Hilfe:Bildertutorial/2 Bildrechte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Entscheidungsbaum für das Hochladen von Bildern

Du hast nun ein Benutzerkonto bei Wikimedia Commons. Jetzt kümmern wir uns um rechtliche Fragen, die besonders bei Bildern und Abbildungen sehr strikt gehandhabt werden.

In der Wikipedia und in Wikimedia Commons müssen nicht nur Texte [im Wikipedia-Jargon durchgehend Beiträge oder Artikel genannt], sondern auch Bilder [im Wikipedia-Jargon Dateien genannt] „frei“ sein, d. h. unter einer sogenannten „Freien Lizenz“ stehen. Wenn du ein Bild hochlädst, kannst du unter mehreren freien Lizenzen (in Form von Textbausteinen) auswählen. Zuvor musst du aber geklärt haben, ob du das Bild überhaupt hochladen darfst.

Einführung in die Bildrechte

Eine kurze Einführung in die Bildrechte für Commons

Der einfachste Fall ist, dass du das Bild selbst erstellt – fotografiert oder gezeichnet – hast. Abgebildete Personen musst du natürlich fragen, ob sie mit der Veröffentlichung einverstanden sind, ansonsten bist du aber in der Regel (wenn Bildrechte Dritter auszuschließen sind) frei, das Bild hochzuladen.

Stammt das Bild nicht von dir oder hast du etwas urheberrechtlich Geschütztes fotografiert, das eine andere Person hergestellt hat (die noch nicht mindestens 70 Jahre verstorben ist), muss der Rechteinhaber in die Veröffentlichung unter einer freien Lizenz einwilligen. Näheres über den dann nötigen Ablauf kannst du unter Commons:OTRS/de nachlesen. Wenn du ein bereits öffentlich lizenziertes Werk einer anderen Person hochladen willst (beispielsweise manche Bilder von flickr), dann gib genau die Lizenz, Quelle (Internetadresse) und Autorenname beim Hochladen an. Die Auswahlmöglichkeiten im Hochladeformular (nächstes Kapitel) unterstützen dich dabei.

Wenn du ein fremdes Werk von öffentlichem Raum aus fotografiert hast (etwa das Hundertwasser-Krawinahaus), dann kann es sein, dass eine Freigabe nicht nötig ist, wenn die Ausnahme Panoramafreiheit zutrifft: Ob diese im Aufnahmeland für die fotografierte Werkart und Aufnahmeposition gilt, erfährst du in dieser Länderliste.

Werke, deren Urheber seit über 70 Jahren verstorben ist, sind in Deutschland gemeinfrei und dürfen frei veröffentlicht werden, auch Fotos/Scans/Reproduktionen davon. Ist der Urheber nicht bekannt, gilt: Nur wenn sicher davon ausgegangen werden kann, dass der Urheber vor mehr als 70 Jahren verstorben ist (so etwa bei einem Kunstwerk aus dem Mittelalter), kannst du das Bild direkt auf Commons hochladen. Ist dies nicht sicher, kannst du es nur unter gewissen Bedingungen in die Wikipedia direkt (also nicht auf Commons) hochladen. In Zweifelsfällen hilft dir diese Auswahlhilfe bei der Entscheidung, ob du ein Bild nach Commons oder in die Wikipedia laden solltest. Kurzum: Das Hochladen von alten Werken nach Commons ist nicht einfach und im Zweifel sollte lieber lokal, direkt hier in die Wikipedia hochgeladen werden.

Entspricht ein hochgeladenes Bild nicht den Regeln (und verletzt damit Urheberrechte), muss und wird es gelöscht werden.

Weitere Antworten auf Lizenzfragen und genauere Erläuterungen für die auf Commons gültigen Lizenzen findest du auf dieser Seite: Commons:Lizenzen. Die Unterschiede zwischen dem Hochladen in die deutschsprachige Wikipedia (lokal) oder nach Commons findest du in Wikipedia:Nicht commonsfähig. Hilfreich können auch die folgenden Seiten sein, sie sind aber nicht oder nur teilweise auf Commons angepasst: Wikipedia:Bildrechte, Hilfe:FAQ zu Bildern und Hilfe:FAQ Rechtliches, sowie Recht am eigenen Bild, Panoramafreiheit, Regelschutzfrist und Schöpfungshöhe.

Bei Unklarheiten kannst du zudem auf Wikipedia:Urheberrechtsfragen nachfragen.

Wahl einer freien Lizenz

Auf vielen Hilfeseiten der Wikipedia ist von freien Lizenzen die Rede. Eine Lizenz bestimmt das, was andere Leute mit einem Text oder Bild machen dürfen, ohne den Rechteinhaber fragen zu müssen. Freie Lizenzen erlauben üblicherweise das Kopieren, Weiterverbreiten und Verändern unter gewissen Auflagen. In Wikipedia gibt es drei wichtige und erlaubte Lizenzen für Bilder, sie unterscheiden sich in ihren Bedingungen. Wenn ein Bild mit einer Lizenz versehen ist, müssen Dritte bei der Verwendung des Bildes diese Lizenzbedingungen einhalten. Dadurch kannst du als Rechteinhaber dir gewisse Privilegien sichern.

