Dachauer Haustafel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haustafel am Pfarrhaus in Sulzemoos

Die Dachauer Haustafeln waren Schmuck und Schutzsymbol zugleich. Sie waren im 19. Jahrhundert an vielen Bauern- und Handwerkerhäusern im Dachauer Land zu finden.

Die Tafeln aus Solnhofer Kalkstein zeigen religiöse Motive, die als Flachrelief in die Steinplatten gemeißelt und bemalt wurden. Diese Platten sind 25 mal 25 Zentimeter bis 50 mal 50 Zentimeter groß. Sie sind bis heute an den Hausfassaden im Landkreis Dachau zu sehen. Diese bäuerliche Volkskunst ist nur im Landkreis Dachau zu finden.

Viele Dachauer Haustafeln stehen auf der bayerischen Denkmalliste als Kleindenkmale.

Weblinks

 Commons: Dachauer Haustafel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien