte. Unschlagbar ist das Repository mit seinen Logiken, die einen auf Widersprüche und Doubletten hinweisen. Werkzeug ist nicht "billig", aber für private Nutzer gibt es eauch eien kostenlose Version unter ARIS Community. Vorteil: durch Adiminstratorn lassen sich solche Modelle in das Repsoitory überführen. Artikel Behalten-- (Benutzer: Diakonie-Buecherwurm) (11:32, 7. Nov. 2013 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Habe den Artikel auf der einen Seite gestrafft, auf der anderen Seite die Geschichte ausgebaut und die Martführerschaft herausgestellt. Sollte wohl jetzt passen.--Avron (Diskussion) 14:37, 7. Nov. 2013 (CET)

Durch den Ausbau wird Relevanz deutlich. --Gripweed (Diskussion) 09:06, 12. Nov. 2013 (CET)

Phil Karn (LAE)

Relevanz nicht dargestellt, eine Veröffentlichung in einer einzigen Zeitschrift (Computer Communication Review) erzielt noch keine Relevanz für einen Amateurfunker, zumal die einzige Quelle auch zwei Namen nennt, die den geschätzten Algorithmus erdacht haben. Wenn da nichts mehr folgt löschen.--Search and Rescue (Diskussion) 14:25, 5. Nov. 2013 (CET)

Da kommt noch mehr nach Feierabend. Wenn man die RFC nach "Karn" durchsucht, habe ich 47 Treffer ([20]). Ich finde es auch nicht besonders seriös, den Artikel während der LD systematisch zu entlinken. --Satnav (Diskussion) 16:42, 5. Nov. 2013 (CET)
Eine Suche nach seinem Namen bei Google Patents ergibt 152 Treffer. Er hat nicht 152 Patente, aber er wurde in 152 Patentschriften zitiert. Bei Google Scholar erziele ich 610 Treffer. Und zur NSA-Sammelwut wurde seine Meinung im Provinzblatt schon 2005 wiedergegeben ([21]). --Satnav (Diskussion) 19:00, 5. Nov. 2013 (CET)
Der Amateurfunker KA9Q (Liste der Amateurfunk-Persönlichkeiten#K) hat eine Software geschrieben und gegen die International Traffic in Arms Regulations geklagt. Eine Telemetrie für Amateurfunksatelliten macht auch noch keine Relevanz. Artikel wurde nun zwar durch RFC-Einzellnachweise aufgeblasen um Relevanz zu erzeugen. Presseberichte, wie der Autor selbst schreibt ein Provinzblatt. --Search and Rescue (Diskussion) 08:01, 6. Nov. 2013 (CET)
Vielleicht ist diese Aussage relevant: Der Funkamateur schreibt auch auf seiner Homepage; Das US-Patentamt ist mit völlig ahnungslosen und inkompetenten Idioten besetzt Quelle KA9Q. --Search and Rescue (Diskussion) 08:24, 6. Nov. 2013 (CET)
Der Löschantragsteller hat in seinem Eifer weder auf den Link zum "Provinzblatt" geklickt, noch auf das Patent ("invisible light"). Der nächste bitte LAE. --Satnav (Diskussion) 08:53, 6. Nov. 2013 (CET)
Das „Provinzblatt“ ist die New York Times [22] --TotalUseless (Diskussion) 20:20, 11. Nov. 2013 (CET)
Im jetzigen Zustand behalten. --HBD20 (Diskussion) 11:12, 6. Nov. 2013 (CET)
Löschen. Wo liegt das Problem? --Anduin (Diskussion) 00:59, 8. Nov. 2013 (CET)

Im Artikel Geschichte des Internets von Wikipedia steht sein Name seit bald 10 Jahren. Da wird es langsam Zeit, einen eigenen Artikel über ihn anzufangen. --Satnav (Diskussion) 10:04, 11. Nov. 2013 (CET)

Löschgrund entfallen. --Satnav (Diskussion) 12:24, 11. Nov. 2013 (CET)
Revert - es ist schlechter Stil, wenn der Artikelersteller beschließt, dass der Löschantragsgrund entfallen sei. Bitte ein Unbeteiligter soll entscheiden --79.215.144.184 20:12, 11. Nov. 2013 (CET)
LAE. wichtige Programmierung für TCP. --TotalUseless (Diskussion) 20:19, 11. Nov. 2013 (CET)

Schlummer Management Consulting GmbH (schnellgelöscht)

Relevanz im Artikel nicht ersichtlich Jmv (Diskussion) 14:50, 5. Nov. 2013 (CET)

Saehrimnir wars: irrelevante Werbeeinblendung--Der Checkerboy Fragen?!Bewerten?  15:46, 5. Nov. 2013 (CET)

Albert-Einstein-Gymnasium Reutlingen (bleibt)

Relevanz nach Wikipedia:Relevanzkriterien#Schulen nicht ersichtlich Jmv (Diskussion) 14:51, 5. Nov. 2013 (CET)

Ach, was muss man sich doch immer wieder über solche LA's – konform zu den RK's – freuen, auch wenn es sich um einen ausführlichen und soliden Artikel handelt. Dafür haben wir aber massenweise die da in WP. --Bötsy (Diskussion)
Laut WP existiert die Schule seit 1971 und hat aktuell 969 Schüler und 91 Lehrkräfte. Mit dieser Größe wäre sie als Wirtschaftunternehmen relevant, denke ich. Bin daher für Erhalten. --Peter Littmann (Diskussion) 13:53, 6. Nov. 2013 (CET)
Als betreuender Lehrer dieses Projektes, zum Erstellen einer Wikipedia-Seite würde ich es sehr schade finden wenn eine solche Schülerleistung einfach gelöscht wird. Die Schüler haben hervorragend recherchiert und auch inhaltlich wichtige Aspekte aufgeführt. Eine Schule mit solchen Schülern verdient es sich in Wikipedia vorzustellen. --AEGReutlingen (Diskussion) (16:04, 6. Nov. 2013 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)
Wir alle finden es schade, wenn ein mit gutem Willen erstellter Artikel nicht bleiben kann. Aber es gibt auch Regeln, die für ein geregeltes Miteinander in einem Gemeinschaftsprojekt sorgen. Eine Ignorierung etwa der Regel „Wer abschreibt, wird bestraft“ hätte sicherlich auch undeterministische Zustände zur Folge... Ein Vorschlag ist, die geforderte Relevanz nachzuweisen. Ein anderer Vorschlag ist, diese Erfahrung den Schülern einsichtig und positiv zu vermitteln und nach Abgleich der Relevanzkriterien einen neuen, guten oder gar besseren Artikel sicher einzubringen. +1 ist die Kombination aus beiden Vorschlägen. Beste Grüße --Hedonil Wiki ViewStats 18:19, 6. Nov. 2013 (CET)
Kletter-AG und ein Partnerschule in Ungarn sollten als "das Besondere einer Schule" für die Relevanz reichen. Behalten. --Bötsy (Diskussion) 18:27, 6. Nov. 2013 (CET)
Ein dritter Vorschlag ist, alle (weiterführenden) Schulen per se zuzulassen. Die Balance zwischen Porno-Starlet und Gymnasien ist zweifelsfrei nicht ausgewogen und Schulprojekte wie das obige sind hochgradig förderungswürdig. Für meinen Teil sind „Klettern“ und „Ungarn“ für ein Gymnasium so exotisch wie „Schach“ und „Spanien“ - Ich votiere ausdrücklich nicht grundsätzlich gegen den Artikel, aber wenn pro, dann gleiches Recht für alle. erg:(=Änderung RK:Schulen) --Hedonil Wiki ViewStats 19:08, 6. Nov. 2013 (CET)

Wir können nicht gegen die RKs votieren, eine Änderung müsste dort erfolgen, dementsprechend kann das Argument „alle (weiterführenden) Schulen per se zuzulassen“ hier nicht gewichtet werden. Auch spielt es für die Relevanzbeurteilung keine Rolle, ob der Artikel aus einem Schulprojekt entstand. Erfüllt knapp die RK: Besonderheiten der Schule sind die langjährige Big Band, ein Austausch mit Ungarn und die Mediothek. Ich empfehle dringend die Überarbeitung mit weiteren Quellen. --Gripweed (Diskussion) 09:13, 12. Nov. 2013 (CET)

Karl Riedl (Jurist) (LAE)

Wieder ein BVK-Träger ohne Erklärung, wofür er datt Ding nun bekam. Verdienste (oder eher Erdienste) in der Verwaltung? Als Wissenschaftler (falls letzteres: Warum steht nix dazu im Artikel, was er so erforschte?). Relevanz nicht dargestellt.--MfG Kriddl Kriddl anmeckern oder loben? 15:39, 5. Nov. 2013 (CET)

Riedl war immerhin Leiter der Bayerischen Grenzpolizei. Polizeipräsidenten sind ja auch relevant. --Misomars Mickerling (Diskussion) 16:45, 5. Nov. 2013 (CET)
Außerdem war er Ehrensenator der Universität München. --Misomars Mickerling (Diskussion) 16:47, 5. Nov. 2013 (CET)
Großes Verdienstkreuz ist außerdem eine der höheren Ordensstufen. --Misomars Mickerling (Diskussion) 16:49, 5. Nov. 2013 (CET)
Als Ministerialdirektor war er in Bayern der ranghöchste Beamte des Bayerischen Staatsministerium des Innern. --Misomars Mickerling (Diskussion) 17:01, 5. Nov. 2013 (CET)
Der höchste Beamte ist vom Rang der Staatssekretär, ob der Leiter der Grenzpolizei relevant perse ist bestreite ich mal. Solange nicht klar ist, wofür er das BVK kriegte ist das erstmal müßig.--MfG Kriddl Kriddl anmeckern oder loben? 17:49, 5. Nov. 2013 (CET)
Deine Argumentation stimmt nicht.
In Bayern und Baden-Württemberg gilt, siehe Ministerialdirektor#Baden-Württemberg und Bayern: "In Baden-Württemberg und Bayern ist der Ministerialdirektor der ranghöchste Beamte seines Ministeriums. Er ist als Amtschef Leiter der Verwaltung sowie allgemeiner und ständiger Vertreter seines Ministers. Die in Bayern ebenfalls vorhandenen Staatssekretäre sind, in der Sprache des Bundes ausgedrückt, sämtlich parlamentarische; außerdem sind sie anders als im Bund Mitglied des Kabinetts." --Misomars Mickerling (Diskussion) 17:59, 5. Nov. 2013 (CET)
LAE, als Ministerialdirektor in Bayern Stellvertreter des Ministers und damit gemäß WP:RK automatisch relevant. -- 79.168.56.35 18:40, 5. Nov. 2013 (CET)
Übrigens auch schon mehrfach geklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/7._Juni_2013#Rolf_Schumacher_.28Ministerialdirektor.29_.28bleibt.29 oder http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:L%C3%B6schkandidaten/13._M%C3%A4rz_2013#Hermann_Franz_.28Ministerialdirektor.29_.28LAE.29 -- 79.168.56.35 18:41, 5. Nov. 2013 (CET)

Das mag in BW anders sein, aber die Verfassung Bayerns liest sich in Art. 51 Abs. 2 ("Die Staatssekretäre sind an die Weisungen des Staatsministers, dem sie zugewiesen sind, gebunden. 2 Im Falle der Verhinderung des Staatsministers handeln sie selbständig und unter eigener Verantwortung gegenüber dem Landtag.") anders: danach sind die Staatssekretäre in Bayern die Vertreter. LAE wieder raus--MfG Kriddl Kriddl anmeckern oder loben? 21:15, 5. Nov. 2013 (CET)

