Merseburger Buntpapierfabrik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Buntpapierfabrik in Merseburg

Die Merseburger Buntpapierfabrik oder auch Buntpapierfabrik Heilmann ist eine denkmalgeschützte Papierfabrik in der Stadt Merseburg in Sachsen-Anhalt. Im örtlichen Denkmalverzeichnis ist sie mit der Erfassungsnummer 094 20926 als Baudenkmal verzeichnet.[1]

Allgemeines

Nachdem in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts das maschinelle Verfahren zur Produktion von Buntpapier verbessert wurde, entstand am Neumarkt in Merseburg bereits 1824 die erste Buntpapierfabrik.[2]

Geschichte

Von der 1824 erbauten Buntpapierfabrik ist heute nichts mehr erhalten. Das heute als Hauptgebäude bezeichnete Gebäude entstand wahrscheinlich in der Zeit von 1880 bis 1890, das genaue Datum ist nicht bekannt. Der Anbau entstand 1907. Von 1918 bis 1939 befand sich die Buntpapierfabrik im Besitz von Sebastian Heilmann.[3] Heute (Stand 2016) wird ein Teil der Papierfabrik durch ein Fitnessstudio genutzt.[2]

Architektur

Bei der Gestallung der Straßenfassade nutzte man Elemente des italienischen Stadtpalastbaues und unverputzte gelbe Klinker.[2]

Lage

Die Gebäude der ehemaligen Buntpapierfabrik befinden sich an der Straße Neumarkt unter der Hausnummer 36.[1]

Einzelnachweise

  1. a b Kleine Anfrage und Antwort Olaf Meister (Bündnis 90/Die Grünen), Prof. Dr. Claudia Dalbert (Bündnis 90/Die Grünen), Kultusministerium 19.03.2015 Drucksache 6/3905 (KA 6/8670) Denkmalverzeichnis Sachsen-Anhalt
  2. a b c Buntpapierfabrik Merseburg, Merseburg im Bild, abgerufen am 7. November 2018
  3. Landesarchiv, abgerufen am 7. November 2018

Koordinaten: 51° 21′ 26,6″ N, 12° 0′ 21,1″ O