Stefan Meetschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stefan Meetschen (* 7. Januar 1969 in Duisburg) ist ein deutscher Kulturwissenschaftler, Journalist und Autor. Er ist für die katholische Zeitung Die Tagespost tätig und lebt bei Warschau.

Leben

Meetschen wurde 1969 in Duisburg geboren und wuchs in der Hansestadt Wesel am unteren Niederrhein auf, wo er am Andreas-Vesalius-Gymnasium sein Abitur ablegte. Er erwarb ein Diplom der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Hochschule der Künste Berlin. Danach war er Bildungsreferent an der Katholischen Akademie Fulda und nahm ein Schauspielstudium auf.[1] Mit einer kulturwissenschaftlichen Dissertation über den polnischen Filmregisseur Krzysztof Kieślowski wurde er an der Hochschule für Sozialpsychologie in Warschau zum Dr. phil. promoviert.

Bereits während des Studiums war er journalistisch tätig. Er war unter anderem 1995 als Sprecher an einem Hörspiel des Hessischen Rundfunks beteiligt. Im Jahre 2002 erhielt er ein Literatur-Stipendium der Stiftung Preußische Seehandlung in Berlin. Bei der katholischen Wochenzeitung Die Tagespost ist er für die Bereiche „Feuilleton/Sonderkorrespondent Kultur“ sowie „Aus aller Welt“ und „Im Gespräch“ zuständig.[2] Außerdem schreibt er regelmäßig für das Vatican Magazin.

Seit 2008 lebt er mit seiner Frau Anna Meetschen, einer polnischen Übersetzerin, in der Nähe von Warschau.

Werke

Sachbücher

  • Europa ohne Christus?. Ein Essay. 2. Auflage, fe-Medienverlag, Kißlegg 2009, ISBN 978-3-939684-52-7.
  • Auf den Spuren von Johannes Paul II. in Polen. Ein illustrierter Reiseführer. fe-Medienverlag, Kißlegg 2011, ISBN 978-3-863570-07-1.
  • Digitale Spiritualität. Eine Betriebsanleitung. fe-Medienverlag, Kißlegg 2012, ISBN 978-3-86357-029-3.
  • mit Anna Meetschen: Ein Leben in Bildern. Unterwegs mit Schwester Faustina. [Der autorisierte Reiseführer]. fe-Medienverlag, Kißlegg 2014, ISBN 978-3-86357-093-4.
  • Ein gerader Weg. Der katholische Journalist, Widerstandskämpfer und Märtyrer Fritz Gerlich. fe-Medienverlag, Kißlegg 2015, ISBN 978-3-86357-134-4.
  • mit Alexander Pschera (Hrsg.): Poeten, Priester und Propheten. Leben und Werk inspirierender Schriftsteller. "Die Tagespost-Literaturserie". fe-Medienverlag, Kißlegg 2016, ISBN 978-3-86357-152-8.
  • mit Anna Meetschen: Mission Immaculata. Eine Pilgerreise mit Maximilian Kolbe. fe-Medienverlag, Kißlegg 2016, ISBN 978-3-86357-157-3.

Romane

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eva Reichenberger, Kurt Reichenberger (Hrsg.): Cervantes y su mundo. Band 1 (= Estudios de literatura. 90). Ed. Reichenberger, Kassel 2004, ISBN 3-935004-89-3, S. 449.
  2. Impressum, die-tagespost.de, abgerufen am 17. August 2017.