Das gilt nur für die Politik nicht für die Verwaltung.
In Bayern und Baden-Württemberg ist der Staatssekretär Vertreter des Ministers in politischen Angelegenheiten und der Ministerialdirektor Vertreter des Ministers in Verwaltungsangelegenheiten. --Misomars Mickerling (Diskussion)22:19, 5. Nov. 2013 (CET)
(Nach BK): Dann muss ich mich als Jurist mit zwei Bayerischen Staatsexamina doch mal zu Wort melden. Die von Kriddl zitierte Norm ist nur partiell einschlägig. Dass Staatsekretäre in Bayern generell Vertreter des Ministers sind, gibt die Norm schlichtweg nicht her. Staatssekretäre in Bayern vertreten den Minister in politischen Angelegenheiten. In verwaltungstechnischen Angelegenheiten ist immer der Ministerialdirektor Vertreter des Ministers. Dies gilt somit auch für Riedl. Die WP:RK sind somit formal erfüllt; dies wurde oben bereits ausgeführt. Bei einem BVK mit hoher Ordensstufe und dem Bayerischen Verdienstorden, der viel seltener vergeben wird, haben ausserdem fachlich kompetente Gremien die Relevanz und Lebensleistung bereits extern bewertet; es ist daher nicht erforderlich, dass einzelne Wikipedia-Accounts dies noch einmal prüfen. Wikipedia bildet ab, Wikipedia bewertet nicht selbst. Daher klar: Behalten. MfG, --Brodkey65|Land in Sicht! 22:26, 5. Nov. 2013 (CET)
Um Himmels Willen. So oberflächlich wie der Bremer Jurist Christian Hinrichs hier Schlüsse aus Rechtsgrundsätzen zieht, lässt mich ja fast meinen Glauben in die Ausbildung von Juristen in Deutschland verlieren.
Dann noch einmal ein wenig Nachhilfe: In Bayern sind die Staatssekretäre Regierungsmitglieder. Nichts anderes regelt der zitierte Verfassungsabschnitt. Das deckt nur den politischen Bereich ab. In Verwaltungsangelegenheiten sind es die Ministerialdirektoren, die den Minister vertreten. Sie machen also in Bayern das, was andernorts die beamteten Staatssekretäre tun, die es aber in Bayern nicht gibt. Nachlesen kann man das Ganze auch noch einmal etwas ausführlicher unter Staatssekretär#Beamtete_.28politische.29_Staatssekret.C3.A4re. -- 79.168.56.35 22:30, 5. Nov. 2013 (CET)
"in Bayern ist der Ministerialdirektor die Verwaltungsspitze des Ministeriums und ein von Bürokratie wie Politik gleichermaßen respektierter Spitzenbeamter höchster Qualität; der Staatssekretär hat in Bayern demgegenüber Kabinettsrang, ist aber nicht Chef der Verwaltung"; in: Peter Gutjahr-Löser: Können Sie folgen?, Leipziger Universitätsverlag, 2005, S. 49 Online LAE --Misomars Mickerling (Diskussion) 22:34, 5. Nov. 2013 (CET)

Kübra Gümüşay (bleibt)

Erfüllt Relevanzkriterien für Journalisten nicht. Weder Chefredakteurin noch Ressortleiterin, sondern Bloggerin. Auch nicht Trägerin eines bedeutenden Journalistenpreises, sondern nur für den Grimme Online Award nominiert. --93.128.127.34 16:33, 5. Nov. 2013 (CET)

Und der ist genau weshalb ein unbedeutender Preis? --FoxtrottBravo (Diskussion) 14:56, 6. Nov. 2013 (CET)
Weil sie ihn nicht erhalten hat? Also Stand:heute --Odeesi talk to me rate me 16:17, 6. Nov. 2013 (CET)
Eine Nominierung reicht nicht um Relevanz zu begründen, löschen. Grüße LZ6387 21:37, 7. Nov. 2013 (CET)
Falsch. Sie zwar unter anderem zwei Jahre Chefredakteurin des Hamburger Jugendmagazins Freihafen http://www.mediummagazin.de/magazin-plus/die-top-30-bis-30-2011/ und über drei Jahre Kolumnistin bei der Tageszeitung http://www.taz.de/!118608/. Übrigens damit die erste kopftuchtragende Kolumnistin Deutschlands. Zuletzt hat sie den Hashtag #SchauHin gegen Alltagsrassismus initiiert: http://www.stern.de/digital/online/schauhin-der-aufschrei-gegen-alltagsrassismus-2056389.html:::: --Ecmelecmel (Diskussion) 11:40, 12. Nov. 2013 (CET) 00:21, 8. Nov. 2013 (CET))
Ob sie die erste kopftuchtragende Kolumnistin war ist unerheblich. Eine mittlerweile eingestellte Kolumne in einer Tageszeitung ist kein Relevanzkriterium, auch nicht, ob sie einen Hashtag gegen Rassismus initiiert hat. Bleibt nur der Posten als Chefredakteurin, der Relevanz begründen könnte, wozu es sich beim Jugendmagazin Freihafen laut WP:RK um eine ebenfalls relevante Zeitschrift handeln müsste, was hier aber möglicherweise problematisch ist: Der Freihafen erscheint nur regional bis zu sieben mal im Jahr in einer Auflage von 20.000 Exemplaren. Muss also genauer geprüft werden.--93.128.126.247 21:19, 9. Nov. 2013 (CET)
Warum soll das unerheblich sein? Außerdem sind im Wiki-Text noch weitere Punkte, die die Relevanz begründen. --Ecmelecmel (Diskussion) 11:40, 12. Nov. 2013 (CET) 13:45, 10. Nov. 2013 (CET))
Welche? Bis auf den Posten als Chefredakteurin sehe ich hier keine. Und dieser Punkt könnte auch wackelig sein. Der Freihafen ist weder eine Tages- noch eine Wochenzeitung und kein überregional erscheinendes Periodikum. Er müsste also an fünf Bibliotheksstandorten in mindestens zwei regionalen Verbundsystemen archiviert sein. Gefunden habe ich aber nur drei, wovon zwei als Standorte in Nationalbibliotheken wegfallen, bleibt also einer. Ob der Freihafen ein relevante Zeitschrift ist, ist daher fraglich. Falls nicht, bricht auch die Begründung über den Posten als Chefredakteurin weg. --217.50.94.254 19:21, 10. Nov. 2013 (CET)
Sie war auch Mitgründerin des Zahnräder Netzwerks http://muslimheroes.org/2013/05/23/285-kubra-gumusay-co-founderzahnrader-network/ und hat einen TEDx-Talk in Oxford gehalten: http://www.youtube.com/watch?v=8oujhvBFuuc (nicht signierter Beitrag von 129.67.34.248 (Diskussion) 17:47, 8. Nov. 2013 (CET))

Behalten. Mitgründerin muslimheroes.org des EU finanzierten Netzwerkes Zahnräder , Initiatorin des Hashtag #SchauHin, antirassistische und feministische Aktivistin, die anhaltende Medienresonanz generiert und um die es auch in nächster Zeit nicht still werden wird. Repräsentiert die Generation der jungen deutschen muslimischen Migrantinnen der dritten Generation, siehe Goethe Institut. --Fiona (Diskussion) 14:32, 12. Nov. 2013 (CET)

Mag sein, sind aber alles keine RK. Zukünftig zu erwartende Medienresonanz begründet keine Relevanz. Gegenwärtige Medienresonanz nur dann, wenn die RK erfüllt sind. Das Magazin bei dem sie Chefredakteurin war ist ein Regionalblatt aus Hamburg. Daher: löschen. --217.50.75.45 06:28, 13. Nov. 2013 (CET)
"gehört zu den prägenden Köpfen des Islam in Deutschland", aus mehrerlei zuverlässiger Quelle: schon deshalb behalten--78.48.27.135 10:11, 13. Nov. 2013 (CET)
und: Erste kopftuchtragende Kolumnistin in Deutschland ..
eine der 50 Top-Deutschtürken--Fiona (Diskussion) 16:14, 13. Nov. 2013 (CET)
wenn ich dich korrigiere darf, Benutzer Spezial:Beiträge/217.50.75.45, nicht "Zukünftig zu erwartende Medienresonanz" ist meine Begründung, sondern anhaltende Medienresonanz und die - im Unterschied zu den vielen C-Promis in WP - für ihr Wirken!--Fiona (Diskussion) 10:46, 13. Nov. 2013 (CET)
  • Ich habe den (nicht von mir angelegten) Artikel komplett überarbeitet, ausgebaut und belegt. Die Relevanz ist mMn dargestellt. Ich bitte einen Admin um eine Entscheidung.--Fiona (Diskussion) 10:51, 13. Nov. 2013 (CET)

Frau Gümüşay hat sich als Bloggerin und Journalistin in einer bestimmten thematischen Nische positioniert, die immer wieder mediales und öffentliches Interesse auf sich zieht, wodurch sie seit einigen Jahren immer mal in reputablen Medien erwähnt wird oder zu Wort kommt, auch als (vermeintlich oder tatsächlich) stellvertretend/gesichtgebend für andere, und da ist für mich Relevanz gegeben, obwohl die Journalisten-RK recht klar verfehlt werden. Behalten....dafür hätte man den Artikel allerdings nicht mit teils abwegigen Inhalten aufblähen müssen ("schreibt bald ein Buch", diese und jene kleine Aktion etc)...und sowas wie "Top 50 Deutschtürkin", "erste kopftuchtragende Kolumnistin in Deutschland"...ist eher peinliches Boulevardniveau, ganz zu schweigen von der Frage, ob letzteres Zitat überhaupt inhaltlich der Wahrheit entspricht...ich habe da so meine Zweifel.--bennsenson - reloaded 17:49, 13. Nov. 2013 (CET)

Ich plädiere dringend dafür, sich die RK für Journalisten noch mal anzuschauen:

  • leitende Redakteure bzw. Ressortchefs von großen überregionalen Zeitungen oder Zeitschriften --> Nein
  • Träger eines bedeutenden Journalistenpreises --> Nein (nur nominiert für Grimme-Online-Award)
  • mindestens einen relevanten Skandal aufgedeckt haben --> Nein
  • Chefredakteur einer relevanten Zeitung oder Zeitschrift --> Nur dieses Kriterium kommt in Betracht. Beim Hamburger Freihafen handelt sich allerdings um ein kleines Regionalmagazin, dessen Relevanz seinerseits fraglich ist.

Die Entscheidung sollte auf der Basis der RK erfolgen - wozu haben wir sie denn? Daran ändert auch das hektische Aufblähen des Artikels nach dem LA nichts. Ich hab' eher den Eindruck, dass die nicht vorhandene Relevanz dadurch kaschiert werden soll, dass der Artikel mit Informationen vollgestopft wurde. Bei aller Sympathie die man für Frau Gümüsay haben mag - in reputablen Medien "erwähnt" zu werden, Medienersonanz zu haben, eine der 50-Top-Türkinnen in Deutschland zu sein reicht nicht aus, um die Relevanz für Journalisten zu begründen. Löschen.--217.50.84.73 18:55, 13. Nov. 2013 (CET)

