Menhir von Crec’h Ogel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Menhir von Crec’h Ogel

Der Menhir von Crec’h Ogel (auch Crec’h Augel, Keravic oder Pierre Longue genannt) befindet sich nahe der D28 in Saint-Gilles-Pligeaux bei Le Vieux-Bourg im Département Côtes-d’Armor in der Bretagne in Frankreich.

Der Menhir aus porphyrem Granit ist etwa 4,9 Meter hoch, 2,46 Meter breit und 2,0 Meter dick.

Etwas über hundert Meter östlich steht der 2,4 Meter hohe christianisierte Menhir Croix de Pasquiou.

Der Menhir von Crec’h Ogel wurde im Jahr 1971 als Monument historique eingestuft.

Siehe auch

Literatur

  • Loïc Langouët: Les mégalithes de l’arrondissement de Guingamp, Institut Culturel de Bretagne 2006, ISBN 9782868221018, S. 69

Weblinks

 Commons: Menhir von Crec’h Ogel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 23′ 7,8″ N, 3° 3′ 16″ W