Wedge Tomb von Ballaghaglash

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Idealtypisches Wedge tomb Island (County Cork)

Das Wedge Tomb von Ballaghaglash liegt im Townland Ballaghaglash (irisch Bealach an Ghlais) nahe dem Burren-Nationalpark und der Grenze zum County Galway im Osten des Burren im County Clare in Irland. Wedge Tombs (deutsch „Keilgräber“), früher auch „wedge-shaped gallery grave“ genannt, sind doppelwandige, ganglose, mehrheitlich ungegliederte Megalithbauten der späten Jungsteinzeit und der frühen Bronzezeit.

Das besondere an dem weitgehend zerstörten Wedge Tomb ist das Seelenloch von 60 cm Durchmesser in einem Seitenstein der Kammer. Daneben lag ein passender runder Verschlussstein. Seelenlöcher sind in irischen Megalithanlagen sehr selten und in keinem Fall in Seitensteinen anzutreffen. Während in französischen Anlagen einige Spundsteine überlebt haben, ist dies – falls er echt ist – der einzige Verschlussstein in Irland. Es ist zu erkennen, wie die Seitenplatten aus Kalkstein in der Wand eingeklemmt wurden.

Etwa 8,5 km nordöstlich liegt das Portal Tomb von Crannagh im County Galway.

Siehe auch

Literatur

  • Phillip Powell: Megalithic Monuments of Ireland County Guide Series – Galway 2011 ISBN 1463538057
  • Carleton Jones, Temples of Stone. Exploring the megalithic tombs of Ireland. Collins Press, Doughcloyne 2007
  • Jürgen E. Walkowitz: Das Megalithsyndrom. Europäische Kultplätze der Steinzeit (= Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas. Bd. 36). Beier & Beran, Langenweißbach 2003, ISBN 3-930036-70-3.

Weblinks

Koordinaten: 53° 2′ 33,8″ N, 8° 56′ 8,4″ W

BW