Du hättest dir die Mühe nicht machen müssen, die RK hierher zu kopieren, Spezial:Beiträge/217.50.84.73, denn erstens sind sie bekannt und zweitens hat niemand behauptet, dass sie Relevanz als Journalistin generiert. Du musst schon richtig lesen: sie wird in Medien nicht erwähnt, sondern interviewt und porträtiert. Lexikalische Relevanz hat sie, weil sie aufgrund ihrer Beteiligung an historischen, politischen oder sonst nachrichtenwürdigen Ereignissen bekannt ist.--Fiona (Diskussion) 00:35, 14. Nov. 2013 (CET)
Erste kopftuchtragende Kolumnistin Deutschlands wird in mehreren reputablen Medien hervorgehoben. Hast du Belege, dass es nicht so ist? --Fiona (Diskussion) 00:36, 14. Nov. 2013 (CET)
Kopftuchträgerinnen sind doch heute in allen möglichen Berufen nichts mehr Außergewöhnliches. Was soll denn daran nachrichtenwürdig oder historisch sein? Es gibt auch kopftuchtragende Rechtsanwältinnen. Wenn sie als erste kopftuchtragende Muslima ein öffentliches Amt bekleiden würde wie bspw. eine Uni-Professur, wäre das was anderes, aber sie war Kolumnistin bei einer Tageszeitung. --93.128.113.73 02:49, 14. Nov. 2013 (CET)
Ich hätte noch erste kopftuchtragende Straßenbahnfahrerin anzubieten. --91.61.13.154 09:37, 14. Nov. 2013 (CET)
Bitte lesen statt unsachliche, die im Artikel dargestellte Person herabsetzende Beiträge schreiben, Spezial:Beiträge/93.128.113.73 und Spezial:Beiträge/91.61.13.154. Ich wierderhole die relevanzstiftenden Tatsachen hier nicht noch einmal, da Admins lesen können.--Fiona (Diskussion) 14:23, 14. Nov. 2013 (CET)
Das ist weder herabsetzend noch unsachlich. Muslimas mit Kopftuch in allen möglichen Berufszweigen sind heute nichts Außergewöhnliches mehr. Wenn die Tatsache, dass ein Muslima die erste Kopftuchträgerin in einem Beruf ist Relevanz herstellen soll, muss das auch für die erste kopftuchtragende Rechtsanwältin oder Straßenbahnfahrerin gelten. Das Kriterium "erste Muslima mit Kopftuch im Beruf XY" kann ohnehin niemand auf seine tatsächliche Richtigkeit überprüfen, insofern ist das alles ziemlich vage. Hinzu kommt noch, dass sich die Aussage von der ersten kopftuchtragenden Kolumnistin nur auf eine einzige Quelle stützt. Die Einschätzung als eine von 50 Top-Deutschtürkinnen beruht nur auf einer Erwähnung Frau Gümüsays in einer Broschüre des türkischen Ministeriums für Auslandstürken anlässlich des Jubiläums von 50 Jahren türkischer Einwanderung nach Deutschland. Was daran historisch oder nachrichtenwürdig sein soll, erschließt sich nicht. Es gab auch kein TV Interview mit Thilo Sarrazin. Erstens handelte es sich um eine Radiosendung der BBC (World Have Your Say), Zweitens hat Frau Gümüsay Sarrazin nicht interviewt, sondern ihm als eine von zahlreichen anderen zugeschalteten Zuhörerinnen lediglich zwei Fragen gestellt - ihr Beitrag an der Sendung betrug gerade mal 6 Minuten. Auch daran ist nichts historisch Bedeutsames oder nachrichtenwürdiges. Für eine Relevanz aufgrund der Beteiligung an historischen, politischen oder sonst nachrichtenwürdigen Ereignissen gibt es hier keine Grundlage. --217.50.94.4 06:24, 15. Nov. 2013 (CET)
Die 93er-IP hat allerdings Recht. Die Einschätzung findet sich so wie ich das sehe auch nicht in "mehreren reutablen Medien", sondern in der Reportage des Standards. In einer Sendung des Deutschlandfunks liest sich das schon etwas realistischer und gleichsam notgedrungen vage: "Sie dürfte die einzige kopftuchtragende Kolumnistin in einer überregionalen deutschen Tageszeitung sein." Insgesamt halte ich diesen journalistisch immernoch halbseidenen Rekordsprech für vollkommen überflüssig. Dasselbe gilt für "50 Top-Deutschtürken", wobei diese noch etwas albernere Formulierung auch nur von einer Unipinnwand kommt und nicht mit der Originalquelle belegt ist, wie man es eigentlich machen müsste. Als ginge es hier um einen Wettbewerb...klingt nach "Deutschland sucht den Superdeutschtürken", moderiert von Jörg Pilawa.--bennsenson - reloaded 19:38, 14. Nov. 2013 (CET)
halbseidenen Rekordsprech , Unipinnwand - mit der Sprache nimmst du es nicht so genau, Bennsenson, Hauptsache drastisch und deftig.--Fiona (Diskussion) 11:23, 15. Nov. 2013 (CET)
Benutzer:Bennsenson, auch wenn dir noch so sehr darin gefällst: deine Artikel"kritik" gehört in die Artikeldiskussion und nicht in die LD. Es steht dir auch frei, weitere Belege zu recherchieren.--Fiona (Diskussion) 11:34, 15. Nov. 2013 (CET)
Nein, LD-induzierte Aufblähungen sollen und dürfen auch in einer LD problematisiert werden. Eine oberflächliche Googlefruchtauslese würde ich übrigens nicht als "Recherche" bezeichnen. Eine Recherche ist nicht notwendig für das Aufrufen etwa der Ministeriumsseite (Googletreffer Nr.1 bei Eingabe des Buchtitels) , und selbst wer nicht des Türkischen mächtig ist (wie ich), wird dann schnell merken, dass es nicht um eine "Top-Deutschtürken"-Auswahl geht, sondern darum, mit einzelnen Beispielen zu illustrieren, in wievielen gesellschaftlichen Bereichen Menschen mit türkischem Migrationshintergrund in Deutschland vermeintlich oder tatsächlich herausragende Leistungen erzielen. Es könnte hilfreich sein, wenn Du entsprechende formale und inhaltliche Korrekturen selbst vornimmst.--bennsenson - reloaded 17:18, 15. Nov. 2013 (CET)

Was bleibt für die Relevanz übrig? Die RK für Journalisten verfehlt sie. Eine beispielhafte Erwähnung in einer nur auf türkisch erschienen Broschüre des Ministeriums für Auslandstürken, 2 Fragen an Thilo Sarrazin in einer Radio-Sendung und eine faktisch nicht überprüfbare Aussage, die erste kopftuchtragende Kolumnistin zu sein – was ohnehin nichts Außergewöhnliches ist und noch dazu nur aus einer Quelle stammt - reichen nicht aus um Relevanz in Form von Beteiligung an historischen oder nachrichtenwürdigen Ereignissen zu erzeugen. Es bleiben übrig: 1. Das Zahnräder-Netzwerk, wo sie allerdings keine exponierte Stellung eingenommen hat, sondern nur Mit-Begründerin war und dort auch nicht zum Team gehört. Wie ihre Beteiligung als Mit-Begründerin genau ausgesehen hat, lässt sich nicht ermitteln. 2. Ihre Kolumnen, wobei die bei der Taz mittlerweile eingestellt wurde. 3. Ihr Blog. Alles nichts besonders Aufregendes oder gar Historisches. Bin immer noch für löschen. --217.50.94.4 18:22, 15. Nov. 2013 (CET)

Mir geht es übrigens ziemlich auf den Geist, dass hier außer Fiona und mir nur Ausgeloggte senfen, und besonders unangenehm ist, wenn ständig neu abgestimmt wird. Ich bin aus den in meinem ersten Posting genannten Gründen nach wie vor für behalten, auch wenn es zugegebermaßen ein Grenzfall ist.--bennsenson - reloaded 18:27, 15. Nov. 2013 (CET)
Bensennson, ich habe den Artikel nicht angelegt, sondern ihn der LD vorgefunden und war so großzügig, ihn auszubauen und mit inzwischen 19 Quellen zu belegen. Leider wird häufig in Löschdiskussionen viel und ausufernd gemeckert, aber nichts für die Artikel getan. Wenn du auf der Website eines Ministeriums etwas gefunden hast, dann verbessere doch den Artikel selbst damit.
Mir ist auch aufgefallen, dass ein IP-Benutzer den Antrag gestellt hat, und sich in Folge weitere IP-Benutzer für das Löschen ausgesprochen haben. Das stimmt mich skeptisch. Mit welcher Art von Benutzern hinter den IPs haben wir es hier zu tun?--Fiona (Diskussion) 21:58, 15. Nov. 2013 (CET)
Kopftuchtragende, farbenblinde, linkshändische! --91.61.63.167 08:32, 16. Nov. 2013 (CET)

Habe mir mal ein paar der (vorwiegend von Fiona mit wie üblich unglaublich vielen Edits) im Artikel ergänzten Links angeschaut und sehe hier doch querbeet durch eine ganze Reihe von reputablen Medien eine Resonanz, die für mich deutlich über der notwendigen Schwelle zur Generierung von Relevanz liegt. Damit hier auch noch ein eingeloggter User etwas sagt: behalten. Troubled @sset  Work  Talk  Mail   22:38, 15. Nov. 2013 (CET)

Erster Wikipedianer ohne Benutzerkonto mit eigener Kurier-Kolumne! --91.61.63.167 08:32, 16. Nov. 2013 (CET)

Bleibt gemäß Fiona und Bennsenson (wenn es schon mal eine solche Koalition gibt). Die Wikipedia:Relevanzkriterien#Journalisten werden zwar nicht erfüllt, doch alles in Allem gibt es genug Medienaufmerksamkeit, so dass ein Informationsbedürfnis des Lesers angenommen werden kann. Wie es immer so schön heißt: In der Summe relevant. Gruß --Magiers (Diskussion) 12:11, 16. Nov. 2013 (CET)

Vereinigte Lohnsteuerhilfe (bleibt)

war SLA mit Einspruch -- Nolispanmo Disk. Hilfe? 16:34, 5. Nov. 2013 (CET)

{{Löschen|1= Offensichtliche Irrelevanz Eingangskontrolle (Diskussion) 14:24, 5. Nov. 2013 (CET)}}

Einspruch! Erst ins Vereinswiki abschiedben, dann löschen. --Misomars Mickerling (Diskussion) 15:31, 5. Nov. 2013 (CET)
Einspruch. Alle üblichen Relevanzkriterien sind erfüllt. --Thegrimm (Diskussion) 16:01, 5. Nov. 2013 (CET)
Wenig Medienresonanz [23] --Misomars Mickerling (Diskussion) 16:43, 5. Nov. 2013 (CET)

Wenn es belegbar "der größte" ist, und 2800 Niederlassungen haben sie auch, dann besteht schon relevanz 194.166.224.117 17:00, 5. Nov. 2013 (CET)

Das sind Büros, die nicht täglich besetzt sind. --Eingangskontrolle (Diskussion) 20:03, 5. Nov. 2013 (CET)
Wer auf einen Vereinsartikel, in dem steht Derzeit verzeichnet die VLH laut eigenen Angaben mehr als 800.000 Mitglieder. einen SLA stellt, sollte sich schämen, statt hier pseudokluge Sprüche abzulassen. LA entfernen. --HyDi Schreib' mir was! 20:15, 5. Nov. 2013 (CET)
1. Die Firmierung der VLH lautet korrekt "Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH)" und nicht wie derzeit vorgeschlagen "Vereinigte Lohnsteuerhilfe". Das versteht man vielleicht, weil die VLH bekannt ist. Aber es gibt einige kleinere Lohnsteuerhilfevereine. Da ist die namentliche Unterscheidung schon wichtig. 2. Die Zahlen zu Mitgliedern und Beratungsstellen sind aktuell (Ende 2013). Damit ist aus meiner Sicht die Relevanz-Frage entschieden. 3. Löschantrag sollte entfernt werden.--Thegrimm (Diskussion) 21:25, 5. Nov. 2013 (CET)
1. Das jetzige Lemma hatte ich nach Ansicht der Homepage unter Beachtung der WP:Namenskonventionen gewählt, auf keinen Fall gehört das e.V. und die Klammerabkürzung zum Lemma. Bitte gib mal einen Link auf den Vereinsregistereintrag, entscheidend ist, was da drinsteht. 2. Behaupten kann man viel, bitte gib eine neutrale Quelle an, siehe WP:Q. Über 3. reden wir danach. --HyDi Schreib' mir was! 22:35, 5. Nov. 2013 (CET)
Link auf Eintrag gibt es nicht, dafür aber eine übersichtliche Suchfunktion. Bei Registergericht "Ludwigshafen am Rhein" auswählen und damit die Suchergebnisse eingrenzen. Abgesehen davon ist Vereinigte Lohnsteuerhilfe sicherlich ein gebräuchlicher Name. --Thegrimm (Diskussion) 14:52, 12. Nov. 2013 (CET)

Selbstdarstellung um ref ergänzt. Könnte bitte jemand die Rezeption in den Medien usw. überprüfen? – Wenn es der größte Lohnsteuerhilfeverein ist, wäre er relevant, dann sollte der Artikel bitte behalten werden.--Aschmidt (Diskussion) 01:33, 6. Nov. 2013 (CET)

In einem Artikel der Stifung Warentest aus dem Jahr 2001 finden sich Angaben zur Mitgliederzahl, die sich mit den Angaben der VLH decken. Damals waren es laut test.de 330.000 Mitglieder. Übernahmen und organisches Wachstum stützen die Angaben zu aktuellen Mitgliederzahlen (800.000). --Thegrimm (Diskussion) 12:45, 6. Nov. 2013 (CET)

