Cloud No. 7

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cloud No. 7 im Oktober 2017

Cloud No. 7 ist ein 18-stöckiges Hochhaus im Europaviertel von Stuttgart.

Ausstattung und Nutzung

Mit 61 Metern Höhe ist das Cloud No. 7 das höchstgelegene innerstädtische Wohnhaus Stuttgarts. Es ist zwar 20 Zentimeter niedriger als das LBBW-Gebäude in der Nachbarschaft, überragt dieses jedoch aufgrund seiner etwas erhöhten Lage. In den ersten sechs Etagen des 18-geschossigen Hauses betreibt die Steigenberger-Hotelgruppe seit Januar 2018 ein modernes Luxushotel der Marke Jaz in the City.[1][2] Für 175 Zimmer und Suiten schloss die Steigenberger-Gruppe einen Pachtvertrag über 20 Jahre[3], 166 davon werden angeboten (Stand: 2018).[4] Ab der siebten Etage befinden sich Luxuswohnungen: 50 Appartements von 30 bis 70 Quadratmetern und 19 Eigentumswohnungen von 100 bis 300 Quadratmetern. Auf der Dachebene befindet sich ein 500 m² großes Penthouse, auf der sechsten Etage befindet sich eine Dachterrasse mit einer Bar.[2] Von den 59 Wohneinheiten sind 25 Eigentumswohnungen und 34 so genannte „Business Apartments“, die für Preise von 150 und 660 Euro pro Tag wochenweise an Geschäftsleute vermietet wurden.[1] Auf Wunsch und gegen Bezahlung können die Bewohner die Dienstleistungen des Hotels nutzen, beispielsweise sich Essen in die Wohnung bringen lassen oder Theaterkarten bestellen.[2]

Bis Anfang Mai 2015 waren rund 68 Prozent der Wohnfläche für insgesamt rund 40 Millionen Euro verkauft, 95 Prozent der Käufer seien aus Stuttgart und Umgebung gewesen.[3][5][6] Im vierten Quartal 2015 wurden in dem Gebäude acht Wohnungen verkauft, sämtliche in dieser Zeit verkauften Wohnungen in Stuttgart-Mitte. Die Preise lagen zwischen 9118 und 10605 Euro pro Quadratmeter, erwartet waren bis zu 14000 Euro pro Quadratmeter.[7][8]

Investoren

Projektträgerin ist die Cloud No 7 GmbH, eine Tochtergesellschaft der Schwäbische Wohnungs AG, die ihrerseits zur Unternehmensgruppe Dr. Aldinger & Fischer gehört.[6] Die geplanten Projektkosten betrugen rund 80 Millionen Euro.[8] Davon wurden 35 Millionen Euro durch eine Anleihe finanziert. Diese ist mit 6 % verzinst und in die Risikoklasse 4, vermehrt risikobereit, eingruppiert.[9]

Baugeschichte

2008 gewann das Berliner Büro Grüntuch Ernst Architekten den ersten Preis für den Entwurf eines Gebäudes an dieser Stelle. Das amerikanische Büro tec Architecture entwickelte die Fassadengestaltung mit ihren geschwungenen Glas- und Metallbrüstungen. Im Februar 2013 wurde der Bauantrag gestellt und im September 2013 begannen die Bauarbeiten.[8][2]

Das Richtfest wurde am 8. Mai 2015 gefeiert. Ursprüngliche Planungen sahen vor, dass der Turm bis Spätsommer 2016 bezugsfertig sein sollte.[5]

Auf der Website des Immobilienentwicklers wurde Sommer 2017 als Eröffnungstermin angegeben.[10][11] Die Hotelzimmer sind seit Januar 2018 bezugsfertig.[4]

Einzelnachweise

  1. a b Sven Hahn: Schaukel trifft Schampus. In: Stuttgarter Nachrichten. Band 72, Nr. 143, 24. Juni 2017, S. 24.
  2. a b c d Dominika Jaschek: Luxuriöses Wohnen in Wolke sieben, Stuttgarter Zeitung, 11. April 2014, abgerufen am 11. April 2015
  3. a b Josef Schunder: Luxus-Hochhaus im Rohbau fertig. In: Stuttgarter Nachrichten. Nr. 106, 9. Mai 2015, S. 22 (online).
  4. a b Hotel Jaz in the City: Jaz Stuttgart ist eröffnet. Nikos Wein und Gourmetwelten, 2. Januar 2018, abgerufen am 5. Januar 2018.
  5. a b Herrschaftlich wohnen auf Wolke 7. In: Immobilien Zeitung. Nr. 19, 15. Mai 2015, ISSN 1433-7878, S. 17.
  6. a b DGAP-News: Mehr als 40 Prozent aller Wohnungen in der Cloud No 7 verkauft, Manager-Magazin, 24. März 2015, abgerufen am 11. April 2015
  7. Sven Hahn: Ein Projekt dominiert die Innenstadt. In: Stuttgarter Zeitung. 4. April 2016, S. 18 (online).
  8. a b c Hildegund Oßwald: Im Kessel auf Wolke sieben, Stuttgarter Zeitung, 8. Februar 2013, abgerufen am 11. April 2015
  9. CLOUD NO 7 GMBH ANLEIHE V.2013(2016/2017) - Porträt, Finanztreff.de, abgerufen am 11. April 2015
  10. Sven Hahn: Städtebau in Stuttgart: Das Cloud No 7 will expandieren - Stuttgarter Zeitung. In: Stuttgarter Zeitung. 20. Juni 2016, abgerufen am 22. Juni 2016.
  11. CLOUD N°7 Stuttgart – Serviced Apartments mieten in Stuttgart. cloudno7.de, abgerufen am 5. April 2017.

Weblinks

 Commons: CloudNo7 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 47′ 31″ N, 9° 10′ 56″ O