Lizenz Vorlage Erklärung
Unbeschränktes Nutzungsrecht {{Bild-frei}} Es wird ein unbeschränktes Nutzungsrecht für jedermann eingeräumt. Dies gilt ohne jegliche Bestimmungen oder Auflagen. Jeder kann die Datei nutzen (auch kommerziell) und sie verändern. Eine Namensnennung des Urhebers ist nicht erforderlich. Diese Erklärung kann nicht rückgängig gemacht werden. Diese Erklärung ist keine Lizenz im eigentlichen Sinn.

Durch diese Erklärung werden unwiderruflich sämtliche Nutzungsrechte abgetreten. Dementsprechend ist sie allerdings die umgänglichste für die Weiternutzung der Datei durch andere.

Namensnennung {{Bild-by}} Mit dieser Lizenz räumt der Urheber der Datei jedermann ein Nutzungsrecht ein. Dies bedeutet: Jeder kann die Datei für jeden Zweck (auch solche kommerzieller Art) nutzen, veröffentlichen, verbreiten und verändern. Die einzige Auflage dabei ist, dass der Urheber immer und unmittelbar genannt werden muss, beispielweise in der Bildunterschrift oder hier in der Wikipedia auf der Bildbeschreibungsseite.
Creative Commons:
BY-SA 4.0
{{Bild-CC-by-sa/4.0}} Die Datei darf von jedermann (auch kommerziell) genutzt und verändert werden. Dabei sind allerdings folgende Bestimmungen einzuhalten:
  • Der Urheber muss immer genannt werden
  • Es müssen immer die Lizenzbestimmungen genannt werden, beispielsweise durch einen Link auf diese Seite
  • Eine modifizierte Version darf nur unter derselben Lizenz veröffentlicht werden

Eine Zusammenfassung des Lizenzvertrags in allgemeinverständlicher Sprache findet sich auf den Creative Commons Deeds.

Diese Lizenz ist ein guter Kompromiss zwischen den Rechten des Urhebers auf der einen Seite und einer Befreiung der Lizenz von den urheberrechtlichen Ansprüchen auf der anderen. Gegenüber der untenstehenden Version 3.0 weist der rechtlich bindende Lizenztext einige Veränderungen auf. Erwähnenswert ist beispielsweise, dass bei Nichteinhalten der Lizenzbedingungen der Nachnutzer zunächst auf den Fehler aufmerksam gemacht werden soll und das Nutzungsrecht anschließend erst nach Ablauf einer dreißigtägigen Frist erlischt.

Creative Commons:
BY-SA 3.0 Deutschland
oder
BY-SA 3.0 Österreich
{{Bild-CC-by-sa/3.0/de}}
{{Bild-CC-by-sa/3.0/at}}
Die Datei darf von jedermann (auch kommerziell) genutzt und verändert werden. Dabei sind allerdings folgende Bestimmungen einzuhalten:
  • Der Urheber muss immer genannt werden
  • Es müssen immer die Lizenzbestimmungen genannt werden, beispielsweise durch einen Link auf diese Seite
  • Eine modifizierte Version darf nur unter derselben Lizenz veröffentlicht werden

Eine Zusammenfassung des Lizenzvertrags in allgemeinverständlicher Sprache findet sich auf den Creative Commons Deeds bzw. Creative Commons AT.

Diese Lizenz ist ein guter Kompromiss zwischen den Rechten des Urhebers auf der einen Seite und einer Befreiung der Lizenz von den urheberrechtlichen Ansprüchen auf der anderen.

GNU-Lizenz für freie Dokumentation {{Bild-GFDL-Neu}} Die GNU-Lizenz ist für die Lizenzierung von Handbüchern und Softwaredokumentation gedacht und für Dateien weniger geeignet, da die so lizenzierten Dateien in Printmedien praktisch nicht weiterverwendet werden können. Denn: Unter anderem sieht die GNU-Lizenz vor, den vollständigen Lizenztext abzudrucken, was kaum praktikabel ist. Für Dateien ist die GNU-Lizenz daher in erster Linie als Bestandteil einer Doppellizenzierung mit o.g. Creative-Commons-Lizenz sinnvoll.
Dieser Comic demonstriert den Zweck, eigene Werke mehrfach zu lizenzieren.

Solange du die Rechte besitzt, kannst du unter diesen Lizenzen frei eine – oder (besser) auch mehrere zugleich (Mehrfachlizenzierung) – auswählen. Für welche du dich entscheidest, ist ganz dir überlassen. Eine Übersicht über alle möglichen Lizenztypen und die dafür nötigen Vorlagen (Bausteine) findest du unter Commons:Lizenzvorlagen, die du durch Bearbeiten der Dateiseite nach dem Hochladen einfügen kannst oder bei der Hochladeart „(B) Formular“ in das entsprechend beschriftete Feld eintragen kannst. Ein potenzieller Nutzer deines Bildes kann sich dann aus den von dir erteilten Lizenzen die ihm passendste aussuchen. Wenn du dein Bild sowieso ohne jegliche Einschränkungen veröffentlichst (Gemeinfreiheit), dann ist die Mehrfachlizenzierung nicht nötig, denn dein Bild ist ja ohne Einschränkungen verwendbar, also beispielsweise auch mit allen anderen Lizenzen kombinierbar.