Ist ein Verein, dssen einziger Zweck es ist gegen Geld (Mitgliedsbeitrag) steuerliche Dienstleistungen (Abgabe von Steuerklärungen) zu erbringen, tatsächlich relevant oder ist das reine Eigenwerbung?--Roland1950 (Diskussion) 18:21, 7. Nov. 2013 (CET)
Sportvereine bieten gegen Mitgliedsbeitrag auch nur Dienstleistungen. --TotalUseless (Diskussion) 01:08, 11. Nov. 2013 (CET)

Welche Fragen zur Relevanz sind denn noch offen? Der größte Lohnsteuerverein Deutschlands gehört auch sicherlich nicht in ein Vereins-Wiki. --Thegrimm (Diskussion) 19:25, 13. Nov. 2013 (CET)

Genügend Büros, genügende Mitglieder, ohne Frage relevant. Nur weil keine Skandale in der Presse sind, gibt es wenige sekundäre Quellen. Schlecht, wenn man alles richtig macht. Behalten! --Hans Haase (有问题吗) 20:10, 19. Nov. 2013 (CET)
bleibt ... Sicherlich  Post  13:05, 3. Dez. 2013 (CET)

Disk. reicht eindeutig; schlusswort nach Hans Haase; "Genügend Büros, genügende Mitglieder" ...Sicherlich Post 13:04, 3. Dez. 2013 (CET) @Thegrimm: das der verein nicht ins vereinswiki gehört kann man aber so Sicherlich nicht sagen :D

Blütezeit des Islam (LAE)

Wie schon häufig auf der Artikeldiskussionsseite angemerkt ist "Blütezeit des Islam" kein anerkannter oder etablierter Begriff. Daher: Theoriefindung. Ich hatte auch das Portal darauf aufmerksam gemacht. Es folgt eine Zusammenstellung der Argumente der Diskussionseite:


  • Der Titel "Blütezeit" ist IMO nicht glücklich gewählt[...]. --Elian Φ 13:30, 11. Jul 2004 (CEST)
  • Der Titel lautet Bluete des Islam. Dieser blumige Titel muesste zur Bluete der Araber oder arabischsprachigen umbenannt werden, wenn die Mehrzahl der Bluetentraeger Christen, Juden, und Zorastrier waren. Oder, der Zusammenhang zwischen Islam und Bluehen muss erbracht werden. Ansonsten laesst sich nicht erschliessen was die Bluete mit dem Islam zu tun hat. Die von Kristina gebrachten Argumentationsversuche sind weitgehend unhaltbar.MuratOnWiki 20:43, 5. Sep. 2010 (CEST)
Ende des Übertrags --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 17:34, 5. Nov. 2013 (CET)

Hinweis: In der Folge würde das dann auch die Kategorie:Blütezeit des Islam inkl. aller Unterkategorien betreffen. --Zulu55 (Diskussion) Unwissen 17:41, 5. Nov. 2013 (CET)

Du bist in der Blüte deines Lebens ist eine volkstümliche Redensart. Artikel klar behalten bzw. Lemma verschieben nach Frühe Entwicklung des Islam. Das ist nur meine Meinung.-- æDisk.EncyclopædiaSei immer freundlich! 18:03, 5. Nov. 2013 (CET)

Ich habe keine Ahnung vom Thema und möchte mich auch nicht groß einmischen. Nur der Hinweis: immerhin (?) gibt es das unter Literatur angegebene Werk
  • Maurice Lombard: Blütezeit des Islam. Eine Wirtschafts- und Kulturgeschichte 8.-11. Jahrhundert. Fischer 1998, ISBN 3596107733,
das das Lemma im Titel führt. --Lienhard Schulz Post 18:07, 5. Nov. 2013 (CET)
Behalten. Dem Anliegen, die "Blüte zu kappen", wurde in den beiden letzten der oben angeführten Diskussionsabschnitte zu Recht und deutlich widersprochen. --Thoken (Diskussion) 18:24, 5. Nov. 2013 (CET)

Behalten. Der Begriff "Blütezeit des Islam" ist verbreitet, sollte also auch in der WP vorkommen.
Es gab auf der Diskussions-Seite ebenso auch Gegenargumente - insofern ist es einseitig von Zulu, hier nur die eine Seite auszuwählen.
35 anderssprachige Wikis haben einen analogen Artikel dazu, u.a. die englische und die französische WP. –– Franz Graf-Stuhlhofer, 18:20, 5. Nov. 2013 (CET)

Meinerseits LAE, da LA unsinnig.-- æDisk.EncyclopædiaSei immer freundlich! 18:32, 5. Nov. 2013 (CET)

Da mich Xbot gerade mit diesem LA genervt hat noch eon Kommentar von mir. Der Artikel hat diverse inhaltliche Probleme und müsste irgendwann man von einem Kenner überarbeitet werden. Ungeachtet davon gibt es den Begriff (alternativ auch goldenes Zeitalter schon) in Fachliteratur schon und daher ist er relevant und ein Eintrag in WP angemessen. Der jetzige Inhalt ist sicher etwas dürftig und nicht ganz unproblematisch, aber mMn. keineswegs so falsch oder irreführend, das hier eine Löschung notwendig wär, womit insgesamt aus meiner Sicht keine valider Löschgrund vorliegt.--Kmhkmh (Diskussion) 19:02, 5. Nov. 2013 (CET)

Ich trete hier für eine Differenzierung ein. Der Artikel sollte behalten werden, weil es die Vorstellung von der "Blütezeit des Islam" in den Medien und in der populärwissenschaftlichen Literatur tatsächlich gibt. Den Artikel könnte man zur Dokumentation dieser Vorstellung verwenden und sollte ihn in die Richtung überarbeiten. Für Kategorisierungen taugt der Begriff allerdings nicht, weil es keine wissenschaftlich belastbare Definition der "Blütezeit des Islam" gibt. Der Begriff wird meines Wissens auch in keiner der neueren wissenschaftlichen Darstellungen zur islamischen Geschichte verwendet. Der Titel des Buches von Maurice Lombard ist eine Übersetzung aus dem Französischen "L'Islam dans sa première grandeur" (Der Islam in seiner ersten Größe), die möglicherweise gar nicht vom Autor, sondern nur vom Verlag stammt. In Anbetracht dessen plädiere ich dafür, den Begriff im Bereich der Kategorien durch andere Zuordnungen (Jahrhunderte, Dynastien o.ä.), die eindeutiger und wissenschaftlich belastbarer sind, zu ersetzen.--PaFra (Diskussion) 21:44, 5. Nov. 2013 (CET)

Es handelt sich um einen eingeführten, geläufigen Begriff, zu dem es auch Fachliteratur gibt: Maurice Lombard: Blütezeit des Islam. Eine Wirtschafts- und Kulturgeschichte 8.-11. Jahrhundert. Fischer 1998, ISBN 3596107733. Der Artikel sollte also beibehalten werden. Gegen etwaige Verbesserungen habe ich natürlich nichts einzuwenden, obwohl ich den derzeitigen Inhalt schon für wichtig genug halte.
Beibehalten! --Ulrich Waack (Diskussion) 18:55, 6. Nov. 2013 (CET)
Überarbeiten.Deutschsprachige Fachliteratur, die den Begriff verwendet, ist mir nicht bekannt. Lombard verwendet wie von PaFra gesagt im französischen Original einen anderen Begriff. Und von 1998 stammt nur die zitierte deutsche Auflage mit der fragwürdigen Übersetzung des Titels, Lombard ist 1965 gestorben, das Werk ist fast 60 Jahre alt. Moderne Autoren wie Gudrun Krämer gebrauchen den Begriff "goldenes Zeitalter" meist nur, um ihn als unwissenschaftlich zu kritisieren ("verklärte Rückschau"). Wenn der Artikel bleibt, muss er überarbeitet werden. Solche wesentlichen Informationen gehören an den Anfang des Artikels. Wenn jemand Zeit für die Überarbeitng hat, wäre das die beste Lösung. Mit dem derzeitigen Inhalt sollte der Artikel nicht stehen bleiben.--Mixia (Diskussion) 16:41, 7. Nov. 2013 (CET)

Interconnected Networks (gelöscht)

(einschließlich Weiterleitungen Interconnected Network und Internets)

Begriffsfindung. Fälschlicherweise als Herkunft des Begriffs Internet beschrieben, nach Korrektur nun verwaist. --Matthäus Wander (Diskussion) 17:43, 5. Nov. 2013 (CET)

"Interconnected Networks" mag tatsächlich nicht die Herkunft des Wortes "Internet" sein (in RFC 675 wird "Internet" und "Internetworking" gleichwertig verwendet, und vermutlich ist das tatsächlich das erste Dokument, das den Begriff "Internet" nennt), eine Begriffsfindung ist es jedoch nicht. Eine Google-Suche bringt, soweit möglich, ohne Wikipedia und Wörterbücher rund 190.000 Treffer, Google Books 25.000, das IEEE-Archiv 200, die letzteren beiden voller Fachpublikationen, unter denen sich mühelos auch solche finden lassen, die wesentlich älter sind als der Wikipedia-Artikel. Die jeweiligen Titel passen zur durch unseren Artikel behaupteten Bedeutung, tiefergehend habe ich das jedoch nicht geprüft. Und die Behauptung, dass "Internets" früher durchaus für alle derartigen Netzwerke gebräuchlich war, lässt sich leicht durch RFC 1155, RFC 1213, RFC 1918 etc. belegen. --YMS (Diskussion) 18:05, 5. Nov. 2013 (CET)
Welcher Gegenstand soll denn durch das Lemma beschrieben sein? Die Google-Suche belegt doch nur, dass eine Wortkombination verwendet wird (so wie "verbundene netze" Google-Hits bringt, es aber keinen Artikel Verbundene Netze gibt). "Internets" in RFC 1155 und anderen Quellen ist Plural von Englisch "an internet" und entspricht dem, was unter Internet#Begriff erläutert ist, also gerade nicht "interconnected networks", sondern "internetworks". --Matthäus Wander (Diskussion) 18:23, 5. Nov. 2013 (CET)
Ich sehe keinen Unterschied zwischen dem, was unter Internet#Begriff erläutert wird ("Vernetzung von bestehenden, kleineren Rechnernetzen") und dem was der Artikel Interconnected Networks beschreibt ("Computernetzwerk, das aus mehreren kleineren Teilnetzen besteht"). --YMS (Diskussion) 18:32, 5. Nov. 2013 (CET)
Jepp. Nur ist "Interconnected Networks" eben nicht der richtige Begriff dafür und kein Synonym für "internet" oder "internetwork", was von den genannten RFCs und den Wörterbuchquellen unter Internet#Begriff belegt wird. Dass die Wortkombination "Interconnected Networks" im Zusammenhang mit Rechnernetzen (oder Sensornetzen, Wireless LANs, Mesh-Netzwerken etc.) verwendet wird, ändert hierdran nichts. --Matthäus Wander (Diskussion) 18:46, 5. Nov. 2013 (CET)
gelöscht ...Sicherlich  Post  12:03, 3. Dez. 2013 (CET)
Selbst hier in der Disk. scheint nicht so klar was es denn nun ist bzw. eine reine Wortkombination ("Welcher Gegenstand soll denn durch das Lemma beschrieben sein") Der Artikel selbst ist bar jeder Quellenangabe. Eine Begriffsfindung ist es aber, nach YMS, wohl nicht.
So es ein fachbegriff ist dem ein konkreter Inhalt zugeordnet werden kann muss es neu geschrieben werden.
daher gelöscht ...Sicherlich Post 12:03, 3. Dez. 2013 (CET)

Intravertiert (gelöscht)

SLA mit Diskussionsbedarf. --NiTen (Discworld) 19:14, 5. Nov. 2013 (CET)

unsinnig. 194.166.224.117 16:47, 5. Nov. 2013 (CET)

Einspruch, bei Introversion und Extraversion reingeschaut und gesehen, dass das hier im Argen liegt. Intravertiert gibt es leider zu oft, sieh disk da. Bitte insgesamt diskutieren - das lohnt sich. Falschschreibungen sind unsinnig:-) --Brainswiffer (Disk) 17:28, 5. Nov. 2013 (CET)
100 Treffer in Google und bei genauer Betrachtung der links dort noch nicht einmal diese 194.166.224.117 18:05, 5. Nov. 2013 (CET)
Hier gehts mal um eine systematische Richtigstellung. Richtig ist Extraversion/extravertiert und Introversion/introvertiert. Zugegeben mehr oder weniger häufig herumgeisternde Falschschreibungen sind Extroversion/extrovertiert und Intraversion/intravertiert. Das sollten wir mal insgesamt klar als Falschschreibungen kennzeichnen (auf der o.A. Diskseite wird sogar drüber gestritten, was richtig ist). In der Sache sind wir uns wohl einig, also so what. Eins der 4 war gelöscht - unklar, warum. --Brainswiffer (Disk) 18:26, 5. Nov. 2013 (CET)
ich kenn nur extrovertiert als häufige Variante zu extravertiert. Die steht auch im Duden [24]. Intravertiert hat keinen Dudeneintrag. --Misomars Mickerling (Diskussion) 19:24, 5. Nov. 2013 (CET)
Warum sollte man den Artikel löschen, wenn er eine Falschschreibung ist? Also bin ich für's behalten. Falschschreibungen sollte in einen redirekt umgewandelt werden, die Diskussion um die Schreibweise auf der Diskussionsseite des Artikels geführt werden. Damit bleibt dann auch die Diskussion der Nachwelt dort erhalten wo jemand eine neue starten will und er kann sie lesen bevor er anderen mit seinen Vorschlägen und Fragen auf die Nerven geht. Hier wird er definitiv nicht reinschauen. Wann lernen wir endlich, daß wir Wissen organisieren und nicht vernichten müssen. Eine gelöschte Seite ist verlorene Arbeit und manchmal auch ein verlorener Autor.
Niemand schreibt das so. Das angestrebte 1:10-Verhältnis wird sage und schreibe hundertfach unterschritten. Diskussion bitte schnell beenden. --TMg 19:54, 5. Nov. 2013 (CET)

Ich hab die Falschschreibungen (!!!) gestern eingerichtet. Man muss also nicht diskutieren, ob das richtig ist. Falschschreibungen sollten nie auf eine Diskussion redirekted werden (die wird irgendwann archiviert)? oder wie in einem Fall als gelöschte Lemmata quasi kommentarlos verbleiben (nur mangelnde Relevanz?). Die 4 Falschschreibungen Extroversion/extrovertiert und Intraversion/intravertiert sind als Ganzes zu sehen. Diese Anfrage gestern war der Anlass und man möge sich den Artikel bei uns] bis gestern anschauen - und auch auf der Diskussionsseite wird noch wild spekuliert. Dass die 4 Falschschreibungen (z.T. aber an exponierter Stelle bis zur Presse) unterschiedlich häufig verwendet werden, mag sein - die Begriffe selber gehören ja nicht zum Alltagsgebrauch. Wie bei Kategoriensystemen würde ich hier den "Systemgedanken" der Falschschreibungen überordnen wollen und alle aufnehmen.--Brainswiffer (Disk) 07:11, 6. Nov. 2013 (CET)

PS: Auch über Duden ärgern wir uns im Fach übrigens masslos, dass der das schon aufgenommen hat (man beachte aber die Bedeutung und die Kommentare). Anders als Quarkkäulchen/Quarkkeulchen ist das kei Begriff, der vom Volk in den Duden gekommen ist, sondern ein Fachbegriff, der erst mal so wie in der Originalquelle aufgenommen sein sollte. Dass das Volk das dann "durcheinanderbringt" ist wegen der Ähnlichkeit verständlich - aber umso mehr eine Bildungsaufgabe, da aufzuklären. --Brainswiffer (Disk) 07:20, 6. Nov. 2013 (CET)

PS2: Wir wollen ja präzise sein. Introversion_und_Extraversion#Korrekte_Schreibweise hab ich nun auch im Artikel beschrieben, und die "Verirrung" des Dudens extrovertiert auf dieses Kapitel umgeleitet. So ist auch nicht unterschlagen, dass der Duden das als richtig kennzeichnet. --Brainswiffer (Disk) 07:35, 7. Nov. 2013 (CET)

Die Argumentation auf „Falschschreibung“ zu reduzieren, ergibt keinen Sinn, denn dann müssten wir auch indrovertiert, intruvertiert, introvertirt, introfertiert und Milliarden anderer Falschschreibungen anlegen. Die Frage ist, ob eine Falschschreibung praxisrelevant ist. Das ist die hier diskutierte ganz eindeutig nicht. „Das Volk“ bringt „intravertiert“ und „introvertiert“ nicht durcheinander. Da gibt es nichts aufzuklären. Dass Aufklärung für das Gegenstück „extrovertiert“ betrieben werden muss, spielt für die Diskussion hier keine Rolle. Das ist ein anderes Lemma. --TMg 12:23, 7. Nov. 2013 (CET)
So einfach isses nicht - die 4 Falschschreibungen haben ja trotz allem eine Logik, Intraversion als zugehöriges Substantiv ist z.B. relativ häufg. das ist was anderes als Buchstabendreher. Und wenn Du schaust, wer intravertiert sagt, sind da auch welche bei, die das nicht sollten. --Brainswiffer (Disk) 14:10, 7. Nov. 2013 (CET)
Doch, es ist genau so einfach.
Vorlage:Falschschreibung verlangt ein Verhältnis von 1:10 (vgl. auch Hilfe:Weiterleitung#Falschschreibungen). --TMg 15:14, 7. Nov. 2013 (CET)
PS: Sprache ist nicht logisch. War sie noch nie. Wenn „extrovertiert“ 15 mal häufiger benutzt wird, dann ist das halt so. Sprachregelung ist weder Aufgabe des Dudens noch der Wikipedia. Wir bilden die Realität ab, wie sie ist. Ich muss hier leider den Eindruck gewinnen, dass du dich verrannt hast und kann dich nur bitten, Abstand zur Sache zu gewinnen. --TMg 15:25, 7. Nov. 2013 (CET)
Leider gehst Du auf meine Argumente nicht ein, schade. Auch ich will die Sprache nicht regeln (und natürlich "regelt" der Duden die irgendwo!) Uns unsere Falschschreibungsregeln sind eben auch nicht in Stein gemeisselt. Wir haben hier ganz einfach einen Bildungsauftrag, wenn wir Wissen bereitstellen, weil das nicht nur "Buchstabendreher" sind, sondern Vergewaltigungen einer existierenden Theorie. Ich denke, wir einigen uns nicht - warten wir auf Dritte. --Brainswiffer (Disk) 17:42, 7. Nov. 2013 (CET)
Ich gehe nicht darauf ein, weil es für die hier diskutierte Weiterleitung irrelevant ist. Natürlich ist nichts in Stein gemeißelt. Ich fände in begründeten Fällen auch mal 1:20 akzeptabel, vielleicht sogar 1:50, aber sicher nicht 1:1000. Das Wort existiert einfach überhaupt nicht. Darauf müssen niemanden hinweisen, genauso wenig wie wir jemanden darauf hinweisen müssen, dass „Asdfgkjlh“ kein Wort ist. --TMg 00:28, 8. Nov. 2013 (CET)
<Gebetsmühle> Es geht um die Systematik, dass man die 2 Richtigschreibungen und die 4 falschen "Perseverationen" (die alle auch an namhafter Stelle auftreten!) mal an einer Stelle idiotensicher darstellt. Wenn Du mir einen vernünftigen Grund gibst, was das Aufnehmen als Falsch(!)schreibung für Schaden anrichtet, bin ich auch für Löschen :-) --Brainswiffer (Disk) 07:11, 23. Nov. 2013 (CET)</Gebetsmühle>

Systematik ist kein Grund, ein nichtexistentes Wort als Falschschreibung anzulegen. Gelöscht --Koenraad 18:07, 23. Nov. 2013 (CET)

Firefox Sync (bleibt)

Nuvola-like search trash.svg
Eine Löschdiskussion der Seite „Firefox Sync“ hat bereits am 20. Juni 2010 (Ergebnis: gelöscht) stattgefunden.
Dieser Hinweis wurde per Bot eingefügt.

Umgewandelter SLA, kein offensichtlicher SLA-Grund. --NiTen (Discworld) 19:17, 5. Nov. 2013 (CET)

SLA. Werbung, Relevanz bezweifelt --PaulchenPanter123 (Diskussion) 18:42, 5. Nov. 2013 (CET)

Was hat sich gegenüber 2010 an der Situation geändert? --PaulchenPanter123 (Diskussion) 19:23, 5. Nov. 2013 (CET)

Wenn sich das Ding nicht zu einem Standard entwickelt hat und von mindestens einem Konkurrenzprodukt mit genutzt wird – und davon ist im Artikel keine Rede –, hat das keine eigenständige Relevanz. Dann ist es einfach nur eine Funktion der Software, die in einem Satz im Hauptartikel erwähnt werden kann, und nicht einmal eine Weiterleitung braucht. --TMg 19:50, 5. Nov. 2013 (CET)

Braucht keinen eigenen Artikel, kann genauso wie "Opera Link" in Opera im Artikel zu Firefox abgehandelt werden. --Exoport (disk.) 20:42, 5. Nov. 2013 (CET)

Liebe Leute, ich bin neu hier bei den Wikipedia Autoren: Warum habe ich den Artikel geschrieben? Nun ich brauchte vor kurzem eine Möglichkeit, meine Browser Lesezeichen zu synchronisieren, und bin dann leider nicht in der deutschen Wikipedia, sondern in der englischen fündig geworden; siehe Firefox Sync en. Dieser englische Artikel - wenn bislang auch nur ein Stub - war für mich sehr hilfreich. Außerdem scheint es mir für internationale Software Komponenten naheliegend, in der deutschen Wikipedia eine ähnliche Strukturierung wie in der englischen Wikipedia zu haben.

Ich hatte mir auch überlegt, ob die Information ähnlich wie bei "Opera Link" in dem Artikel über Firefox stehen sollte, aber dieser Artikel ist eh schon sehr sehr lang. Außerdem ist die relevante Information, denke ich, nicht in einem Satz zu beschreiben und es geht über den Webbrowser als Client hinaus; eigene Sync Server, Verbindung zu IOS.

Bis eben hatte ich nicht gewusst, dass vor drei Jahren schon einen "Firefox Sync" Artikel verfasst wurde. Ich habe mir nun die Löschdiskussion 2010 angesehen und bin nicht wirklich von den Löschargumenten überzeugt worden; wir sollten nicht alle Firefox Add-Ons über einen Kamm scheren. Die Firefox Sync Funktion halte ich im Rahmen der deutlichen Zunahme von Tablet-Computern und Android Smartphones in den letzten Jahren für eine ausgesprochene wichtige und wahrscheinlich auch vielfach genutzte Funktion, zumal es auch eine Art Cloud-Computing ist, und auch im Zusammenhang mit dem Schutz privater Daten im Netz der Hinweis mit der Verschlüssung mir sehr wichtig erscheint.

Also dienlicher als ein Hinweis auf fragwürdige Argumente von 2010, wäre mir, um welche Informationen der Artikel noch ergänzt werden sollte, um auch den gestrengen Anforderungen der deutschen Wikipedia Administratoren zu genügen. Schon mal vielen Dank für diese Info. (nicht signierter Beitrag von ArchibaldWagner (Diskussion | Beiträge) 20:51, 5. Nov. 2013‎)

Ich sage es mal gerade heraus. Bitte versteh das nicht falsch. Wenn du in einer Enzyklopädie nach einer Möglichkeit suchst, deine Lesezeichen zu synchronisieren, dann machst du etwas falsch. --TMg 21:16, 5. Nov. 2013 (CET)
Hallo ArchibaldWagner. Ich halte Dein Vorgehen für richtig, ein Thema, das Dir am Herzen liegt, zu recherchieren und in einen WP-Artikel münden zu lassen. Ganz besonders erfreuen sich Enzyklopädisten an Zahlen und Fakten. Bsp: Anzahl der Nutzer? Unterstützte Browser/BS? Verschlüssungsverfahren? Key-Recovery? Serverstandorte? Nutzerquota? etc. Viel Spaß beim weiteren Recherchieren. --Hedonil Wiki ViewStats 14:40, 6. Nov. 2013 (CET)

Werter TMg, wenn eine Enzyklopädie mir klar und strukturiert die Information liefert, die mir dann eine schnelle Lösung meines Problems ermöglicht, was soll denn dann so falsch sein - ob das so ist, entscheide ich dann schon lieber selber. Eine deutlich weniger strukturierte Google Suchliste, wie Du sie mir anbietest, braucht meist mehr Zeit, um zu relevanter Information zu kommen. Außerdem frage ich: warum Engländer, Amerikaner, Franzosen, Spanier,.. offenbar keine Probleme haben, einen Artikel über "Firefox Sync" in Ihrer Wikipedia aufzunehmen. --ArchibaldWagner 21:50, 5. Nov. 2013 (CET)

Bitte lesen und verstehen: Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist. Nicht böse gemeint, aber das sind Grundsätze an die wir uns halten. Und das hier ist die Löschdiskussion, keine Grundsatzdiskussion. Eine Möglichkeit habe ich aufgezeigt, dieses Feature kurz im Hauptartikel zu Firefox abzuhandeln und ggf. auf die Anleitung zu verweisen. Einen eigenen Artikel mit zig Links zu FAQ und Anleitungen brauchen wir aber ganz gewiss nicht. VG, --Exoport (disk.) 23:14, 5. Nov. 2013 (CET)
Es ist eben nicht „klar und strukturiert“, denn wer soll das da finden? Eine Erwähnung im Artikel Firefox erscheint mir viel logischer. --TMg 23:21, 5. Nov. 2013 (CET)

Bei Firefox Sync handelt es sich offensichtlich um mehr als nur ein triviales Addon. Mit separaten Accounts und Sync-Servern ist es ein vollständiger Webdienst. Daher gilt es, die richtigen Kriterien anzulegen, wie: Wikipedia:Richtlinien Websites. Obgleich proprietär, sind sowohl Mozilla, als auch Firefox Sync wahrlich keine Nischenmarken und besitzen anerkanntermaßen die geforderte „allgemeine, überregionale Bekanntheit“. Der rasante Zuwachs im Mobile-Segment und die damit verbundenen Synchronisationen (s.a. Firefox OS) rechtfertigen in jedem Fall die Abhandlung des Themas als eigenständiges Lemma. Dem Artikel mangelt es noch ein wenig an Fakten und Wikifizierung, aber das wird sicher noch werden. Eindeutiges Symbol oppose vote.svg Contra Löschung. Symbol support vote.svg Pro behalten und ausbauen. --Hedonil Wiki ViewStats 14:09, 6. Nov. 2013 (CET)

+1, seh ich auch so --W!B: (Diskussion) 17:45, 6. Nov. 2013 (CET)

Ich habe den Artikel überarbeitet und meine Angaben mit weiteren Quellen belegt. Die Mozilla Foundation gibt an, dass etwa 1% der Firefox Benutzer den Dienst Firefox Sync nutzt, damit dürfte es dann im deutschen Sprachraum eine fünfstellige Zahl von Benutzern geben. Der Vorschlag, den Firefox Sync Dienst nur kurz im Artikel Firefox zu erwähnen, erlaubt meines Erachtens nicht alle Informationen, die ein Wikipedia Leser möglicherweise suchen wird, übersichtlich unterzubringen - muss dann nicht zusätzlich den Dienst auch im Artikel SeaMonkey und Firefox Mobile erwähnen?. Eine andere Möglichkeit wäre, eine Lemma "Browser Synchronisierung" einzuführen und dort die verschiedenen Angebote zu beschreiben oder aufzulisten. Hierzu habe ich im Moment aber keine Zeit außerdem dürfte diese Variante, schwerer zu pflegen sein, und die Verlinkung mit anderssprachigen Wikipedia-Ausgaben ist dann nicht mehr auf übersichtliche Weise möglich. Weiter sollten diejenigen, die noch immer eine Löschung von "Firefox Sync" wünschen, sich fragen, ob der Artikel Google_Browser_Sync über einen ähnlichen Dienst all Eure Kriterien erfüllt. -- ArchibaldWagner (Diskussion) (12:12, 11. Nov. 2013 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Behalten. Sehe ich auch so. Ein Artikel mit motiviertem Autor, der vermehrt nachgefragte Informationen zu einer speziellen Software liefert sollte immer erst einmal bleiben und eine Chance bekommen. Relevanz ist Nachfrage nach einer bestimmten Information. Nachfrage ist Anzahl der Nachfragen mal Wichtigkeit der Nachfrage. Das Produkt scheint mir hier ausgewogen zu sein.--Bioke (Diskussion) 06:57, 12. Nov. 2013 (CET)
Der Artikel Mozilla Firefox ist recht umfassend und hat eine vernünftige Länge erreicht. Als nicht die einzige Auslagerung des Hauptartikels ist der Artikel doch haltenswert, sollte jedoch ausgebaut werden. Um dies zu ermöglichen, plädiere ich fürs Behalten des Artikels, da das integrieren in Mozilla Firefox diesen recht unübersichtlich machen würde. --Hans Haase (有问题吗) 00:39, 19. Nov. 2013 (CET)
Bleibt nach Überarbeitung. --Zinnmann d 09:52, 4. Dez. 2013 (CET)

Blue Moon Orchestra (LAZ)

Die Relevanz dieses Kronacher Repertoireorchesters (mit aus der Homepage ersichtlichen drei Auftritten im Rhein-Main-Gebiet und Norddeutschland) ist derzeit nicht belegt: Mehrere Alben im Selbstverlag ohne nachgewiesenen Vertrieb im allgemeinen Handel (wenngleich ein Album auch über Amazon-Händler bezogen werden kann[25]). Trotz Aufforderung an den Erstautor unbelegte Auszeichnungen, kein Hinweis auf mehrere überregionale Tourneen.--Engelbaet (Diskussion) 19:50, 5. Nov. 2013 (CET)


Mir ist bei den Auszeichnungen ein Fehler passiert. Ich habe Jahreszahlen und den genauen Titel der Auszeichnung korrigiert. Die Auszeichnungen "Künstler des Jahres 2007 und 2009" sind unter folgendem Link einzusehen: http://www.gedu.com/info/goldene_kuenstler_gala/rckblick.html Als Nachweis für den Fachmedienpreis 2008 ist folgender Link: www.bettina-stark.de/html/body_presse20.html Ich kann auch gerne Kopien der Urkunden einreichen. Falls gewünscht bitte ich um Mitteilung. In den nächsten Tagen reiche ich ein genaue Auflistung der Tourtermine der letzten Jahre nach. Das geht erst am Wochenende, da ich vorher nicht im Büro, sondern unterwegs bin und nicht alle Termine der letzten Jahre im Kopf habe. Auch meinen Vertrag mit Mediapool betreffend des CD Vertriebes an über 500 Händler reiche ich dann nach. Gruß Plitzner (08:48, 6. Nov. 2013 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Bitte am Wochenende entsprechende Belege mit Hilfe:Einzelnachweise in den Artikel einbauen. Sofern da die enzyklopädische Relevanz ausreichend sichtbar wird, werde ich meinen Löschantrag hier zurückziehen. Gruß--Engelbaet (Diskussion) 15:36, 6. Nov. 2013 (CET)

Tourdaten und Pressenachweise mit Weblinks sind eingebaut. Ich kann auch gerne noch mehr Weblinks betreffend Presse einpflegen, aber die Überregionale Konzerttätigkeit müsste so eigentlich ersichtlich sein. Der Amazonlink ist korrigert, somit ist ersichtlich das dort alle Alben erhältlich sind. Ausnahme ist das neueste, dieses ist erst letzte Woche erschienen und muss noch in den Vertrieb und wird in Kürze auch über ITunes erhältlich sein. Den entsprechenden Link pflege ich dann gerne ein. Weiter sind alle Alben über Cashkit-Mediapool im Großhandel und somit in jedem CD Laden auf Bestellung erhältlich. Ich weis leider nicht wie ich das nachweisen soll. Meinen Vertrag mit Cashkit Mediapool (10 Seiten) möchte ich eigentlich nicht in den Atikel stellen. Sollten noch weitere Belege nötig sein bitte ich um Rückmeldung. Ich werde versuchen allen Wünschen nachzukommen. Beste Grüße Marco Plitzner (10:30, 10. Nov. 2013 (CET), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Der Artikel ist weit davon entfernt, gut belegt zu sein. Die enzyklopädische Relevanz ist aber nun soweit ersichtlich, dass ich den Löschantrag zurückziehe.--Engelbaet (Diskussion) 17:27, 10. Nov. 2013 (CET)

Türkisierung (gelöscht)

Unklares Lemma: Ist der Vorgang gemeint, im Laufe dessen sich die türkische Sprache in Kleinasien durchsetzte, so ist dies ein sehr komplexer und nicht einfach zu beschreibender Vorgang, der von vorneherein einer breiteren Anlage bedarf. Ist damit die Politik der letzten Phase des osmanischen Reichs und der türkischen Republik gemeint, so ist dies ein gänzlich anderes Thema. Außerdem sind inhaltlich schwere Mängel und nicht beweisbare Behauptungen vorhanden. Streicht man diese bleibt nichts übrig, außer ein Satz über die Türken als Mischvolk. Koenraad 20:34, 5. Nov. 2013 (CET)

Begriffsfindung/-etablierung und TF, wenn nicht gar Schlimmeres. Der Artikel bringt nicht einen einzigen Beleg für die Existenz dieses Wortes in der deutschen Sprache. Eine Google-Suche unter Weglassung von WP ergibt einen völlig anderen Gebrauch dieses Wortes (wenn überhaupt) als im Artikel dargestellt. Löschen, je schneller, desto besser. --Anna (Diskussion) 23:30, 5. Nov. 2013 (CET)

Dieses Buch z.B. benutzt den Begriff in ähnlicher Weise, aber in nicht unentscheidender Weise unterschiedlich: Anatolien wird als ein Beispiel genannt, aber hinzu treten auch andere vor allem aus Zentralasien. Hinzu tritt, dass die Ursachen (im Buch Wanderungen turko-mongolischer Nomaden, im Artikel osmanische Reichspolitik) andere sind. Ich persönlich vermisse bei der Darstellung ältere türkische Gruppen in Anatolien (z.B. Rum-Seldschuken, Karamanen), die ebenfalls türkisch bzw. turkomanisch waren, aber mit osmanischer Politik nun wirklich nichts zu tun haben können. Noch dazu darf nicht die späte nationalistische Politik der Jungtürken mit der älteren osmanischen Politik verwechselt werden (die war primär auf religiöse Assimilierung denn kulturelle oder nationalistische bezogen). So ist das nix. Löschen--MfG Kriddl Kriddl anmeckern oder loben? 05:54, 6. Nov. 2013 (CET)

Kann nur dem Löschantrag beipflichten. --Hajo-Muc (Diskussion) 08:04, 6. Nov. 2013 (CET)
Die Behauptung der Begriffsfindung ist eine dreiste Irreführung.
In Bezug auf den LA selbst, so ergibt eine Begutachtung der verlinkten Google-Book-Suche, daß wohl überwiegend die Türkisierung nach dem Ende des Osmanischen Reiches gemeint ist. Das ist aber ein Fall für eine fachbezogene QS und keine Aufgabe der Löschhölle. --Matthiasb – Vandale am Werk™ Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 11:48, 6. Nov. 2013 (CET)
Nun mach mal halblang und mäßige Deine Ausdrucksweise. Wenn es sich nicht um Begriffsfindung handelt, dann sollte man doch annehmen, dass der deutschsprachige Gebrauch des Begriffs im Artikel belegt werden würde. Wird er aber derzeit nicht. Und eine "normale" Google-Suche findet den Begriff zunächst mal in zwei Bedeutungen, und beide kommen in dem Artikel nicht vor:
1. "Türkisierung" im Sinne von "Menschen von Amts wegen zu Türken erklären", nämlich zwecks Abschiebung,
2. "Türkisierung" (Deutschlands) auf der Linie von "Islamisierung" und "Überfremdung", inklusive aller einschlägigen Konnotationen.
Woher weht da der Wind? --Anna (Diskussion) 19:44, 6. Nov. 2013 (CET)

Ich bin auch für die Löschung des Lemmas. Der Begriff ist nicht etabliert und missverständlich. Der Inhalt der Quellen Yardumian-Schurr und Hodoğlugil-Mahley wäre es allerdings wert, in passenden wikipedia-Artikeln zur Ethnogenese des türkischen Volkes referenziert zu werden. Geeignet scheint mir das Lemma Turkvölker. Es ist für Historiker ein naheliegendes Ergebnis, dass genetische Untersuchungen belegen, dass die heutigen Türken überwiegend autochton sind, und mithin die zentralasiatischen Eroberer vor etwa 1000 Jahren zwar eine neue Sprache und Religion mitbrachten, aber in ihrer Zahl gering waren gegenüber der eroberten indigenen Bevölkerung. Dies räumt auf mit manchen Klischees. Es war bei den Türken also ähnlich wie bei den Ungarn, die auch eine asiatische Sprache hinterließen, aber nur wenige asiatische Gene. --Mixia (Diskussion) 00:01, 8. Nov. 2013 (CET)

Der Inhalt der Quellen Yardumian-Schurr und Hodoğlugil-Mahley ist für die Geschichte mit äußerster Vorsicht zu genießen. Ich kenne nur die Quelle Hodoğlugil-Mahley und möchte darauf hinweisen, dass es sich um ein hochkomplexes Thema handelt, bei dem vorschnelle Schlüsse zu vermeiden sind. Was ich an historischen Werken gelesen habe, widerspricht einer These von der Kontinuität der autochthonen Bevölkerung. Der Umstand, dass sich die türkische Sprache in Anatolien durchgesetzt hat, ist eigentlich nur dadurch zu erklären, dass es im Gefolge der türkischen Ansiedlung einen hohen Anteil an turk-sprachiger Bevölkerung gab. Das soziale Prestige der türkischen Sprache war bis zum Ende der Einwanderung türkischer Nomadenstämme nach Anatolien äußerst gering. Ohne Abgleichung mit der Siedlungsgeschichte wird kaum ein zutreffendes Bild zu gewinnen sein. Z. B. erwähnen Hodoğlugil-Mahley, dass die letzte Einwanderung die turksprachiger Nomaden gewesen sei. Im genetischen Bild schlagen sich aber nicht nur solche Völkerwanderungen, sondern auch ganz individuelle Wanderungen nieder, auch demographische Katastrophen (im Fall Ungarns der Mongoleneinfall) sind zu beachten. Wir kennen auch weder die genetische Ausstattung der anatolischen Bevölkerung vor der türkischen Einwanderung, noch die der türkischen Einwanderer. Repräsentativität vorausgesetzt, sagen solche Studien nur etwas über die genetische Herkunft der jetzigen Einwohner der Türkei aus und nicht darüber, wie es dazu gekommen ist. Das ganze ist ein Thema der wissenschaftlichen interdisziplinären weiteren Forschung und (noch) nicht ein Thema für die Wikipedia. --Hajo-Muc (Diskussion) 21:26, 24. Nov. 2013 (CET)
Ich bin im Zusammenhang mit diesem Artikel gerade darauf gestoßen, dass der Ersteller des Artikels auch zwei Redirects offenbar von türkischen Begriffen angelegt hat, nämlich Türkleştirme und Türkleşme. Sind das Fachbegriffe, die auch im Deutschen so relevant sind, dass sie einen enzyklopädischen Eintrag brauchen? Angesichts der Zweifel, die sich am Begriff "Türkisierung" auftun, würde ich die Zweifel umso mehr auf diese beiden Begriffe erweitern.
Frage: Brauchen diese Begriffe gesonderte Löschanträge, oder kommen die automatisch mit weg, falls dieser Artikel hier gelöscht wird? --Anna (Diskussion) 08:56, 11. Nov. 2013 (CET)

Offensichtlich gibt es das Wort in unterschiedlichen Bedeutungen. Also brauchen wir eine BKL. Linkziele der BKL sind Türkisierung geografischer Namen, Ausbreitung der türkischen Sprache in Kleinasien etc.. Die Frage ist, ob der jetzige Text eine Basis für einen dieser Zielartikel ist. Dies ist imho nicht der Fall. Der jetzige Text kann also weg und eine BKL muss her.--Karsten11 (Diskussion) 11:33, 12. Nov. 2013 (CET)

Was das vorgeschlagene Linkziel Ausbreitung der türkischen Sprache in Kleinasien angeht, so halte ich dies für ebensowenig Lemma-geeignet wie Ausbreitung der lateinischen Sprache in Gallien oder Ausbreitung germanischer Dialekte in Süddeutschland. Es fehlt an Quellen. Die ersten türkischen Sprachdenkmäler in Anatolien sind Gelegenheitsdichtungen des Sultan Veled, des Sohnes von Dschalal ad-Din ar-Rumi. Die nächstälteren Zeugnisse der türkischen Einwanderer sind die Ausführungen im Werk des Mahmud al-Kāschgharī über die Sprache der Oghusen, die damals noch am Aralsee lebten. Auch danach sind bis ins ausgehende 13. Jahrhundert keine Zeugnisse in türkischer Sprache erhalten. Die Anordnung von Karamanoglu Mehmet Bey nach der Eroberung von Konya 1277, im Divan und im Palast anstelle des bislang üblichen Persisch die türkische Sprache zu verwenden, blieb eine einmonatige Episode und hatte keine Folgen. Als zeitgleich mit dem Beginn der Expansion der Osmanen auch die Zeugnisse des Türkischen in Anatolien zunehmen, war Kleinasien schon längst als die Türkei bekannt.--Hajo-Muc (Diskussion) 22:05, 24. Nov. 2013 (CET)

Der Begriff ist keine Erfindung. Die gleiche Problematik gibt es auch bei Germanisierung. Kein Löschgrund, behalten --Skandalopedia (Diskussion) 19:07, 12. Nov. 2013 (CET)

Dem stimme ich zu. Es handelt sich keineswegs um eine Begriffsfindung. Es ist ein etablierter und gebräuchlicher Begriff der alleine in der Google-Literatur-Suche 2.850 Ergebnisse liefert. Vor allem in Bezug auf die Vernichtung und Vertreibung der nicht-muslimischen Minderheiten im Osmanischen Reich (speziell zum Ende hin) ist der Begriff „Türkisierung“, neben „Islamisierung“, allgegenwertig. behalten--Markus2685 (Diskussion) 15:55, 27. Nov. 2013 (CET)

ACK Karsten11. -Thylacin (Diskussion) 12:57, 24. Nov. 2013 (CET)

Falls es sich nicht um Begriffsfindung oder -etablierung handelt, wäre es allerdings ganz schön, wenn diese Verwendung des Begriffs im Artikel auch irgendwie belegt wäre. Im Moment ist nach wie vor nicht eine einzige Quelle für die deutschsprachige Verwendung des Begriffs zu finden, übrigens genau wie im verlinkten Artikel Türkisierung geografischer Namen auch. Und das Verhältnis zu dem über "normale" Google-Suche zu findenden Gebrauch des Begriffs scheint mir auch sehr klärungsbedürftig. --Anna (Diskussion) 18:19, 27. Nov. 2013 (CET)


Ich habe selber ausländische Abstammung und bin dafür, dass dieser Begriff oder diese Artikel nicht gelöscht werden soll. Begründung, eine Assimilierung und Türkisierung, Germanisierung oder Anglisierung ( wie aktuell in Deutschland zu beobachten, dass man von sog. neudeutschen Begriffen spricht wie z.B. Life Cycle Process, Lifting etc.), gab es schon immer wird weiterhin bleiben. Dass manche Rassen sich manchmal zu den anderen Rassen überlegen fühlen könnten, durfte man leider auch in der Geschichte sehr häufig beobachten. wichtig ist wie man es im Kontext meint. Beispiel das wort grundsätzlich wird unter normal sterblichen als unter keinem Umstand verstanden aber Juristen meinen damit; es können Abweichungen geben. (nicht signierter Beitrag von 176.4.102.39 (Diskussion) 19:05, 1. Dez. 2013 (CET))

Ich möchte auf WP:WWNI verweisen. Türkisieren bzw. turkifizieren, davon abgeleitet das Abstraktum Türkisierung, ist wie die nach gleichen Muster gebildeten Wörter germanisieren, anglisieren, italianisieren, islamisieren, christianisieren sind schlicht Wörter mit der Bedeutung, etwas türkisch, germanisch/deutsch, englisch, italienisch, islamisch oder christlich machen. Je nach Kontext und Gegenstand der Türkisierung/Germanisierung/Anglisierung usw. kann sich ein nicht unbeträchtlicher Bedeutungsunterschied ergeben. Wenn ein Wort anglisiert wird, eine Region germanisiert wird, Menschen christianisiert, Begriffe und Namen türkisiert werden, dann werden mit solch einem Wort jeweils höchst unterschiedliche konkrete Ereignisse und Abläufe bezeichnet. Eine konkrete Bedeutung, die zur enzyklopädischen Relevanz führt, haben nach diesem Muster gebildete Wörter nur in wenigen Ausnahmefällen, wie Magdeburgisieren, Coventrieren oder Hamburgisieren.

Zu dem Artikel selbst: Satz eins ist eine bereits sehr verengende Worterklärung. Satz 2 ist eine Aufzählung von in der Türkei lebenden Volksgruppen. Der folgende, aus 3 Sätzen bestehende Abschnitt ist nahe an, wenn nicht direkt WP:TF. Es werden zwei Aufsätze von Genetikern, zumindest einer davon ein Bericht über Erhebung und Auswertung genetischer Untersuchungen, angeführt und daraus ohne weitere Angaben, etwa von Standardliteratur, ein historisches Faktum abgeleitet.

Die anschließende Literaturliste, in der sich immerhin ein Standardwerk (Mango, The Turks Today) befindet, befasst sich ganz offensichtlich mit der Politik der Türkei vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts. Dass die dort aufgeführte, wiederum teils sehr speziell aussehende Literatur im Artikeltext Verwendung gefunden hat, ist allem Anschein nicht der Fall. Immerhin befindet sich in einem der aufgeführten Titel eines türkischen Autors das englische Wort Turkification in Anführungszeichen. Es liegt nahe, dass es sich um ein Schlagwort/einen Kampfbegriff aus der türkischen Politik (des vergangenen Jahrhunderts?) handelt. Damit sind aber zunächst eher andere Artikel im Bereich der türkischen Geschichte angesprochen. Fazit: Wenn dem Lemma im Deutschen (nicht im Türkischen oder Englischen) überhaupt eine Relevanz zukommt, müsste der Artikel von einem wirklichen Kenner der Materie komplett neu geschrieben werden, weil offenbar noch viele Einzelheiten nicht abschließend geklärt sind oder auch politisch umstritten sind. Das einzige, was, aber auch nicht unbesehen, verwertet werden kann ist die Literaturliste.

Ich wiederhole (siehe oben 4. Beitrag) daher, diesmal ausdrücklich, mein Votum Löschen. --Hajo-Muc (Diskussion) 00:47, 2. Dez. 2013 (CET)

Zur Türkisierung, siehe Bergtürken und Unterdrückung von deren Sprache sowie Umbenennung von geogrophischen Bezeichnugen in türkischen Teil Kurdistans. Ungefähr das gleiche wie im früheren Jugoslawien: ethnisch einheitliche Staaten die Minderheiten werden entweder sprachlich eingegliedert oder per Genozid und Vertreibung entfernt. --TotalUseless (Diskussion) 04:02, 2. Dez. 2013 (CET)

Du verwechselst die Epochen. Im Artikel steht nichts über die Assimilationspolitik der heutigen Türkei. Löschgründe sind das Lemma, das nicht klärt, ob die Assimilationspolitik oder die Verwendung der Sprache gemeint ist, und der grottenschlechte Inhalt. Dazu mehr:

  • Das Lemma wir definiert als ein "ein Prozess des kulturellen oder politischen Wandels, bei dem etwas!!! [...], der kein Türke ist, zu einem wird". Na denn Prost, bei einer Definition, die nicht mal Menschen von Sachen unterscheidet. Hohe Wissenschaft.
  • Die beiden türkischen Verben sind einfach nur eine transitive und intransitive Form. Davon auf irgendetwas schließen zu wollen, ist recht unglaublich.
  • Dass Türkisierung oft mit Arabisierung einhergeht, ist eine weitere unglaubliche Behauptung.
  • Dass Türkisierung besonders stark zur Zeit des Osmanischen Reiches geschah, ist schlicht ein Märchen. Der Absatz dient nur dazu, Völkerschaften aufzuzählen. Die Türkisierung der Zazas, Kurden und Araber im Osmanischen Reich ist frei erfunden.
  • Das Schlagwort der Islamisierung ("geht oft mit Islamisierung einher") ist bei muslimischen Völkern ein gutes Beispiel für die Präzision des Artikels.
  • Dann kommt der Genetikabsatz, der sich mit der Herkunft der heutigen Anatolier befasst. Dass wäre ein völlig anderes Thema.

Wenn ich den Quatsch streiche, bleibt nichts übrig. So sieht der Artikel aus. Koenraad 05:41, 2. Dez. 2013 (CET)

Kampfwortartikel: Löschen! --Kvnst 00:35, 4. Dez. 2013 (CET)

Gelöscht per Diskussion. Lemmadefinition und Artikelinhalt entsprechen einander nicht. --Zinnmann d 10:04, 4. Dez. 2013 (CET)

Sara Fonseca (bleibt)

Ich möchte Informationen zu meiner Person nicht im Internet veröffentlicht haben. Ich bitte sehr, diesen Eintrag zu löschen.Vielen Dank!(nicht signierter Beitrag von 79.201.119.99 (Diskussion) 21:23, 5. Nov. 2013 (CET))

Das ist an sich kein gültiges Löschkriterium. Aber da die Relevanz mE zweifelhaft ist, kann man darüber diskutieren. Tendenziell wegen mangelnder Relevanz löschen --PaterMcFly Diskussion Beiträge 21:51, 5. Nov. 2013 (CET)
Ich gönne ihr ja auch die Löschung, aber wer sich in die Öffentlichkeit wagt, darf sich nicht wundern, wenn er dann auch von ihr wahrgenommen wird. Und nun wegen fehlender Relevanz gelöscht zu werden, tut ja dann auch weh! --Berihert - Diskussion 22:03, 5. Nov. 2013 (CET)
Irrelevanter Löschwunsch einer aufgrund der partiell durchgehenden/wiederkehrenden Serienrolle gemäß WP:RK relevanten Schauspielerin. Behalten. MfG, --Brodkey65|Land in Sicht! 22:33, 5. Nov. 2013 (CET)

Bei Alisa waren das zu viele Folgen für eine anonyme Löschanfrage. --Eingangskontrolle (Diskussion) 22:34, 5. Nov. 2013 (CET)

Ja, da sind wir unerbittlich. *Wir* legen fest, wer mal wegen ein paar Minuten Serienrolle auf ewig hier bleiben muss und wer privat bleiben darf. -- Si! SWamPDas sagen die anderen... 22:38, 5. Nov. 2013 (CET)
Sie ist doch immer noch als Schauspielerin tätig und macht daraus kein Geheimnis. [26] --Misomars Mickerling (Diskussion) 23:18, 5. Nov. 2013 (CET)
Als Hauptdarstellering in Hanna – Folge deinem Herzen ist die Relevanz gegeben. Behalten. DestinyFound (Diskussion) 03:01, 6. Nov. 2013 (CET)

Der LA zielt eher auf das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und auf WP:BIO. Allerdings hat die Dame sich selbst in die Öffentlichkeit durch ihre Tätigkeit als Schauspielerin im Fernsehen begeben. Die Angaben im Artikel sind nicht ehrenrüphrig und -soweit erkennbar- auch nicht falsch. --MfG Kriddl Kriddl anmeckern oder loben? 05:59, 6. Nov. 2013 (CET)

Bitte der behandelten Person, insbesondere wenn anonym und daher nicht überprüfbar, ob wirklich von dieser Person, sind kein gültiger Löschgrund. Daher bitte Löschantrag entfernen. Gial Ackbar (Diskussion) 14:49, 7. Nov. 2013 (CET)

Ich halte diesen Löschantrag für einen Fake. Sie erscheint immerhin freiwillig auf mehreren anderen Webseiten (wo man sich aktiv eintragen muss), insofern ist „Ich möchte Informationen zu meiner Person nicht im Internet veröffentlicht haben“ reichlich unglaubwürdig. Außerdem scheint mir die Relevanz ziemlich unbestreitbar zu sein. Einen Löschgrund kann ich hier nicht sehen. Troubled @sset  Work  Talk  Mail   01:30, 13. Nov. 2013 (CET)

Bleibt, kein valider Löschgrund genannt. --Wdd (Diskussion) 21:27, 13. Nov. 2013 (CET)

Christoph Zimmer (gelöscht)

Der Artikel kann die enzyklopädische Bedeutung von Herrn Zimmer nicht vermitteln. Eingangskontrolle (Diskussion) 22:27, 5. Nov. 2013 (CET)

Laut der Deutschen Nationalbibliothek zwei Bücher. Wird auch in anderen Büchern zitiert. Könnte relevant sein. Der Artikel ist aber kaum enzyklopädisch.--Avron (Diskussion) 15:52, 7. Nov. 2013 (CET)

Gelöscht. Die Wikipedia:Relevanzkriterien#Autoren sind mit zwei Veröffentlichungen gemäß dnb (darunter eine Diss.) nicht erfüllt. Bleiben die Wikipedia:Relevanzkriterien#Wissenschaftler, die in keiner Weise nachgewiesen sind. Der Artikel zeigte auch keinerlei Außendarstellung oder Wahrnehmung der Person durch Dritte (die etwa auch als Beleg getaugt hätte). Gruß --Magiers (Diskussion) 12:05, 16. Nov. 2013 (CET)

Buchborn (Röstegraben) (BNR)

Buchborn ist nicht der offizielle Gewässername. Er ist wohl nur im Volksmund bekannt. --Freak-Line-Community (Diskussion I Beiträge) 22:44, 5. Nov. 2013 (CET)

zumindest was google angeht leider wagr. sowohl mit dem zusatz großwechsungen als auch mit dem zusatz röstegraben läßt sich jeweils nur eine einstellige zahl an wp-einträgen bzw. klonen finden. ich verschieb mal in den bnr des erstellers in der hoffnung das er einen offiziellen namen findet. --V ¿ 23:44, 5. Nov. 2013 (CET)
Das Gewässer heisst wohl auch am Oberlauf Röstegraben. Natur zurückgegeben --Misomars Mickerling (Diskussion) 23:53, 5. Nov. 2013 (CET)
Zuflüsse des Röstegraben sind: Mönchsbrunnen, Unkerröder Gräben, Gaben lange Brücke, Kirchgraben, Graben Wüsteweg, Graben Lingstal und Graben Unterm Gliebiger Berg. zwischenbericht 1 Röstegraben, S. 3 PDF-Datei --Misomars Mickerling (Diskussion) 23:59, 5. Nov. 2013 (CET)
Wurde in den Benutzernamensraum des Erstellers zurückverschoben. --Dk0704 (Diskussion) 20:19, 13. Nov. 2013 (CET)

Citroen DS (Marke) (SLA)

Der hier geschilderte (unbelegte) (Werbe-)aspekt kann in den Artikel Citroën oder Citroën DS integriert werden. Eine Werbeidee von Citroën rechtfertigt keinen eigenen Artikel. --MartinHansV (Diskussion) 22:58, 5. Nov. 2013 (CET)

Löschen. Das ist wieder so ein Beispiel dafür, dass jemand der PR eines Unternehmens auf den Leim gegangen ist. Citroëns PR-Abteilung wird sich freuen: Wieder einer, dem wir was vormachen konnten! Im Einzelnen:
  • Die inhaltliche Richtigkeit des Lemmas ist nicht dargestellt. Wir haben jeweils eigene Artikel zum Citroën DS3, Citroën DS4 und Citroën DS5. Einen Sammelartikel für alle drei Modelle brauchen wir daneben nicht. Man kann schon daran zweifeln, ob es sich bei der aktuellen DS-Baureihe (3,4,5) wirklich um eine Marke im technischen Sinne handelt oder, wie der Artikel sagt, um eine "Untermarke" (was ist das?) oder ob doch nur eine von mehreren Produktreihen eines Unternehmens. Man könnte auch - ganz unspektakulär - lediglich von einem Präfix zu einer Modellbezeichnung bezeichnen.
  • Der Text liest sich wie die Wiedergabe einer Werbebroschüre, was er wahrscheinlich auch ist. Er ist gänzlich unbelegt und enthält Wertungen („ist er damit der am individuellsten gestaltbare Kleinwagen“, „wirkt sehr hochwertig“, „sehr individuell gestaltet“), sie so in einem WP-Artikel nicht gehen. Das müsste man, wenn man es denn behalten wollte, schon belegen - und zwar nicht durch eine Werbepublikation.
Ich denke, hier ist nichts zu verbessern. Da schon das Lemma zweifelhaft ist, kann man sich die Mühe, hier etwas retten zu wollen, wohl sparen.--Matthias v.d. Elbe (Diskussion) 06:39, 6. Nov. 2013 (CET)
Was für ein (Werbe-)Geschwurbel! Auch wenn ich gerne wüsste, was ein "Lifestyle-Design" ist, was "Klavier" für ein Material ist und wo im DS3 "5 Benzin und 3 Diesel Motoren" untergebracht sind, werde ich wohl auf die Antwort darauf verzichten. Es scheint, dass hier wieder einmal ein Unternehmen eine "Marke" lancieren will, die in der Öffentlichkeit einfach nicht als solche wahrgenommen wird. Der Klassiker in dieser Hinsicht ist Fords Continental. Anders als diese scheint Citroën DS noch nicht einmal als Hersteller registriert zu sein. Ein Logo mit eingearbeitetem "DS" macht sich möglicherweise gut auf einer Parfumflasche, mit Sicherheit reicht das aber nicht für eine eigenständige Automarke. Wenn DS3, DS4 und DS5 mehr sein sollten als Baureihen von Citroën, dann müsste das beschrieben und vor allem belegt werden. Löschen und vergessen.--Chief tin cloud (Diskussion) 10:30, 6. Nov. 2013 (CET)
N.B: Kleine Ironie am Rande: Citroën hatte mal einen schicken und trendigen Kleinwagen im Premiumsegment. Er hiess Panhard und wurde nach der Übernahme des Unternehmens möglischst schnell "entsorgt"...--Chief tin cloud (Diskussion) 10:30, 6. Nov. 2013 (CET)
Klavier als Material? Kein Mäuseklavier, also ein mit (überflüssigen) Schalterleins überfrachtetes Pseudocockpit? Oder meinen die hochglänzenden Lack wie auf besseren Pianos, so was, wo man jede Berührung auch ohne Spurensicherung sieht? Trotzdem, höchst triviial-irrelevantes Geschwurbel und Lemma, bitte ganz schnell löschen. Marketingideen sind hier nur im Rückblick erwähnenswert, wenn sie sich aus der Masse des Marketingblalbas nachhaltig im kollektiven Gedächtnis performed haben. --Alupus (Diskussion) 15:53, 6. Nov. 2013 (CET)
Gelöscht --Morten Haan · Wikipedia ist für Leser da 18:55, 6. Nov. 2013 (CET)

Gerhard Junge (wird am 6.11. diskutiert)

Ein sehr privater Lebenslauf, aber relevant?--85.16.235.207 23:10, 5. Nov. 2013 (CET)

Kein Hinweis im Artikel, LA daher ungülig. DestinyFound (Diskussion) 02:58, 6. Nov. 2013 (CET)
LA steht im Artikel. Daher geht's weiter. --Artmax (Diskussion) 10:04, 6. Nov. 2013 (CET)
Und zwar hier: Wikipedia:Löschkandidaten/6._November_2013#Gerhard_Junge, weil der Hinweis im Artikel dorthin zeigt.
wieder mal Extremzeitraubing diese Inklusionistenaktion. --Eingangskontrolle (Diskussion) 11:33, 6. Nov. 2013 (CET)
Ja, doofe Regeln. DestinyFound (Diskussion) 18:45, 6. Nov. 2013 (CET)